Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
19.03.2019
DRK-Kliniken: Neuer Betreiber in Thüringen und Brandenburg
Für die vier Kliniken der insolventen DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg ist ein Käufer gefunden. Der im brandenburgischen Bad Wilsnack ansässige Konzern KMG Kliniken soll die Häuser in Bad Frankenhausen, Sondershausen, Sömmerda (Thüringen) und Luckenwalde (Brandenburg) übernehmen, wie der bisherige Betreiber am Montag mitteilte. Ein Vertrag zur Übernahme sei unterzeichnet worden. Zu den KMG Kliniken mit rund 3600 Mitarbeitern gehören unter anderem sechs Akutkrankenhäuser, zwei Rehabilitationskliniken und zehn Pflegeeinrichtungen.
(Berliner Morgenpost)
19.03.2019
Kassenchef nennt Methoden von Spahn "rechtsstaatlich bedenklich"
Betriebskassen-Chef Franz Knieps ärgert sich über den Umgang von Jens Spahn mit dem Parlament - und wundert sich, dass keiner dagegen aufbegehrt.
(Der Tagesspiegel)
18.03.2019
Aktuelle Umfrage Stimmungstief in der Pflege
Katastrophale Stimmung bei den Pflegeberufen: Beklagt werden nicht nur Personalnotstand, sondern auch desolate Technik und Organisation.
(Ärzte Zeitung)
18.03.2019
Die fragwürdige Personalpolitik der Berliner Charité
An der Universitätsklinik in Berlin sind selbst einige Oberärzte noch befristet angestellt. Der Wissenschaftsstaatssekretär sieht darin „eine Zumutung“.
(Der Tagesspiegel)
18.03.2019
Tarifverhandlungen gescheitert Ärzte drohen mit Warnstreiks an mehr als 500 Kliniken
Die Patienten der 500 kommunalen Krankenhäuser müssen in den kommenden Wochen mit Warnstreiks von Ärzten rechnen. Die große Tarifkommission der Ärztegewerkschaft Marburger Bund erklärte die Tarifverhandlungen für rund 55 000 Mediziner am Samstag in Berlin für gescheitert, wie der Marburger Bund mitteilte. Warnstreiks seien ab sofort möglich.
(Berliner Zeitung)
16.03.2019
Neuartige Krebstherapie Berlin bekommt ein neues Krebszentrum
Charité und Helios planen den Aufbau einer Anlage, die Tumore präzise und schonend angreift. Die Krankenkassen sind zurückhaltend.
(Berliner Morgenpost)
15.03.2019
Studie zum Demografiewandel Sprengstoff zwischen Jung und Alt
Deutschland steht vor einem Kraftakt: Ein Anstieg bei Geburten und Zuwanderung reicht längst nicht aus, um den demografischen Wandel zu stemmen, so eine Studie. Die Lösung dürfte manchem Arbeitnehmer nicht sonderlich gefallen.
(Ärzte Zeitung)
15.03.2019
Pflegebranche fordert weitgehende Reformen
Experten überbieten sich zum Auftakt des Deutschen Pflegetages mit Reformvorschlägen. Einer davon: Angehörige sollen im Altenheim putzen und Patienten füttern.
(Zeit online)
15.03.2019
Warum schnellere Termine Zweiklassenmedizin nicht beenden
Der Bundestag hat das Gesetz für schnellere Arzttermine beschlossen. Ob es etwas bringt, ist offen. Dass es teuer wird, ist klar.
(Berliner Morgenpost)
15.03.2019
Senatorin Dilek Kolat fordert Pflegevollversicherung
Der Bundesrat berät in seiner morgigen Sitzung eine Bundesratsinitiative der Länder Berlin, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung. Ziel der Initiative ist es, die Finanzierung der Pflege grundlegend zu verändern.
(berlin.de)
15.03.2019
Deutscher Pflegetag Spahn fordert mehr Pragmatismus
Bis zum Juni wollen die Ministerien für Gesundheit, Arbeit und Familie Ergebnisse zur Konzertierten Aktion Pflege vorlegen. Auf dem Deutschen Pflegetag mahnte Minister Spahn zu Pragmatismus und Optimismus.
(Ärzte Zeitung)
14.03.2019
Tarifgespräche für Ärzte an kommunalen Kliniken drohen zu scheitern
Berlin – Die Tarifverhandlungen für die rund 55.000 Ärzte an den kommunalen Kranken­häusern drohen zu scheitern. Nachdem auch die dritte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis blieb, warf der Marburger Bund (MB) den Arbeitgebern heute fehlenden Einigungswillen vor. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) forderte die Gewerk­schaft auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.
(Deutsches Ärzteblatt)
14.03.2019
Überdurchschnittlich viele Frauen als Klinik-Chefs
18 Prozent der Geschäftsführer von evangelischen Krankenhäusern in Deutschland sind Frauen. Das klingt nicht nach viel, wenn man bedenkt, dass in Kranken- und Pflegeeinrichtungen der allergrößte – und oft anstrengendste – Teil der Arbeit von Frauen geleistet wird. Doch die Zahl der weiblichen Chefs liegt damit um die Hälfte höher als bei den deutschen Krankenhäusern insgesamt.
(Gesundheitsstadt Berlin)
14.03.2019
Wie die Zahnarztlobby an Spahns Gesundheitsgesetz mitschreibt
Am Donnerstag verabschiedet der Bundestag eine Großreform, bei der auch Experten langsam den Überblick verlieren – ein gutes Terrain für Interessengruppen.
(Der Tagesspiegel)
14.03.2019
Prognose: In Berlin entstehen 52.000 neue Jobs
Die schwächelnde Konjunkturentwicklung wird sich am Berliner Arbeitsmarkt kaum bemerkbar machen, erwarten die Unternehmensverbände.
(Berliner Morgenpost)
14.03.2019
Erfundene Charité-Institute: Innenrevision eingeschaltet
Die Charité hat Hunderte Rechnungen unter falschen Institutsnamen abgerechnet. Nun hat der Senat die Innen
(Berliner Morgenpost)
14.03.2019
Pflegebeauftragter übt scharfe Kritik an Heimbetreibern
Andreas Westerfellhaus fordert mehr Engagement der Arbeitgeber – bei Arbeitszeitmodellen, Tariflöhnen und bei dem neuen Pflege-TÜV.
(Berliner Morgenpost)
13.03.2019
Geburtshilfe noch in den Wehen
Das Aktionsprogramm, das Engpässe in der Geburtsmedizin in der Hauptstadt beseitigen soll, zeigt erste Erfolge – aber es wartet noch viel Arbeit.
(Ärzte Zeitung)
13.03.2019
Streit um Psychotherapie als Studienfach
Der neue Studiengang soll modern sein und die Versorgung verbessern. Aber die Ärzteschaft lehnt die Reform ab – sie fürchtet Schaden für die Patienten.
(Der Tagesspiegel)
13.03.2019
„Wir sollten die häusliche Pflege ausbauen“
Michael Ewers leitet das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité. Ein Gespräch über Pflege in Deutschland.
(Berliner Morgenpost)
13.03.2019
Mehr Beschwerden wegen möglicher Behandlungsfehler
Bei der Techniker Krankenkasse (TK) sind deutlich mehr Beschwerden wegen möglicher Behandlungsfehler eingegangen. Deswegen meldeten sich im vergangenen Jahr knapp 6000 Versicherte.
(Berliner Morgenpost)
13.03.2019
Über 1700 Diebstähle pro Jahr in Kliniken
In Berlins Krankenhäusern ist es 2018 zu mehr als 1700 Diebstählen gekommen. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen hervor. Demnach wurden im vergangenen Jahr 1711 Fälle mit Tatort "Krankenhaus/Klinik" von der Polizei erfasst. In den vergangenen fünf Jahren waren es im Durchschnitt 1738 pro Jahr.
(Berliner Morgenpost)
13.03.2019
Kritik an Spahn: „Wie ein absolutistischer Herrscher“
Die Opposition kritisiert Gesundheitsminister Jens Spahn für das neue Terminservice-Gesetz. Trickreich überrumpele er Freund und Feind.
(Berliner Morgenpost)
13.03.2019
Bericht über Pauschalierte Investitionsförderung der Berliner Krankenhäuser
Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, den Bericht zu den Auswirkungen des Ersten Gesetzes zur Änderung des Landeskrankenhausgesetzes vom 21. November 2014 an das Abgeordnetenhaus von Berlin beschlossen.
(berlin.de)
12.03.2019
Gefährliche Erreger fordern Hygienemanagement in ambulanter Pflege heraus
Antibiotikaresistente Erreger wie MRSA-Bakterien stellen nicht nur Krankenhäuser, sondern auch ambulante Pflegedienste vor erhebliche Herausforderungen. Eine neue Studie zeigt, offenbar fehlt es in manchen Diensten am richtigen Umgang: ein Risiko für Pflegebedürftige - und das Gesundheitssystem.
(Presseportal.de)
12.03.2019
Deutschlands Krankenhäuser brauchen ein verbindliches Personalbemessungsinstrument für die Pflege
Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG will die Politik auch auf den Pflegenotstand in deutschen Krankenhäusern reagieren. „Die bisherige Umsetzung bleibt jedoch weit hinter dem zurück, was im Interesse von Patientinnen und Patienten und Pflegefachpersonen erforderlich ist“, mahnte Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), heute in Berlin.
(life PR)
12.03.2019
Digitaltechnik in der Medizin Was bringt smarte Technik für die Gesundheit?
Das Sana-Klinikum kooperiert mit US-Technologieriesen. In Deutschland gebe es dafür zu wenige Partner, sagt Chefarzt Olaf Göing.
(Der Tagesspiegel)
12.03.2019
Wach-OP beim Hirnturmor Augen auf und durch
Wenn ein Tumor dem Sprach- oder Motorikzentrum im Gehirn zu nahe kommt, entfernen Chirurgen ihn oft bei vollem Bewusstsein des Patienten. Wir waren bei einer Operation dabei.
(Der Tagesspiegel)
12.03.2019
Patientenströme Oft ohne Not in die Notaufnahme
Die Koalition bastelt in letzten Zügen am Terminservicegesetz. Doch viele Patienten sind auf eingetretenen Versorgungspfaden unterwegs – und die enden oft in der Klinik.
(Ärzte Zeitung)
11.03.2019
Seniorenzentrum Hilfe aus Kuba für die Berliner Pflege
Im Seniorenzentrum „Kardinal Bengsch“ der Caritas in Charlottenburg arbeiten Altenpfleger aus Lateinamerika – wie Idalberto Ramos.
(Berliner Morgenpost)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9