Tagespresse

Seiten: 1 2
05.08.2016
Umverteilung in Berlin Bislang kaum mehr als eine Absichtserklärung
In Berlin sollten mehr Ärzte und Psychotherapeuten in unterversorgte Bezirke ziehen. Die politischen Bemühungen zeigen nicht den erhofften Erfolg. Kurz vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus zieht der Gesundheitssenator aber ein positives Fazit.
(Ärzte Zeitung)
05.08.2016
Wo einst eine Mühle stand, ist heute eine Klinik
Eine grüne Umgebung und dennoch stadtnah: Dass es sich bei der Medical Park Berlin Humboldtmühle in Tegel um eine Klinik für Rehabilitation handelt, ist am Namen nicht sofort zu erkennen.
(Berliner Morgenpost)
05.08.2016
Gesundheitsstandort Berlin - Unsere Serie zur Wahl Berlins Bewohner werden älter - wie reagiert die Politik?
In der Seniorenpolitik zeigt sich: Die unterschiedlichen Senatsressorts werden künftig mehr gemeinsam arbeiten müssen.
(Der Tagesspiegel)
05.08.2016
Gesundheitsstandort Berlin - Unsere Serie zur Wahl: Operation mit ungewissem Ausgang
Berlin ist das Zentrum der deutschen Gesundheitsbranche. Doch im Alltag erleben viele Bewohner, dass die medizinische Versorgung hier sehr ungleich verteilt ist. Nicht nur deswegen steht Senator Czaja in der Kritik
(Der Tagesspiegel)
05.08.2016
Gesundheitsstandort Berlin - Was sagt der Experte? "Marode Dächer und fehlende Geräte"
In Berlin wurde jahrelang weniger in Kliniken investiert als in vielen anderen Bundesländern. Das recht sich jetzt, sagt Ärztekammer-Präsident Günther Jonitz.
(Der Tagesspiegel)
05.08.2016
Verfahren gegen DRK-Funktionäre eingestellt
Die Razzia in den Kliniken des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) erregte Aufsehen - nun wird der Betrugsprozess gegen einstige DRK-Manager und einen Arzt eingestellt.
(Der Tagesspiegel)
03.08.2016
Harsche Kritik an KBV-Idee zu Bedarfsplanung
BERLIN. Der Katholische Krankenhausverband (KKVD) lehnt eine Neuorientierung der Bedarfsplanung strikt ab. KBV-Chef Gassen hatte dies jüngst auf Basis einer Zi-Studie vorgeschlagen.
(Ärzte Zeitung)
02.08.2016
Wenn der Patient plötzlich auf den Arzt losgeht
Der Mord an einem Berliner Arzt schockiert. Florian Vorderwülbecke, Lehrbeauftragter an der TU München, hat deutsche Hausärzte zu ihren Gewalterfahrungen befragt. Er wurde selbst Opfer eines Angriffs.
(Die Welt)
02.08.2016
Krankenhäuser der Zukunft Heute sparen und doch für morgen mehr Digitalisierung schaffen?
OP-Roboter und virtueller Assistenzarzt: Digitale Helfer kommen auch in den deutschen Kliniken an. Die Patienten könnten davon profitieren. Die meisten Häuser sagen: Digitalisierung ja, aber wie finanzieren?
(Ärzte Zeitung)
Seiten: 1 2