Tagespresse

10.10.2018
Charité sucht ehrenamtliche Helfer für die Zentrale Notaufnahme
Die freiwilligen Helfer sollen vor allem ältere Menschen als Unterstützung zur Seite gestellt werden. Interessierte können sich bei der Charité melden.
(B.Z.)
09.10.2018
Pflege: Pflegekräfte können ab 2019 Mindestbesetzung verlangen
Ab kommendem Jahr soll es eine Untergrenze für Pflegekräfte in Krankenhäusern geben. Das legt eine Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums fest. Doch es gibt Lücken.
(Zeit online)
09.10.2018
Obdachlose in Berlin Mehr Hilfe vom Senat
Wohnungslose und Menschen ohne Krankenversicherung scheitern häufig am Regelsystem. Eine neue Beratungsstelle soll Abhilfe leisten.
(Der Tagesspiegel)
09.10.2018
Untergrenzen für Pflegekräfte gelten ab Januar
In besonders pflegeintensiven Bereiche im Krankenhaus gelten künftig Personaluntergrenzen. Wenn Krankenhäuser diese nicht erfüllen, müssen sie Betten abbauen.
(Der Tagesspiegel)
09.10.2018
Infektionen durch Krankenhaus-Keime haben sich vervierfacht
Die Zahl der Erkrankungen ist sprunghaft angestiegen. Doch statt in Personal und Hygiene zu investieren, spart der Senat.
(B.Z.)
09.10.2018
Gewerkschaftschef zum Sozialgipfel „Der Mangel wird womöglich zum Dauerzustand“
Am Dienstag findet der Sozialgipfel statt. Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Arbeiterwohlfahrt, Sozialverband,Volkssolidarität und Mieterverein lädt ein. Das Motto lautet: „Ethik statt Monetik“. Es geht um Kitas, Schulen, Pflegeheime und darum, wie die soziale Infrastruktur unter fehlenden Fachkräften leidet sowie unfairer Bezahlung. Ein Gespräch mit Christian Hoßbach, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds Berlin-Brandenburg.
(Berliner Zeitung)
09.10.2018
Charité-Campus Benjamin Franklin Millionen für den Schmetterling
Am Dienstag vor 50 Jahren wurde in Berlin der damals modernste Klinikkomplex Deutschlands eröffnet: das Klinikum Steglitz. Bei der Feier am 9. Oktober 1968 in der Kongresshalle übergab das Land Berlin das Haus als Universitätsklinikum an die Freie Universität (FU).
(Berliner Zeitung)
09.10.2018
Beratungsstelle für Nicht-Krankenversicherte startet
Wer eine Arztpraxis aufsucht, muss erst mal seine Krankenversicherungskarte vorzeigen. Doch was, wenn man gar nicht krankenversichert ist? Zehntausende sollen es nach Schätzungen in Berlin sein. Am Hauptbahnhof öffnet jetzt für sie eine Beratungsstelle.
(rbb online)
08.10.2018
Gesundheitsminister Jens Spahn im Interview „Ich habe Marktwirtschaft nicht verlernt“
Der Gesundheitsminister nimmt für die Pflege viel Geld in die Hand. Die 40-Prozent-Grenze bei den Sozialabgaben ist aber auch für ihn eine rote Linie.
(Handelsblatt)
08.10.2018
Krankenhäuser müssen Mindestbesetzung für Personal einführen
Gesundheitsminister Jens Spahn führt einen Minimalstandard für die Besetzung in Krankenhäusern ein. Bei Missachtung drohen finanzielle Strafen.
(Handelsblatt)
08.10.2018
Immer mehr Menschen fühlen sich im Stress
Viele Deutsche fühlen sich mit ihrem Alltag überfordert. Neben Arbeit, Familie und Freizeitprogramm bleibt kaum noch Zeit für sich selbst. Das führt zu Stress und nicht selten in der Folge zu psychischen Erkrankungen wie Angsterkrankungen, Burnout oder Depressionen.
(Gesundheitsstadt Berlin)
08.10.2018
Zu viel Gefühl ist hinderlich
Die Wenigsten wissen, wie die Arbeit in einem Seniorenheim tatsächlich aussieht. Ein Selbstversuch
(Die Welt)
07.10.2018
Säuglingssterblichkeit: Mythos Verwandten-Ehe: Die toten Babys von Neukölln
In Neukölln sterben fast doppelt so viele Säuglinge wie Berliner Durchschnitt. Was hat die Ehe unter Verwandten damit zu tun?
(Berliner Morgenpost)
08.10.2018
Erstes Spahn-Gesetz auf der Zielgeraden
Das erste Gesetz von Jens Spahn als Gesundheitsminister soll in zwei Wochen durch den Bundestag sein. Die Kassen beschäftigen seine Auswirkungen auf den Finanzausgleich.
(Ärzte Zeitung)
08.10.2018
Waren Berliner Ärzte Teil des Betrugsnetzwerks?
Beim Abrechnungsbetrug in der Pflege sollen nach Angaben der Berliner Senatsgesundheitsverwaltung auch Ärzte beteiligt gewesen sein.
(Ärzte Zeitung)
05.10.2018
Pilotprojekt: Schule mit Krankenschwester
An zehn Brandenburger Schulen gibt es Gesundheits- und Kinderpfleger. Die erste Bilanz des Pilotprojektes fällt auch bei der Politik positiv aus.
(Berliner Morgenpost)
05.10.2018
Pflege: Bundesgerichtshof stärkt die Rechte von Altenheim-Bewohnern
Wer vorzeitig sein Pflegeheim wechselt, muss nicht mit Extra-Kosten rechnen. Das entschied der BGH. Kündigungsfristen ändern nichts.
(Berliner Morgenpost)
05.10.2018
BGH stärkt Pflegeheim-Bewohner den Rücken
Entscheiden sich Bewohner für einen vorzeitigen Pflegeheim-Wechsel, müssen sie nicht doppelt Miete zahlen, so ein BGH-Urteil.
(Ärzte Zeitung)
05.10.2018
Krankenhäuser: #MeToo auch unter Charité-Ärzten
70 Prozent von mehr als 700 teilnehmenden Medizinerinnen und Medizinern hätten in ihrem Berufsleben schon Belästigungen erlebt.
(Berliner Morgenpost)
05.10.2018
AOK Nordost begrüßt Signal für klare Pflege-Entlohnung
BERLIN. Die AOK Nordost begrüßt die Pläne der großen Koalition, dass Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste künftig nach Tarif bezahlt werden sollen.
(Ärzte Zeitung)
05.10.2018
Neue Fallzahlen für Berliner Kliniken
BERLIN. Welches Krankenhaus macht was wie oft? Darüber können Ärzte in Berlin sich und ihre Patienten ab sofort wieder aktuell informieren. Die Senatsgesundheitsverwaltung hat die Fallzahldarstellung zu ausgewählten Behandlungen in den Berliner Krankenhäusern aktualisiert. "Unsere bislang bundesweit einzigartigen Transparenzveröffentlichungen sind ein wichtiger Baustein für eine fundierte persönliche Entscheidung bei der Wahl des richtigen Krankenhauses", so Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD).
(Ärzte Zeitung)
05.10.2018
Kolat sieht Leiharbeit in der Pflege kritisch
Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) sieht es kritisch, dass immer mehr Altenpflegekräfte zu Leiharbeitsfirmen wechseln. Darunter leide die Qualität der Pflege, sagte Kolat am Donnerstag im rbb.
(rbb online)
05.10.2018
Ein Großteil der Charité-Ärzte hat Belästigungen erfahren
Belästigung am Arbeitsplatz – das ist auch an der Berliner Charité ein Thema. Die Klinik hat unter ihren Ärztinnen und Ärzten eine Umfrage durchführen lassen. Das Ergebnis: Die meisten von ihnen haben solche Grenzüberschreitungen schon erlebt.
(rbb online)
04.10.2018
Umfrage: Nur Minderheit unterstützt höhere Pflegebeiträge
Nur eine Minderheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge zu höheren Beiträgen für die Pflegeversicherung bereit.
(Die Welt)
04.10.2018
Pflegekräfte auf Pump
Keine Nachtschichten mehr, kein Einspringen am Wochenende, beste Bezahlung - mit paradiesischen Arbeitsbedingungen werben Leiharbeitsfirmen um Altenpflegekräfte. Die profitieren dabei vom Fachkräftemangel.
(rbb online)
04.10.2018
Krankenhausplanung in Berlin-Brandenburg 2 Bundesländer, 1 Ziel
In Berlin und Brandenburg haben die konkreten Abstimmungen für gemeinsame Versorgungsziele und Planungsgrundsätze ab dem Jahr 2020 begonnen.
(Ärzte Zeitung)
04.10.2018
Greift das ePA-Konzept der Selbstverwaltung zu kurz?
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die elektronischen Patientenakten im Konsens zwischen Kassen und Vertragsärzten in die Spur bringen. Eine Einigung scheint möglich, doch außerhalb der Selbstverwaltung gibt es deutliche Kritik.
(Ärzte Zeitung)
04.10.2018
Projekt "NIDA"
Die IT-Lösung "NIDA" vernetzt Rettungswagen und Kliniken, Ärzte können Notfälle dadurch schneller behandeln. Allein in Bayern sind 1600 Rettungsfahrzeuge damit ausgerüstet – aber nur jede fünfte der 400 Kliniken.
(Ärzte Zeitung)
02.10.2018
Statistik: 3,72 Millionen Menschen in der Hauptstadt gemeldet
Berlin (dpa) Die Einwohnerzahl Berlins hat sich auch in diesem Jahr weiter erhöht. In der Hauptstadt waren am 30. Juni dieses Jahres deutlich mehr als 3,7 Millionen Menschen gemeldet.
(Märkische Online Zeitung)
02.10.2018
Berlin wächst weiter: 3,72 Millionen Menschen gemeldet
Im ersten Halbjahr 2018 kamen etwa 12 000 Menschen offiziell dazu. Weniger als in den Vorjahren.
(Berliner Morgenpost)