Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
11.01.2022
Berliner Krankenhäuser Politisches Bekenntnis zur Trägervielfalt gefordert
Die Berliner Krankenhäuser mahnen ein Bekenntnis der Politik zur Trägerpluralität sowie mehr Investitionen an. Insbesondere in der Covid-Pandemie hätte sich die Struktur bewährt, weshalb das Land nun die notwendige Unterstützung leisten müsse.
(kma online)
11.01.2022
Berliner Krankenhäuser Politisches Bekenntnis zur Trägervielfalt gefordert
Die Berliner Krankenhäuser mahnen ein Bekenntnis der Politik zur Trägerpluralität sowie mehr Investitionen an. Insbesondere in der Covid-Pandemie hätte sich die Struktur bewährt, weshalb das Land nun die notwendige Unterstützung leisten müsse.
(kma online)
11.01.2022
Impflogistik in Berlin und Brandenburg Wie Ärzte auf eine Impfpflicht vorbereitet sind
1,5 Millionen Menschen in Berlin und Brandenburg sind bislang nicht gegen Corona geimpft. Wenn der Bund eine Impfpflicht beschließt, würde wohl eine gewaltige Impfwelle anrollen. Schaffen Ärzte und Impfzentren das?
(rbb online)
11.01.2022
Pflegepersonal ächzt unter hohem Bürokratie-Aufwand
90 Prozent aller Pflegenden sehen sich übermäßig durch bürokratische Auflagen beansprucht, zeigt eine neue Jobzufriedenheitsstudie von Asklepios. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft mahnt den Bürokratie-Abbau angesichts existierender Personalengpässe an.
(kma online)
11.01.2022
Krankenhäuser fordern Bekenntnis der Politik zu Trägervielfalt und mehr Investitionen für zukunftsgerechte Strukturen
Die Berliner Krankenhäuser leisten für die Gesundheitsversorgung in Berlin einen wesentlichen Beitrag. Das haben die Kliniken gerade in der Covid-Pandemie unter Beweis gestellt. Die Trägerpluralität hat sich in der Krisensituation als Erfolg erwiesen und muss vom Land Berlin anerkannt und unterstützt werden.
(lifepr.de)
11.01.2022
Berliner Krankenhäuser bereiten sich auf Omikron-Welle vor
Berlin wartet auf die Omikron-Welle: Noch sind die Zahlen auf Normal- und Intensivstationen stabil. Nicht die einzige gute Nachricht.
(Berliner Morgenpost)
11.01.2022
Impfwillige sitzen im Impfzentrum in der Messe Dresden in den Impfkabinen. | dpa Konferenz der Gesundheitsminister Impfzentren bleiben bis Jahresende offen
Der Fehler aus dem Herbst soll sich nicht wiederholen. Deshalb bleiben die Impfzentren diesmal bis Jahresende offen. Das beschlossen die Gesundheitsminister. Der Nachweis über Covid-19-Genesung soll künftig nur noch digital erfolgen.
(tagesschau.de)
10.01.2022
Nonnemacher gegen Verstaatlichung von Krankenhäusern
Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) hat sich gegen die Verstaatlichung von privaten Krankenhäusern ausgesprochen. Wer versuche, Gewinnmaximierung zu betreiben, dem müsse man ganz klare Grenzen setzen, sagte Nonnemacher der Online-Ausgabe der "Ärzte Zeitung" (Sonntag). Es sei abzulehnen, dass auf dem Rücken der Beschäftigten gespart werde.
(n-tv.de)
10.01.2022
Designierter CDU-General Czaja zum Pflegebonus „Wenn Boni, dann für die volle erste Front im Gesundheitswesen“
Der designierte CDU-Generalsekretär Mario Czaja wehrt sich gegen die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), nur einigen Pflegekräften Bonuszahlungen zu gewähren. Stattdessen plädiert Czaja für umfassendere Boni-Regeln im Kampf gegen Corona.
(Der Tagesspiegel)
10.01.2022
Personalmangel bei Pflegekräften in Krankenhäusern verschärft sich
Jede achte Stelle für Intensivpfleger ist laut Krankenhausgesellschaft unbesetzt. Auf Normalstationen blieben 14.000 Arbeitsplätze unbesetzt. Nicht nur die Corona-pandemie ist Gerald Gaß zufolge für die Situation verantwortlich.
(rp online)
10.01.2022
"Alleinige Leistungsorientierung hat sich nicht bewährt"
Kliniken sollen nicht nur Geld fürs Behandeln, sondern auch fürs Vorhalten von Leistungen bekommen. Darauf drängt Stefanie Stoff-Ahnis vom GKV-Spitzenverband.
(Der Tagesspiegel)
10.01.2022
Wie Arbeitgeber Ungeimpfte zur Impfung bewegen wollen
Wer in Krankenhäusern, Arztpraxen, bei Rettungsdiensten oder in Pflegeeinrichtungen arbeitet, muss bis 15.3. einen Corona-Schutz nachweisen. Unternehmen sind nun mit Hochdruck dabei, Impflücken zu schließen - dafür locken sie auch mit Geld.
(rbb online)
07.01.2022
Fünfte Welle erreicht Berlin: „Werden nächste Woche Inzidenzen haben, die wir uns nicht haben vorstellen können“
In der Hauptstadt ist die Inzidenz sprunghaft gestiegen. Auf den Intensivstationen gibt es leichte Entspannung – vorerst.
(Der Tagesspiegel)
07.01.2022
Amtshilfeersuchen wegen Omikron-Welle Berliner Kliniken planen mit möglichem Bundeswehr-Einsatz
Berliner Klinikleiter haben die Bundeswehr für Hilfe im Ernstfall angefragt. Angesichts möglicher Personalausfälle in der drohenden Omikron-Welle könnten Soldaten in den Krankenhäusern die Transporte und Speiseversorgung unterstützen.
(Der Tagesspiegel)
07.01.2022
Expertenrat warnt vor Gefährdung des Gesundheitssystems
Nach Einschätzung des Corona-Expertenrats der Bundesregierung werden die kommenden Wochen für die Krankenhäuser in Deutschland eine "erhebliche Belastung und regional auch Überlastung" bedeuten. Das Gremium empfiehlt deshalb, Personal umzuverteilen und Operationen zu verschieben.
(n-tv.de)
06.01.2022
Pflegerat und DKG halten wenig von Lauterbachs Bonus-Plan
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will den geplanten Pflegebonus nur an einen begrenzten Kreis von Pflegekräften zahlen.
(BibliomedManager)
06.01.2022
Pflegebudget und -bedarfWenn Pflege zum Pflegefall wird
Die Verhandlungen zwischen Krankenkassen und Kliniken haben sich durch die Herausnahme der Pflegekosten aus den DRGs grundlegend geändert. Das zähe Ringen um die Stellschrauben des Pflegebudgets zeigt, wie wichtig das Vorjahresbudget für beide Seiten ist. Vielerorts gibt es noch keine Einigung für 2020. Aber auch an anderen Stellen hakt es.
(kma online)
06.01.2022
Corona-Inzidenzen in Berlin und Brandenburg steigen deutlich
Berlin und Brandenburg melden wieder mehr Corona-Fälle. Und auch wenn noch unklar ist, wie verlässlich die Zahlen nach den Feiertagen sind, könnten Bund und Länder schärfere Maßnahmen beschließen. Dafür ist jedenfalls der Bundesgesundheitsminister.
(rbb online)
06.01.2022
Kürzere Quarantäne für Ärzte, MFA und Pflegekräfte geplant
Neue Isolations- und Quarantäneregeln sollen helfen, die kritische Infrastruktur während der Omikron-Welle am Laufen zu halten – also auch Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeheime. Für ihr Personal sollen Ausnahmen gelten.
(Ärzte Zeitung)
05.01.2022
Gemeldete Inzidenz steigt in Berlin sprunghaft an
Seit Tagen warnt das Robert Koch-Institut vor den eigenen Zahlen - diese seien wegen der Feiertage nur bedingt aussagekräftig. Dies scheint sich nun zu bewahrheiten: Die gemeldeten Fallzahlen steigen sprunghaft an, geben aber immer noch kein belastbares Bild ab.
(rbb online)
05.01.2022
Lauterbach will Pflegebonus begrenzen
Gesundheitsminister Lauterbach will den Pflegebonus nur an Pflegekräfte zahlen, die in der Corona-Pandemie unter besonderer Belastung standen. Patientenschützer befürchten dadurch Frust und Unfrieden unter dem Pflegepersonal.
(tagesschau.de)
05.01.2022
Omikron-Variante dominiert jetzt in Berlin
Nach neuen Angaben der Labore hat die Corona-Variante Omikron Delta in Berlin überholt. Auch deshalb plant der Senat weitere Impfangebote - vor allem in sozialen Brennpunkten. Zudem sollen die Schulen nach Möglichkeit offen bleiben.
(rbb online)
05.01.2022
Linksfraktion will private Kliniken öffentlich machen
Zur Verbesserung der Lage in Krankenhäusern will die Linksfraktion im Brandenburger Landtag in diesem Jahr eine Initiative starten, um private Kliniken in öffentliche Trägerschaft zu bringen. "Wir wollen Krankenhäuser wieder zurück in die öffentliche Hand bekommen", sagte Linksfraktionschef Sebastian Walter am Dienstag in Potsdam.
(n-tv.de)
05.01.2022
„Sonst fliegt uns der Laden um die Ohren“: Wie die Regierung den schlechten Zustand der Pflege lindern will
Um den Pflegeberuf attraktiver zu machen, will die Ampel Zuschläge von Steuern befreien und familienfreundlichere Arbeitszeiten gewähren. Betroffenen gehen die Änderungen nicht weit genug.
(Der Tagesspiegel)
04.01.2022
Krankenkassen warnen vor Milliardendefizit
Die Pandemie beschert dem Gesundheitsminister extrem viel Arbeit. Doch Kassen und Sozialverbände mahnen, Lauterbach dürfe andere "Baustellen" wie Pflege- und Kassenfinanzierung nicht aufschieben. Sonst drohten Defizite und höhere Beiträge.
(tagesschau.de)
04.01.2022
Kassen warnen vor Aussetzung der Personaluntergrenzen in der Pflege bei Omikron-Welle
Die gesetzlichen Krankenkassen haben die Ampelkoalition davor gewarnt, bei einer starken Belastung des Gesundheitswesens durch die Omikron-Variante dem Drängen der Kliniken nach einer Aussetzung der Personaluntergrenzen in der Pflege nachzugeben.
(RND)
04.01.2022
Berliner Epidemiologe sieht kürzere Quarantäne kritisch
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat eine mögliche Verkürzung der Quarantäne für Corona-positiv getestete Menschen zur Debatte gestellt. Ein Berliner Experte sieht diesen Vorschlag "mit Sorge".
(rbb online)
04.01.2022
Erste Sitzung im neuen Jahr: Senat berät über Impfkampagne
Der rot-grün-rote Berliner Senat berät am Dienstag (04. Januar 2022) bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr ein weiteres Mal über Corona-Themen.
(berlin.de)
04.01.2022
Angepasste Quarantäne-Regel für Kontaktpersonen ist erforderlich
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) appelliert angesichts der zu erwartenden Fallzahlsteigerung durch Omikron zu einer umsichtigen Entscheidung über die Verkürzung der Quarantänezeit. Angesichts der erkennbar schnellen Ausbreitung der Omikroninfektionen sind neue Höchststände bei der Zahl der Infizierten pro Tag sehr wahrscheinlich.
(lifepr.de)
04.01.2022
Kampf gegen Omikron: Debatte um kürzere Quarantäne
Vor der Bund-Länder-Runde am Freitag soll das weitere Vorgehen in der Pandemie fachlich vorbereitet werden. Verkürzte Quarantänezeiten sind im Gespräch. Doch Experten warnen davor, Risiken einzugehen.
(Berliner Morgenpost)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|