Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
09.05.2019
Neun Kliniken in Berlin„Entlasten Sie das Personal - sofort!“: Verzweifelte Vivantes-Pfleger schreiben Brandbrief
Die etwa 4000 Pflegekräfte der neun Vivantes-Kliniken können sich wohl bald selbst einweisen. In einem offenen Brief, der dem KURIER vorliegt, klagt der Betriebsrat über massiven Stellenabbau und massives Kaputtsparen in der Pflege. „Die bestehende Belastungssituation ist kritisch und gesundheitsgefährdend, dies gilt auch für das Wohl unser Patienten“, heißt es in dem verfassten „Notruf“. Zu den Empfängern zählen nicht nur die Vivantes-Chefs.
(FOCUS)
09.05.2019
Berlin übt für den Terrorfall 46 Verletzte, sieben lebensgefährlich, neun schwer
Maschinenpistole, Handgranaten - was tun, wenn Terroristen in Berlin zuschlagen? Die Gesundheitsverwaltung simuliert einen Anschlag, die Helios-Klinik reagiert.
(Der Tagesspiegel)
08.05.2019
Pflege: Zeitarbeiter keine Dauerlösung
Der Arbeitgeberverband privater Pflegeeinrichtungen fordert politische Hilfe ein, um auf Zeitarbeiter verzichten zu können.
(Ärzte Zeitung)
08.05.2019
Ernährungsmedizinische Betreuung unterstützt Genesung von Klinikpatienten
Stationär aufgenommene Patienten profitieren von einem Ernährungsscreening und einer ernährungsmedizinischen Betreuung. Das hat eine Studie aus der Schweiz bestätigt, von der die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) berichtet. Die Gesellschaft nimmt die Studie zum Anlass, um auf die große Bedeutung eines systematischen Ernährungsscreenings und eines begleitenden Ernährungsmanagement für den Verlauf von Erkrankungen hinzuweisen.
(Ärzte Zeitung)
08.05.2019
Ärztepräsident gegen assistierten Suizid „Der Arzt ist kein geschäftsmäßiger Sterbehelfer“
Frank Ulrich Montgomery zieht Bilanz als Ärztepräsident. Er warnt vor Änderungen bei der Sterbehilfe - und kritisiert den Spahns Aktivismus. Ein Interview.
(Der Tagesspiegel)
08.05.2019
„Der Arzt ist kein geschäftsmäßiger Sterbehelfer“
Frank Ulrich Montgomery zieht Bilanz als Ärztepräsident. Er warnt vor Änderungen bei der Sterbehilfe - und kritisiert den Spahns Aktivismus. Ein Interview.
(Der Tagesspiegel)
08.05.2019
Herzogin Camilla besucht Gewaltschutzambulanz der Charité
Zum Beginn ihres Deutschlandbesuchs hat Herzogin Camilla einen Abstecher in die Gewaltschutzambulanz der Berliner Charité gemacht.
(Berliner Morgenpost)
08.05.2019
Akutversorgung Schlaganfall weiter bedroht
Zum Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai warnt die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) vor drohenden Versorgungslücken bei der Behandlung von Schlaganfall-Patienten. Hintergrund sei das Urteil des Bundessozialgerichts aus dem Jahr 2018.
(Ärzte Zeitung)
08.05.2019
Kinderärzte protestieren gegen Schließung
Zum 1. Juli soll die Kinderrettungsstelle am Klinikum Benjamin Franklin schließen. Ein Arzt befürchtet Lebensgefahr für schwer Kranke.
(Der Tagesspiegel)
08.05.2019
Karte visualisiert die Erreichbarkeit von Kliniken
In den Städten ist die medizinische Versorgung meist lückenlos. Auf dem Land sieht es jedoch oft ganz anders aus. Eine Karte zeigt die Unterschiede genau auf.
(Berliner Morgenpost)
08.05.2019
Presseeinladung: Internationaler Tag der Pflege am 12. Mai: Pflegesenatorin Dilek Kalayci und Bernd Becking, Vorstand der Regionaldirektion der Arbeitsagentur besuchen Pflegeheim
Der 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflege. Aus diesem Anlass besuchen Berlins Pflegesenatorin Dilek Kalayci und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion der Arbeitsagentur Bernd Becking am 10. Mai ein Pflegeheim.
(berlin.de)
08.05.2019
Pflege-Studium in Berlin startet an staatlicher Hochschule
Pflege kann man in Berlin demnächst auch an einer staatlichen Hochschule studieren. Zum Sommersemester 2020 startet die Alice Salomon Hochschule den Studiengang Pflege, wie die Hochschule am Dienstag in Berlin mitteilte. Sie ist eigenen Angaben zufolge die erste staatliche Hochschule mit diesem Angebot.
(rbb online)
08.05.2019
Woran krankt die gesetzliche Krankenversicherung?
Die GKV kommt immer stärker in die Bredouille. Ist sie nun strukturell einnahmenschwach oder durch zu ausgabenlastige Reformen gebeutelt? Eine neue Analyse versucht diese Frage zu beantworten.
(Ärzte Zeitung)
07.05.2019
Health-Apps Einbahnstraße zur digitalen Zwei-Klassen-Medizin?
Digital Health verspricht dem medizinischen Versorgungsalltag viel Unterstützung. Sie bergen aber auch die Gefahr, dass besonders bildungsferne Schichten noch mehr von der Versorgung abgehängt werden.
(Ärzte Zeitung)
07.05.2019
Neuer Entwurf für Organspende : Eine freie Entscheidung soll es sein
Eine Gruppe von Abgeordneten um Annalena Baerbock und Katja Kipping hat einen zweiten Gesetzesentwurf für die Organspende vorgestellt. Statt einer Widerspruchsregelung setzen sie auf ein Online-Register und häufige Ansprachen.
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)
07.05.2019
Zwang im Gesundheitssystem„Organspende muss eine freiwillige Entscheidung bleiben“
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will, dass automatisch alle potentielle Organspender sind, die nicht ausdrücklich widersprechen. Seiner Parteikollegin Karin Maag geht das zu weit. Sie sprach sich im Dlf für die aktuelle Zustimmungslösung aus – mit einem zentralen Register der Organspender.
(Deutschlandfunk)
07.05.2019
Therapieerfolg aus der Patientenperspektive
Operation, Erholung, Entlassung – und dann? Kaum eine Klinik weiß, wie es den Patienten nach der Behandlung ergeht. Das soll sich ändern.
(Der Tagesspiegel)
06.05.2019
Zweites Modell für neue Organspende-Regeln wird vorgestellt
Es ist das gemeinsame Ziel im Bundestag, zu mehr Organspenden zu kommen. Doch was soll sich dafür ändern? Ein erstes umstrittenes Konzept liegt schon vor. Nun kommt ein Gegenentwurf auf den Tisch.
(Berliner Morgenpost)
06.05.2019
MDK-Reform betrifft auch Vertragsärzte
Jens Spahn will die im Koalitionsvertrag vereinbarte Reform der Medizinischen Dienste mehrfach nutzen. Die leidigen Abrechnungsprüfungen sollen zurückgefahren werden. Gleichzeitig soll Tempo bei der sektorenübergreifenden Versorgung aufgebaut werden.
(Ärzte Zeitung)
06.05.2019
Spielen Praxen nicht mit, drohen Sanktionen
Alles neu macht der Mai – nur erst später: Das TSVG tritt wohl Mitte des Monats in Kraft. Das ändert zwar den Zeitplan, aber nicht mögliche Strafen.
(Ärzte Zeitung)
06.05.2019
Kita-Ausschluss oder Bußgeld: Spahn will Strafen für Impf-Verweigerer
Mehr als 300 Menschen sind in diesem Jahr in Deutschland an Masern erkrankt. Das Virus ist hoch ansteckend und manchmal tödlich. Der Gesundheitsminister will Impfungen für Kinder zur Pflicht machen. Verweigern sich die Eltern, könnten ihnen Geldstrafen drohen.
(ntv)
06.05.2019
Mit der Impflicht für Masern könnte es schnell gehen
Eine Impfpflicht für Masern wäre ein Erfolg für Gesundheitsminister Spahn. Außerdem wichtig diese Woche: Finanzminister Scholz stellt die Steuerschätzung vor.
(Der Tagesspiegel)
05.05.2019
Alternativ-Gesetzentwurf: Ärzte sollen Bürger zu Organspende beraten
Um Organspenden zu erhöhen, sieht Gesundheitsminister Spahn die doppelte Widerspruchslösung vor. Eine fraktionsübergreifende Gruppe von Politikern spricht sich dagegen aus und will am Montag einen Gegenentwurf präsentieren.
(ntv)
03.05.2019
Welthebammentag am 5. Mai 2019 – Dilek Kolat: „Hebammen haben wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe“
Der 5. Mai ist Welthebammentag. Den Beruf einer Hebamme zu erlernen ist für viele junge Menschen immer noch ein Traumberuf mit großer Verantwortung. Und ein Beruf, der zukünftig auch einen Paradigmenwechsel bei der Ausbildung vollziehen wird. Statt wie bisher an Hebammenfachschulen sollen Hebammen künftig in einem dualen Studium auf den Beruf vorbereitet werden. Ein entsprechendes Gesetzgebungsverfahren auf Bundesebene dazu ist auf dem Weg.
(berlin.de)
03.05.2019
Spahn geht die Neuorganisation des MDK an
Die Organisation der Medizinischen Dienste wird von Grund auf umgebaut. Gleichzeitig sollen die Prüfungen der Krankenhausabrechnungen durch die Medizinischen Dienste auf eine neue Grundlage gestellt werden.
(Ärzte Zeitung)
03.05.2019
Berlin verfehlt WHO-Vorgabe bei Masernimpfung
In Berlin haben rund sieben Prozent der Schulanfänger keinen ausreichenden Masernschutz. Nur insgesamt 92,6 Prozent hatten 2017 die zweite und damit entscheidende Masernimpfung erhalten, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) (Link als PDF) zeigt. Im Bundesländer-Vergleich liegt Berlin damit an fünftletzter Stelle.
(rbb online)
03.05.2019
Optimaler Hygienealltag "It's in your hands"
Zum Welthändehygienetag am 5. Mai rührt die WHO die Werbetrommel für mehr und richtige Händehygiene in der Versorgung. In Deutschland bewährt sich das Modell der Compliance-Beobachtung in Kliniken.
(Ärzte Zeitung)
03.05.2019
Gesundheitsminister Spahn will Prüfpraxis für Krankenhausabrechnungen verbessern
Seit Jahren streiten Krankenkassen und Kliniken über die Abrechnung von Krankenhausaufenthalten. Jens Spahn will den Zwist mit einer Reform ausräumen.
(Handelsblatt)
03.05.2019
Der lange Weg in die Krankenpflege: „Zu jeder Zeit“
Überall ist Pflegenotstand: Ein Dokumentarfilm begleitet Pflegeschüler bei ihrer Ausbildung. Auch der Zuschauer wechselt die Seiten.
(Berliner Zeitung)
03.05.2019
Brandenburg hat bundesweit niedrigste Ärztedichte
Brandenburg hat von allen Bundesländern die niedrigste Dichte an Ärzten. Das geht aus neuen Daten des Bundesarztregisters mit Stand Ende vergangenen Jahres hervor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegen. Demnach kommen in Brandenburg auf 100.000 Einwohner rund 186 Ärzte. Zum Vergleich: Meckenburg-Vorpommern liegt bei rund 205 Ärzten, Sachsen-Anhalt bei etwa 194. Die höchste Ärztedichte hat Bremen mit rund 296 Ärzten.
(rbb online)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|