Tagespresse

15.09.2021
Senat beschließt Sechste Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci die Sechste Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 18. September 2021 in Kraft treten.
(berlin.de)
14.09.2021
Gewalt gegen Pflegekräfte Treten, schlagen, spucken
Gewalttätige Attacken sind für viele Beschäftigte in Kliniken Alltag. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage, die Report Mainz und "Zeit Online" vorliegt. Fachleute fordern angesichts des Problems Schutzkonzepte.
(tagesschau.de)
14.09.2021
Vivantes beklagt Folgen für Notversorgung – Verdi weitet Streik aus
Die Gewerkschaft will im Tarifkonflikt noch einen Gang hoch schalten. Die Kliniken melden erhebliche Auswirkungen: Rettungsstellen mussten wiederholt schließen.
(Der Tagesspiegel)
14.09.2021
Streik: 1200 Betten in Kliniken sollen gesperrt werden
Die Gewerkschaft Verdi will ihren Streik beim Klinik-Konzern Vivantes und an der Charité an diesem Dienstag ausbauen. Es sei geplant, die Zahl der gesperrten Betten auf 1200 zu erhöhen, sagte Gewerkschaftssekretär Kristof Becker der Deutschen Presse-Agentur.
(berlin.de)
13.09.2021
Verdi will Streiks bei Charité und Vivantes in dieser Woche ausweiten
Der Tarifkonflikt bei Charité und Vivantes geht in die nächste Runde. Auch ein neues Angebot der Geschäftsführungen brachte nicht die erhoffte Bewegung. Nun sollen die Streiks in den Berliner Kliniken ausgedehnt werden.
(rbb online)
13.09.2021
Pflegekräfte wollen neues Angebot von Charité und Vivantes
Verdi fordert Verhandlungen an Charité und Vivantes-Krankenhäusern. Notfallärzte warnen bei „allem Verständnis“ für den Streik vor überlasteten Rettungsstellen.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Stockende Impfkampagne in Berlin: Bürgermeister Michael Müller kapituliert
Berlins Regierender Bürgermeister weiß nicht, wie er die stockende Impfkampagne beschleunigen kann. Die Linke fordert einen Impfgipfel.
(Berliner Zeitung)
10.09.2021
Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl
er 44. Deutsche Krankenhaustag vom 15. bis 17. November 2021 wird ganz im Zeichen der neuen Legislaturperiode stehen. In gut zwei Wochen werden durch die Bundestagswahl die gesundheitspolitischen Weichen für die kommenden vier Jahre neu gestellt. Doch auf welche ordnungspolitischen Vorgaben und Reformen müssen sich die Krankenhäuser und deren Beschäftigte in der bevorstehenden Legislaturperiode einstellen? Und was können die Kliniken tun, um sich langfristig optimal aufzustellen?
(lifePR)
10.09.2021
Große Mehrheit der Covid-Intensivpatienten der Charité ungeimpft
Auf Berlins Intensivstationen werden überwiegend Menschen mit Corona behandelt, die nicht doppelt geimpft sind. Ein großer Anteil ist zudem jünger als 60 Jahre.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Mehr Jüngere als Ältere wegen Corona auf Intensivstationen
Noch immer ist Corona für betagte Menschen am gefährlichsten – und auch am tödlichsten. Doch durch relativ niedrige Impfquoten setzen sich auch immer mehr jüngere Erwachsene dem Risiko aus, auf eine Intensivstation zu kommen. Ein Piks kann davor schützen.
(B.Z.)
10.09.2021
Mehr Klinikinfektionen trotz Corona-Hygiene
Trotz Corona-Hygiene hat sich die Zahl der Klinik-Infektionen erhöht. Experten sehen einen Grund in der Überforderung von Ärzten und Pflegekräften.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Vivantes befürchtet deutliche Einschränkungen in der Krankenversorgung
Am Donnerstag kamen mehrere Hunderte Teilnehmende zum Pflegestreik zusammen. Die Vivantes-Geschäftsführung erwartet die Schließung von 30 Normalstationen.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Gesundheitssenatorin lädt über 80-jährige Berlinerinnen und Berliner zur Auffrischungsimpfung gegen SARS-CoV-2 ein
Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat mit dem Versand von rund 200.000 Einladungsschreiben der Gesundheitssenatorin zur Auffrischung der Corona-Impfung an über 80-jährige Berlinerinnen und Berliner begonnen. Diese weitere Impfung gegen SARS-CoV-2 nach sechs Monaten soll den Schutz vor einer Infektion stärken und gleichzeitig das Risiko für einen sehr schweren Krankheitsverlauf reduzieren.
(berlin.de)
09.09.2021
Unbefristeter Pflegestreik in Berliner Charité und Vivantes-Kliniken hat begonnen
Der Streit um die Pflege eskaliert: Die Beschäftigten gehen auf die Straße, tausende Termine in den landeseigenen Kliniken werden verschoben. Eine Notdienstvereinbarung gibt es immer noch nicht.
(Der Tagesspiegel)
09.09.2021
Über-80-Jährige erhalten Einladung zur Drittimpfung in Impfzentren
Zwei Impfzentren sollen in Berlin erhalten bleiben, mit der Funktion, dort Menschen zum dritten Mal zu impfen, die älter als 80 Jahre als sind. Schon ab Donnerstag sollen die Einladungen verschickt werden.
(rbb online)
09.09.2021
Von den wenigen Pflege-Azubis bricht ein Teil auch noch ab
Auszubildende in der Pflege werden händeringend gesucht - auch in Brandenburg. Entsprechend rar sind die Bewerber und - dieses Phänomen ist recht jung - die Abbrecherquote zu Ausbildungsbeginn ist hoch. Es braucht neue Konzepte.
(rbb online)
09.09.2021
Vivantes- und Charité-Mitarbeiter starten unbefristeten Streik
An den Berliner Kliniken von Charité und Vivantes hat am Donnerstagmorgen der unbefristete Streik begonnen. Laut Verdi ist die Sicherheit der Patienten aber nicht in Gefahr. Die Verhandlungen könnten aber zum Erliegen kommen.
(rbb online)
09.09.2021
Woher die 218.000 ausländischen Pflegefachkräfte stammen
Deutschland sucht händeringend Fachkräfte für Kliniken und Altenheime. Laut Bundesregierung sind heute bereits mehr als 218.000 Pflegeprofis aus dem Ausland im Einsatz. Aus welchen Ländern sie stammen, zeigen wir in einer Grafik.
(Ärzte Zeitung)
09.09.2021
Corona hat Kooperation der Kliniken beflügelt
Einer koordiniert, die anderen arbeiten zu: Die Kleeblattstrategie mit ihrem Single Point of Contact (SPoC) zur Verteilung von Corona-Patienten hat gewirkt, bilanzieren Klinikmanager auf dem „Gesundheitskongress des Westens“. Nicht nur die SPoC sollen dauerhaft bleiben.
(Ärzte Zeitung)
07.09.2021
Hausarztversorgung: KV Berlin legt millionenstarkes Förderprogramm auf
Mit einer Investitionssumme von 21 Millionen Euro hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ein Maßnahmenpaket geschnürt, um die hausärztliche Versorgung in den Bezirken Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick zu verbessern.
(Deutsches Ärzteblatt)
07.09.2021
Klinikbeschäftigte stimmen für unbefristeten Streik - Vivantes legt Angebot vor
Die Verdi-Gewerkschaftsmitglieder bei Charité und Vivantes fordern Entlastung von Pflegekräften. Nun stimmten die Mitglieder für einen unbefristeten Arbeitskampf, der ab Donnerstag möglich wäre. Unterdessen legt Vivantes ein neues Modell vor.
(rbb online)
07.09.2021
Kassenärztliche Vereinigung plant neue Praxen für Berliner Bezirke
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin will in Zukunft in drei Berliner Bezirken eigene Hausarztpraxen betreiben.
(rbb online)
06.09.2021
Verdi: Mitarbeiter von Vivantes und Charité wollen streiken
An den landeseigenen Krankenhäusern Vivantes und Charité soll voraussichtlich ab diesem Donnerstag unbefristet gestreikt werden. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Montag nach Urabstimmungen mit. Sie rechne mit deutlich mehr als 1000 bis 2000 Beschäftigten, die in den Streik treten, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Meike Jäger. «Das wird sicherlich spürbar werden für die Unternehmen», so Jäger. Der Vorstand der Charité bedauert die angekündigten Streikmaßnahmen, wie ein Sprecher sagte.
(berlin.de)
06.09.2021
Medizinethiker fordert Impfpflicht für Ärzte, MFA und Pflegekräfte
Regierung, Wissenschaft und Ärzte suchen nach dem Mittel für eine höhere COVID-19-Impfrate. Der Medizinethiker Wolfram Henn plädiert für eine Impfpflicht – bei bestimmten Berufen.
(Ärzte Zeitung)
06.09.2021
Klinikbeschäftigte bei Charité und Vivantes stimmen für unbefristeten Streik
Die Verdi-Gewerkschaftsmitglieder bei Charité und Vivantes fordern Entlastung von Pflegekräften. Jetzt stimmten die Mitglieder für einen unbefristeten Arbeitskampf. Am Donnerstag könnte es bereits losgehen. Es gibt eine hohe Streikbereitschaft.
(rbb online)
06.09.2021
Die kranken Häuser heilen
Berlins landeseigene Kliniken und ihre Beschäftigten streiten über bessere Arbeitsbedingungen. Dabei weiß seit der Pandemie je­de:r um die Überlastung des Pflegepersonals. Doch die Missstände sitzen tief im System.
(taz)
06.09.2021
Mediziner drängen auf deutlich höhere Impfquote bis Oktober
Seit Beginn der Pandemie starb nur ein Geimpfter unter 60 in Deutschland an Covid-19. Trotzdem werden nur noch wenig Dosen verabreicht. Das dürfte Folgen haben.
(Der Tagesspiegel)
06.09.2021
Klinikbeschäftigte bei Charité und Vivantes stimmen über Streik ab
Die Verdi-Gewerkschaftsmitglieder bei Charité und Vivantes fordern Entlastung von Pflegekräften. Stationen und Bereiche seien oft dramatisch unterbesetzt. Jetzt stimmen sie ab, ob Berlins größten Krankenhäuser ein Streik droht.
(rbb online)
06.09.2021
"Ich sehe ja täglich die erschöpften Kollegen, die nicht mehr können"
Obwohl auf der Station von Intensivkrankenschwester Anja Voigt deutlich weniger Corona-Patienten liegen als in der dritten Welle, ist keine Entlastung in Sicht. Auf einen Streik würde sie gerne verzichten, aber er sei eventuell nötig, sagt sie.
(rbb online)
03.09.2021
Einigung auf Corona-Impfstatus-Abfrage
In Kliniken ist es längst selbstverständlich, dass Arbeitgeber den Impfstatus ihrer Beschäftigten abfragen dürfen. Dieses Auskunftsrecht will das Kabinett nun ausweiten - auf Bereiche wie Altenpflege und Kinderbetreuung.
(tagesschau.de)