Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
03.06.2020
Intensivpfleger über Rave vor Krankenhaus „Kann man unsere Arbeit noch mehr verhöhnen?“
Im Urbankrankenhaus kämpfen Menschen um ihr Leben, davor ist Schlauchboot-Party. Intensivpfleger Ricardo Lange beschreibt, warum das besonders verletzend ist. Ein Protokoll.
(Der Tagesspiegel)
03.06.2020
Krankenkassen wollen Massentests nicht bezahlen
Gesundheitsminister Spahn will Massentests für Menschen ohne Corona-Symptome einführen, die Krankenversicherungen wollen das aber nicht bezahlen. Sie halten die Laborpreise für zu hoch und sehen nicht ein, warum sie auch für Nichtversicherte aufkommen sollen.
(F.A.Z.)
03.06.2020
CDU fordert rasche Kita-Lösung für Klinikpersonal
411 Mitarbeiter von Vivantes haben sich in einem verzweifelten Brief an den Senat gewandt: Sie beklagen, dass sie schon bald nicht mehr voll arbeitsfähig seien.
(Berliner Zeitung)
03.06.2020
Reproduktions-Ampel springt auf Rot, Kalayci sieht „Trendwende“
Laut Angaben der Senatsverwaltung für Gesundheit ist die Zahl der Corona-Infizierten in der Hauptstadt in den letzten 24 Stunden um 35 gestiegen, keine weiteren Todesfälle. Aber Reproduktionszahl drei Mal in Folge über dem Grenzwert.
(B.Z.)
03.06.2020
Krankenhäuser wollen Anteil am Konjunkturprogramm
Die Bundesregierung soll in bei ihrem geplanten Konjunkturprogramm auch ge­zielt Krankenhäuser unterstützen. „Kein anderer Bereich hat seine Bedeutung für unser Land so unter Beweis gestellt, wie es die Einrichtungen der Daseinsvorsorge getan ha­ben“, sagte der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Gerald Gaß, an­lässlich des heutigen Treffens der Koalitionsspitzen von CDU/CSU und SPD.
(Deutsches Ärzteblatt)
03.06.2020
Wegen der Corona-Pandemie herrscht in Berlin Blutmangel
Die aktuellen Kapazitäten decken nicht einmal mehr den Bedarf eines durchschnittlichen Tages. Die Situation entspannt sich nur langsam. Jederzeit kann sie sich wieder verschlimmern. Deshalb werden Spender gesucht.
(Berliner Zeitung)
03.06.2020
Reproduktionszahl und Infektionszahl steigen Kalayci sieht "Trendwende" in Berlin - erste Corona-Ampel auf rot
Auch wenn die Zahlen Schwankungen unterworfen sind: Der Mut machende Trend bei den Corona-Infektionen scheint gestoppt. Die erste der drei Warnampeln des Berliner Senats sprang am Dienstag erneut auf rot. Die Gesundheitssenatorin zeigt sich besorgt.
(rbb online)
03.06.2020
Corona-Pandemie So ist die Situation auf Intensivstationen
Weil die Zahlen von Covid-19-Patienten rückläufig sind, geht die Charité erste Schritte in Richtung Normalität. Womit Kliniken dennoch zu kämpfen haben, erzählt Intensivmediziner Frei im tagesschau.de-Interview.
(tagesschau.de)
03.06.2020
Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen
Der GKV stehen harte Zeiten bevor. Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verordneten Reihentestungen auf SARS-CoV-2 könnten die Krankenkassen bis Jahresende 7,6 Milliarden Euro kosten. Das hat Folgen für den Beitragssatz, warnt der GKV-Spitzenverband.
(Ärzte Zeitung)
02.06.2020
Rettungsschirm wirkt nicht für alle Krankenhäuser gleich
Für große Krankenhäuser reicht die Ausgleichspauschale nicht, warnt die Krankenhausgesellschaft. Kleine Häuser machten mit der Pauschale dagegen ein Plus, sagen Politiker.
(Ärzte Zeitung)
02.06.2020
Auslastung der Berliner Krankenhäuser leicht angestiegen
In den Berliner Krankenhäusern werden wieder zunehmend Nicht-Covid-19-Patienten versorgt. Nachdem die Auslastung der Kliniken in der Corona-Krise zwischenzeitlich auf 55 Prozent heruntergefahren wurde, ist sie nun wieder auf 65 Prozent angestiegen, wie die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) auf Anfrage mitteilte. In der Organisation sind 60 Berliner Kliniken zusammengeschlossen. Von Normalität sind diese demnach aber noch weit entfernt: 2019 hatte die Auslastung im Schnitt bei rund 85 Prozent gelegen, so die BKG. Es würden weiterhin Covid-19-Patienten versorgt und Intensivbetten für den Fall einer schnellen Zunahme der Infektionen bereitgehalten. Die Häuser entwickelten nun Konzepte, um Operationen Schritt für Schritt wiederaufnehmen zu können.
(berlin.de)
02.06.2020
Weniger Angst vor dem Virus: Wieder mehr Patienten in Arztpraxen und Krankenhäusern
Nach den Lockerungen in der Corona-Krise suchen auch wieder mehr Patienten Notaufnahmen und Arztpraxen auf. Wie der landeseigene Krankenhauskonzern Vivantes und das Universitätsklinikum Charité auf Anfrage mitteilten, wird im ambulanten Bereich in den vergangenen Wochen eine spürbare Zunahme des Patientenaufkommens beobachtet, ein Niveau wie vor der Pandemie sei aber noch nicht erreicht. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV) spricht von der Wahrnehmung, "dass sich der Betrieb in den Berliner Praxen allmählich normalisiert und das Patientenaufkommen zunimmt".
(RND.de)
02.06.2020
Drosten und Co. glauben nicht mehr an zweite Infektionswelle
Virologe Christian Drosten sieht Deutschland dank der Wissenschaft in einer guten Situation. Zudem plädiert er für eine neue Strategie.
(Berliner Morgenpost)
02.06.2020
Medizinisches Personal beklagt Mangel an Kita-Notbetreuung
Die eingeschränkten Öffnungszeiten der Kitas werden für "Systemrelevante" zum Problem. Aber auch andere Eltern verzweifeln.
(Der Tagesspiegel)
02.06.2020
Medizin ist männlich und 80 Kilo schwer
Bevor Medikamente zugelassen werden, testen Forscher sie meistens an Männern. Zum Nachteil von Frauen, die dann mehr Nebenwirkungen hätten, sagt die Berliner Professorin Regitz-Zagrosek. Sie fordert ein neues medizinisches Grundmodell.
(rbb online)
29.05.2020
Berlin-Zulage doch schon ab November
Gute Nachricht für 130 000 Landesbeschäftigte in der Hauptstadt: Die geplante Berlin-Zulage von monatlich 150 Euro soll nun doch wie ursprünglich geplant ab 1. November fließen. Das beschloss der Hauptausschuss im Abgeordnetenhaus, wie es am Donnerstag aus den Koalitionsfraktionen hieß. Die Parlamentarier verwarfen damit Pläne des Senats, den Start der Zulage zugunsten einer Prämie für "Alltagshelden" in der Corona-Pandemie zu verschieben.
(Süddeutsche Zeitung)
29.05.2020
Covid-19-Notklinik darf jetzt Patienten aufnehmen
Um das Corona-Behandlungszentrum in den Messehallen gab es Streit. Nun könnten erste Betten belegt werden, doch vor Herbst werden sie wohl kaum gebraucht.
(Der Tagesspiegel)
29.05.2020
Landesbeschäftigte erhalten ab 1. November eine Berlin-Zulage
Die Prämie für die „Corona-Helden“ muss anderweitig finanziert werden.
(Berliner Morgenpost)
29.05.2020
Corona-Klinik erhält grünes Licht für Inbetriebnahme
Das Corona-Notfallkrankenhauses auf dem Messegelände in Berlin kann jetzt endgültig in Betrieb genommen werden. Alle Formalitäten dafür sind erfüllt, wie ein Sprecher der Gesundheitsverwaltung am Donnerstag mitteilte: "Die Reihe von Abnahmen bestätigt nur, was wir immer gesagt haben: Das Corona-Behandlunsgzentrum Jafféstraße war und ist im Notfall betriebsbereit." Der "Tagesspiegel" hatte zuvor berichtete, dass nun die ersten 84 Betten belegt werden könnten.
(rbb online)
29.05.2020
Mehr Corona-Tests für Berlin
Im Kampf gegen die Pandemie will der Senat vor allem medizinisches Personal verstärkt auf Corona testen lassen. In Schulen, Kitas und Pflegeheimen soll es Stichproben geben.
(Berliner Abendblatt)
29.05.2020
Engpass bei Blutkonserven befeuert Debatte über Spendeverbote
Während der Corona-Krise ist die Zahl der Blutspenden eingebrochen, das DRK Nordost kann den Bedarf der Kliniken in der Region derzeit nicht voll decken. Einige Organisationen fordern nun, das Blutspendeverbot für homosexuelle Männer aufzuheben.
(rbb online)
29.05.2020
Gesundheitswirtschaft bleibt trotz Corona „verhalten optimistisch“
Laut einer DIHK-Umfrage trifft die Coronakrise auch Unternehmen der Gesundheitsbranche mit Umsatzrückgängen und Lieferengpässen. Dennoch rechnet die Hälfte der Branche mit Normalisierung.
(Ärzte Zeitung)
28.05.2020
Berlins Gesundheitsämter brauchen 500 Fachkräfte
Im Kampf gegen das Coronavirus kritisieren die Amtsärzte den Senat. Doch die Bezirke selbst sind nicht alle gleich gut vorbereitet. Es gibt große Unterschiede.
(Der Tagesspiegel)
28.05.2020
Wissenschaftler fordern Umdenken in der Krankenhauspolitik
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass das Gesundheitssystem fester Bestandteil der Daseinsvorsorge ist. Die gleichen ökonomischen Maßstäbe wie in der wettbewerbsorientierten Wirtschaft anzulegen, verbietet sich, so eine Arbeitsgruppe renommierter Mediziner in einer Stellungnahme.
(Ärzte Zeitung)
27.05.2020
Union will Industrie an Patientendaten teilhaben lassen
Das Patientendatenschutzgesetz wird derzeit vom Bundestag beackert. Fachpolitiker der Union wollen der Industrieforschung Zugang zu bislang ungehobenen Datenschätzen verschaffen.
(Ärzte Zeitung)
27.05.2020
Senat verspricht Millionen für Nahverkehr und Kliniken
Ein zweiter Nachtragshaushalt über 300 Millionen Euro soll die landeseigenen Unternehmen in der Coronakrise helfen. Vielen Parlamentariern reicht das nicht.
(Der Tagesspiegel)
27.05.2020
Patientenbetreuung per „Visitenroboter“
Corona-Intensivpatienten in ganz Berlin werden von der Charité versorgt. Untergebracht sind sie jedoch in verschiedenen Krankenhäusern. Um auch diese Patienten zu betreuen, machen die Ärzte Fernvisiten mit einem sogenannten Visitenroboter.
(Deutschlandfunk)
27.05.2020
Trotz Corona: Mit diesen Beschwerden müssen Sie sofort zum Arzt
Weil sich viele Patienten vor einer Ansteckung fürchten, meiden sie wichtige Arztbesuche. Berliner Ärzte sagen, wann Sie keine Zeit verlieren dürfen und eine Praxis oder Klinik aufsuchen sollten.
(Berliner Zeitung)
26.05.2020
Honorarumsatz KV Berlin beschließt Schutzschirm
Auch die KV Berlin spannt den Rettungsschirm auf. Insgesamt wird eine Stützung der Hauptstadt-Praxen auf 90 Prozent des Gesamthonorars des Vorjahresquartals angestrebt.
(Ärzte Zeitung)
26.05.2020
Erste Warnung der Corona-Ampeln Berlin schaltet auf Rot-Grün-Grün
Eine der drei Corona-Ampeln in Berlin springt am Montag auf Rot um. Was bedeutet das? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
(Der Tagesspiegel)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|