Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4
22.11.2018
Pflegenotstand "Die Dinge laufen aus dem Ruder!" - dieser Hilferuf einer Krankenpflegerin rüttelt Jens Spahn auf
Eine Kinder-Pflegerin hat auf Facebook in dramatischen Worten ihren Arbeitsalltag geschildert. Sie findet damit Gehör bei Gesundheitsminister Spahn. Er hat der Pflegerin geantwortet.
(Stern.de)
22.11.2018
Fachkräfte: Zuwanderungsgesetz senkt Hürden für ausländische Fachkräfte
Die Bundesregierung will ein neues Zuwanderungsgesetz auf den Weg bringen. Was sich damit ändern soll – und was Kritiker bemängeln.
(Berliner Morgenpost)
22.11.2018
Digitalgipfel Berlins Gesundheitswesen soll digitaler werden
Berlin will bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens weltweit Vorreiter werden. Rückenwind bekommt die Hauptstadt dabei vom Bund. Erst vor wenigen Tagen hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Berlin zur Modellstadt für die digitale Gesundheitswirtschaft erklärt.
(Berliner Zeitung)
22.11.2018
Kassen warnen vor neuerlicher Verwässerung
Auf Wunsch der Politik soll der sogenannte Pflege-TÜV verlässlicher werden. Doch aus der Sicht der Kassen droht schon wieder Schönfärberei.
(Der Tagesspiegel)
21.11.2018
Was BIG und MDC verbindet
Berliner Institut für Gesundheitsforschung: Der wissenschaftliche Beirat mahnt eine enge Zusammenarbeit mit dem MDC auch nach Charité-Integration an.
(Der Tagesspiegel)
21.11.2018
Personelle Veränderungen Vivantes stellt sich strategisch neu auf
Weiter qualitativ zu wachsen lautet das Ziel, das Vivantes sich gesetzt hat. Dazu entwickelt das Unternehmen u.a. seine regionale Steuerung medizinischer Leistungsspektren weiter und stärkt strategische Themenbereiche wie Pflege und Unternehmensentwicklung. Die neuen Strukturen bringen auch personelle Veränderungen mit sich.
(kma online)
21.11.2018
Klinikschließungen? Nicht bei uns!
In vier Regionalkonferenzen stellt der Sachverständigenrat sein Gutachten vor – und stößt auch in Halle auf viele Vorbehalte bei Landespolitikern.
(Ärzte Zeitung)
20.11.2018
Transparente Heimqualität: Gutachter schlagen komplett neuen Pflege-TÜV vor
Weg mit den umstrittenen Pflegenoten, ist das Ziel eines neuen Pflege-TÜVs. Im Mittelpunkt soll nicht mehr die Dokumentation stehen, sondern die Ergebnisqualität.
(Ärzte Zeitung)
20.11.2018
Pflegeheime Neuer Pflege-Tüv: Pflegebeauftragter fordert Nachbesserungen
Die Pflegeheime in Deutschland bekommen bisher fast nur Traumnoten. Dank neuer Bewertungskriterien soll damit aber bald Schluss sein.
(Berliner Morgenpost)
20.11.2018
Altenheime unter der Lupe: Forscher für echten Pflege-TÜV
„Keine Defizite“ bis „schwerwiegende Qualitätsdefizite“: Experten fordern ein neues Bewertungssystem für Pflegeheime. Außerdem soll es mehr Infos über einzelne Heime geben – vom Internetzugang über Gedächtnistraining bis zum Friseur. Umgesetzt werden soll die Reform bis Herbst 2019.
(Handelsblatt)
19.11.2018
Totalschaden
Kurze Liegezeiten, gnadenloser Arbeitsdruck für Ärzt*innen und Pfleger*innen - wie die Krankenhausfinanzierung die Medizin zerstört.
(Frankfurter Rundschau)
16.11.2018
Versorgungszentren Bundesrat will MVZ-Ketten an die Leine nehmen
Der Gesundheitsausschuss will das Terminservicegesetz für die Anliegen der Länder aufbohren. Betreiber von MVZ-Ketten sollen keine marktbeherrschende Stellung bekommen.
(Ärzte Zeitung)
16.11.2018
Medizinprodukte früh bestellen
BERLIN. Zum Jahresende müssen Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen damit rechnen, dass die Versorgung mit Medizinprodukten mitunter eingeschränkt erfolgt.
(Ärzte Zeitung)
16.11.2018
Digitale Medizin: So will Berlin Hauptstadt der Gesundheit werden
Rund 20 Millionen Euro will die Bundesregierung für die Digitalisierung im Gesundheitswesen in den nächsten Jahren bereitstellen. Dabei soll es vor allem darum gehen, Forschungen und Initiativen im Großraum Berlin zu fördern. Das Konzept hat Gesundheitsminister Jens Spahn während der Kabinettsklausur in Potsdam vorgestellt.
(Berliner Zeitung)
16.11.2018
Auszeichnung für Kinderschutzgruppe im Helios Klinikum Berlin-Buch
Bernau (Berlin-Buch): Die Kinderschutzgruppe im Helios Klinikum Berlin-Buch wurde aktuell von der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin e.V., kurz DGKiM, ausgezeichnet.
(Bernau-live.de)
16.11.2018
Direkt aufs Handy Spahn will digitale Arzneimittelrezepte einführen
Berlin - Ärzte dürfen schon per Videosprechstunde Patienten beraten - bald sollen sie auch Arzneimittelrezepte digital ausfertigen können. Das sieht nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag) eine Gesetzesänderung vor, die Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorbereitet und die spätestens 2020 greifen soll.
(Berliner Zeitung)
15.11.2018
Fast neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich
Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde.
(Ärzte Zeitung)
15.11.2018
Krankenhaustag Kliniklandschaft nicht durch Pleiten steuern!
Veränderungen in der Kliniklandschafft sollten nicht über wirtschaftliche Prozesse in Gang gesetzt werden, lautet eine Forderung auf dem Krankenhaustag. Die Länder stehen in der Pflicht.
(Ärzte Zeitung)
15.11.2018
Gigabit-Internet für Schulen und Kliniken soll stärker gefördert werden
Viele Schulen, Kliniken und Gewerbegebiete haben nur langsame Internetzugänge. Verkehrsminister Scheuer verspricht, das zu ändern. Künftig soll deren Anschluss an schnelle Netze gefördert werden.
(Spiegel online)
15.11.2018
Berlin soll Modellstadt für digitale Gesundheit werden
Die Bundesregierung will die Hauptstadtregion zum Innovationstreiber machen. Künstliche Intelligenz soll der Wirtschaft einen Schub geben.
(Der Tagesspiegel)
15.11.2018
Fraktionsübergreifende Gruppe formiert sich gegen Spahns Organspende-Plan
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will alle Bürger zu Organspendern erklären: Wer das nicht will, muss widersprechen. Gegen die Regelung bildet sich im Parlament eine parteiübergreifende Protestgruppe.
(Die Welt)
15.11.2018
Debatte um Sozialbeiträge: Zahlen Kinderlose zu wenig?
Die Kosten für ein Kind können für die Eltern enorm sein. Gesundheitsminister Jens Spahn will deshalb Kinderlose zur Kasse bitten.
(Berliner Morgenpost)
15.11.2018
Anwerbung von Pflegern läuft schleppend
Berlin/Bielefeld. Krankenhäuser und Altenheime suchen händeringend Pflegepersonal. Mit Hilfe mehrerer Anwerbeprogramme hat die Arbeitsagentur in den vergangenen sechs Jahren rund 2.500 Pflegekräfte aus Nicht-EU-Staaten nach Deutschland vermittelt.
(Neue Westfälische)
15.11.2018
Anwerberprogramm läuft nur schleppend an
Mit Hilfe mehrerer Anwerbeprogramme hat die Bundesagentur für Arbeit in den vergangenen Jahren rund 2.500 Pflegekräfte aus Nicht-EU-Staaten nach Deutschland vermittelt.
(Deutschlandradio)
14.11.2018
„Spiegel online betreibt Patientenverunsicherung“
Zum Bericht von SPIEGEL online, 73 Krankenhäuser lieferten unzureichende Qualität, erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: „Die Darstellung ist nicht nur eine Verzerrung, sondern schlichtweg falsch.“
(kma online)
14.11.2018
Institut für Gesundheitsforschung: BIG soll dritte Säule für die Charité werden
Es soll eine „Einrichtung von Weltrang“ werden. So lautete zumindest die Zielvorgabe, als der Bund und das Land Berlin 2013 das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG) gründeten.
(Berliner Zeitung)
14.11.2018
Berliner Institut für Gesundheitsforschung: Bund und Berlin ringen um das BIG
Wird das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG) in die Charité integriert? Die Verhandlungen zwischen Land und Bund dauern länger als gedacht.
(Der Tagesspiegel)
14.11.2018
Wirtschaftsweise Mehr Pflegekräfte aus dem Ausland nötig
Die demografische Entwicklung führt im Gesundheitswesen zu einem Fachkräftemangel, vor allem in der Pflege. Die Wirtschaftsweisen plädieren für eine gezielte Einwanderungspolitik.
(Ärzte Zeitung)
13.11.2018
Neues Qualitätssiegel Ein Altenheim für Lesben und Schwule
Das Piktogramm am Aufzug zeigt es an: Männer, Frauen und auch weitere, mit *-Zeichen gekennzeichnete Menschen können hier hoch- und runterfahren. Auf der Tafel daneben muss aber nachgebessert werden: „Bewohnerzimmer“ steht da. Das werde noch geändert – in „Bewohner*innenzimmer“, sagt Heimleiter Ralf Schäfer.
(Berliner Zeitung)
13.11.2018
Bundesweite Auswertung 73 Krankenhäuser liefern "unzureichende Qualität"
Die Große Koalition hat eine bundesweite Erhebung zur Qualität in Krankenhäusern auf den Weg gebracht, mehr als 70 haben in einem Bereich schlecht abgeschnitten. Hier erfahren Sie, ob auch eine Klinik in Ihrer Nähe betroffen ist.
(Spiegel online)
Seiten: 1 2 3 4