Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6
16.12.2020
Ausbrüche in sechs Pflegeheimen - Senat verschärft Besuchsregeln
In Berliner Pflegeheimen verzeichnen die Behörden hohe Infektionszahlen. Nach Angaben der Senatsverwaltung sind derzeit sechs Einrichtungen von großen Ausbrüchen betroffen. Nun reagiert der Senat mit neuen Regeln.
(rbb online)
16.12.2020
Corona-Impfstoff: Zulassung wohl noch vor Heiligabend
Deutschland dürfe optimistisch sein, dass es noch vor Weihnachten eine Zulassung für den ersten COVID-19-Impfstoff gebe, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn. Die EMA selbst gibt kurze Zeit später den 21. Dezember als „Tag der Entscheidung“ an.
(Ärzte Zeitung)
15.12.2020
15.12.2020
"Die Situation ist dramatisch"
In Berlin herrscht Pflegekräftemangel. Judith Heepe, Pflegedirektorin der Charité beschreibt die Situation als "so dramatisch, dass ich nachts manchmal gar nicht schlafen kann".
(ZDF)
15.12.2020
Corona-Ampel auf Doppel-Rot: 25 weitere Todesfälle
Weitere 25 Menschen sind in Berlin dem Corona-Virus zum Opfer gefallen. Damit stieg die Zahl der Todesfälle auf 846, wie die Gesundheitsverwaltung am Montag (14. Dezember 2020) in ihrem täglichen Lagebericht festhielt.
(berlin.de)
15.12.2020
Infizierte pflegen Infizierte
Immer mehr Ärzt*innen und Pflegekräfte stecken sich mit dem Coronavirus an. Doch die Personalnot ist so groß, dass einige trotzdem weiterarbeiten.
(taz)
15.12.2020
Infizierte pflegen Infizierte
Immer mehr Ärzt*innen und Pflegekräfte stecken sich mit dem Coronavirus an. Doch die Personalnot ist so groß, dass einige trotzdem weiterarbeiten.
(taz)
15.12.2020
Impfzentren in Berlin werden später fertig
Eigentlich sollten die sechs Impfzentren in der Hauptstadt Mitte Dezember fertig sein. Das klappt aber offenbar nicht.
(Berliner Zeitung)
15.12.2020
Leasing-Pflegekräfte wehren sich gegen Vorwürfe von Berliner Kliniken
Krankenhausleiter berichten, dass Leih- und Zeitarbeitsfirmen die Covid-19-Stationen aus Angst vor dem Coronavirus mieden. Pflege-Leasingfirmen sind empört.
(Der Tagesspiegel)
15.12.2020
Berliner Charité prüft Verlegung von Nicht-Covid-19-Patienten in andere Städte
Wenn Krankenhäuser überfordert sind, fragen sie oft die Charité – normalerweise. Warum Deutschlands wichtigste Klinik nun selbst Hilfe brauchen könnte.
(Der Tagesspiegel)
15.12.2020
Mehr als 100 Corona-Infizierte in Pflegeheim in Berlin-Reinickendorf
In einem weiteren Heim kommt es zu einem Corona-Ausbruch. Angehörige machen der Leitung Vorwürfe, die Politik schweigt. Neue Fälle gibt es auch in Friedrichshain.
(Der Tagesspiegel)
15.12.2020
Berliner Impfzentren werden später fertig
Mitte Dezember sollten die sechs Impfzentren in Berlin eigentlich startklar sein - doch das klappt offenbar nicht. Wie der Organisator der Zentren, Albrecht Broemme, dem rbb sagte, sind die Zentren voraussichtlich erst am 21. fertig.
(rbb online)
15.12.2020
Corona-Impfstart wohl nicht vor Januar 2021
Nach dem beschlossenen Lockdown ab Mittwoch stellen sich viele die Frage: Wann geht es mit dem Impfen los? Aus der Opposition kommt derweil die Forderung nach einer Langfriststrategie in der Pandemie.
(Ärzte Zeitung)
15.12.2020
IT-Sicherheitslücken in Praxen
Im Januar startet die elektronische Patientenakte. Arztpraxen, Krankenhäuser und Apotheken werden dann über die Telematik-Infrastruktur miteinander vernetzt. Doch nach Recherchen von BR und NDR gibt es dabei gravierende Sicherheitslücken.
(tagesschau.de)
15.12.2020
Krankenhausgesellschaft will Notfallzulassung
Eine schnellere Zulassung des von der EU geprüften Corona-Impfstoffes - das fordert die Deutsche Krankenhausgesellschaft. Auch Gesundheitsminister Spahn will Impfungen noch in diesem Jahr, mahnt aber zur Geduld.
(tagesschau.de)
15.12.2020
Senat beschließt Verordnung zur Neufassung der Berliner Vorschriften zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2
Der Senat hat am Montag auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Verordnung zur Neufassung der Berliner Vorschriften zum Schutz vor Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen. Das Land Berlin setzt damit die Ergebnisse der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin vom gestrigen Sonntag um und passt diese auf das Infektionsgeschehen in Berlin an.
(berlin.de)
14.12.2020
Wann kommt der Impfstoff in Deutschland? Spahn macht Druck auf EU-Behörde
Während in Großbritannien bereits geimpft wird und die USA am Montag starten, wartet Deutschland weiter auf den Corona-Schutz. Gesundheitsminister Jens Spahn wird offenbar langsam ungeduldig. "In einem nationalen Verfahren wäre Deutschland auch sehr schnell", sagt er.
(FOCUS)
14.12.2020
Berlin: Fast neun von zehn Intensivbetten derzeit belegt
Die Berliner Intensivstationen sind an der Auslastungsgrenze. Fast neun von zehn Intensivbetten in den Berliner Krankenhäusern sind derzeit bereits belegt. Dies geht aus vom Samstagabend hervor. Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit meldet, dass von den 1.217 gemeldeten Intensivbetten in der Stadt sind 1.130 belegt sind. Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung machten demnach etwa ein Drittel aus.
(Berliner Kurier)
14.12.2020
„Es ist fünf nach zwölf“
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft rechnet trotz des bevorstehenden harten Lockdowns mit einem weiteren Anstieg von Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Nach Angaben von Intensivmedizineren ist das Pflegepersonal dort schon seit Wochen an der Belastungsgrenze.
(Deutschlandfunk)
14.12.2020
Zahl der Intensivpatienten wird steigen
Das Infektionsgeschehen beschleunigt sich weiter. Das RKI meldet 16.362 Neuinfektionen - Höchstwert für einen Wochenstart. Die Zahl der Corona-Intensivpatienten wird steigen, sagt die Deutsche Krankenhausgesellschaft.
(tagesschau.de)
14.12.2020
Berlin: Fast neun von zehn Intensivbetten belegt
Der Senatsverwaltung für Gesundheit zufolge sind die Intensivstationen zu 88 Prozent ausgelastet. Unklar ist der Stand bei der sogenannten Notfallreserve.
(Berliner Zeitung)
14.12.2020
Krankenhäuser in Berlin "Die Grenze des Machbaren rückt immer näher"
Aufnahmestopps, Patientenverlegungen, überlastete Rettungsstellen: Die Berliner Krankenhausgesellschaft blickt mit Sorge auf die Auslastung - nicht nur wegen der Zahl der Patienten. Sechs Kliniken schwenken bereits die weiße Fahne.
(rbb online)
14.12.2020
In Berlins Krankenhäusern fehlen Pflegekräfte Kliniken wütend auf Leiharbeitsfirmen
In Berlin verschärft sich die Personalnot in der Pflege. Während die Zahl der Covid-19-Patienten steigt, können die Kliniken weniger Fachkräfte für die entsprechenden Stationen rekrutieren. Denn Krankenhäuser sind oft auf Leasing-Mitarbeiter angewiesen – die drohen nun auszufallen.
(Der Tagesspiegel)
11.12.2020
Kalayci: Mobile Teams impfen die Menschen in Pflegeheimen
Die Impfungen gegen das Coronavirus sollen bei Menschen in Berliner Pflegeheimen mobile Impfteams übernehmen.
(RTL online)
11.12.2020
Charité-Chef Kroemer warnt: Die Lage ist sehr angespannt
Der Vorstandsvorsitzende der Berliner Charité, Heyo K. Kroemer, hat vor einer Überlastung der Krankenhäuser gewarnt.
(berlin.de)
11.12.2020
Kliniken sehen kein Land
Experten beurteilen die Lage in Krankenhäusern nahe der Corona-Hotspots als dramatisch
(Neues Deutschland)
11.12.2020
Corona-Intensivpatienten in Berlin Charité-Chef warnt vor Überlastung
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen befindet sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Heyo Kroemer, Vorstandsvorsitzender der Berliner Charité, bietet das Anlass zu großer Sorge. Er sieht die Universitätsklinik bald "an der Grenze des Machbaren".
(rbb online)
11.12.2020
29.875 Neuinfektionen und 598 Tote
Fast 30.000 Neuansteckungen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden meldet das Robert Koch-Institut - der höchste Stand in Deutschland seit Beginn der Pandemie. Das gilt auch für die Zahl der Toten: 598 Menschen starben in Verbindung mit Corona.
(tagesschau.de)
10.12.2020
Mehr Schutz: Pflege soll in Corona-Zeiten sicherer werden
Der Berliner Senat, Amtsärzte, Verbände und Krankenhäuser haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen für eine starke und sichere Pflege in Corona-Zeiten verständigt. In einem gemeinsamen Positionspapier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, verpflichten sich alle Beteiligten unter anderem zur Einhaltung von Hygieneregeln, zur Bereitstellung von ausreichend Schutzkleidung und Schutzmasken für das Pflegepersonal und zur gegenseitigen Unterstützung bei Engpässen.
(RTL online)
10.12.2020
Wachsende Wut über Krise im Gesundheitswesen
Steigende Covid-19-Infektionszahlen und mehr Einweisungen in Kliniken führen zu dramatischen Arbeitsbedingungen für Ärzte und Pflegekräfte. Immer mehr Beschäftigte im Gesundheitswesen infizieren sich selbst und werden teilweise sogar zur Arbeit gezwungen, obwohl sie infiziert sind. Viele Ärzte, Pflegekräfte und andere Beschäftigte im Gesundheitswesen reagieren mit Wut und Ärger auf diese untragbaren, von der Politik verantworteten Zustände.
(World Socialist Web Site)
Seiten: 1 2 3 4 5 6