Tagespresse

23.03.2020
Berliner Krankenhausgesellschaft: Medizinisch Ausgebildete Berlins zum Corona-Einsatz aufgerufen
Berliner Kliniken bereiten sich auf eine hohe Zahl von Corona-Patienten vor. Die Berliner Krankenhausgesellschaft ruft alle Berliner*innen mit medizinischer Ausbildung zur Unterstützung auf.
(kma.online)
19.03.2020
22.03.2020
Corona-Epidemie : In manchen Berliner Kliniken reicht das Schutzmaterial nur noch wenige Tage
Jetzt geht es darum, die Intensivbettenzahl zu verdoppeln. Doch es fehlen Masken, Personal, Beatmungsgeräte - und ein finaler Plan.
(Berliner Zeitung)
23.03.2020
Die Coronavirus-Kurve steigt: Berlin stellt sich auf Ausnahmezustand im Gesundheitssystem ein
In Berlin infizieren sich immer schneller immer mehr Menschen. Bald könnte sich die Situation in den Kliniken zuspitzen. Experten warnen.
(Der Tagesspiegel)
20.03.2020
Streit zwischen Krankenkassen Wie sollen Kliniken die Kosten der Corona-Krise stemmen?
Die AOK will das Vergütungssystem außer Kraft setzen und Kliniken feste Budgets garantieren. Andere Kassen wittern dahinter einen Plan der Krankenhauslobby.
(Der Tagesspiegel)
23.03.2020
Verwirrung um Fallzahlen vom Robert Koch-Institut: Doch keine Entwarnung bei Corona-Infektionen
Von einer - auch von SPIEGEL.de - gemeldeten Verlangsamung von Infizierten-Zahlen in Deutschland kann doch nicht ausgegangen werden. Die Berechnung des Robert Koch-Instituts war unvollständig, etliche Fallmeldungen waren dort nicht eingegangen.
(Der Spiegel)
23.03.2020
Rot-Rot-Grün weicht nicht von Bundesline ab: Berliner Senat beschließt Kontaktverbot
Der Senat hat sich darauf geeinigt, dass sich alle Berliner „ständig in ihrer Wohnung oder gewöhnlichen Unterkunft“ aufzuhalten haben – mit Ausnahmen.
(Der Tagesspiegel)
23.03.2020
Albrecht Broemme: „Es wird auch hier unangenehme Erlebnisse geben“
Der Ex-Feuerwehrchef über das neue Corona-Behandlungszentrum und die schwierige Suche nach Ärzten, Pflegepersonal und 1.000 Klinikbetten.
(Berliner Zeitung)
23.03.2020
Regierung will mehr Durchgriffsrechte
Das Kabinett plant, den Datenschutz aufzuweichen, um Kranke zu identifizieren. Der Föderalismus würde außer Kraft gesetzt.
(Berliner Zeitung)
23.03.2020
VIRUS: Infektionsschutzgesetz soll verschärft werden
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will schärfere Regel beim Infektionsschutz im Eilverfahren auf den Weg bringen.
(Focus.de)
21.03.2020
Neue Corona-Klinik braucht bis zu 800 Mitarbeiter
Die Planungen für das Behandlungszentrum Jafféstraße in den Messehallen schreiten voran. Einige Fragen sind aber weiter offen.
(Berliner Zeitung)
21.03.2020
Tuberkulose-Impfstoff soll gegen Corona eingesetzt werden
Mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus wird frühestens in einem Jahr gerechnet. Forscher suchen deshalb nach schnellen Lösungen, um besonders Gefährdeten zu helfen.
(Berliner Zeitung)
18.03.2020
Spahn: “Whatever it takes”
Die deutschen Kliniken sind im Ausnahmezustand. Sie haben sowohl mit Personal- als auch Materialmangel zu kämpfen – organisatorisch ist die Coronakrise ein Kraftakt. Gesundheitsminister Jens Spahn hat Klinikvertretern in einem Telefongespräch zugesichert, dass die Liquidität der Kliniken höchste Priorität habe – ein Konzept will er noch diese Woche dem Bundestag vorlegen.
(Bibliomedmanager)
18.03.2020
So will Spahn Intensivpflege besser machen
Intensiv-Pflegebedürftige sollen besser versorgt, Fehlanreize beseitigt und die Selbstbestimmung gestärkt werden. Mit dem Intensivpflegegesetz begibt sich der Gesundheitsminister auf komplexes Terrain.
(Ärzte Zeitung)
18.03.2020
Krankenhäuser fordern schnelle Zulassung von ausländischen Pflegekräften
Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Gerald Gaß, hat angesichts der Corona-Krise eine schnelle Zulassung von ausländischen Pflegekräften gefordert, die sich bereits in Deutschland befinden. "Die Gesundheitsämter müssen Ad-hoc-Genehmigungen für ausländische Pflegekräfte erteilen", sagte Gaß der "Welt".
(Berliner Sonntagsblatt)
18.03.2020
So läuft das Krisenmanagement des Berliner Senats
Der Ärztekammer-Präsident Günther Jonitz berichtet über das Krisenmanagement des Senats und ihre Zusammenarbeit.
(Der Tagesspiegel)
18.03.2020
Bund und Länder beschließen Kranken­haus-Notfallplan
Bund und Länder haben am Dienstag im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus einen Notfallplan für die Krankenhäuser in Deutschland beschlossen. In dem der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegenden Beschluss heißt es, durch das „Auf-, Aus- und Umrüsten von Rehabilitationseinrichtungen, Hotels oder größeren Hallen können für die zahlreichen leichteren Behandlungsverläufe zusätzliche Kapazitäten aufgebaut werden“. Zudem soll die Zahl der Intensivbetten verdoppelt werden. Zuerst hatte Der Spiegel über den Plan berichtet.
(Deutsches Ärzteblatt)
18.03.2020
Notfallplan für Kliniken
Es ist absehbar, dass für die Corona-Infizierten bald mehr Betten und mehr Beatmungsgeräte nötig sind. Ein Notfallplan soll dafür sorgen, dass in den Krankenhäusern nachgerüstet wird.
(Berliner Morgenpost)
18.03.2020
Messegelände Berlin plant Corona-Krankenhaus für 1.000 Patienten
Berlin soll ein eigenes Krankenhaus für Covid-19-Patienten bekommen. Es soll auf dem Messegelände Platz für bis zu 1.000 Patienten bieten. Auch Hotels oder Reha-Einrichtungen könnten für Corona-Patienten umgerüstet werden, das sieht ein Notfallplan vor.
(rbb online)
18.03.2020
Berlin plant COVID-19-Krankenhaus
Der Berliner Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, umfangreiche Maßnahmen zur Vorbereitung der Behandlung von COVID-19-Patientinnen und -Patienten beschlossen.
(berlin.de)
18.03.2020
Neue Verordnung des Senats zur Corona-Krise aus der Senatssitzung vom 17. März 2020 tritt am 18. März in Kraft
In Ergänzung der Maßnahmen aus der Verordnung vom 14. März: „Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin“ hat der Berliner Senat heute Folgendes beschlossen.
(berlin.de)
17.03.2020
Virus breitet sich weiter aus Robert-Koch-Institut setzt Corona-Risikoeinschätzung auf "hoch"
Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Entsprechend hat das Robert-Koch-Institut die Risikoeinschätzung am Dienstag auf "hoch" gesetzt. Europa sei zurzeit im Fokus der Pandemie.
(rbb online)
17.03.2020
Was die Corona-Pandemie für deutsche Krankenhäuser bedeutet
«Irre», «desaströs», «katastrophal»: Uwe Janssens fallen drastische Adjektive ein, wenn er die derzeitige Situation in italienischen Krankenhäusern beschreibt. «Kollegen berichten, es ist wie Krieg», sagt der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin.
(berlin.de)
17.03.2020
Coronavirus in Berlin Müssen werdende Mütter bald ohne Begleitung in den Kreißsaal?
Einige Krankenhäuser greifen zu drastischen Maßnahmen gegen Covid-19. Auch in Berliner Kliniken gibt es erste Einschränkungen.
(Der Tagesspiegel)
17.03.2020
Kaum Corona-Patienten stationär Berliner Krankenhäuser noch nicht überlastet - stocken aber auf
16 Berliner Corona-Patienten werden derzeit in Krankenhäusern versorgt, zwei von ihnen auf der Intensivstation. 2.000 Intensivbetten gibt es in der Stadt. Auch an Beatmungsgeräten mangelt es noch nicht. Trotzdem werden geplante Operationen vorsichtshalber verschoben.
(Der Tagesspiegel)
17.03.2020
Kassenärzte warnen vor Zusammenbruch von Berliner Praxen
Die Kassenärztliche Vereinigung warnt davor, dass in Berlin bald Praxen schließen müssten. In zwei Dialyse-Praxen fehle sogar Desinfektionsmittel.
(Der Tagesspiegel)
16.03.2020
Linksfraktion fordert Einführung eines Pflegepersonal­bemessungsinstruments
Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag hat die Einführung eines Instruments zum 1. Januar 2021 gefordert, mit der der Bedarf an Pflegekräften im Krankenhaus gemessen werden kann. Dieses Instrument war vor kurzem von einem Bündnis aus Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG), Deutschem Pflegerat und Verdi erarbeitet worden.
(Deutsches Ärzteblatt)
16.03.2020
Coronavirus-Symptome Infiziert oder Schnupfen – Hilfe für die Selbstdiagnose
Der Hals kratzt, das Fieberthermometer zeigt über 38 Grad Celsius – könnte das Covid-19 sein? Was man über die Symptome der Infektion weiß. Und was nicht.
(Der Tagesspiegel)
16.03.2020
Corona: Krankenhäuser isolieren sich
Wer krank in einer Klinik liegt, ist besonders schutzbedürftig. Die Krankenhäuser reagieren darauf mit Besuchsverboten. Nur noch im Ausnahmefall wird Einlass gewährt. Auf Verständnis trifft das nicht überall.
(dw.com)
16.03.2020
Kliniken im Stresstest
In der Krise sollen die Krankenhäuser zur Deckung des tatsächlichen aktuellen Bedarfs zurückkehren.
(Neues Deutschland)