Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
26.02.2021
Impfkampagne zeigt offenbar erste Wirkung
Die Virusmutation B.1.1.7 bereitet dem Robert Koch-Institut weiter Sorgen. Gleichzeitig gibt es laut RKI-Chef Wieler und Gesundheitsminister Spahn Grund zur Hoffnung: Das Risiko, für die über 80-Jährigen zu erkranken, ist deutlich gesunken.
(tagesschau.de)
26.02.2021
Corona-Impfungen in Arztpraxen werden „zeitnah“ vorbereitet
Der Corona-Impfstart in Arztpraxen steht bevor: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kündigt an, zeitnah die Impfverordnung anzupassen.
(Ärzte Zeitung)
26.02.2021
AOK und KV Berlin schließen neue Impfvereinbarung
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin und die AOK Nordost haben eine neue Impfver­ein­barung geschlossen. Ziel ist, mehr Menschen in Berlin gegen wichtige Infektionskrankheiten zu immuni­sieren.
(Deutsches Ärzteblatt)
26.02.2021
Berliner Rettungshubschrauber mit meisten Einsätzen
Der Berliner ADAC-Rettungshubschrauber ist im vergangenen Jahr erneut deutschlandweit zu den meisten Einsätzen gestartet.
(berlin.de)
26.02.2021
Krankenhäuser: Beirat empfiehlt reduzierte Ausgleichszahlungen bis zum Jahresende
Der Coronabeirat des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) empfiehlt, den deutschen Kran­ken­­häusern auch nach dem 11. April dieses Jahres Ausgleichszahlungen für Erlösrückgänge während der Corona­pandemie zukommen zu lassen.
(Deutsches Ärzteblatt)
26.02.2021
Klinik-Mitarbeiter zeigen Gesicht trotz COVID-19-Maske
Um wieder mehr emotionale Nähe zu den Patienten aufzubauen, tragen Klinik-Mitarbeiter in Berlin an ihrem Namensschild Fotos, wie sie ohne MNS aussehen. Bis zur Umsetzung musste die Aktion aber einige Hürden nehmen.
(Ärzte Zeitung)
26.02.2021
Intensivmediziner für Lockdown-Verlängerung
Deutschlands Intensivmediziner haben eine Verlängerung des Lockdowns bis Anfang April gefordert. Drei Wochen mehr Disziplin seien entscheidend, um durch Impfungen eine schwere dritte Welle zu vermeiden.
(tagesschau.de)
25.02.2021
Bundesweiter Tarifvertrag in der Altenpflege vorerst gescheitert
Die Pläne für einen bundesweiten Tarifvertrag in der Altenpflege sind vorerst gescheitert. Die zuständige Kommission aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern der Caritas stimmte einem Antrag auf flächendeckende Einführung des von dem relativ kleinen Pflege-Arbeitgeberverband BVAP und der Gewerkschaft Verdi ausgehandelten Tarifvertrags am Donnerstag nicht zu, wie die Dienstgeberseite mitteilte.
(FAZ)
25.02.2021
In Berlin erhalten über 70-jährige eine Einladung zum Impfen
Die ersten 10.000 Briefe an Impfkandidaten der zweiten Prioritätsgruppe wurden bereits verschickt. Weitere sollen folgen.
(Berliner Morgenpost)
25.02.2021
Berlin hat zwei Millionen zugelassene Selbsttests gekauft
Berlin hat zwei Millionen der Selbsttests gekauft, die bereits eine Zulassung bekommen haben. Das teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Donnerstag auf Twitter mit: "Berlin ist wieder schnell: 2 Mio. zugelassene "Selbsttests CLINITEST Rapid Covid-19 Self-Test" gekauft!"
(RTL online)
25.02.2021
Tarifvertrag Altenpflege – Caritas und Diakonie als Zünglein an der Waage
Altenpfleger sollen besser bezahlt werden. Verdi und der neue Arbeitgeberverband BVAP wollen das über einen Branchentarifvertrag erreichen. Doch gegen den regt sich Widerstand. Entscheidend ist das Votum der beiden großen Kirchen.
(Ärzte Zeitung)
25.02.2021
Krankenschwester klagt wegen Maskenpause: Keine Einigung vor Gericht
Die Klägerin arbeitet als Krankenschwester einer Intensivstation. Sie hatte eine Pause des Tragens ihres Mund-Nasen-Schutzes alle 75 Minuten verlangt.
(Berliner Zeitung)
25.02.2021
Kasseneinladung statt ärztliches Attest?
Vorerkrankte brauchen ein Attest, um zu belegen, dass sie geimpft werden dürfen. Die Bremer Gesundheitssenatorin befürchtet hierdurch weitere Verzögerungen und will die Kassen einbinden. Dafür müsste der Bund mitspielen.
(tagesschau.de)
25.02.2021
Mehr Tempo bei den Impfungen?
Es sei der Vakzinmangel und nicht die Personalknappheit: So begründen die Bundesländer den schleppenden Impfverlauf. Da jedoch immer mehr Impfstoff zur Verfügung steht, könnten die Kapazitäten bald verdoppelt oder sogar vervielfacht werden.
(tagesschau.de)
25.02.2021
Impfdesaster mit Ansage
In ganz Europa fehlt es an Impfstoffen gegen das Coronavirus. Nach Kontraste-Recherchen mangelt es an Produktionskapazitäten, Rohstoffen und Zulieferungen. Nun soll ein Impfkoordinator das Ruder noch herumreißen.
(tagesschau.de)
25.02.2021
Coronakrise in den Krankenhäusern Berliner Vivantes-Kliniken machen 65 Millionen Euro Verlust
Die Berliner Vivantes-Kliniken haben das Jahr 2020 mit unerwartet hohem Verlust von 65 Millionen Euro abgeschlossen. Fast 40 Millionen Euro pandemiebedingter Zusatzkosten haben dazu beigetragen. Das erfuhr der Tagesspiegel aus dem landeseigenen Krankenhauskonzern. Eine Vivantes-Sprecherin bestätigte lediglich, man erwarte ein negatives Jahresergebnis.
(Der Tagesspiegel)
25.02.2021
1,5 Milliarden Euro benötigt – Die dramatische Schieflage der Vivantes-Kliniken
Die Vivantes-Krankenhäuser betreuen so viele Corona-Patienten wie kein anderes Klinikunternehmen in Berlin. Doch wirtschaftlich steht der Konzern vor dem Kollaps. Allein für die bauliche Instandhaltung fehlen Hunderte Millionen Euro.
(Die Welt)
24.02.2021
In der Pflege gilt jetzt das Diktat der Minderheit
Die Bedingungen in der Pflege müssen sich zweifellos verbessern, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Doch den Tarifvertrag Altenpflege auf alle Arbeitsverhältnisse der Branche zu erstrecken, wie es Arbeitsminister Heil plant, hätte üble Nebenwirkungen.
(Die Welt)
24.02.2021
Scharfe Kritik am "Ankündigungsminister"
Gesundheitsminister Spahn steht heute im Bundestag Rede und Antwort. Die Opposition schleift bereits die Messer. Doch auch vom Koalitionspartner kommt Kritik - nicht zuletzt wegen des Ärgers um Schnelltests.
(tagesschau.de)
24.02.2021
Impfatteste: KV will Ansturm auf Praxen vermeiden
Chronisch Kranke zwischen 65 und 70 Jahren sollten ihre Ärzte nicht wegen eines Attests für eine Corona-Impfung aufsuchen.
(berlin.de)
24.02.2021
Pandemiegesetz: Experten verlangen regelmäßige Prüfung
Bei der parlamentarischen Anhörung zum „Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“ haben Experten das Gesetz der Regie­rungskoalitionen im Grundsatz zwar gelobt, in den Details teilweise aber deutliche Kritik geübt.
(Deutsches Ärzteblatt)
24.02.2021
DEKV: Krankenhäuser brauchen jetzt Planungssicherheit für 2021 Ganzjahresausgleich 2021 diese Woche auf den Weg bringen
Am 24. Februar 2021 kommt der COVID-Beirat zusammen, um die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser in der Corona-Pandemie zu bewerten.
(DEKV.de)
24.02.2021
Apps als Vorteil der Digitalisierung im Gesundheitswesen
Corona-Warn-Apps, gestiegene Videosprechstunden bei Ärzten und Therapeuten: Die Corona-Pandemie hat dem Gesundheitswesen einen digitalen Schub versetzt. Durch digitale Lösungen wie beispielsweise die Behandlung über den Bildschirm werde das Infektionsrisiko für Ärzte und Personal reduziert, das sei ein Vorteil der Telemedizin, so Eckhard Nagel, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth.
(berlin.de)
24.02.2021
„Der Rückgang der Fallzahlen im Krankenhaus während der Pandemie wird nicht temporär sein“
Im Auftrag des vom Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) eingesetzten Coronabeirats, der mor­gen erneut tagt, hat der Gesundheitsökonom Reinhard Busse von der Technischen Universität Berlin ana­lysiert, wie sich die Zahl der Eingriffe in den deutschen Krankenhäusern vom Beginn der Coronapan­de­mie bis zum 30. September 2020 entwickelt hat.
(Deutsches Ärzteblatt)
24.02.2021
Wie viele Menschen müssen wegen Corona ins Krankenhaus?
Laut dem Robert Koch-Institut werden etwa zehn Prozent aller COVID-19-Patienten in einem Krankenhaus behandelt. Doch die Zahl könnte um 20 bis 30 Prozent geringer liegen. Denn oft ist das Coronavirus nicht der eigentliche Grund für die Krankenhausbehandlung, sondern lediglich ein Nebenbefund.
(Gesundheitsstadt Berlin)
24.02.2021
Wer bekommt den übrig gebliebenen Impfstoff?
In den Impfzentren lagern mehr als zwei Millionen ungenutzte Impfstoffdosen – vor allem vom Astrazeneca-Vakzin. Was passiert damit?
(Berliner Morgenpost)
24.02.2021
Sozialsenatorin will Obdachlose bei Impfung vorziehen
In der Debatte um die Impf-Priorisierung bringt die Berliner Sozialsenatorin Breitenbach jetzt auch Obdachlose ins Spiel. Es sei nicht hinnehmbar, dass Impfstoff-Dosen ungenutzt blieben. Die Impfungen könnten laut Breitenbach schon nächste Woche starten.
(rbb online)
24.02.2021
Chronisch kranke Berliner benötigen nun doch kein Impfattest
Ab sofort könnten sich auch chronisch Kranke ab 65 Jahren impfen lassen, versprach Berlins Gesundheitssenatorin Kalayci am Montag, sie bräuchten dafür nur ein Attest ihres Arztes. Doch die Details waren offenbar nicht geklärt. Nun gibt es ein neues Vorgehen.
(rbb online)
24.02.2021
Senat hat Änderung der Pflegemaßnahmen-Covid-19-Verordnung zur Kenntnis genommen
Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Zweite Pflegemaßnahmen-Covid-19-Verordnung zur Kenntnis genommen und zur Beschlussfassung an das Berliner Abgeordnetenhaus überwiesen.
(berlin.de)
24.02.2021
Senat hat Änderung zur Krankenhaus-Covid-19-Verordnung zur Kenntnis genommen
Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Zweite Krankenhaus-Covid-19-Verordnung zur Kenntnis genommen und zur Beschlussfassung an das Berliner Abgeordnetenhaus überwiesen.
(berlin.de)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|