Tagespresse

03.09.2021
Müller setzt auf kreative Impf-Angebote "Wir kämpfen um jede einzelne Impfung"
Inzwischen sei es in Berlin mit dem Impf-Fortschritt sehr zäh geworden, sagt der Regierende Müller. Das Mittel der Wahl seien momentane kreative Impfangebote. Die Arbeitgeber der Stadt nahm er in die Pflicht.
(rbb online)
03.09.2021
Impfpflicht für medizinisches Personal? Patientenschützer und Kliniken dagegen
Patientenschützer, Kliniken und Gesundheitspolitiker lehnen eine Impfpflicht für medizinische Fachkräfte ab. „Wir haben momentan im Bereich des Gesundheitswesens eine hohe Impfquote im Vergleich zur Bevölkerung“, sagte der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
(RND)
02.09.2021
Gesundheitsbereich gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsbranchen
Die Gesundheitswirtschaft leistet einen erheblichen Anteil zur wirtschaftlichen Lage in Deutsch­land. Sie zählt zu den wichtigsten Branchen der Volkswirtschaft. Das geht aus der neuen Ausgabe der Ge­sundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung hervor, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Ener­gie (BMWi) heute veröffentlicht hat.
(Deutsches Ärzteblatt)
02.09.2021
Was bedeuten verschiedene Werte zur Krankenhausbehandung?
Die Sieben-Tage-Inizidenz tritt in den Hintergrund, in Zukunft soll die Krankenhausbelegung bei der Einführung von Corona-Maßnahmen eine größere Rolle spielen. Doch um welche Werte geht es genau?
(Berliner Morgenpost)
01.09.2021
Berlin startet mit Auffrischungsimpfungen gegen SARS-CoV-2 für vulnerable Gruppen durch Mobile Impfteams
Ab heute wird den vulnerablen Gruppen in vollstationären Pflegeeinrichtungen, Pflege-Wohngemeinschaften, Seniorenwohnanlagen und Tagespflegen ein Angebot zur Auffrischungsimpfung gemacht. Die angebotene Drittimpfung soll den Immunschutz der Bewohnerinnen und Bewohner weiter stärken.
(berlin.de)
01.09.2021
Corona-Drittimpfung Kassenärzte fordern STIKO-Empfehlung
Der Umgang mit Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus ist umstritten - einheitliche Regeln gibt es nicht. Die Kassenärzte wollen nun Klarheit und appellieren an die Ständige Impfkommission. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder gestiegen.
(tagesschau.de)
01.09.2021
Auffrischimpfungen starten in Berliner Seniorenzentrum
In Berlin beginnen am Mittwoch Drittimpfungen gegen das Coronavirus. Die Auffrischungsimpfungen richten sich an besonders vulnerable Gruppen und Menschen, die zum Jahresanfang als Erste geimpft worden waren. Die Impfaktion startet in einem Senioren- und Therapie-Zentrum in Berlin-Spandau in Anwesenheit von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD).
(rbb online)
01.09.2021
WHO-Frühwarnzentrum für Pandemien wird in Berlin eröffnet
Um Pandemien schneller bemerken und bekämpfen zu können, richtet die Weltgeundheitsorganisation ein Zentrum ein. Hier sollen Daten aus aller Welt gesammelt und ausgewertet werden. Sitz ist Berlin.
(rbb online)
01.09.2021
Bewegung im Tarifstreit an der Charité und bei Vivantes
Vorstände lassen sich von Gewerkschaften die Probleme in der Pflege erklären. Ziel: Gemeinsame Vorschläge für die Politik im Land und Bund.
(Berliner Zeitung)
01.09.2021
Krankenhaus erhält den Lichtenberger Integrationspreis
Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat vergangene Woche den Lichtenberger Integrationspreis 2021 an das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) im Rathaus verliehen. Das KEH ist nicht nur einer der größten medizinischen Dienstleister im Bezirk. Er zeichne sich auch durch die vorbildliche Gesundheitsfürsorge mit Rücksicht auf kulturelle Besonderheiten der Patienten aus. So lautete die Begründung der Jury.
(Berliner Abendblatt)
01.09.2021
AOK-Papier: Weniger Krankenhäuser, neue Vergütungssystematik
Nach der Bundestagswahl ist eine Reform der Krankenhauslandschaft notwendig. Dafür macht sich der AOK Bundesverband stark. Er will eine „bedarfsgerechte Anzahl von Kliniken“ und einen Umbau des Vergütungssystems stationärer Leistungen.
(Deutsches Ärzteblatt)
01.09.2021
Intensivmediziner warnen vor Überlastung des Klinikpersonals
Angesichts steigender Covid-Patientenzahlen in den Kliniken warnen Intensivmediziner vor einer Überlastung des Personals auf den Intensivstationen.
(BZ)
01.09.2021
Wann sich Geimpfte testen sollten
Die Corona-Zahlen steigen wieder an. Geimpfte sind zwar gut vor schweren Verläufen geschützt, infizieren können sie sich aber trotzdem noch. Warum ein Schnelltest in bestimmten Situationen sinnvoll sein kein, erklärt der Immunologe Andreas Radbruch.
(rbb online)
01.09.2021
Kabinett billigt Neuregelung Hospitalisierungsrate wird maßgebend
Das Kabinett hat den Vorschlag von Gesundheitsminister Spahn abgesegnet, die Pandemie anhand neuer Indikatoren zu bewerten. Wesentlicher Maßstab soll künftig nicht mehr die Sieben-Tage-Inzidenz sein, sondern die Hospitalisierungsrate.
(tagesschau.de)
01.09.2021
Senat verabschiedet neue Corona-Ampel
Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Änderungen der „Corona-Ampel“ zur Kenntnis genommen.
(berlin.de)
01.09.2021
Fünfte Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat am 31. August 2021 die Fünfte Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 4. September 2021 in Kraft treten. Mit Inkrafttreten der Fünften Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird die Geltungsdauer der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 2. Oktober 2021 verlängert.
(berlin.de)
27.08.2021
Wie wichtig werden Klinikdaten in der Pandemie?
Lange war die Zahl der Neuinfektionen der zur Beurteilung der Corona-Lage maßgebliche Wert. Doch weil immer mehr Leute gegen Sars-CoV-2 geimpft sind, rücken weitere Angaben in den Fokus.
(Berliner Morgenpost)
27.08.2021
Spahn plant gewaltigen Impfstoff-Vorrat
Gesundheitsminister Spahn lässt nach Recherchen des ARD-Magazins Kontraste einen gewaltigen Impfstoff-Vorrat anlegen. Experten bezweifeln den Sinn - zumindest solange die weltweite Impfquote niedrig ist.
(tagesschau.de)
27.08.2021
Erste Mittel zur Digitalisierung der Krankenhäuser fließen
Die mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) verbundenen Forderungen an die Kranken­häuser sind durchaus anspruchsvoll, aber umsetzbar. Das sagte Stephan Krumm, zuständiger Fachreferent des Bundesgesundheitsministeriums (BMG), gestern im Rahmen einer Veranstaltung des Health Innovation Hubs (hih). Laut Krumm wurden bereits 50 KHZG-Förderanträge bewilligt und erste Gelder ausgezahlt.
(Deutsches Ärzteblatt)
27.08.2021
Corona-Notlage gilt jetzt bis Ende November – aber warum?
Trotz viel Widerstand werden die Corona-Sonderrechte um drei Monate verlängert. Dafür gilt nun statt der Inzidenz die Hospitalisierungsrate als Richtschnur.
(Der Tagesspiegel)
27.08.2021
Welche Partei kümmert sich wie um Berlins Krankenhäuser?
Berlins Krankenhausgesellschaft lädt die Kandidaten zum Gespräch – es geht um Millionensummen, den Pflegestreik und sogar die Enteignungsdebatte.
(Der Tagesspiegel)
27.08.2021
Infektionsschutzgesetz: Spahn bringt neue Regeln auf den Weg
Die „Hospitalisierungsinzidenz“ soll zum Maß der Dinge werden: Minister Spahn will künftig für Corona-Regeln die Auslastung der Kliniken in der Region heranziehen. KBV-Chef Gassen ist nur halb-begeistert.
(Ärzte Zeitung)
26.08.2021
Gute Pflege im Krankenhaus garantieren!
Alleingelassene und überlastete Krankenpfleger in der Nachtschicht, Patienten und Patientinnen mit Schmerzen, die nach einer Krankenschwester klingeln und dann lange warten müssen, oder Pflege-Dienstpläne, die wegen Personalmangels immer wieder neu geschrieben werden müssen... Situationen, die in deutschen Kliniken leider zum Alltag gehören. Bereits seit Jahrzehnten versucht die Politik, die besonderen Herausforderungen der Krankenhauspflege in den Griff zu bekommen. Von der gescheiterten Pflege-Personalregelung (PPR) aus dem Jahr 1993 über verschiedene Pflegegipfel bis zu Pflegestellen-Förderprogrammen reicht die Bandbreite an Initiativen und Maßnahmen. Der GKV-Spitzenverband schlägt ein Drei-Säulen-Modell für sichere, gute und bedarfsgerechte Pflege vor.
(lifepr.de)
26.08.2021
Zwölf Prozent weniger stationäre Operationen im Jahr 2020
Den stärksten Rückgang gab es bei Eingriffen wie Operationen an Zahn, Mandel, Nase und Ohren. Brust-Operationen wurden dagegen am seltensten verschoben.
(Berliner Zeitung)
26.08.2021
Politik sagt BKG Unterstützung für starke Krankenhäuser zu
Welche Weichen für eine hochwertige Versorgung gestellt werden müssen, diskutierten die Berliner Krankenhäuser mit den Berliner Spitzenkandidaten für die Abgeordnetenhauswahl. Im Mittelpunkt stand dabei auch die Entbürokratisierung der Pflege.
(kma online)
26.08.2021
Kliniken: Von der Pandemie viel gelernt
Die Corona-Pandemie hat den Krankenhausalltag stark verändert. Klinikärzte nennen vier Grundvoraussetzungen, um die Herausforderungen zu bewältigen.
(Ärzte Zeitung)