Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
23.07.2019
Experten sehen Probleme mit geplanter Impfpflicht: Freikauf, fehlende Kontrolle, Masernpartys
Gegen Masern müssten sich künftig sogar Homöopathen impfen lassen. Doch ansonsten ist beim Gesetz von Gesundheitsminister Spahn noch vieles unklar.
(Der Tagesspiegel)
23.07.2019
Spahn will Sicherstellungsauftrag an die Länder geben
Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat einen Gesetzentwurf zur Notfallversorgung vorgelegt, der vor allem dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) viel Arbeit beschert.
(Bibliomed Manager)
22.07.2019
Klinikschließungen: Laumann für neuen Klinikplan
HAMBURG/DÜSSELDORF. Nach Ansicht von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gibt es Überversorgungen im Krankenhausbereich. Dies sei teilweise in Ballungszentren der Fall, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.
(Ärzte Zeitung)
22.07.2019
Gesetzesinitiativen: Merkel lobt Spahn in den höchsten Tönen
Bundeskanzlerin Merkel hat sich zufrieden mit der Arbeit von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gezeigt: Er packe „sehr heiße Eisen“ an und habe vieles bewegt.
(Ärzte Zeitung)
22.07.2019
Pflegeförderprogramm: Viele Fördergelder bleiben liegen
BERLIN. Die Mittel aus dem Pflegestellenförderprogramm werden bei weitem nicht alle abgerufen. Das geht aus dem Bericht des GKV-Spitzenverbandes zum Förderprogramm hervor.
(Ärzte Zeitung)
22.07.2019
Wie die künftige Notfallversorgung das System umkrempelt
Mit der Einführung von Integrierten Notfallzentren soll auch der Sicherstellungsauftrag der KVen für die ambulante Versorgung zu den sprechstundenfreien Zeiten aufgehoben werden.
(Ärzte Zeitung)
19.07.2019
Pflegeheim am Krankenhaus: Vivantes baut neue Senioreneinrichtung mit ambulanter Betreuung
Vivantes hat am Klinikum Kaulsdorf den Grundstein für ein Alterspflegeheim gelegt. Betreiber wird die Vivantes-Tochter Forum für Senioren GmbH sein.
(Berliner Woche)
22.07.2019
Spahn-Pläne: So soll die Notfallversorgung reformiert werden
Viele Patienten gehen gleich ins Krankenhaus statt zum Hausarzt. Notaufnahmen sind überlaufen. Der Gesundheitsminister will Abhilfe.
(Berliner Morgenpost)
22.07.2019
Gesundheitsminister Spahn will die Notaufnahmen entlasten
Viele Menschen bekommen im Notfall keine optimale Hilfe, weil viele Anlaufstellen in den Kliniken überlaufen sind. Laut Spahns Plan soll künftig schon bei Notrufen entschieden werden, ob Patienten ins Krankenhaus oder besser zum Arzt gehen.
(Die Welt)
22.07.2019
Gesundheitsversorgung: Patienten sollen schon am Telefon richtig beraten werden
Mit Arztpraxen neben den Rettungsstellen sollten Kliniken entlastet werden. das hat nicht geklappt. Nun wird nach neuen Wegen gesucht.
(Berliner Morgenpost)
22.07.2019
Personalmangel: Berliner Feuerwachen sind fast alle unterbesetzt
Den Berliner Wachen mangelt es massiv an Personal. Nur fünf sind tatsächlich voll besetzt. Eine Grafik zeigt die ganze Dramatik.
(Berliner Morgenpost)
22.07.2019
Gesundheitssystem Spahn-Pläne: So soll die Notfallversorgung reformiert werden
Viele Patienten gehen gleich ins Krankenhaus statt zum Hausarzt. Der Gesundheitsminister will Abhilfe schaffen.
(Hamburger Abendblatt)
22.07.2019
Krankenhäuser : Spahn legt Reformpläne für Notfallversorgung vor
Die Notaufnahmen in Krankenhäusern sind aus Sicht des Bundesgesundheitsministers überlaufen. Die Wartezeiten in dringenden Fällen seien oft zu lang. Das soll sich künftig ändern.
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)
22.07.2019
Spahn plant Reform der Notfallversorgung
Wer die 112 anruft, der könnte in weniger dringenden Fällen an einen niedergelassenen Arzt vermittelt werden. Das sieht ein Plan vom Gesundheitsministerium vor.
(Der Tagesspiegel)
22.07.2019
Spahn will Notfallversorgung reformieren
Gesundheitsminister Spahn legt einen Plan zur Reformierung der Notfallversorgung in Deutschland vor.
(Süddeutsche Zeitung)
22.07.2019
Gesundheitspolitik: Jens Spahn plant Reform der Notfallversorgung
Der Gesundheitsminister hat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Er enthält Notfallzentren und Leitstellen. Damit sollen die Notaufnahmen entlastet werden.
(Zeit online)
22.07.2019
Kollatz' kreativer Umgang mit 700 Millionen: Mit einem Trick stopft Berlins Finanzsenator das Haushaltsloch
Weil im Wahljahr 2021 rote Zahlen drohen, schaufelt der Finanzsenator Hunderte Millionen um. Das Geld kommt vom aktuellen Überschuss des Senats.
(Der Tagesspiegel)
20.07.2019
Bis zu 28 Millionen Euro jährlich Berliner Universitäten erhalten Exzellenz-Fördergelder
Millionenfördergelder fließen weiterhin in die Hauptstadt. Wie ein Gremium in Bonn am Freitag entschied, erhalten sie die Exzellenzförderung des Bundes. Somit sind bis zu 28 Millionen Euro pro Jahr möglich.
(rbb 24)
20.07.2019
Geburt laut Klinik gut verlaufen: Siamesische Zwillinge in Berliner Charité geboren
Per Kaiserschnitt hat eine Frau in Berlin siamesische Zwillinge zur Welt gebracht. Die Geburt sei gut verlaufen.
(Der Tagesspiegel)
19.07.2019
Im Notfall unabhängig
Die Reform der Notfallversorgung tritt in die heiße Phase. Ein erster Gesetzentwurf enthält eine gute Nachricht für Vertragsärzte.
(Ärzte Zeitung)
19.07.2019
Kliniken: IQTiG sieht sich auf Kurs bei Qualitätsindikatoren
Das Institut für Qualitätssicherung liefert eine Bestandsaufnahme der strittigen planungsrelevanten Indikatoren für Kliniken. Bei ihrer politischen Umsetzung fehlt es an Biss.
(Ärzte Zeitung)
19.07.2019
Vertragsärzte spielen bei künftiger Notfallversorgung starke Rolle
Nach der Sommerpause steht die Reform der Notfallversorgung an. Ein erster Aufschlag aus dem Bundesgesundheitsministerium zeigt, wohin die Reise gehen wird.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Höhere Vergütung für Diakonie-Beschäftigte
BERLIN. Rund 150.000 Beschäftigte der Diakonie Deutschland in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Einrichtungen für Behinderte bekommen mehr Geld.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Cyberkriminalität Hackerangriffe auf Krankenhäuser
Mehrere Einrichtungen des Gesundheitswesens wurden am Sonntag das Ziel von Cyberangriffen.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Drei Gesetze auf einen Streich
Am Dienstag noch als neuer Verteidigungsminister gehandelt, läuft Gesundheitsminister Jens Spahn einen Tag später schon wieder zur Höchstform auf: Dem Kabinett präsentierte er am Mittwoch gleich drei ambitionierte Reformpläne. Die wurden abgenickt. Doch nach der Sommerpause berät der Bundestag darüber. Und dort dürfte es turbulenter zugehen.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Infektionserkrankung: Impfpflicht gegen Masern - wie sich Berlin vorbereitet
Bei Verstößen droht bis zu 2500 Euro Bußgeld. Berlin berät jetzt über die Umsetzung an Kitas, Schulen und Kliniken.
(Berliner Morgenpost)
18.07.2019
Bundeskabinett bringt neues Gesetz auf den Weg: Ab März 2020 ist das Impfen gegen Masern Pflicht
Lassen Eltern ihre Kinder vor Kita- oder Schulstart nicht gegen Masern impfen, drohen bis zu 2500 Euro Bußgeld. Das Gesetz muss jetzt noch durch den Bundestag.
(Der Tagesspiegel)
18.07.2019
Bundeskabinett bringt MDK-Reform auf den Weg
Die Reform des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) hat die nächste Hürde genommen. Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf des Gesetzes abgesegnet, der den MDK unabhängiger von den Kassen machen und die Abrechnungsprüfung der Krankenhäuser reformieren soll. Inhaltlich ist der Gesetzestext gegenüber dem Referentenentwurf in Weiten gleich geblieben.
(Bibliomed Manager)
17.07.2019
Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform beschlossen!
Grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform: Das Bundeskabinett hat die drei Gesetzentwürfe durchgewunken.
(Ärzte Zeitung)
17.07.2019
Wanderungsstatistik: Kein anderes Bundesland hat so viele Zuzügler wie Brandenburg
Kein anderes Bundesland profitiert bei innerdeutschen Umzügen so stark wie Brandenburg: Im vergangenen Jahr zogen Tausende mehr in die Mark als weggingen. Grund dafür sind aber nicht nur die Stärken des Bundeslandes, sondern auch die Makel eines Nachbarn.
(rbb online)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|