Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
12.05.2021
Klimaschutz im Gesundheitswesen: Mit 250 Kliniken in eine nachhaltige Zukunft
Bundesweit 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken haben bereits wirksame Klimaschutzmaßnahmen in ihre Arbeitsabläufe integriert. Sie sind Teil des Projekts „KLIK green: Krankenhaus trifft Klimaschutz“, das vom Berliner Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geleitet wird und bis April 2022 mindestens 100.000 Tonnen CO2 vermeiden soll.
(lifepr.de)
12.05.2021
Berliner Pflegekräfte stellen 100-Tage-Ultimatum im Wahlkampf
Am Tag der Pflege protestieren Beschäftigte aus Berlins Kliniken – der Konflikt spitzt sich bald zu. Einen ersten Warnstreik gibt es in der Vivantes-Reha.
(Der Tagesspiegel)
12.05.2021
Koalition geht Personalplanung im Krankenhaus an
Wie viele Pflegekräfte benötigt ein Krankenhaus konkret? Die Koalition will klare Verhältnisse schaffen, was die Bemessung des Klinik-Personalbedarfs anbelangt – und diese auf wissenschaftliche Grundlagen stellen.
(Ärzte Zeitung)
12.05.2021
Internationale Tag der Pflege Wie aus der Reform ein Reförmchen wurde
Alles sollte besser werden in der Pflege, doch dann kam Corona. Die Reformpläne wurden immer wieder vertagt, immerhin soll es nun mehr Geld geben. Aber selbst das droht am Koalitionsstreit zu scheitern.
(tagesschau.de)
12.05.2021
"Die Pflegekräfte versuchen, uns Patienten nichts vom Stress spüren zu lassen"
Personalmangel, Corona, fehlende Anerkennung: An vielen Stellen sind die Pflegekräfte am Limit. Das weiß auch Dorle Hasterden. Hier erzählt sie, warum sie davon als langjährige Patientin einer Berliner Krebsstation dennoch wenig mitbekommt.
(rbb online)
12.05.2021
Senat beschließt Sechste Änderungsverordnung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat am 11.05.2021 die Sechste Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen.
(berlin.de)
12.05.2021
Intensivstation: So kämpft Berlin um ehemalige Pflegekräfte
Sabine Schroeder kehrt nach 14 Jahren in ihren Beruf zurück. Die Berliner Krankenhaus-Gesellschaft will, dass möglichst viele es ihr gleichtun.
(Berliner Zeitung)
11.05.2021
18.500 Pflegekräfte mehr als vor Corona
Hohe Belastung und schlechte Bezahlung - in der Corona-Pandemie sind die schwierigen Arbeitsbedingungen in der Krankenpflege in den Fokus geraten. Dennoch konnten die Kliniken 18.500 zusätzliche Pflegekräfte einstellen.
(tagesschau.de)
11.05.2021
Krankenhäuser: 18.000 Pflegekräfte mehr als vor der Pandemie
Die Zahl der Pflegekräfte in den Krankenhäusern ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Wie aus einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vorliegt, waren im Oktober 2020 rund 18.500 Kräfte in den Kliniken mehr beschäftigt, als im gleichen Monat des Vorjahres.
(RND)
11.05.2021
Politik will Pflegebedarfs­bemessung im Krankenhaus auf den Weg bringen
Im Gesundheitswesen soll ein wissenschaftlich fundiertes Instrument zur Bemessung des Pfle­ge­personalbedarfs in der unmittelbaren Patientenversorgung im Krankenhaus eingeführt werden.
(Ärzteblatt)
11.05.2021
Charité und Vivantes führen gemeinsame digitale Behandlungsakte ein
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Klinikbetreiber Vivantes – Netzwerk für Ge­sund­heit haben die Pilotphase für eine übergreifende digitale Behandlungsakte gestartet. Für gemein­sam behandelte Patienten lassen sich damit Dokumente wie der Arztbrief, Röntgenbefunde oder Labor­werte direkt elektronisch zwischen den Kliniken austauschen.
(Ärzteblatt)
11.05.2021
Tarifrunde für Pflegekräfte Wenn der Applaus nicht reicht
In der Pandemie wird die Bedeutung der Pflegekräfte oft betont. Den Alltag bestimmen aber meist schlechte Bezahlung und Personalmangel, wie die aktuellen Tarifverhandlungen in Brandenburg zeigen.
(tagesschau.de)
10.05.2021
Für Kliniken gibt es kein Zurück zur guten alten Zeit
Für Krankenhäuser gilt: Das Coronavirus verliert seinen Schrecken, dennoch wird nichts, wie es vor war, prognostiziert der Klinik-Ökonom Professor Boris Augurzky.
(Ärzte Zeitung)
10.05.2021
Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten
Der Ethikrat will noch an der Corona-Impfpriorisierung festhalten. Man befinde sich in einer „Übergangsphase“, so die Vorsitzende Alena Buyx. Allerdings spricht sie Ärzten einen Ermessensspielraum zu.
(Ärzte Zeitung)
10.05.2021
Inzidenz in Berlin steigt wieder über 100
Die Hoffnung auf einen schnellen Ausstieg aus der Bundes-Notbremse hat sich in Berlin erst einmal zerschlagen: Die Inzidenz ist am Montag auf 100,8 gestiegen, damit bleiben die Regeln des Bundesgesetzes wie die nächtliche Ausgangssperre in dieser Woche gültig.
(rbb online)
07.05.2021
Corona-Lage "Dritte Welle scheint gebrochen"
Trotz der Fortschritte bei der Pandemiebekämpfung mahnen RKI-Präsident Wieler und Gesundheitsminister Spahn zur Vorsicht. Für umfangreiche Lockerungen müssten 80 Prozent der Bevölkerung immunisiert sein, sagte Wieler.
(tagesschau.de)
07.05.2021
Astrazeneca-Impfung in Berlin: Ärzte können unbegrenzt bestellen
Die Nachfrage ist auch bei jüngeren Impflingen hoch. Ab kommender Woche können Ärzte in Berlin so viel Astrazeneca ordern, wie sie wollen.
(Berliner Zeitung)
07.05.2021
Verdi-Forderung Vivantes hält „Tarifvertrag Entlastung“ für falschen Weg
Verdi fordert Vivantes zu Tarifverhandlungen zu einem „Tarifvertrag Entlastung“ auf. Das ist sowohl rechtlich als auch inhaltlich der falsche Weg. Als Mitglied des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Berlin ist es dem Konzern formal untersagt, eigenständige Verhandlungen zu führen.
(kma online)
07.05.2021
So kämpfen Pflegende für bessere Arbeitsbedingungen
Die Belastung für Pflegepersonal hat weiter zugenommen. Jetzt fordert Verdi einen Tarifvertrag – sonst laufen die Mitarbeiter davon.
(Berliner Morgenpost)
07.05.2021
Berlin droht ein Engpass bei den Astrazeneca-Zweitimpfungen
Für die zweiten Astrazeneca-Spritzen in den Impfzentren gibt es momentan nicht genug Impfstoff. Das Problem dabei: Es kommt auch erstmal keiner mehr, weil die Gesundheitsverwaltung nichts bestellt hat. Von Sabine Müller
(rbb online)
07.05.2021
Die epidemiologische Lage in Berlin und die Impfzwischenbilanz – Mehr als 1 Mio. Erstimpfungen – Über 10 Prozent Zweitimpfungen
Die Gesamtzahl laborbestätigter Erkrankter beträgt in Berlin seit Beginn der Corona-Pandemie 170.291 Personen. Davon gelten rechnerisch 158.604 Personen als genesen. Bundesweit beträgt die Gesamtzahl an laborbestätigten Erkrankten seit Beginn der Corona-Pandemie 3.451.550 Personen. Davon gelten rechnerisch 3.084.700 rechnerisch als genesen.
(berlin.de)
06.05.2021
Senator: Konjunkturprogramm kann kein Dauerzustand sein
Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) hat mit Blick auf die hohen Ausgaben in der Corona-Krise zu mehr Haushaltsdisziplin aufgerufen. «Dieses Konjunkturprogramm jetzt ist richtig. Es kann aber kein Dauerzustand sein», sagte er der Tageszeitung «taz» (Donnerstag). «Wir müssen uns bald wieder daran orientieren, was wir als Land einnehmen.»
(berlin.de)
06.05.2021
Vakzin-Lagerhaltung einiger Länder "TÜV-Mentalität" bremst Impf-Tempo
Manche Bundesländer legen immer noch viele Impfdosen als Reserve zurück - und das, während die Liefermengen steigen. Das zeigen Datenanalysen, die Kontraste vorliegen. Kritiker sprechen von "TÜV-Mentalität".
(tagesschau.de)
06.05.2021
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung erlässt Vierte Verordnung zur Änderung der Zweiten Pflegeverordnung
Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, hat Änderungen in der Zweiten Pflegemaßnahmen-Covid-19-Verordnung erlassen. Die Klarstellungen und Anpassungen in der Änderungsverordnung sollen dazu beitragen, das Leben in den Berliner Pflegeeinrichtungen weiter zu normalisieren und die Lebensqualität für die pflegebedürftigen Menschen zu verbessern.
(berlin.de)
05.05.2021
Senat beschließt Rahmenvereinbarung für das Deutsche Herzzentrum der Charité
Der Senat hat in seiner Sitzung am Dienstag, den 4. Mai 2021, auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und Senators für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller, der Vereinbarung über die Errichtung des „Deutschen Herzzentrums der Charité – DHZC“ als Gemeinsames Zentrum der Charité mit besonderer Beteiligung des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB) zugestimmt. Im DHZC werden die herzmedizinischen Bereiche beider Partner vereint.
(Presseportal.de)
05.05.2021
Änderungsantrag sorgt für Applaus und Kopfschütteln
Das Pflegebudget sorgt weiter für Zoff. Ein Änderungsantrag der Regierungskoalition stellt einen mühsam erarbeiteten Kompromiss infrage.
(BibliomedManager)
05.05.2021
Ärzte fordern „digitale Zwillinge“ für Tumorbehandlung
Die geplante Bündelung von Krebsregister-Daten auf Bundesebene wird allgemein begrüßt. Ärzte, Kassen und Industrie haben allerdings Änderungswünsche im Detail.
(Ärzte Zeitung)
05.05.2021
AOK stellt Selbstverwaltungsprinzip infrage
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) lehnt die im Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) vorgesehenen Änderungen zum Pflegebudget entschieden ab.
(lifepr.de)
05.05.2021
Telematik­infrastruktur: Spahn sichert Aussetzung von Fristen zu, wenn unverschuldet nicht zu halten
Wo sanktionsbewehrte Fristen für die zeitnah vorgesehene Einführung von Anwendun­gen der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) objektiv und von der Ärzteschaft unverschuldet nicht zu halten sind, wird man diese aussetzen. Dies sicherte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) den Ärzten heute im Rahmen eines Ge­spräches mit dem Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, anlässlich der Er­öffnung des 124. Deutschen Ärztetages zu.
(Deutsches Ärzteblatt)
05.05.2021
Ärzte warnen vor Kommerzialisierung im Gesundheitswesen
Berlin Die Corona-Pandemie bestimmt gerade den Alltag der Ärztinnen und Ärzte. Es gibt aber noch andere politisch umstrittene Baustellen. Und beim Ärztetag steht auch eine sensible ethische Frage zur Debatte.
(RP online)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|