Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
30.09.2022
Mehr Corona-Patienten im Krankenhaus als vor einem Jahr
Deutschland stehe "ganz klar am Beginn einer Herbst- und Winter-Welle", sagt Bundesgesundheitsminister Lauterbach und mahnt die Länder zum Handeln. Auch in Berlin und Brandenburg steigen die Corona-Zahlen - vor allem in den Krankenhäusern.
(rbb online)
30.09.2022
Energiekrise: Krankenhäuser stehen auf der Kippe
Nur der Bund kann die existenzielle Bedrohung der öffentlichen Kliniken abwenden
(Neues Deutschland)
30.09.2022
Orientierungswert für Klinikkosten mehr als verdoppelt
Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat den Orientierungswert 2022 für die Entwicklung der Krankenhauskosten veröffentlicht.
(Ärzte Zeitung)
30.09.2022
Vivantes Aufsichtsrat befürwortet Bildungscampus in Tempelhof
Planungen für den Einzug der Pflegeschule ins leergezogene Wenckebach-Krankenhaus in Tempelhof sollen nun zügig vorankommen.
(Berliner Morgenpost)
30.09.2022
Masken, impfen, testen: Morgen beginnt der Corona-Herbst
Direkt am Samstag treten mehrere flächendeckende Corona-Maßnahmen in Kraft. Die neue Phase dauert mindestens bis Ostern.
(Berliner Zeitung)
30.09.2022
Wie kann das Gesundheitssystem nachhaltig werden?
Wie kann das Gesundheitssystem nachhaltig werden? Das diskutierten Experten auf dem Kongress Demografie & Nachhaltigkeit gestern in Berlin. Entsprechende Maßnahmen seien teuer und wenig ertragreich, meint Prof. Bertram Häussler, Geschäftsführer des IGES Instituts Berlin. Viele kleine Schritte führten zum Erfolg, so sieht es der Internist und Notfallmediziner Dr. Peter Bobbert, Oberarzt am Evangelischen Krankenhaus Hubertus und Präsident der Berliner Ärztekammer.
(gesundheitsstadt Berlin)
30.09.2022
Strom- und Gaspreisbremse soll auch Krankenhäuser entlasten
Krankenhäuser und auch Arztpraxen sollen wie Unternehmen und Verbraucher auch durch eine neue Gas- und Strompreisbremse entlastet wer­den. Grund sind die stark steigenden Energiepreise.
(Deutsches Ärzteblatt)
30.09.2022
Berlins Krankenhäuser fordern Inflationsausgleich
Die Kosten für Energie explodieren, die Erlöse sind wegen Corona unter Druck. Wenn der Bund nicht hilft, droht vielen Kliniken die Pleite.
(Berliner Morgenpost)
30.09.2022
100 Milliarden für die Kliniken
Die Krankenhausbewegung muss wieder ran, wenn nicht endlich die Existenz der Krankenhäuser geklärt wird
(Neues Deutschland)
29.09.2022
Cornelius Held komplettiert Geschäftsführung der DRK Kliniken Berlin
Cornelius Held kommt zurück an die DRK Kliniken. Dr. Christian Friese, der zuletzt alleinverantwortlich für die Unternehmensleitung zuständig war, wurde zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen.
(Ärzte Zeitung)
29.09.2022
Hohe Kostensteigerungen! Berliner Krankenhäuser fordern Hilfspaket
Hohe Kostensteigerungen gefährden nach Betreiberangaben die Versorgungssicherheit in den Berliner Krankenhäusern. Gemeinsam mit dem Senat forderten sie am Donnerstag die Hilfe des Bundes.
(B.Z.)
29.09.2022
Auch Berliner Krankenhäuser fordern Hilfspaket
Hohe Kostensteigerungen gefährden nach Betreiberangaben die Versorgungssicherheit in den Berliner Krankenhäusern.
(Süddeutsche Zeitung)
29.09.2022
„Es herrscht Alarmstufe Rot“: Vivantes-Chef fürchtet wegen Energiekrise „unkontrolliertes Krankenhaussterben in ganz Deutschland"
Es herrscht Alarmstufe Rot. Noch kann die Bundesregierung die Kontrolle zurückgewinnen, indem sie einen Inflationsausgleich für die Krankenhäuser beschließt.
(Business Insider)
29.09.2022
Berliner Kliniken und Praxen fordern Hilfe vom Bund
Alarmstufe Rot rufen die Berliner Krankenhäuser und die Kassenärztliche Vereinigung aus. Grund sind vor allem die gestiegenen Energiekosten.
(Ärzte Zeitung)
29.09.2022
Darum wollen die Berliner Ärzte streiken
Sie ergriffen hoch motiviert den Job, wollten kranken Menschen helfen. Jetzt sind viele von ihnen frustriert und ausgebrannt.
(B.Z.)
29.09.2022
Flächendeckende Einführung tagesklinischer Behandlungen ist Schritt in die richtige Richtung
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt die aktuellen Empfehlungen der Regierungskommission zur Krankenhausreform.
(lifePR.de)
29.09.2022
20 Prozent der Kliniken droht die Pleite: Lauterbach will die Krankenhaus-Landschaft retten
Der Gesundheitsminister muss ein krankes System im laufenden Betrieb reformieren. Die Widerstände sind gewaltig. Der SPD-Mann setzt auf eine Taktik, auf die schon Jens Spahn vertraute.
(Handelsblatt)
28.09.2022
Rassismus in Kliniken: Studie in Arbeit
Rassismus gehört an Krankenhäusern oft zum Alltag. Die Datenlage ist dünn, das meiste beruht auf Erfahrungsberichten. Eine Studie soll das Ausmaß und die Folgen ausleuchten.
(ZDF.de)
28.09.2022
Weniger Betten und Nachtpfleger Lauterbach erlaubt Kliniken Tagesbehandlung
Im Gesundheitssektor fehlen Milliarden. Minister Lauterbach blickt deshalb auf Deutschlands üppige Ausstattung mit Krankenhausbetten. Wie im Ausland längst üblich, sollen Kliniken ihre Patienten künftig über Nacht oder am Wochenende nach Hause schicken dürfen.
(n-tv.de)
28.09.2022
Giftgas und Sonderisolierstation: Kritik an Katastrophenschutzübung der Charité
400 Mitarbeiter der Charité waren an der Übung beteiligt. Zugleich räumt Charité-Chef Heyo Kroemer einen „deutlichen Mangel an Personal“ ein.
(Berliner Zeitung)
28.09.2022
Wir sind am Limit“: Aus für Berliner Pflegecampus - Gesundheitsstadtrat schlägt Alarm
Das Millionen-Projekt in Spandau: geplatzt. Die Senatorin: unkonkret. Klartext gibt’s nur vor Ort. Kritik, Ideen, Forderungen, Folgen und das Spitzengespräch vom Vivantes-Chef - hier.
(Der Tagesspiegel)
28.09.2022
Lauterbach will Tagesbehandlungen im Krankenhaus einführen
Regierungskommission legt Bericht für neues Modell vor: Behandlungen in Kliniken sollen in bestimmten Fällen künftig auch ohne Übernachtung möglich sein.
(Berliner Zeitung)
28.09.2022
„Narzisstischer Anfall“: Pflegekräfte und Fachpolitiker kritisieren Berliner SPD-Mann für Klinik-Schelte
Orkan Özdemir beschwerte sich übers Warten in der Kinderrettungsstelle. Der Politiker sei „abgehoben“ und „ahnungslos“, sagen viele – und fordern eine Entschuldigung.
(Der Tagesspiegel)
28.09.2022
Kliniken sollen Patienten auch ohne Übernachtung behandeln dürfen
Krankenhäusern sollen künftig Tagesbehandlungen auch ohne Übernachtung ermöglicht werden. Für die Krankenhauskommission ist dies eine Vorstufe zu den Hybrid-DRG. Vor 2024 werden diese aber nicht kommen.
(Ärzte Zeitung)
28.09.2022
Senat beschließt Zweite Basisschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat in seiner Sitzung am heutigen Dienstag, den 27. September 2022, auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Ulrike Gote die Zweite Verordnung über Basismaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 01.10.2022 in Kraft treten.
(berlin.de)
27.09.2022
Hebammenverband warnt vor Notstand in der klinischen Geburtshilfe
Die Interessenvertretung der Hebammen macht die Ampel-Koalitionäre auf eine drohende Verschlechterung der Versorgungssicherheit von Frauen und Kindern aufmerksam. Dies macht sie an drei Punkten fest.
(Ärzte Zeitung)
27.09.2022
Neuer Omikron-Impfstoff ab sofort in Berlin erhältlich
In Berlin gibt es ihn schon: den neuen Omikron-Impfstoff. Ältere Menschen und Risikopatienten können ihren Schutz nun damit auffrischen. Aber auch in Brandenburg sollte man sich jetzt bereits um Termine kümmern.
(rbb online)
27.09.2022
Protest an Berlins Universitätsklinik: Charité-Ärzte streiken am 5. Oktober
Im Zentrum stehen Schichtmodalitäten und Arbeitszeiten. Es werden jedoch auch 6,9 Prozent mehr Lohn gefordert. Notfälle sollen wie üblich versorgt werden.
(Der Tagesspiegel)
27.09.2022
Ärzte an Charité am 5. Oktober zum Warnstreik aufgerufen
Berlins Universitätsklinik Charité steht ein eintägiger Warnstreik von Ärzten ins Haus. Nach mehreren Verhandlungsrunden zur Weiterentwicklung eines Haustarifvertrags hat die Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bund für den 5. Oktober zur Arbeitsniederlegung aufgerufen, wie der Landesverband Berlin/Brandenburg am Montag mitteilte. "Unsere Mitglieder an der Charité erwarten eine substanzielle Verbesserung ihrer Arbeitssituation und eine ihren Leistungen entsprechende Vergütung", teilte Vorstandschef Peter Bobbert dazu mit. Das bisherige Angebot der Charité sei "völlig unzureichend". Kürzlich hatte bereits der "Tagesspiegel" über den geplanten Warnstreik berichtet.
(Süddeutsche Zeitung)
27.09.2022
Berlins Senat verweigert Zahlen zu Notaufnahmen: Ärzte und Abgeordnete fordern transparente Klinikdaten
Einige Rettungsstellen in Berlin werden mit fast 95.000 Patienten im Jahr besonders beansprucht – nur welche das sind, legt der Senat nicht offen.
(Der Tagesspiegel)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|