Tagespresse

01.12.2020
Warnsignale aus den Kliniken
Jedes vierte Intensivbett mit Covid-Patienten belegt, vereinzelt Aufnahmestopps
(Neues Deutschland)
01.12.2020
Charité stößt bei Corona-Patienten an ihre Grenzen
Die Berliner Charité hat ihre Intensivbetten für Covid-19-Patienten erst etwa zur Hälfte belegt, stößt aber bereits an ihre Grenzen.
(B.Z.)
01.12.2020
Berliner Kliniken warten seit Monaten auf Beatmungsgeräte
Nicht alle im Frühjahr bestellten Geräte sind eingetroffen, besonders die Charité wartet. Gleichzeitig fehlt momentan aber vor allem das Fachpersonal.
(Der Tagesspiegel)
01.12.2020
Wie die Impfungen gegen das Coronavirus ablaufen sollen
Die Sehnsucht nach einem normalen Alltag ohne Einschränkungen ist groß. Ein schnelles Ende der Corona-Pandemie ist nach der Einschätzung aller Experten aber nur möglich, wenn ein Impfstoff gegen das Virus auf dem Markt ist, den möglichst viele Menschen dann verabreicht bekommen. Nun sieht es so aus, dass die ersten Impfstoffe bereits im Dezember zugelassen werden könnten. Doch die logistische Herausforderung bleibt groß.
(Der Tagesspiegel)
01.12.2020
Kalayci informiert Senat über aktuellen Stand bei Impfzentren
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) informiert am Dienstag (10 Uhr) den Senat über den aktuellen Stand bei den geplanten Impfzentren. Sie sind Voraussetzung für die Impfungen, die zunächst Risikogruppen und medizinischem Personal angeboten werden sollen, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht. Mit ihrer Einrichtung wurde am Montag begonnen.
(rbb online)
01.12.2020
Was Pflegekräfte über die Corona-Impfung denken
In Deutschland sollen sich zuerst Menschen impfen lassen können, die im Gesundheitssystem arbeiten. Bisher kam der Impfstoff allerdings nur in Studien zum Einsatz. Wie stehen die dazu, die ihn zuerst bekommen sollen? Anna Corves hat mit Pflegekräften gesprochen.
(rbb online)
01.12.2020
Spahn dringt auf Erfolge vor Weihnachten
Noch vor Weihnachten will Spahn einen Rückgang der Corona-Zahlen erreichen - auch auf den Intensivstationen. Dort sprechen die Ärzte von einer "absoluten Ausnahmesituation". Die Kanzlerin warnt unterdessen vor einer dritten Welle.
(tagesschau.de)
30.11.2020
Corona-Ampel für Intensivbetten kurzfristig auf Rot
Die Berliner Corona-Ampel ist zum ersten Mal seit der Einführung im Mai auch beim Kriterium Intensivbetten-Belegung auf Rot gesprungen. Der am Sonntag nachgemeldete Samstag-Wert von 25,3 Prozent Covid-19-Patienten auf Intensivstationen lag über der festgelegten Marke von 25 Prozent. Am Abend markierte der Corona-Lagebericht der Gesundheitsverwaltung für Sonntag dann 24,2 Prozent. Die Ampel wechselte wieder auf Gelb.
(lr-online.de)
30.11.2020
Für bestimmte Intensiv-Patienten Aufnahme-Stopp in sieben Berliner Kliniken
Kritischer Grenzwert überschritten – Berlins Corona-Warn-Ampel für Intensivbetten sprang am Wochenende erstmals auf rot! Über ein Viertel (25,3 Prozent) der Betten auf den Intensivstationen waren mit Covid-19-Patienten belegt!
(B.Z.)
30.11.2020
Bund plant nationale Gesundheitsreserve
Es ist eine Lehre aus der Corona-Pandemie: Um künftig Engpässe bei Schutzausrüstung, Medikamenten oder medizinischen Geräten zu vermeiden, will der Bund 19 Lager mit wichtigem Material aufbauen.
(tagesschau.de)
30.11.2020
Deutschland ist Spitze bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen
Gute Nachrichten von der Digitalisierungsfront: Bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit im Gesundheitssektor liegt Deutschland knapp hinter den USA auf Rang 2.
(heise.de)
30.11.2020
Im Ausnahmezustand
Lichtenberg und seine Pflegeeinrichtungen kämpfen gegen die Pandemie.
(Neues Deutschland)
30.11.2020
Spahn baut Anspruch auf Zweitmeinung aus
Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) soll künftig jährlich mindestens zwei Eingriffe festlegen, vor denen sich Kassenpatienten eine Zweitmeinung einholen können. Dabei geht es vorrangig um mengenanfällige, planbare Eingriffe.
(Ärzte Zeitung)
30.11.2020
Spahn bereitet Nationale Gesundheitsreserve vor
Als Konsequenz aus der Corona-Krise will der Bund an 19 Standorten in Deutschland eine Nationale Gesundheitsreserve aufbauen.
(Deutschlandfunk)
30.11.2020
332 neue Corona-Fälle in Berlin gemeldet
An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen in der Regel niedriger als an den übrigen Wochentagen, weil nicht alle Gesundheitsämter am Wochenende ihre Daten melden und auch weniger getestet wird. Seit Ausbruch der Seuche haben sich damit in Berlin insgesamt 64 220 Menschen infiziert. 42 014 Patienten gelten inzwischen als genesen. Knapp jeder zehnte Test fällt inzwischen positiv aus.
(berlin.de)
30.11.2020
Gesundheitssenatorin Kalayci bittet Berliner um Mithilfe
Zum ersten Mal zeigte die Intensivbetten-Ampel Rot. Zwei Kliniken verhängen einen Stopp für die Aufnahme von Intensivpatienten.
(Berliner Zeitung)
30.11.2020
Die Zuhörerinnen am Krankenbett
Der Zettel mit den neuen Besuchsregeln ist nicht zu übersehen. Er hängt direkt an der Eingangstür vom Helios-Klinikum Emil von Behring in Zehlendorf: In Corona-Zeiten sind Besuche von Angehörigen nur in Ausnahmefällen erlaubt, bei Schwerstkranken zum Beispiel oder Kindern. Doch was machen die anderen Patienten, die reden wollen und ein bisschen Zuwendung brauchen?
(Berliner Morgenpost)
30.11.2020
Landeseigene Krankenhäuser Charité und Vivantes behandeln die meisten Corona-Patienten
Fast drei von vier Covid-19-Erkrankten in allen Berliner Krankenhäusern werden in der Charité-Universitätsmedizin und im kommunalen Krankenhausunternehmen Vivantes versorgt. Darauf weisen die landeseigenen Krankenhausunternehmen in einer gemeinsamen Erklärung hin.
(Berliner Woche)
30.11.2020
In Berlin werden die Intensivbetten knapp
Erst steigen die Infektionszahlen, mit einiger Verzögerung dann auch die Krankenhausaufnahmen. Bei der Belegung der Intensivbetten in Berlin springt Berlins Corona-Warnsystem am Wochenende erstmals kurz auf Rot.
(Die Welt)
30.11.2020
Intensivstationen im Kampf gegen die Zeit - 25 % der Intensivstationen mit Corona-Patient/-innen belegt
Am 28. November 2020 ist die Corona-Ampel für den Bereich der Intensivbelegungen auf Rot gesprungen. Zurzeit sind 25,3 % der Patient/-innen auf Intensivstation mit Covid-19 Infizierte. Die Krankenhäuser der Stadt sind bereits angehalten, planbare, medizinisch vertretbare Eingriffe zu verschieben. Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) sieht die Entwicklung der Patient/-innenzahlen mit großer Sorge und warnt vor einer Überlastung des Systems und des Personals. Die BKG appelliert an die Solidarität der Berliner/-innen und an die Politik, Nachsteuerungen am Rettungsschirm auf den Weg zu bringen.
(life.pr)
30.11.2020
Senatorin: Hohe Infektionszahlen führen zu Auslastung
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci hat vor einer Überlastung der Krankenhäuser in der Corona-Krise gewarnt. «Die anhaltend hohen Infektionszahlen führen zu einer zunehmenden Auslastung der Intensivbetten für immer mehr schwerstkranke Covid-19-Patient*innen», twitterte die SPD-Politikerin am Sonntag (29. November 2020) über den Account ihrer Behörde.
(berlin.de)
30.11.2020
Berlin: Erstmals sprang Corona-Ampel für Intensivbetten auf Rot
Zum ersten Mal seit der Einführung des Ampelsystems zur Bewertung der Corona-Lage in Berlin ist der Warnwert für Intensivbetten überschritten worden: 25,3 Prozent der Betten waren am Sonnabend mit Covid-19-Patienten belegt.
(Berliner Kurier)
30.11.2020
Berlin soll Medizinmetropole werden Charité-Spitze will 6,6 Milliarden Euro investieren
Die Charité soll Berlin zur Medizinmetropole machen - nun werden die Pläne konkreter. Neues soll vor allem am Campus Mitte und am Virchow-Klinikum entstehen.
(Der Tagesspiegel)
30.11.2020
Aufnahmestopp in vier Berliner Kliniken
Vier Berliner Kliniken melden komplett ausgelastete Intensivstationen. Sie nehmen keine Corona-Patienten mehr auf.
(Berliner Morgenpost)
30.11.2020
Berliner Corona-Ampel für Intensivbetten springt vorübergehend auf Rot
25,3 Prozent der Intensivbetten in Berlin waren in Berlin nach den Zahlen vom Samstag mit Covid-19-Patienten belegt. Damit standen vorübergehend zwei Ampeln auf Rot. Der Senat hatte vereinbart, dass dieser Fall Handlungsbedarf bedeutet.
(rbb online)
30.11.2020
Einrichtung der sechs Berliner Impfzentren beginnt
Während noch Personal für die insgesamt sechs Corona-Impfzentren in Berlin gesucht wird, starten schon mal die technischen Vorarbeiten: Ab Montag werden die Hallen für ihren Zweck vorbereitet. In zwei Wochen könnten die ersten Impfungen starten.
(rbb online)
27.11.2020
Analyse des BKA Gefahr für Impfzentren und Hersteller
Die Impfungen gegen Covid-19 rücken näher - und damit größere Proteste von Gegnern. Das BKA warnt vor Gefahren für Hersteller und Vertreiber, auch durch Kriminelle und staatliche Akteure.
(tagesschau.de)
27.11.2020
MDK schult Pflegeheim-Mitarbeiter im Umgang mit Corona-Schnelltests
Weil die Arztpraxen nicht mehr hinterherkommen, trainiert nun der MDK in NRW Mitarbeiter in Pflegeheimen im Umgang mit den Corona-Schnelltests. Auch andere Bundesländer sind an der Schulung interessiert.
(Ärzte Zeitung)
27.11.2020
Corona in Deutschland Mehr als eine Million Infektionen
Die Zahl der Corona-Fälle in Deutschland hat die Marke von einer Million überschritten. Während die registrierten Neuinfektionen zahlenmäßig relativ stabil bleiben, meldet das Robert Koch-Institut einen neuen Höchstwert bei den Todesfällen.
(Tagesschau.de)
27.11.2020
20.000 zusätzliche Stellen für Pflegekräfte in Altersheimen
Der Bundestag hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen, das die Pflege verbessern und die Beiträge stabil halten soll. Verbände und Opposition sehen es kritisch.
(zeit online)