Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
28.06.2019
„Gesundheitsstadt“ Berlin gibt Startschuss für Vision 2030
In Berlin beginnt die Umsetzung der Strategie „Gesundheitsstadt Berlin 2030“.
(Ärzte Zeitung)
28.06.2019
Rahmenpläne: Reform der Pflege-Ausbildung ist im Zeitplan
BERLIN. Die Reform der Pflegeausbildung ist einen Schritt vorangekommen: Die beauftragte Kommission hat Rahmenpläne für die Ausgestaltung der neuen generalistischen Pflegeausbildung vorgelegt, die Anfang 2020 starten soll.
(Ärzte Zeitung)
28.06.2019
Bevölkerungsvorausberechnung Zuwanderung bremst die Alterung
Bis 2035 sinkt der Anteil der erwerbstätigen Bevölkerung in Deutschland um bis zu sechs Millionen.
(Ärzte Zeitung)
28.06.2019
Azubitickets erstmals auch für Gesundheitsfachschülerinnen und -schüler – Kalayci: „Gerechtigkeitslücke geschlossen“
Auszubildende in den Gesundheitsfachberufen können ab August erstmals das Azubiticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg nutzen. Damit können sie, wie alle anderen Auszubildenden in den Handwerks- und kaufmännischen Berufen künftig das gesamte Angebot zum ermäßigten Preis von 365 € pro Jahr nutzen.
(Berlin.de)
28.06.2019
Vivantes-Klinikum: Chefarzt-Visite mit dem Telemedizin-Roboter
Das Vivantes-Klinikum Auguste Viktoria testet Telemedizin erfolgreich. So bleibt mehr Zeit für Patientengespräche.
(Berliner Morgenpost)
28.06.2019
Impfpflicht-Debatte: Ethikrat ist gegen Zwang zu Impfungen
Der Ethikrat spricht sich gegen eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht aus. Er fordert aber wirksame „mildere Maßnahmen“. Die sollen die Impfquoten zu erhöhen.
(Der Tagesspiegel)
27.06.2019
Besonders in Berlin und Brandenburg Rotes Kreuz ruft wegen Hitze zu Blutspende auf
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat wegen der Hitze zur Blutspende aufgerufen. Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost teilte am Mittwoch mit, dass es aufgrund der hohen Temperaturen aktuell zu einem massiven Einbruch der Spenderzahlen komme.
(rbb online)
25.06.2019
Fallzahlen-Bericht für Berlin Transparenzliste soll helfen, das richtige Krankenhaus zu finden
Rund 22.000 Krebskranke ließen sich 2017 in Berliner Kliniken operieren. Besonders häufig waren Eingriffe an Brust, Harnblase, Prostata und Dickdarm. Wer ein Haus mit viel Erfahrung wählte, hatte oft deutlich bessere Heilungschancen.
(rbb 24 online)
27.06.2019
Organspende: Debatte über Zwang und Zustimmung
Widerspruch oder aktive Zustimmung? Zwei Stunden lang hat der Bundestag am Mittwoch um den richtigen Weg gerungen, mehr Menschen für die Organspende zu gewinnen.
(Ärzte Zeitung)
27.06.2019
Palliativmedizin: Neubau gegen die Platznot im Kinderhospiz
Die Björn Schulz Stiftung nimmt am „Sonnenhof“ einen Erweiterungsbau in Betrieb. Und braucht noch mehr Raum für todkranke Kinder.
(Berliner Morgenpost)
27.06.2019
Es soll mehr Organspender geben – nur wie?
Am Mittwoch debattierte der Bundestag über die Organspenden. Im Ziel waren sich die Abgeordneten einig. Wie es zu erreichen ist, blieb strittig.
(Der Tagesspiegel)
26.06.2019
Verbindliche Personalquote gefordert
Bremen und Thüringen reichen die geltenden Personaluntergrenzen für Kliniken nicht aus.
(Ärzte Zeitung)
26.06.2019
Organspende-Debatte: Merkel unterstützt Minister Spahn
Wie soll die Organspende geregelt sein? Darüber debattiert der Bundestag. Es gibt viel Zuspruch für den Vorschlag Minister Jens Spahn.
(Berliner Morgenpost)
26.06.2019
Streit um lange Wartefristen für Visa von Fachpflegekräften
Wegen des anhaltenden Fachkräftemangels in der Pflege suchen Kran­kenhäuser in Deutschland verstärkt auch im Ausland nach Personal – und schu­len dies dort. Streit gibt es nun wegen einer vom Auswärtigen Amt verlängerten Visa­wartefrist für Pflegefachkräfte.
(Deutsches Ärzteblatt)
26.06.2019
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller besichtigt das Unfallkrankenhaus Berlin
Als Michael Müller vergangenes Jahr beim Richtfest für den Neubau am Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) vorbeischaute, blieb für einen Rundgang durch die Klinik keine Zeit. Die Besichtigung holte er kürzlich nach und erhielt einen Einblick in die Besonderheiten des ukb.
(Berliner Woche)
26.06.2019
Wer macht was wie oft? Senatsverwaltung für Gesundheit veröffentlicht Fallzahlen von Krankenhausbehandlungen
Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung veröffentlicht heute zum 13. Mal einen Überblick zum aktuellen Behandlungsumfang aller Berliner Plankrankenhäuser für ausgewählte Diagnosen.
(berlin.de)
26.06.2019
Gesundheitsgefahr durch hohe Temperaturen „Bei Hitze werden die Kranken kränker“
Warum ist die Hitze so gefährlich? Wer muss besonders aufpassen? Der Charité-Professor Christian Witt beantwortet die wichtigen Fragen. Ein Interview.
(Der Tagesspiegel)
26.06.2019
Fallzahlen-Bericht für Berlin Transparenzliste soll helfen, das richtige Krankenhaus zu finden
Rund 22.000 Krebskranke ließen sich 2017 in Berliner Kliniken operieren. Besonders häufig waren Eingriffe an Brust, Harnblase, Prostata und Dickdarm. Wer ein Haus mit viel Erfahrung wählte, hatte oft deutlich bessere Heilungschancen.
(rbb online)
26.06.2019
Einig über Ausbildungskosten
In Berlin haben sich die Beteiligten über Pauschalen für Pflegeschüler verständigt.
(Ärzte Zeitung)
26.06.2019
Organspende soll im Unterricht behandelt werden
Die Aufnahme der Organspende als Unterrichtsthema könne eine Tabuisierung abbauen, heißt es laut eines Medienberichts in einem Initiativplan. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zeigt sich offen für das Vorhaben.
(FAZ)
25.06.2019
Krankenhaus-Aufenthalt Risikofaktor Wochenende?
Neuere Studien legen nahe: Samstags und sonntags ist das Sterberisiko in Kliniken nicht höher.
(Frankfurter Rundschau)
25.06.2019
Ein Modell gegen Ärztemangel? Eine Klinik für alle Fälle ist die neue Hoffnung
Um den Ärztemangel zu beheben, wird die Klinik Templin umgebaut. Patienten werden dort künftig auch ambulant behandelt. Das Projekt hat Vorbildcharakter.
(Der Tagesspiegel)
25.06.2019
Wie Krankenkassen bei Widerspruch zu tricksen versuchen
Wenn Krankenkassen Leistungen verweigern, können Betroffene Widerspruch einlegen. Doch viele Versicherer versuchen, das mit fragwürdigen Methoden auszuhebeln.
(Der Tagesspiegel)
25.06.2019
Medizinische Versorgung in Brandenburg Krankenhäuser werden zu multifunktionalen Zentren ausgebaut
Angesichts des Ärztemangels in Brandenburg sollen Krankenhäuser künftig zu Gesundheitszentren ausgebaut werden. Nach den Plänen von Gesundheitsministerin Karawanskij sollen dort stationäre und ambulante Behandlung einhergehen.
(rbb online)
25.06.2019
Monitor Patientenberatung Ablehnung der Kasse – Widerspruch zwecklos?
2018 gab es bei der Unabhängigen Patientenberatung zwar insgesamt weniger Beratungen, häufig gaben die Krankenkassen aber dazu einen Anlass. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Professor Claudia Schmidtke (CDU), hat bei der Vorstellung des „Monitors Patientenberatung“ auch neue Wettbewerbsparameter für die GKV ins Spiel gebracht.
(Ärzte Zeitung)
24.06.2019
GBA sucht Lösung für Personalmangel in Perinatalzentren
Eine Arbeitsgruppe soll verschiedene Szenarien beraten, um Schließung von Zentren zu verhindern, hieß es in der Plenumssitzung.
(Ärzte Zeitung)
24.06.2019
Grüne sehen Risiken für Patienten bei schnelleren Methodenbewertungen
Die Grünen warnen vor einer Beeinträchtigung des Patientenschutzes bei geplanten schnelleren Bewertungen neuer Behandlungsmethoden.
(Handelsblatt)
24.06.2019
Finanzsenator Matthias Kollatz verspricht mehr Geld für die Digitalisierung
Lange war die Digitalisierung der Verwaltung ein Stiefkind der Berliner Verwaltung. Damit soll jetzt Schluss sein. In den kommenden beiden Jahren verdoppeln sich die Investitionen in die Digitalisierung fast. Das kündigt Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) im Interview mit der Berliner Morgenpost an. „Im vergangenen Jahr waren dafür 260 Millionen Euro vorgesehen, jetzt sind es 440 Millionen“, sagte Kollatz. „Dadurch wird vieles möglich.“
(Berliner Morgenpost)
24.06.2019
Finanzsenator Kollatz kündigt Kampagne für mehr Personal an
Senator Kollatz setzt auf Ballungsraumzulage und Sammelausschreibungen in den Bezirken, um neue Landesbedienstete zu rekrutieren.
(Berliner Morgenpost)
24.06.2019
Warum Experten viele Kaiserschnitte für unnötig halten
Die Sectio-Raten stagnieren seit Jahren auf hohem Niveau. Doch es geht anders, zeigen Kliniken. Erstmals wird es eine Leitlinie geben.
(Hamburger Abendblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|