Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
04.10.2018
Greift das ePA-Konzept der Selbstverwaltung zu kurz?
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die elektronischen Patientenakten im Konsens zwischen Kassen und Vertragsärzten in die Spur bringen. Eine Einigung scheint möglich, doch außerhalb der Selbstverwaltung gibt es deutliche Kritik.
(Ärzte Zeitung)
04.10.2018
Projekt "NIDA"
Die IT-Lösung "NIDA" vernetzt Rettungswagen und Kliniken, Ärzte können Notfälle dadurch schneller behandeln. Allein in Bayern sind 1600 Rettungsfahrzeuge damit ausgerüstet – aber nur jede fünfte der 400 Kliniken.
(Ärzte Zeitung)
02.10.2018
Statistik: 3,72 Millionen Menschen in der Hauptstadt gemeldet
Berlin (dpa) Die Einwohnerzahl Berlins hat sich auch in diesem Jahr weiter erhöht. In der Hauptstadt waren am 30. Juni dieses Jahres deutlich mehr als 3,7 Millionen Menschen gemeldet.
(Märkische Online Zeitung)
02.10.2018
Berlin wächst weiter: 3,72 Millionen Menschen gemeldet
Im ersten Halbjahr 2018 kamen etwa 12 000 Menschen offiziell dazu. Weniger als in den Vorjahren.
(Berliner Morgenpost)
02.10.2018
DKG-Präsident fordert, Ausbildung der Allgemeinärzte zu fördern
Die Krankenhäuser sollten sich viel stärker in der Weiterbildung von künftigen Allgemeinmedizinern engagieren, findet der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG),Dr. Gerald Gaß. "Wir waren bisher viel zu zurückhaltend und passiv", sagte Gaß beim Internationalen Hausärztetag des Hausärzteverbands in Bonn.
(Ärzte Zeitung)
02.10.2018
Spahn verlängert Frist zur TI-Anbindung
Gesundheitsminister Spahn bewilligt eine Fristverlängerung zur TI-Anbindung. Doch Achtung: Bestellt werden muss die Erstausstattung bis Ende 2018.
(Ärzte Zeitung)
01.10.2018
Krankenhäuser haben es nötig
Der Berliner Senat muss noch mehr in Kliniken investieren, findet Florian Schmidt.
(Berliner Morgenpost)
01.10.2018
Krankenhaus-Investitionen: Große Sanierungsprojekte für Berlins Kliniken geplant
Der Berliner Senat stellt in diesem Jahr 150 Millionen Euro bereit. Die Krankenhausgesellschaft fordert noch mehr Geld.
(Berliner Morgenpost)
30.09.2018
Landärzte in Brandenburg dringend gesucht
Von den derzeit 1637 Allgemeinmedizinern in Brandenburg gehen 762 bis 2025 in den Ruhestand.
(Berliner Morgenpost)
29.09.2018
Pflegekräfte: Gesundheitsminister will Tariflöhne für ambulante Pfleger
Jens Spahn will mit einer Gesetzesänderung dafür sorgen, dass Lohndumping in der ambulanten Pflege beendet wird. Es fordert Tariflöhne.
(Berliner Morgenpost)
29.09.2018
Jugendliche in Brandenburg wollen gesund leben
Eine Studie zeigt, dass Brandenburger Jungen und Mädchen optimistisch auf ihr weiteres Leben blicken.
(Berliner Morgenpost)
28.09.2018
Zustimmung für Empfehlung der Sachverständigen
Zur Vorstellung und Diskussion der Gutachteninhalte führt der Sachverständigenrat mehrere Veranstaltungen durch. Auftakt war in Berlin.
(Ärzte Zeitung)
28.09.2018
320 Millionen Euro für Berliner Forschung
Die Hauptstadt schneidet im Exzellenzwettbewerb überdurchschnittlich gut ab. Aber es gibt Kritik an der Zahl der Förderprojekte.
(Berliner Morgenpost)
28.09.2018
MDK wird mächtiger
Krankenhäuser müssen sich künftig auf deutlich mehr Kontrollen der Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) einstellen.
(Bibliomed Manager)
28.09.2018
Experten: Qualität hat durch Krankenhausgesetz neuen Stellenwert erhalten
Berlin – Viele Maßnahmen des Krankenhaus-Strukturgesetzes (KHSG) sind noch nicht oder erst vor Kurzem in der Regelversorgung angekommen.
(Ärzteblatt)
28.09.2018
"Doctor's Slam": Wettstreit der Mediziner an der Charité
Wie sieht der Alltag eines Mediziners aus? Womit arbeiten Ärzte Tag für Tag und woran forschen sie? Um diese Fragen wird es sich am Samstag beim "Doctor's Slam" der Berliner Charité am Campus Benjamin Franklin in Berlin-Lichterfelde drehen.
(Berliner Morgenpost)
28.09.2018
Spahns Pflegegesetz greift zu kurz
Das Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals in der ersten Lesung: Die Oppositionsparteien befürchten, dass die ambulante Pflege benachteiligt wird. Auch bei den Personaluntergrenzen in Kliniken mahnen sie Nachbesserungen an.
(Ärzte Zeitung)
28.09.2018
Ärztemangel: Brandenburger Gesundheitsämter vor dem Kollaps
Sie kontrollieren die Hygiene in Krankenhäusern oder untersuchen Schulanfänger: Ärzte in Gesundheitsämtern haben vielfältige Aufgaben. Doch immer häufiger können in Brandenburg Stellen nicht besetzt werden. Experten warnen vor dem Kollaps.
(rbb online)
28.09.2018
E-Akte hauptsächlich für Praxis-Patienten
Die Techniker Kasse will mit ihrer elektronischen Gesundheitsakte "TK Safe" besonders Patienten in Praxen ansprechen. Auch Ärzte sollen jetzt mit ins Boot.
(Ärzte Zeitung)
28.09.2018
Alles im Lot bei der Gesundheitsversorgung?
Der Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit 2018 verrät viel über Unterschiede und Angleichung – bei der Gesundheitsversorgung allerdings bleibt manches nebulös.
(Ärzte Zeitung)
27.09.2018
Gesetzlich Versicherte sollen schneller Arzttermine bekommen
Wer als Kassenpatient einen Termin beim Arzt möchte, braucht vor allem eins: Geduld. Denn meist muss man mehrere Wochen warten. Jens Spahn hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der sich für Versicherte und Ärzte lohnen soll.
(Die Welt)
27.09.2018
Jens Spahn will Wartezeit in Arztpraxen deutlich verkürzen
Gesundheitsminister Spahn will Wartezeit auf Arzttermine verkürzen. In der Praxis dürfte das schwer durchzusetzen sein.
(Berliner Morgenpost)
27.09.2018
Gesetz soll Wartezeiten von Kassenpatienten verkürzen
Per Gesetz will Gesundheitsminister Jens Spahn Kassenpatienten für Ärzte attraktiver machen. Dafür nimmt er ordentlich Geld in die Hand.
(Der Tagesspiegel)
27.09.2018
Stipendien sollen ärztlichen Nachwuchs nach Brandenburg locken
Potsdam – Mit einem Drei-Punkte-Programm will Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dem Ärztemangel im ländlichen Raum entgegensteuern. Das Programm sieht vor, Medizinstudenten mit einer Prämie von mindestens 500 Euro nach Brandenburg zu locken, wie Woidke heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Gesundheits­ministerin Susanna Karawanskij (Linke) und Spitzenvertretern der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg und der AOK Nordost in Potsdam mitteilte.
(Deutsches Ärzteblatt)
27.09.2018
Drei-Punkte-Programm: So will Brandenburg den Ärztemangel bekämpfen
Fehlender Nachwuchs und 733 Patienten für einen Arzt! Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sagt dem Ärztemangel in dünn besiedelten Gegenden den Kampf an. Mit einem Drei-Punkte-Programm möchte er nun angehende Mediziner in sein Bundesland locken.
(B.Z.)
27.09.2018
Ärztemangel: Woidke will Nachwuchs mit Stipendien locken
Händeringend sucht Brandenburg Ärzte. Vor allem Allgemeinmediziner, Haut- und Augenärzte sind rar im Land. Mit Stipendien und Marketingkampagnen will man nun vor allem Jungmediziner anziehen.
(Berliner Morgenpost)
27.09.2018
Blutiger Streit in Rettungsstelle eines Klinikums
20-Jähriger verletzt Widersacher mit Messerstichen. Bessere Sicherheitsstandards für Krankenhäuser gefordert.
(Berliner Morgenpost)
27.09.2018
Sicherheit hat höchste Priorität
Die Berliner Kliniken brauchen ein neues Konzept, meint Redakteur Alexander Dinger.
(Berliner Morgenpost)
27.09.2018
Krankenkassen setzen sich für einheitliche Qualitätskriterien in der gemeinsamen Krankenhausplanung Berlin-Brandenburg ein
Die Länder Berlin und Brandenburg haben heute ihre gemeinsame Krankenhausplanung für das Jahr 2020 gestartet. Auf Initiative des zuständigen Brandenburger Gesundheitsministeriums und der Berliner Senatsgesundheitsverwaltung hat sich heute in Potsdam dazu der sogenannte Regionalausschuss konstituiert.
(City Report – pnr24)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|