Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6
10.12.2020
Berliner Senat und Verbände verständigen sich auf bessere Bedingungen für Pflege
Mehr Anerkennung, mehr Geld: Der Berliner Senat will in Abstimmung mit Verbänden und Krankenhäusern die Bedingungen für Personal und Einrichtungen in der Pflege verbessern. So sollen etwa mehr Corona-Schnelltests zur Verfügung stehen - vor allem an Weihnachten.
(rbb online)
10.12.2020
So berechnen Berliner Forscher, wer zuerst drankommt
Am Anfang wird es nicht genug Impfstoff für alle geben. Wer zuerst die - womöglich lebensrettende - Impfung bekommen sollte, modellieren Berliner Wissenschaftler am Robert-Koch-Institut. Die Methode haben sie sich von Archäologen abgeguckt.
(rbb online)
10.12.2020
Spahn lässt 400 Millionen FFP-2-Masken an Risikogruppen verteilen
Die Bundesregierung will 27 Millionen Bürger, die ein höheres Risiko für einen schweren Corona-Infektions-Verlauf haben, mit FFP-2-Masken zum Schutz vor einer Ansteckung ausstatten. Die Verteilung soll noch vor Weihnachten beginnen.
(Ärzte Zeitung)
10.12.2020
Brandenburg kündigt Teilnahme am Krebsregister
Das Land Brandenburg hat bereits Ende Oktober den Staatsvertrag über das Gemeinsame Krebsregister der fünf ostdeutschen Bundesländer mit Wirkung zu Ende 2022 gekündigt. Das sagte Gesundheitsstaatssekretär Michael Ranft jüngst im Gesundheitsausschuss des Potsdamer Landtags.
(Ärzte Zeitung)
10.12.2020
Pflegeverbände und Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung verstärken zusammen mit Krankenhausgesellschaft und der Sprecherin der Amtsärzte Sicherheit in der Pflege
Das gemeinsame Positionspapier des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Berlin (bpa), des Anbieterverbands qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e. V. (AVG), der Bundesarbeitsgemeinschaft Hauskrankenpflege Berlin (B.A.H.), des Bundesverbands Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen e. V. (bad), des Verbands Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB), der Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG), der Berliner Amtsärzte und der Pflegesenatorin Dilek Kalayci würdigt die Arbeit der Mitarbeitenden in den Pflegeinrichtungen zur Versorgung und Begleitung pflegebedürftiger Menschen insbesondere in den Zeiten der Corona-Pandemie.
(berlin.de)
09.12.2020
Düstere Lohn-Prognose für Beschäftige in Gesundheitsberufen
Die Gesundheitsberufe zählen bei der künftigen Lohnentwicklung nicht zu den Gewinnerbranchen, stellt eine Studie fest.
(Ärzte Zeitung)
09.12.2020
Zunächst 720.000 Dosen Berlin bekommt weniger Impfdosen als erwartet
Lieferschwierigkeiten und die noch nicht erfolgte Zulassung der Corona-Impfstoffe bringen den Zeitplan des Senats durcheinander: Zunächst werden weniger Menschen geimpft werden können als geplant, ein Impfstart Mitte Dezember ist offenbar vom Tisch.
(rbb online)
09.12.2020
Maßnahmen in Berlin Gesundheitssenatorin Kalayci plädiert für harten Lockdown
Die Corona-Infektionszahlen sind in Berlin unverändert hoch. Der Lockdown light habe mehr Leid als Lockdown gebracht, kritsiert Gesundheitssenatorin Kalayci. Sie fordert daher härtere Maßnahmen: Schulen, Kitas und Einzelhandel sollten schließen.
(rbb online)
09.12.2020
Mehr als die Hälfte der Dienste in Berlins Impfzentren noch nicht besetzt
Vergangene Woche zeigte sich Bürgermeister Klaus Lederer (46, Linke) optimistisch, was die personelle Ausstattung der Impfzentren betrifft. Es gebe viele Freiwillige, so der Politiker. „Also das kriegen wir hin“, versicherte er. Doch:  Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat noch immer nicht genügend Ärzte verpflichten können!
(B.Z.)
09.12.2020
Gesundheitssenatorin Kalayci spricht sich für harten Lockdown aus
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat sich angesichts der aktuellen Infektionszahlen für einen harten Lockdown in der Hauptstadt ausgesprochen. Kalayci mahnte auf radioeins vom rbb zur Eile und forderte dazu, den Leitspruch "stay at home" wieder zu befolgen. Verstärkte Maßnahmen seien unumgänglich.
(Presseportal.de)
09.12.2020
Krankenhausgesellschaft warnt Gaß: "Kontakte auch über Weihnachten einschränken"
Die Diskussion über den weiteren Umgang mit der Corona-Krise wird angesichts steigender Neuinfektionszahlen intensiver. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, befürwortet eine deutliche Verschärfung. Sonst müsse das Klinikpersonal einen hohen Preis zahlen.
(n-tv.de)
09.12.2020
Erneuter Höchstwert 590 Corona-Todesfälle in Deutschland
Trotz des Teil-Lockdowns bleibt die Zahl der Todesfälle und Neuinfizierten in Deutschland hoch. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI 590 Tote binnen 24 Stunden. Gesundheitsminister Spahn sorgt sich vor allem um Pflegeheime.
(tagesschau.de)
09.12.2020
"Massenanfall von Erkrankten" Brandenburg will Nicht-Covid-Patienten in Reha-Kliniken verlegen
Wegen der sich zuspitzenden Corona-Lage sieht Brandenburgs Gesundheitsministerin Nonnemacher (Grüne) immer mehr Krankenhäuser am Limit. Deshalb sollen nun Patienten, die nicht Corona-infiziert sind, auch in Reha-Kliniken untergebracht werden.
(rbb online)
08.12.2020
Brandenburger SPD will neue Wege bei der Klinikfinanzierung
Mit den DRG würden Krankenhäuser zu sehr auf Kommerzialisierung getrimmt, kritisieren die Brandenburger Sozialdemokraten. Das erschwere eine bessere Vergütung nach Tarifen des Öffentlichen Dienstes.
(Ärzte Zeitung)
08.12.2020
Ulrich Frei verlässt den Vorstand der Berliner Charité
Als Ärztlicher Direktor leitete Nieren-Spezialist Frei das Berliner Universitätskrankenhaus im Alltag. Aus der Charité folgt ihm Chirurg Martin Kreis.
(Der Tagesspiegel)
08.12.2020
Rettungsstelle überlastet – Feuerwehr hilft bei Verlegung von Patienten
Am Montagabend wurden zehn Rettungswagen der Berliner Feuerwehr zum Vivantes Klinikum Neukölln gerufen. Die Rettungsstelle war überlastet!
(B.Z.)
08.12.2020
Was wir über die Corona-Impfungen wissen - und was nicht
In Berlin und Brandenburg werden Corona-Impfzentren eingerichtet, bestenfalls könnten sie Mitte Dezember in Betrieb gehen. Allerdings müssen die Impfstoffe noch zugelassen und ausgeliefert werden. Und es bleiben Fragen offen.
(rbb online)
08.12.2020
780 Mediziner bereit zum Einsatz in Berliner Impfzentren
Sie sollen aufklären, dokumentieren, behandeln: Hunderte Ärztinnen und Ärzte haben sich gemeldet, um in den geplanten sechs Berliner Impfzentren oder in Impfmobilen eingesetzt zu werden. Es werden bereits erste Dienstpläne geschrieben.
(rbb online)
08.12.2020
Corona-Impfung in sechs Stufen
Die Ständige Impfkommission empfiehlt, die Bevölkerung in einer festen Reihenfolge zu impfen. Dafür hat sie sechs Kategorien entworfen. Wer zu welcher Gruppe gehört und wie es jetzt weitergeht - ein Überblick.
(tagesschau.de)
07.12.2020
Neue Pflegeausbildung stößt an Grenzen
Generalistische Berufsqualifikation hat ein Jahr nach ihrem Beginn viele Probleme - eins davon heißt Corona
(Neues Deutschland)
07.12.2020
„Wir sind in dieser Ausnahmesituation am Anschlag“
Der Impfstoff ist bald da. Doch bis die Herdenimmunität erreicht ist, vergehen noch Monate. Eine Analyse der Krankenhaus-Kapazitäten offenbart, dass die Intensivbetten-Lage dramatischer als im Frühjahr ist. Auch, weil die Kliniken diesmal andere Prioritäten setzen.
(Die Welt)
07.12.2020
Zweite Berliner Corona-Ampel springt wieder auf Rot
Durch die vielen Corona-Neuinfektionen in den vergangenen Wochen ist die Auslastung der Intensivbetten in Berlin über ein Viertel gestiegen. Eine Verschärfung der Corona-Regeln lehnt Berlins Regierender Bürgermeister Müller derzeit aber ab.
(rbb online)
07.12.2020
Berliner Intensivmediziner schaut "mit großer Sorge" auf Weihnachten
In mehr als jedem vierten Bett auf Berliner Intensivstationen liegt inzwischen ein Corona-Patient. Jörg Weimann leitet die Intensivmedizin am Sankt-Gertrauden-Krankenhaus in Wilmersdorf. Es gebe kaum noch Kapazitäten, sagte er am Montag dem rbb.
(rbb online)
07.12.2020
Diakonie: Corona-Schnelltests kein Allheilmittel für Pflegeheime
Jeder Fünfte, der in Pflegeheimen und Gemeinschaftsunterkünften betreut wird, stirbt laut RKI nach einer Corona-Infektion. Bringen Schnelltests die lang ersehnte Entspannung für die Einrichtungen?
(Ärzte Zeitung)
07.12.2020
Corona-Impfung: Ärzte sollen Priorität attestieren – für fünf Euro
Die ersten Corona-Impfungen wird es in Zentren und durch mobile Teams geben. Doch die niedergelassene Ärzte sind nicht außen vor, im Gegenteil: Sie sollen Risikogruppen den Impfanspruch attestieren – für fünf Euro je Attest. Prompt kommt Kritik, auch von der ärztlichen Basis. Auch Juristen sind skeptisch.
(Ärzte Zeitung)
04.12.2020
Pflegebeauftragter der Regierung Warnung vor zu harten Corona-Auflagen
Die strenge Abschottung der Pflegeheime zu Beginn der Corona-Krise hat den Bewohnern viel abverlangt. Experten warnen vor einer neuen Isolierung. Manche Regeln seien zu streng, meint der Beauftragte der Bundesregierung.
(tagesschau.de)
04.12.2020
Alarmierende Zahlen eines Klinikkonzerns: Jeder dritte Corona-Patient, der beatmet wird, stirbt
Seit Wochen mahnen Politiker und Mediziner, die Corona-Regeln einzuhalten. Abstand halten, Maske tragen und Kontakte beschränken sei demnach das A und O, um die Zahl der Neuinfektionen wieder zu senken und die Pandemie baldmöglichst wieder in den Griff zu kriegen.
(Business Insider)
04.12.2020
„Die Alternative ist der einsame Tod“ Wie eine Berliner Ärztin das Besuchsverbot in Pflegeheimen erlebt
Veronika Rufer arbeitet in einer Corona-Schwerpunktpraxis. Ihre Eltern liegen in Pflegeheimen, in denen es Corona-Fälle gibt – deshalb darf sie nicht zu ihnen.
(Der Tagesspiegel)
04.12.2020
Brit Ismer als Vorsitzende der Berliner Krankenhausgesellschaft wiedergewählt
Die Mitgliederversammlung der Berliner Krankenhausgesellschaft e. V. (BKG) hat am 3. Dezember 2020 Brit Ismer, Kaufmännische Direktorin des Jüdischen Krankenhauses, als Vorsitzende der BKG für die mit dem Jahr 2021 beginnende dreijährige Amtsperiode wiedergewählt.
(lifepr.de)
04.12.2020
Knie, Rücken, Prostata: Welche Operationen im Krankenhaus wegen Corona ausfallen
Im Kampf gegen das Coronavirus ist es die Horrorvorstellung: Übervolle Krankenhäuser, medizinische Behandlungen auf Fluren, dutzende Tote auf den Intensivstationen. Kurzum: Bilder von Krankenhäusern wie im Frühjahr aus dem italienischen Bergamo.
(Business Insider)
Seiten: 1 2 3 4 5 6