Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
19.06.2019
Pflegekräfte verzweifelt gesuchtVersorgungsqualität auf Intensivstationen ist bedroht
Fehlende Pflegekräfte, mehr Verantwortung, Nachwuchsmangel: Die Personalsituation in der Intensiv-und Notfallmedizin ist seit Jahren dramatisch. Zwar gibt es erste Ansätze, wie Ausbildung und Beruf attraktiver gestaltet werden können, doch es droht ein neues Problem.
(Deutschlandfunk)
19.06.2019
Krankenhausverband wünscht sich Investitionsschub für Digitalisierung
Die katholischen Krankenhäuser in Deutschland haben Bund und Ländern zu einem Investitionsprogramm für die Digitalisierung im Krankenhaus aufgerufen.
(Ärzteblatt)
19.06.2019
Doppelhaushalt 2020/2021 Personalkosten treiben Berliner Ausgaben in die Höhe
62,4 Mrd. Euro – so viel hat der Berliner Senat in den Jahren 2020 und 2021 zur Verfügung. Insgesamt steht mehr Geld zur Verfügung als in den vorhergehenden Jahren - und das sogar ohne neue Schulden. Einiges davon fließt ins Peronal.
(rbb online)
19.06.2019
Jeder Zehnte ist ein Risikotrinker“ Forscher untersuchen Sucht bei Berlins Beschäftigten
Die Krankenkasse DAK beschäftigt sich in einer großen Studie mit dem Thema Sucht. Erstmals werden auch die Folgen von Online-Spielen aufgelistet.
(Der Tagesspiegel)
19.06.2019
Berlin & Brandenburg Personalbedarf treibt Ausgaben im Doppelhaushalt nach oben
Steigender Personalbedarf in der Berliner Verwaltung und in Schulen wird voraussichtlich die Ausgaben des Landes Berlin in den nächsten Jahren nach oben treiben. Der rot-rot-grüne Senat beschloss am Dienstag den Haushaltsentwurf für 2020 und 2021.
(ntv)
19.06.2019
Jens Spahn: Altenpfleger sollen mindestens 2500 Euro verdienen
Anfang Juni hatte die „Konzertierte Aktion Pflege“ ihre Vorschläge vorgelegt, um die Arbeitsbedingungen in der Altenpflege zu verbessern. Am Mittwoch kommt ein erster Gesetzentwurf ins Kabinett. Gesundheitsminister Spahn formuliert die Ziele.
(Dresdner Neue Nachrichten)
19.06.2019
Bewohner von Pflegeheimen tragen hohe Investitionskosten
Die Pflegebedürftigen sind mit Milliarden Euro an den Investitionen in die stationäre Altenpflege beteiligt. Der GKV-Spitzenverband findet, das ist Ländersache.
(Ärzte Zeitung)
18.06.2019
Senat beschließt Entwurf des Doppelhaushalts 2020/2021 – Neuer Rekord bei Investitionen
In seiner heutigen Sitzung hat der Senat den Haushaltsentwurf für die Periode 2020/21 beschlossen. Es handelt sich um den ersten Haushalt in der Ära der Schuldenbremse. Neben dieser zentralen Vorlage brachte Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz weitere haushaltspolitische Vorlagen ein, darunter den Zweiten Nachtrag für das Jahr 2019 und ein Haushaltsbegleitgesetz.
(berlin.de)
18.06.2019
Berlin plant Rekordausgaben von 63,3 Milliarden Euro
Der Senat hat den Doppelhaushalt beschlossen. „Rekord bei den Investitionen“, verspricht der Finanzsenator.
(Berliner Morgenpost)
18.06.2019
Landeshaushalt bis 2021 Kostenloses BVG-Ticket für Beschäftigte der Berliner Verwaltung
Der Senat hat am Dienstag den neuen Doppelhaushalt beschlossen. Die Personalkosten steigen enorm, die Investitionen stagnieren und die Zinsen bleiben billig.
(Der Tagesspiegel)
18.06.2019
DAK Gesundheitsreport für Berlin Beschäftigte mit Suchtproblemen sind deutlich öfter krank
Wer unter einer Sucht leidet, ist deutlich öfter krankgeschrieben als die nüchternen Kollegen. Das zeigt eine Untersuchung der Krankenkasse DAK.
(rbb online)
18.06.2019
Förderprogramm in Brandenburg 1.000 Euro monatlich extra für angehende Landärzte
Brandenburg bietet Medizinstudenten, die nach ihrem Abschluss in Landpraxen arbeiten, satte Stipendien an. Geld können aber auch die bekommen, die sich zu einer Tätigkeit in Kliniken verpflichten.
(rbb online)
18.06.2019
Krank durch Klimawandel? Charité richtet neue Professur ein
Berlin. Mögliche Folgen der Klimaerwärmung für die Gesundheit sind das Forschungsfeld einer neuen Professorin an der Berliner Charité. Die erste Professur bundesweit zu den Themen Klimawandel und Gesundheit werde mit der Medizinerin und Epidemiologin Sabine Gabrysch besetzt, teilte die Uniklinik am Montag mit. Es sei eine Kooperation mit dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), wo Gabrysch die Co-Leitung der Forschungsabteilung Klimaresilienz übernehme. Sie war zuvor am Uniklinikum Heidelberg tätig.
(Charité)
18.06.2019
Mitarbeiter-Umfrage Wie zufrieden sind Pflegekräfte?
In 35 Pflegeheimen werden die Fragebögen verteilt, weitere Teilnehmer sind willkommen. Auch Betriebsräte helfen bei Tagesspiegel-Umfrage.
(Der Tagesspiegel)
18.06.2019
Die Gesetzlichen Krankenversicherer kritisieren Jens Spahn
Die Reformen der Groko im Gesundheitssystem schaffen neuen Milliardenlasten. Beitragssenkungen lassen das Geld der GKV knapper werden.
(Der Tagesspiegel)
18.06.2019
Arzt und Pharmamanager soll neuer gematik-Chef werden
Der Arzt und Pharmamanager Markus Leyck Dieken soll neuer Geschäftsfüh­rer der gematik – Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte wer­den. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) habe die Personalie den Ent­schei­­­­dungsgremien der gematik „nach einem längeren Auswahlverfahren“ vorge­schla­gen, wie das Deutsche Ärzteblatt (DÄ) heute aus Regierungs­kreisen erfuhr.
(Ärzteblatt)
18.06.2019
Verständliche Sprache Patientenbrief wird praxisreif
Die Übersetzung medizinischer Fachterminologie in Arztbriefen in für Patienten verständliches Deutsch hat sich die Dresdner „Was hab‘ ich?“ gGmbH zum Ziel gesetzt. Das Projekt könnte nun an Kliniken ausgerollt und für die ambulante Medizin erweitert werden.
(Ärzte Zeitung)
18.06.2019
Kliniken können von Patientenbrief profitieren
Eine Klinik kann davon profitieren, wenn dort Patienten bei der Entlassung einen Patientenbrief mit leicht verständlichen, individuellen und schriftlichen Gesundheitsinformationen erhalten. Das hat eine Untersuchung eines Projekts des Sozialunternehmens "Was hab' ich?" an der Paracelsus-Klinik in Bad Ems ergeben.
(Bibliomedmanager)
18.06.2019
Lange Nacht der Wissenschaften lockte 3.000 Besucher ins Helios Klinikum
Über 3000 Besucher und Besucherinnen kamen am 15. Juni 2019 von 16-23 Uhr bei hochsommerlichen Temperaturen ins Bucher Klinikum, um hautnah zu erforschen sowie faszinierende Experimente zum Mitmachen, spannende Vorführungen und Aktionen zu erleben.
(Bernau live)
18.06.2019
Sie befinden sich hier: Home » Politik » Organspende Ärzte Zeitung online, 17.06.2019 1 2 3 4 5 Organspende Neue Zustimmungsregelung könnte teuer werden
Wie soll die Organspende künftig geregelt werden? Darüber diskutiert der Bundestag in Kürze. Zwei Modelle konkurrieren – eines davon könnte viele Millionen Euro kosten, so DSGO-Chef Rahmel.
(Ärzte Zeitung)
18.06.2019
Kassen tappen im „Reformnebel“ und fürchten Ausgabenturbo
Der GKV-Spitzenverband sieht die Reformkaskade von Gesundheitsminister Spahn mit Sorgen. Allein zwei Gesetze ziehen bis 2022 Mehrausgaben von 22 Milliarden Euro nach sich, rechnete Verbandschefin Doris Pfeiffer vor.
(Ärzte Zeitung)
18.06.2019
„Digitale Versorgung“-Gesetz Entwurf mit analogen Krücken?
Kassen, Ärzteverbände, aber auch die Industrie schreiben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) noch einiges ins Lastenheft bei seinem E-Health-Gesetz II. Das spiegelt sich in diversen Stellungnahmen zur Verbändeanhörung wider.
(Ärzte Zeitung)
17.06.2019
Berliner Haushaltsentwurf für 2020/21 Rot-Rot-Grün ist in Spendierlaune
4,8 Milliarden Euro öffentliche Investitionen, Geld für Grundstücke und Soziales, ein Polster für schlechtere Zeiten - der Senat steckt sich große Ziele.
(Der Tagesspiegel)
14.06.2019
Generalistik ab 2020: Finanzierung gesichert
Im Land Berlin ist die Grundlage für die finanzielle Sicherung der neuen generalisierten Pflegeausbildung gelegt worden. Vertreter aller an der Ausbildung beteiligten Akteure haben sich auf die Pauschalen zur Finanzierung der beruflichen Ausbildung in der Pflege geeinigt.
(Häusliche Pflege)
14.06.2019
Pflegekammerkonferenz Vorstufe für Bundespflegekammer wird etabliert
Die Pflegekräfte wollen mehr Einfluss – nun haben sie die Vorstufe für eine Bundespflegekammer gegründet. Sie wollen damit ihre Position gegenüber Ärzten stärken.
(Ärzte Zeitung)
14.06.2019
Neue Pflegeausbildung: Finanzierung gesichert!
Im Land Berlin ist die Grundlage für die finanzielle Sicherung der neuen generalisierten Pflegeausbildung gelegt: Es ist gelungen, eine Einigung für die Pauschalen zur Finanzierung der beruflichen Ausbildung in der Pflege zu erreichen.
(berlin.de)
14.06.2019
Union und SPD machen Druck im Kampf gegen Fachkräftemangel in der Pflege
Die Fraktionen von Union und SPD wollen noch diese Woche ein Pflegepapier beschließen. Fünf Aufgaben schreiben sie der Bundesregierung ins Pflichtenheft.
(Handelsblatt)
14.06.2019
Klinken klagen über neue Personal-Richtlinien
Wegen neuer Personalvorgaben bei gleichzeitigem Fachkräftemangel muss das Klinikum Deggendorf immer öfter Patienten abweisen. Das beklagt der für das Krankenhaus zuständige Landrat Christian Bernreiter. "Die Intensivstation, Unfallchirurgie oder Kardiologie sind teilweise acht, neun, zehn Tage im Monat abgemeldet", sagt der CSU-Politiker, der auch Präsident des Landkreistags ist.
(Süddeutsche Zeitung)
14.06.2019
Krankenhäuser klagen über Bürokratie durch Pflegeuntergrenzen
Wie viele Pflegekräfte im Krankenhaus auf einer Station einge­setzt werden müssen, ist seit Anfang des Jahres genau vorgeschrieben. Die Kranken­häuser in Deutschland beklagen sich unter anderem über zu viel Bürokratie.
(Deutsches Ärzteblatt)
14.06.2019
Notstand in Neukölln: 300.000 Menschen ohne Amtsarzt
Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke schlägt Alarm: Ab dem Herbst gibt es keine Amtsärzte mehr im Bezirk.
(Berliner Morgenpost)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|