Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
03.01.2020
GKV drängen auf Reformen - Kassen fordern digitale Lösungen für Notfallversorgung
Berlin (dpa) - Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) dringen auf mehr digitale Lösungen, um die Notfallversorgung von Patienten zu verbessern. Durch eine kluge Vernetzung mit Notarztwagen und Kliniken könnten Leitstellen viel besser entscheiden, welches Fahrzeug in welche Klinik fahren solle.
(t.online)
03.01.2020
Berliner Senat spart Kinderrettung im Südwesten der Stadt kaputt
Senat spart Kinderrettung im Südwesten der Stadt kaputt. Für die geschlossene Notfallambulanz im Klinikum Benjamin Franklin gibt es offenbar keinen ausreichenden Ersatz. Das geht auf Kosten der Kinder, kritisiert Gunnar Schupelius.
(B.Z.)
03.01.2020
Pflege in Deutschland: Spahn muss liefern
Der Pflegeberuf in Deutschland ist aufgrund der geringen Gehälter nicht besonders attraktiv. Dagegen sollte die Politik etwas unternehmen.
(Berliner Zeitung)
02.01.2020
Krankenkassen fordern Digitale Lösungen für bessere Notfallversorgung
Für Patienten kommt es besonders auf reibungslose Abläufe an, wenn es einmal bedrohlich wird. Deshalb wird über eine große Notfall-Reform diskutiert. Die Kassen sehen ganz praktischen Handlungsbedarf.
(Ärzte Zeitung)
30.12.2019
Terminanfragen: Der „Patienten-Navi“ startet
Ab Januar wird die Rufnummer 116 117 zum bundeseinheitlichen Wegweiser für Terminanfragen von Patienten.
(Ärzte Zeitung)
27.12.2019
Krankenhaus-Barometer des DKI Personalnot – DKG-Chef befürchtet „ernste Versorgungskrise“
Jedes dritte Krankenhaus musste bereits Intensivbetten sperren oder Fachbereiche von der Notfallversorgung abmelden, zeigen aktuelle Befragungsdaten des DKI. Der Grund: Personalmangel.
(Ärzte Zeitung)
30.12.2019
Start der Gesundheitsministerkonferenz 2020 in Berlin: Das deutsche Gesundheitswesen stellt sich auf den Klimawandel ein
Pressemitteilung vom 30.12.2019 Berlin hat im Jahr 2020 den Vorsitz der Gesundheitsministerkonferenz (GMK), einem der wichtigsten gesundheitspolitischen Gremien Deutschlands, inne.
(berlin.de)
02.01.2020
Automatische Organspende: Für Spahns Vorschlag wird es eng
Der Gesundheitsminister will eine Wiederspruchlösung bei Organspenden. Bald wird abgestimmt. Es sieht nicht gut aus für Spahn.
(Berliner Morgenpost)
02.01.2020
Jahreswechsel in Berlin Der "normale Wahnsinn" - eine Bilanz der Silvesternacht
Übergriffe auf Einsatzkräfte, Schwerverletzte durch Pyrotechnik – dennoch blieb es größtenteils friedlich. Die Polizei wertet die ersten Böller-Verbotszonen als Erfolg.
(Der Tagesspiegel)
02.01.2020
Rente, Versicherung, Pflege & Co. Was sich 2020 für IHR Geld ändert!
In den Bereichen der Rente, Versicherung, Pflege & Co. gibt es im nächsten Jahr einige Änderungen, die Auswirkungen auf den Geldbeutel haben – im Positiven, wie Negativen
(Bild.de)
27.12.2019
Ausgabe von Praxis- und Arztausweisen nach Datenleck gestoppt
IT-Fachleute vom Chaos Computer Club decken massive Sicherheitslücken bei der Ausgabe von Praxis- und Arztausweisen auf. Die zuständige Firma reagiert.
(Der Tagesspiegel)
02.01.2020
Die elektronische Patientenakte ist unzureichend geschützt
Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Impfungen und Arztbriefe: Sie alle sollen zukünftig in der elektronischen Patientenakte gespeichert werden, um den Datenaustausch in der Medizin zu erleichtern und so die Behandlung von Kranken zu verbessern. Doch der Chaos Computer Club hat nun schwere Sicherheitslücken aufgedeckt.
(Deutschlandfunk.de)
25.12.2019
Krankenkassen beenden das Jahr mit einer Milliarde Verlust
Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen schließen das Jahr einem Medienbericht zufolge mit einem Verlust ab. «Das Defizit für 2019 wird über eine Milliarde Euro betragen», sagte die Vorstandschefin des Verbands der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Doris Pfeiffer, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.
(stern.de)
28.12.2019
Gesetzliche Krankenkassen beklagen Milliarden-Minus
Die fetten Jahre scheinen beendet. Zum Jahresende 2019 verkündet der GKV-Spitzenverband ein großes Defizit. Als Grund wird der medizinische Fortschritt genannt – aber auch teure Gesetzesvorhaben der Bundesregierung schröpfen die Reserven.
(Ärzte Zeitung)
27.12.2019
„Die Patientengesundheit wird zunehmend gefährdet“
Vier von fünf Krankenhäusern können offene Stellen für Pflegepersonal nicht besetzen. Der SPD-Gesundheitsexperten Lauterbach sorgt sich um das Patientenwohl.
(Der Tagesspiegel)
23.12.2019
Charité nimmt bald wieder krebskranke Kinder auf
Das Kinderkrebszentrum der Charité beendet den Aufnahmestopp ab kommender Woche. Das Krankenhaus berichtet von Personalmangel.
(Der Tagesspiegel)
23.12.2019
So stellt sich Finanzsenator Kollatz Berlin im Jahr 2030 vor
Matthias Kollatz beschreibt in einem achtseitigen Papier seine Vision für die Zukunft Berlins. Die Hauptentwicklung soll außerhalb des S-Bahnrings stattfinden.
(Der Tagesspiegel)
23.12.2019
270 Medikamente sind nicht lieferbar
Engpass könnte sich in Berlin über Weihnachten noch verschärfen. Brexit bereitet Apotheken neue Probleme.
(Berliner Morgenpost)
23.12.2019
Ansprechpartner an den Feiertagen Schnelle Hilfe, wenn über Weihnachten der Notfall eintritt
Nicht für alle Menschen verlaufen Weihnachten und der Jahreswechsel so besinnlich, wie wir uns das alle wünschen. Doch wohin im Not- und Krisenfall? Hier finden Sie die wichtigsten Anlaufstellen und Rufnummern - auch für einsame und obdachlose Menschen.
(rbb online)
23.12.2019
Aktuelle Versorgungs-Beschlüsse GBA erleichtert Verordnung
Von Krankenbeförderung über Patientenbefragungen bis hin zur ASV: Der Gemeinsame Bundesausschuss hat in seiner letzten öffentlichen Sitzung in diesem Jahr gleich mehrere Beschlüsse für die Versorgung gefasst.
(Ärzte Zeitung)
20.12.2019
Krankenhäusern fehlt Geld für Investitionen
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat einmal mehr darauf hingewie­sen, dass die Kliniken von den Ländern mehr Geld für Investitionen erwarten. „Allein in den letzten zehn Jahren hat sich ein Investitionsstau von mindestens 30 Milliarden Euro aufgetürmt“, hieß es aus der DKG. Die Zahl ergibt sich aus einer von der DKG erstellten Bestandsaufnahme zur Kranken­haus­planung und Investitionsfinanzierung.
(Deutsches Ärtzeblatt)
20.12.2019
Krankenhäuser dürfen Krankenbeförderung verordnen
Krankenhäuser dürfen zukünftig bei der Entlassung von Patienten Krankenbe­förde­rungsleistungen verordnen. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) passte heute die Krankentransport-Richtlinie an Änderungen des Terminservice- und Versorgungsge­setzes (TSVG) an. Bisher konnte die Leistung nur von Vertragsärzten, -zahnärzten und -psychotherapeuten verschrieben werden.
(Ärzteblatt)
20.12.2019
Krankenhausfinanzierung Investitionen der Länder in Kliniken leicht gestiegen
Die Länder haben im vergangenen Jahr mehr Geld für Investitionen in Kliniken bereitgestellt als im Vorjahr. Gleichzeitig bleibt eine Milliarden-Lücke bestehen. Das geht aus einem Bericht der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hervor, der heute veröffentlicht wurde. Demnach haben die Bundesländer im Jahr 2018 etwas mehr als drei Milliarden Euro zur Investitionsförderung ausgegeben. 2017 waren es noch 2,8 Milliarden Euro.
(Bibliomedmanager)
20.12.2019
Kinderkrebszentrum an der Charité "Das Personal muss erstmal gesucht werden"
Aufnahmestopp, Betten seit Monaten gesperrt, etwa ein Fünftel der Stellen unbesetzt: Auf der Kinderkrebsstation der Berliner Charité ist die Lage angespannt. Eine ganze Reihe Pfleger hat gekündigt, was Eltern vor Probleme stellt.
(rbb online)
19.12.2019
So bringt die virtuelle Welt Senioren in Bewegung
Im Vivantes-Seniorenwohnhaus John F. Kennedy in Wittenau (Reinickendorf) läuft eine Pilot-Studie, bei der Rentner mit Spielekonsolen Körperbewegungen auslösen.
(B.Z.)
19.12.2019
Provisorium fürs Berliner Benjamin-Franklin-Klinikum
Neben dem Benjamin-Franklin-Klinikum der Charité (Steglitz) ist in den letzten Wochen ein provisorisches Krankenhausgebäude errichtet worden. Es besteht aus 71 Modulen, die in Fertigbauweise zusammengesetzt wurden.
(B.Z.)
19.12.2019
Presseeinladung: „Geschafft! – Babylotse Berlin in allen Berliner Geburtsstationen“ – Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci besucht Festveranstaltung
In den Jahren 2018 und 2019 wurde unter der Federführung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung flächendeckend an allen Geburtsstationen der Berliner Krankenhäuser das Landespräventionsprogramm „Babylotse Berlin“ etabliert. Insgesamt sind 38 Babylotsinnen in den Berliner Geburtsstationen tätig. Zum Abschluss der Ausweitung des Projekts auf alle Geburtsstationen findet eine Festveranstaltung statt.
(berlin.de)
19.12.2019
Notaufnahme Jeder zweite Patient kein echter Notfall?
Nur rund die Hälfte der Patienten, die 2018 tagsüber in der Notaufnahme versorgt wurden, hätten dort auch hingehört.
(Ärzte Zeitung)
18.12.2019
Arzneimittel: Krankenhäuser für strikte Maßnahmen gegen Lieferengpässe
Im Umgang mit Lieferengpässe bei Arzneimitteln sind nach Ansicht der Deutsch­en Krankenhausgesellschaft (DKG) striktere Maßnahmen von der Politik notwendig. „Wir haben immer häufiger Engpässe bei dringend benötigten Arzneimitteln, für die es keine adäquaten Therapie-Alternativen gibt“, erklärte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum heute in Berlin.
(Deutsches Ärzteblatt)
18.12.2019
Mindestmengen 1083 Kliniken mit positiver Prognose
Mit einer Online-Karte gibt die AOK erstmals einen Überblick über alle Kliniken, die 2020 Mindestmengen-relevante Operationen durchführen dürfen. Sie zeigt auch aktuelle Fallzahlen, die Basis für die Entscheidungen über die Op-Erlaubnis waren.
(Ärzte Zeitung)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|