Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
10.07.2020
Gesundheitsstadt Berlin zieht Zwischenfazit zur Corona-Pandemie: „Müssen vorsichtig und demütig bleiben“
Trotz anfänglicher Pannen hat Deutschland die Corona-Pandemie bisher gut gemeistert. Doch noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Gesundheitsstadt Berlin hat am Dienstag bei einem Experten-Live-Talk ein Zwischenfazit gezogen – und einen Blick in Post-Corona-Zeiten geworfen.
(Gesundheitsstadt Berlin)
10.07.2020
Interview mit Gesundheitsökonom Gerd Glaeske : „Es kann nicht alles so bleiben, wie es ist“
Der Gesundheitsökonom hält Klinik-Schließungen in Deutschland trotz der Erfahrungen aus der Corona-Krise für notwendig.
(Saarbrücker Zeitung)
10.07.2020
Digitalisierung der Krankenhäuser: Finanzielle Mittel nicht per Gießkanne
In den nächsten Jahren können fast vier Milliarden Euro in die Digitalisierung der Krankenhäuser investiert werden. Darauf wies Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) gestern im Rahmen des Krankenhaus Digital Summit hin. Eine gelungene Digitali­sie­rung könne den Unterschied für eine gute Versorgung machen, deshalb wolle man den Begriff „digitales Krankenhaus“ konkret machen.
(Deutsches Ärzteblatt)
10.07.2020
Service-Plattform Klinikpersonal vorgestellt – neue Notfallpraxis für Kinder in Neukölln
Bei Personalmangel können Kliniken auf einer Website Anfragen und Angebote schalten. Kassenärzte stellen neue Anlaufstelle für akute Fälle in Neukölln vor.
(Der Tagesspiegel)
10.07.2020
Berlins Kliniken nach Corona wieder im Normal-Betrieb
„Geplante Eingriffe sind in fast allen Kliniken weitestgehend wie zuvor möglich“, sagt Moritz Quiske, Sprecher der Senatsgesundheitsverwaltung, „soweit es Abstandsregeln und Minderbelegung wegen Isolierung erlauben.“
(B.Z.)
10.07.2020
Medizinische Fachkräfte für Corona-Pandemie Senat startet Krisenpersonalpool
Um den Fachkräftemangel in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen während der Corona-Krise zu lindern, hat der Berliner Senat eine neue Vermittlungsplattform gestartet. Der sogenannte "Krisenpersonalpool" soll kurzfristig medizinisches Personal mit freien Kapazitäten dorthin bringen, wo es dringend gebraucht wird. "Insbesondere im Fall von Covid-19-Ausbrüchen innerhalb der Einrichtungen und damit verbundenen Quarantäneauflagen für das Personal stehen Einrichtungen vor Versorgungsproblemen", so die zuständige Senatsverwaltung für Gesundheit.
(rbb online)
10.07.2020
Kein ÖGD auf Kosten der Krankenkassen
Die Versorgung wird digitaler, Pflegeheimen fehlen Lagerflächen für Schutzmasken und der Öffentliche Gesundheitsdienst sollte Ländersache bleiben: Der „Live Talk“ von Gesundheitsstadt Berlin zog eine Zwischenbilanz der Corona-Krise.
(Ärzte Zeitung)
10.07.2020
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion
Brüssel dringt auf umfassende Konsequenzen aus der Pandemie: Vier Schwerpunkte stehen in einer Resolution. Auch Zwanslizenzen für Remdesivir sind vorstellbar.
(Ärzte Zeitung)
09.07.2020
Krisenpersonalpool – Ein neues Angebot in Berlin
Durch das neuartige Coronavirus sind Einrichtungen des Pflege- und Gesundheitswesens (Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes) aktuell nach wie vor von Personalengpässen bedroht. Insbesondere im Fall von Covid-19-Ausbrüchen innerhalb der Einrichtungen und damit verbundenen Quarantäneauflagen für das Personal stehen Einrichtungen vor Versorgungsproblemen.
(berlin.de)
09.07.2020
Krankenhäuser und Kliniken sind wichtige Säulen der Daseinsvorsorge
74 Prozent der Bürgerinnen und Bürger glauben nicht, dass Deutschland Pandemien wie die Corona-Pandemie mit deutlich weniger, dafür jeweils größeren Krankenhäusern hätte bewältigen können. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Katholischen Krankenhausverbands Deutschlands (kkvd), Fachverband des Deutschen Caritasverbandes. Gleichzeitig ist 93 Prozent der Befragten ein wohnortnahes Krankenhaus sehr wichtig (62 Prozent) oder wichtig (31 Prozent).
(Verbände.com)
09.07.2020
100.000 Pflegekräfte fehlen : Wie Jobsuchende aus fernen Ländern mit Heimen zusammengebracht werden
Erst suchten sie selber für ihre Großeltern. Dann machten sie daraus eine Geschäftsidee. Alexander Gründler und Matti Fischer haben in Berlin eine Online-Vermittlungsplattform für Pflegekräfte aufgebaut. Wie funktioniert die Suche?
(Der Tagesspiegel)
07.07.2020
06.07.2020
Corona-Krankenhaus auf Berliner Messegelände: 488 Betten und kein Patient
Das Covid-19-Krankenhaus auf dem Messegelände wurde noch nie gebraucht. Jetzt gibt es Streit, ob der geplante zweite Teil überhaupt noch gebaut werden soll.
(Berliner Zeitung)
06.07.2020
Spahn gegen Abschaffung der Maskenpflicht
Bundesgesundheitsminister Spahn hat davor gewarnt, die Maskenpflicht in Geschäften zu beenden. Er reagierte auf Pläne Mecklenburg-Vorpommerns. Auch SPD-Chef Walter-Borjans will die Maskenpflicht beibehalten.
(tagesschau.de)
06.07.2020
Nicht alle profitieren vom Corona-Bonus für Pflegekräfte
Kurz nach dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland verkündete Bundesgesundheitsminister Spahn eine Prämie für Pflegekräfte, die in dieser Zeit viel geleistet haben. Nun wird klar: Vor allem das Krankenhauspersonal geht so gut wie leer aus.
(rbb online)
03.07.2020
Trotz null Patienten Corona-Reserveklinik wird wie geplant ausgebaut
Obwohl bislang kein Patient eingeliefert wurde, soll auch die zweite Hälfte der Corona-Notfallklinik auf dem Berliner Messegelände wie geplant fertiggestellt werden. Zunächst müsse die Halle 25 kernsaniert werden, bestätigte Projektleiter Albrecht Broemme dem rbb am Freitag.
(rbb online)
03.07.2020
Die Messehallen bekommen 330 neue Corona-Betten
Vor knapp zwei Monaten ging Berlins neue Corona-Klinik (Jafféstraße) mit 488 Betten stand-by. Obwohl dort noch kein einziger Patient versorgt wurde, startet nun der Umbau einer zweiten Messehalle für weitere 330 Notfall-Betten.
(B.Z.)
03.07.2020
Patientenakte als App ab 2021
Alle Diagnosen, Medikamente und Rezepte in einer App - das soll ab kommendem Jahr die elektronische Patientenakte bieten. Die Nutzung ist freiwillig. Heute soll der Bundestag das Gesetz beschließen.
(tagesschau.de)
03.07.2020
Bundestag beschließt Intensivpflegegesetz
Das Parlament hat das Intensivpflegegesetz mit den Stimmen der Koalition verabschiedet. Die Kritik daran war bis zum Schluss laut.
(Ärzte Zeitung)
02.07.2020
Berlin will Covid-19-Notklinik Anfang 2021 wieder abbauen
Konflikt auf dem Messegelände: Wirtschaftssenatorin Ramona Pop will, dass die InnoTrans stattfindet, dafür muss aber das Corona-Behandlungszentrum weichen.
(Der Tagesspiegel)
02.07.2020
„Eine Behandlung, die zu spät erfolgt, ist auch ein Behandlungsfehler“
Rund 1.500 Operationen werden an der Berliner Charité pro Woche durchgeführt. In der Coronakrise wurden viele davon verschoben, um Intensivbetten für COVID-19-Fälle vorzuhalten. In der Kinderchirurgie droht sich für manche Patienten das Zeitfenster für eine OP mit optimalen Genesungschancen zu schließen.
(Deutschlandfunk)
02.07.2020
760 Euro pro Tag für leere Betten? Krankenhäuser fordern trotz weniger Corona-Fälle längere Bonuszahlungen – und ernten damit Kopfschütteln in der Politik
Im Kampf gegen das Corona-Virus sind Krankenhäuser die Arena, in der es zur Schlacht kommt. Hier wurden viele Menschen auf das Virus getestet, auf den Intensivstationen rangen die Ärzte um das Leben der Patienten. Inzwischen hat Deutschland die Pandemie gut in Griff bekommen. Zeit um eine erste Zwischenbilanz zu ziehen.
(Business Insider)
02.07.2020
Krankenhäuser wollen Schutzschirm bis „weit“ nach 2021
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) fordert nach den ersten Monaten der Pandemie weitere kurzfristige Gesetzgebung sowie langfristige Strukturentscheidun­gen für die Krankenhäuser. „In dieser Zeit haben die Kliniken mit einer enormen Kraftan­strengung bewiesen, dass sie in der gesundheitsbezogenen Daseinsvorsorge der zentrale Ankerpunkt sind“, erklärte der DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum heute vor Journa­lis­ten.
(Deutsches Ärzteblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|