Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
17.09.2021
Patientensicherheit steht für Krankenhäuser an erster Stelle
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Berlin über ein gut funktionierendes, qualitätsgesichertes stationäres Versorgungssystem verfügt, in dem Patienten/-innen und die Patientensicherheit im Fokus der Versorgung stehen. Die Berliner Krankenhäuser versorgen jährlich ca. 900.000 Patienten/-innen in 22.500 Betten. Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) macht zum Internationalen Tag der Patientensicherheit auf den Zusammenhang zwischen Patientensicherheit, ausreichendem Personal und Zeitarbeit aufmerksam.
(lifepr.de)
17.09.2021
Pflege: Zahl der Hilfskräfte steigt – die der Fachkräfte sinkt
Fachkräfte in der Altenpflege werden händeringend gesucht und gebraucht, doch ein Blick in die Statistik zeigt: Ihre Zahl ist zuletzt zurückgegangen.
(Ärzte Zeitung)
16.09.2021
BKK-Studie Wie der Klimawandel krank macht
Der Klimawandel hat nicht nur Auswirkungen auf Meere oder Gletscher. Eine langjährige Studie zeigt die Folgen für die Gesundheit auf. So führen etwa Hitzewellen zu mehr Krankenhaus-Einweisungen.
(tagesschau.de)
16.09.2021
Vivantes und Charité: Bestenfalls der Anfang vom Ende eines tödlichen Systems
Den Konflikt an Berlins Landeskliniken dürften Pflegekräfte in ganz Deutschland gespannt verfolgen. Er sollte auf die Gesetzgebung im Bund ausstrahlen.
(Berliner Zeitung)
16.09.2021
Verdi hofft am Wochenende auf Durchbruch für Vivantes-Töchter
Seit fast einer Woche streiken Beschäftigte der landeseigenen Klinikbetreiber Charité und Vivantes für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Geld. Jetzt deutet sich zumindest bei den Tochterunternehmen Licht am Ende des Tunnels an.
(rbb online)
16.09.2021
Krankenhausplan für Berlin funktioniert nur mit ausreichenden finanziellen Mitteln
Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) unterstützt im Wesentlichen die von der Landesregierung verabschiedete Krankenhausplanung. Der Beschluss des Krankenhausplans 2020 bietet den Krankenhäusern eine verbindliche Grundlage für die Weiterentwicklung einer qualitativ hochwertigen Versorgung der Patienten/-innen in den kommenden Jahren. Für die BKG steht fest, dass Krankenhausplanung nur funktioniert, wenn sie auch mit ausreichenden finanziellen Mitteln unterfüttert ist.
(lifepr.de)
16.09.2021
Charité-Chef Kroemer bietet Verdi im Pflegestreik Spitzengespräch an
Die Pflegekräfte setzen weiter auf Arbeitsniederlegungen, nur bei den Vivantes-Töchtern wird der Streik am Samstag ausgesetzt. Die Debatte um Notdienste dauert an.
(Der Tagesspiegel)
16.09.2021
„Wir streiken, weil wir nicht mehr können“
Sind durch den Streik Menschenleben gefährdet oder unterlaufen Kliniken den Arbeitskampf? Der Streit um Entlastung der Pflegekräfte geht in die nächste Runde.
(Berliner Zeitung)
16.09.2021
Mehr Kinder in Berliner Kliniken aufgenommen
Der Anteil von stationär behandelten Kindern „in zeitlichem Zusammenhang" mit einer Corona-Infektion steigt. Das bedeutet nicht, dass alle schwer krank sind.
(Der Tagesspiegel)
15.09.2021
rbb-Serie "Charité intensiv" erhält Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis
Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus geht in diesem Jahr an den Berliner Dokumentarfilmer Carl Gierstorfer für seine Pandemie-Doku-Serie "Charité intensiv - Station 43". Der Regisseur sei für die "konsequent zurückhaltende, beobachtende" Produktion an der Berliner Universitätsklinik "drei Monate lang rund um die Uhr verfügbar" gewesen und "an seine physischen und psychischen Grenzen" gegangen, begründete die Jury.
(rbb online)
15.09.2021
1370 Betten mehr in Berlins Krankenhäusern
Unabhängig von Corona: Die gewachsene Hauptstadt braucht eine bessere Krankenversorgung. Um 1370 auf 23.536 Betten sollen vor allem die Bereiche Geriatrie und Innere Medizin aufgestockt werden. Allein 580 davon entfallen auf die Psychiatrie.
(B.Z.)
15.09.2021
„Der Personalmangel in der Pflege ist mit weitem Abstand das drängendste Problem“
Mit Blick auf die Bundestagswahl und den Stellenwert, den Gesundheit durch die Pandemie bekommen hat, stellt sich die Frage: Was müsste eigentlich wirklich im Gesundheitswesen verändert werden?
(Deutsches Ärzteblatt)
15.09.2021
Berlins Ärztepräsident soll im Streit um Notversorgung vermitteln
Der Präsident der Ärztekammer Berlin soll im Pflegestreik an Berlins landeseigenen Kliniken vermitteln. Das erfuhr der Tagesspiegel am Dienstag. Dabei geht es nicht um Tariffragen, sondern um eine medizinische Einschätzung zu möglichen Notfällen.
(Der Tagesspiegel)
15.09.2021
Berliner Einrichtungen haben die Wahl zwischen 2G oder 3G
Statt einer generellen Einführung von 2G führt der Senat ein Optionsmodell ein. Bestimmten Einrichtungen wird künftig selbst überlassen, ob sie 2G- oder 3G-Regeln anwenden. Doch es gibt auch Ausnahmen wie Clubs, Prostitution und Gottesdienste.
(rbb online)
15.09.2021
Senat beschließt Krankenhausplan 2020
Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage von Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, den Krankenhausplan 2020 des Landes Berlin beschlossen.
(berlin.de)
15.09.2021
Senat beschließt Sechste Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci die Sechste Verordnung zur Änderung der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 18. September 2021 in Kraft treten.
(berlin.de)
14.09.2021
Gewalt gegen Pflegekräfte Treten, schlagen, spucken
Gewalttätige Attacken sind für viele Beschäftigte in Kliniken Alltag. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage, die Report Mainz und "Zeit Online" vorliegt. Fachleute fordern angesichts des Problems Schutzkonzepte.
(tagesschau.de)
14.09.2021
Vivantes beklagt Folgen für Notversorgung – Verdi weitet Streik aus
Die Gewerkschaft will im Tarifkonflikt noch einen Gang hoch schalten. Die Kliniken melden erhebliche Auswirkungen: Rettungsstellen mussten wiederholt schließen.
(Der Tagesspiegel)
14.09.2021
Streik: 1200 Betten in Kliniken sollen gesperrt werden
Die Gewerkschaft Verdi will ihren Streik beim Klinik-Konzern Vivantes und an der Charité an diesem Dienstag ausbauen. Es sei geplant, die Zahl der gesperrten Betten auf 1200 zu erhöhen, sagte Gewerkschaftssekretär Kristof Becker der Deutschen Presse-Agentur.
(berlin.de)
13.09.2021
Verdi will Streiks bei Charité und Vivantes in dieser Woche ausweiten
Der Tarifkonflikt bei Charité und Vivantes geht in die nächste Runde. Auch ein neues Angebot der Geschäftsführungen brachte nicht die erhoffte Bewegung. Nun sollen die Streiks in den Berliner Kliniken ausgedehnt werden.
(rbb online)
13.09.2021
Pflegekräfte wollen neues Angebot von Charité und Vivantes
Verdi fordert Verhandlungen an Charité und Vivantes-Krankenhäusern. Notfallärzte warnen bei „allem Verständnis“ für den Streik vor überlasteten Rettungsstellen.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Stockende Impfkampagne in Berlin: Bürgermeister Michael Müller kapituliert
Berlins Regierender Bürgermeister weiß nicht, wie er die stockende Impfkampagne beschleunigen kann. Die Linke fordert einen Impfgipfel.
(Berliner Zeitung)
10.09.2021
Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl
er 44. Deutsche Krankenhaustag vom 15. bis 17. November 2021 wird ganz im Zeichen der neuen Legislaturperiode stehen. In gut zwei Wochen werden durch die Bundestagswahl die gesundheitspolitischen Weichen für die kommenden vier Jahre neu gestellt. Doch auf welche ordnungspolitischen Vorgaben und Reformen müssen sich die Krankenhäuser und deren Beschäftigte in der bevorstehenden Legislaturperiode einstellen? Und was können die Kliniken tun, um sich langfristig optimal aufzustellen?
(lifePR)
10.09.2021
Große Mehrheit der Covid-Intensivpatienten der Charité ungeimpft
Auf Berlins Intensivstationen werden überwiegend Menschen mit Corona behandelt, die nicht doppelt geimpft sind. Ein großer Anteil ist zudem jünger als 60 Jahre.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Mehr Jüngere als Ältere wegen Corona auf Intensivstationen
Noch immer ist Corona für betagte Menschen am gefährlichsten – und auch am tödlichsten. Doch durch relativ niedrige Impfquoten setzen sich auch immer mehr jüngere Erwachsene dem Risiko aus, auf eine Intensivstation zu kommen. Ein Piks kann davor schützen.
(B.Z.)
10.09.2021
Mehr Klinikinfektionen trotz Corona-Hygiene
Trotz Corona-Hygiene hat sich die Zahl der Klinik-Infektionen erhöht. Experten sehen einen Grund in der Überforderung von Ärzten und Pflegekräften.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Vivantes befürchtet deutliche Einschränkungen in der Krankenversorgung
Am Donnerstag kamen mehrere Hunderte Teilnehmende zum Pflegestreik zusammen. Die Vivantes-Geschäftsführung erwartet die Schließung von 30 Normalstationen.
(Der Tagesspiegel)
10.09.2021
Gesundheitssenatorin lädt über 80-jährige Berlinerinnen und Berliner zur Auffrischungsimpfung gegen SARS-CoV-2 ein
Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat mit dem Versand von rund 200.000 Einladungsschreiben der Gesundheitssenatorin zur Auffrischung der Corona-Impfung an über 80-jährige Berlinerinnen und Berliner begonnen. Diese weitere Impfung gegen SARS-CoV-2 nach sechs Monaten soll den Schutz vor einer Infektion stärken und gleichzeitig das Risiko für einen sehr schweren Krankheitsverlauf reduzieren.
(berlin.de)
09.09.2021
Unbefristeter Pflegestreik in Berliner Charité und Vivantes-Kliniken hat begonnen
Der Streit um die Pflege eskaliert: Die Beschäftigten gehen auf die Straße, tausende Termine in den landeseigenen Kliniken werden verschoben. Eine Notdienstvereinbarung gibt es immer noch nicht.
(Der Tagesspiegel)
09.09.2021
Über-80-Jährige erhalten Einladung zur Drittimpfung in Impfzentren
Zwei Impfzentren sollen in Berlin erhalten bleiben, mit der Funktion, dort Menschen zum dritten Mal zu impfen, die älter als 80 Jahre als sind. Schon ab Donnerstag sollen die Einladungen verschickt werden.
(rbb online)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|