Tagespresse

02.06.2017
IT-Sicherheitsgesetz wird scharf geschaltet
110 Kliniken in Deutschland müssen sich auf zusätzliche Hausaufgaben für eine höhere IT-Sicherheit einstellen. Der Kabinettsbeschluss ist allerdings umstritten.
(Ärzte Zeitung)
02.06.2017
Mindestmengen Eine "einfache" Qualitätsmaßnahme?
Studien zeigen, dass Mindestmengen Leben retten können. In Deutschland werden die Vorgaben aber eher lax behandelt. Auf AOK-Seite wird finanzieller Druck auf die Kliniken nun nicht mehr ausgeschlossen. Doch die Debatte erweist sich als hochkomplex.
(Ärzte Zeitung)
01.06.2017
Charité bietet Master in Gesundheitserziehung
BERLIN. Das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité – Universitätsmedizin Berlin bietet ab dem kommenden Wintersemester 2017/2018 die Studiengänge Gesundheitswissenschaften und Health Professions Education an. Interessenten für den Bachelor- und den Masterstudiengang können sich noch bis 15. Juli um die Aufnahme bewerben.
(Ärzte Zeitung)
01.06.2017
Streit um Digitalisierung im Gesundheitswesen: Zypries fährt Gröhe in die Parade
Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat ihrem Kabinettskollegen Hermann Gröhe (CDU) Nachhilfe erteilt. Mit einem Neun-Punkte-Programm warnt sie den Gesundheitsminister davor, die Digitalisierung des Gesundheitswesens zu verschlafen.
(Der Tagesspiegel)
01.06.2017
Öffentlicher Gesundheitsdienst - 151 unbesetzte Stellen in Berlin
BERLIN. Die Personalsituation im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) von Berlin bleibt angespannt. Allerdings ist es im Vorjahr gelungen, die Schuleingangsuntersuchungen in allen Bezirken fristgerecht abzuschließen. Das geht aus der Antwort des Gesundheitsstaatssekretärs Boris Velter auf eine schriftliche Anfrage des CDU-Abgeordneten Dr. Gottfried Ludewig hervor.
(Ärzte Zeitung)
01.06.2017
Senat rüstet beim Kampf gegen Pflege-Mafia auf
24 Kontrolleure sollen künftig unbefristet angestellt werden und in den Bezirken nach Pflegebetrügern suchen.
(Berliner Morgenpost)
31.05.2017
Jetzt macht die Politik ernst bei der Impfberatung
mpfverweigerer sollen künftig von Kitas an das Gesundheitsamt gemeldet werden, Einreisende möglicherweise ein Attest zu potenziellen Infektionen vorlegen: Am Donnerstag will der Bundestag das entsprechende Gesetz auf den Weg bringen.
(Ärzte Zeitung)
31.05.2017
Elektronische Abrechnung im Kampf gegen Pflegemafia gefordert
Schwerpunkstaatsanwaltschaften, die elektronische Abrechnung, eine einheitliche Patientennummer – die se Instrumente sollen dem Pflegebetrug vorbeugen, so Experten. Andere verweisen auf das Pflegestärkungsgesetz III und warnen vor weiteren Daumenschrauben für Pflegedienstleister.
(Ärzte Zeitung)
31.05.2017
Die meisten Behandlungsfehler passieren im Krankenhaus
Die Zahl der Behandlungsfehler ist 2016 leicht zurückgegangen. Nach neuesten Daten des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS) passieren zwei Drittel der Fehler im Krankenhaus.
(gesundheitsstadt Berlin)
31.05.2017
Ambulante Pflege nicht unter Generalverdacht stellen
Der Pflegebetrugsfall ist höchst alarmierend. Der sensible Bereich der Pflege darf kein Ort sein, der von Kriminellen ausgebeutet wird.
(Berliner Morgenpost)
31.05.2017
Das Millionengeschäft der Pflegemafia in Deutschland
Pflegedienste in Deutschland haben mit Patienten eine regelrechte Mafia geformt. Wir klären, wie die kriminelle Masche funktioniert.
(Berliner Morgenpost)
31.05.2017
Millionenfacher Abrechnungsbetrug Pflege-Mafia operiert von Berlin aus
Karl Lauterbach wundert sich nicht. „Das ist die Dimension, die wir erwartet hatten“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion dieser Zeitung zum jüngsten Bericht über massenhaften Betrug in der Pflege.
(Berliner Zeitung)
31.05.2017
Berliner Gesundheitsforschung - Neues Gremium für das BIG
Dreier-Gruppe soll den Fortschritt am Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG) bei der Umsetzung der Strategie und der Internationalisierung bewerten.
(Der Tagesspiegel)
31.05.2017
230 ambulante Dienste unter Verdacht Die "Pflegemafia" wird zum Politikum
Betrug an Versicherungen und Ämtern: Der Berliner Senat stellt Zusatz-Kontrolleure gegen korrupte Pflegedienste ein. Die CDU möchte das Thema in den Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses bringen.
(Der Tagesspiegel)
31.05.2017
Gutachter fordern Meldepflicht für Behandlungsfehler
Bei mehr als 4000 Patientenbeschwerden wiesen Krankenkassen-Gutachter im vergangenen Jahr Behandlungsfehler nach. Das scheint nicht viel. Doch es ist, wegen fehlender Meldepflicht, nur die Spitze eines Eisbergs.
(Der Tagesspiegel)
31.05.2017
Nationaler Krebsplan - Erste Schritte erfolgreich umgesetzt
Verbesserte Überlebenschancen, Ausbau der Krebsregister, mehr psychoonkologische Angebote: Auf der zweiten Nationalen Krebskonferenz wagen die Initiatoren des 2008 ins Leben gerufenen Nationalen Krebsplans eine erste Bilanz.
(Ärzte Zeitung)
31.05.2017
Behandlungsfehler: Kassengutachter weisen weniger Arztfehler nach
Die Zahl der Behandlungsfehler geht zurück. Die Medizinischen Dienste der Kassen wollen dennoch keine Entwarnung geben.
(Ärzte Zeitung)
31.05.2017
Ärzte und Kliniken müssen sich auf Terrorfall vorbereiten!
Die Anschläge vom Breitscheidplatz in Berlin oder in Manchester haben Defizite bei der Versorgung von Terroropfern ergeben. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie bietet Kurse für Notfallmediziner an und rät, für den Ernstfall zu proben.
(Ärzte Zeitung)
31.05.2017
Pflegeberufegesetz: Bundestag soll 2018 nochmals ran
Union und SPD feilen bis zuletzt an ihrem Kompromiss. Denn die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung wird nicht rechtzeitig fertig – das hat Konsequenzen.
(Ärzte Zeitung)
30.05.2017
Antibiotika - Vivantes kämpft gegen Resistenzen
Die konzerninterne Antibiotika-Resistenzstrategie der Berliner Vivantes-Kliniken zeigt erste Erfolge.
(Ärzte Zeitung)
29.05.2017
Bereitschaft zur Organspende rückläufig
Organspenden kann Leben retten - doch in Deutschland sinkt die Bereitschaft weiter.
(Ärzte Zeitung)
28.05.2017
Blutspendedienste klagen über rückläufige Zahlen
Potsdam. Die Blutspendedienste in Brandenburg klagen über weniger Blutspenden. Das hat eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter mehreren Organisationen ergeben.
(Berliner Morgenpost)
26.05.2017
Impfgesetz-Entwurf Gesundheitsminister will Eltern bestrafen, die Beratung verweigern
Lasst ihr eure Kinder impfen? Und wenn ja, wogegen? Nur wenige Fragen werden unter Eltern so kontrovers diskutiert wie diese beiden. Regelmäßig gehen Aufschreie durch die sozialen Medien, mal für das Impfen, mal dagegen. Die Fronten zwischen Impfgegnern und den Befürwortern sind verhärtet.
(Berliner Zeitung)
27.05.2017
Kommentar Die Sanktionen gegen Impfgegner sind richtig
Impfen macht krank! Impfungen sind überholt! Nicht geimpfte Kinder leben gesünder! Impfen hilft nur der Medikamentenlobby! Die Liste der Argumente sogenannter Impfmuffel ist unerschöpflich.
(Berliner Zeiung)
27.05.2017
Wie die Politik die Impflücke in Deutschland schließen will
Die geplante Meldepflicht für Kitas geht Ärzten nicht weit genug. Sie fordern: Platzvergabe an Immunisierung gegen Krankheiten koppeln.
(Berliner Morgenpost)
29.05.2017
Durch Zuwanderung deutlich mehr Ärzte in Deutschland
Fast zehn Prozent mehr ausländische Mediziner gab es 2016 in Deutschland - durch Migration. Den Ärztemangel auf dem Land behebt das nicht. Die meisten arbeiten in Kliniken.
(Der Tagesspiegel)
23.05.2017
Klinik-Strukturen - Ende der Diskussion noch nicht in Sicht
Ist eine Zentralisierung in der stationären Versorgung wirklich der Stein der Weisen? Ein Kongress in Berlin zeigt: Die Debatte um diesen gesundheitspolitischen Dauerbrenner ist in Deutschland noch längst nicht abgeschlossen.
(Ärzte Zeitung)
22.05.2017
Gesundheitsversorung wird besser – aber mit großen Differenzen
Wie steht es weltweit um die Gesundheitsversorgung? Forscher haben eine Methode gefunden, die eine Antwort möglich macht.
(Ärzte Zeitung)
22.05.2017
Diskussion um Notaufnahmen: MB setzt auf Gespräche mit den Kassenärzten
Die Diskussion um die Notfallversorgung köchelt weiter. Auf seiner Hauptversammlung streckte der Marburger Bund die Hand in Richtung KBV aus.
(Ärzte Zeitung)
19.05.2017
Krankenhausfinanzen - Gröhe sieht Länder in der Pflicht
BERLIN. Beim qualitätsbasierten Umbau der Kliniken sieht Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) die Länder in der Pflicht.
(Ärzte Zeitung)