Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
13.05.2022
Pflegekräfte verweisen mit Protesttag auf ihre prekäre Lage
Zum "Internationalen Tag der Pflegenden" hat es am Donnerstag Proteste in Brandenburg und Berlin gegeben. Am Klinikum in Frankfurt (Oder) hatte die Gewerkschaft Verdi Beschäftigte zu einer "aktiven Mittagspause" aufgerufen, um damit auf den Personalmangel aufmerksam zu machen.
(rbb online)
12.05.2022
Tag der Pflege : Pflege-Situation bleibt schwierig
1,7 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in Pflegeberufen. Der 12. Mai ist ihnen gewidmet und blickt auf eine nach wie vor schwierige Zukunft des Berufes.
(ZDF.de)
12.05.2022
Pflegekräfte zu Protest in Berlin und Brandenburg aufgerufen
Anlässlich des Internationalen Tags der Pflegenden soll es am Donnerstag auch in Berlin und Brandenburg Protest-Aktionen geben.
(rbb online)
12.05.2022
"Pflegende Angehörige sind keine Selbstverständlichkeit"
Schätzungsweise mehr als 200.000 Menschen in Berlin pflegen ihre Angehörigen. Der Leiter der Fachstelle für pflegende Angehörige, Frank Schumann, wünscht sich, dass sie nicht von den beruflich Pflegenden getrennt werden.
(rbb online)
12.05.2022
Berliner Pflegekräfte: Helden des Alltags weiter am Limit
In der Corona-Krise wurde Pflegekräften vieles versprochen. Sie erzählen, was davon übrig ist – und wie sie für Verbesserungen kämpfen.
(Berliner Morgenpost)
12.05.2022
Teilen und heilen – Charité und Unfallkrankenhaus Berlin vereinbaren Kooperation
Forschen, austauschen, behandeln – Charité und UKB wollen zusammenarbeiten. Der Senat muss drängende Fragen zur Digitalisierung in den Kliniken beantworten.
(Der Tagesspiegel)
11.05.2022
Einkommen von Beschäftigten in der Pflege steigt überdurchschnittlich
Dem Statistischen Bundesamt zufolge verdienen Pflegekräfte etwa 34 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Auch die Zahl der Beschäftigten habe stetig zugenommen.
(Die Zeit)
11.05.2022
Tag der Pflege 2022: Berlin startet Ausbildung zur Pflegefachassistenz und erhöht die Mitbestimmung aller an der Pflege Beteiligten
Früher oder später betrifft Pflege uns alle. Deshalb ist der Internationale Tag der Pflege am 12. Mai so wichtig. Er soll Wertschätzung ausdrücken für die vielen Menschen, die in professionellen oder privaten Zusammenhängen Menschen pflegen. Und er rückt das Thema Pflege ins Bewusstsein der Gesellschaft.
(berlin.de)
11.05.2022
Lauterbach will Corona-Impfkampagne voll ausreizen
Die Corona-Impfverordnung soll bis Ende November gelten – so will es Gesundheitsminister Lauterbach. Vertragsärzte hingegen warnen: Der Systemwechsel käme wohl genau in der nächsten COVID-Risikophase.
(Ärzte Zeitung)
11.05.2022
Der Rolle-Rückwärts-Minister
Was ihm als Professor noch gelang, will Karl Lauterbach im Ministeramt nicht mehr so recht gelingen. Dabei ist er durchaus aktiv. Und genau das ist das Problem.
(tagesschau.de)
11.05.2022
Mehr Pflegekräfte – aber die Krise bleibt
Die gute Nachricht: Die Zahl der Beschäftigten in der Pflegebranche legt stetig zu. Das Problem: Zu wenige von ihnen sind Fachkräfte. Zwei Studien liefern Lösungsansätze.
(Der Spiegel)
11.05.2022
Zahl der Pflegekräfte steigt weiter
Die Pflegebranche gewinnt weiter an Bedeutung. Die Zahl der Beschäftigten in Pflegeberufen in Deutschland stieg 2021 auf 1,67 Millionen. Eine Problem bleibt die "24-Stunden-Pflege" in Privathaushalten.
(tagesschau.de)
10.05.2022
Podi­ums­dis­kus­sion "100 Tage im Amt"
Rund 100 Tage nach Amtsantritt des neuen Berliner Senats zogen Gesundheitsexpertinnen und -experten aus Politik und Praxis bei der TK eine erste Zwischenbilanz.
(tk.de)
10.05.2022
Krankenhausträger und AOK fordern stärkere Nutzung von Routinedaten
Der AOK-Bundesverband und die Initiative Qualitätsmedizin bringen sich für die Krankenhausreform in Stellung. Bei der Qualitätssicherung müsse das Rad nicht zwingend neu erfunden werden – ein probates Instrument dazu liege bereits vor.
(Ärzte Zeitung)
09.05.2022
Vivantes will neue Pflegeheime bauen
Vier Häuser sollen erneuert werden. Doch für die Investitionen von knapp 170 Millionen Euro braucht der Konzern eine Landesbürgschaft.
(Berliner Morgenpost)
09.05.2022
Pflege: Leistungsansprüche bleiben oft ungenutzt
Pflegebedürftigen stehen eine Reihe von Leistungsansprüchen zur Verfügung. Jedoch werden diese oftmals nicht wahrgenommen. Laut dem Sozialverband VdK liegt das auch an den "teilweise absurden und unangebrachten" Voraussetzungen.
(tagesschau.de)
06.05.2022
Probleme der wachsenden Stadt: Berlin bildet zu wenig Kinderkrankenpfleger aus
Die Stadt investiere zu wenig in die Ausbildung in der Kinderkrankenpflege, kritisieren mehrere Chefärzte. Ebenso ringen Kinderärzte derzeit um ihre Fachangestellten.
(Der Tagesspiegel)
05.05.2022
Winter koordiniert Pflege-Digitalisierungsprojekte
Paola Winter ist Koordinatorin für Digitalisierungsprojekte in der Pflege bei Vivantes. Die Stelle im Ressort Entwicklung Krankenversorgung und Qualität wurde im Rahmen des KHZG neu etabliert.
(kma online)
05.05.2022
Ärzte an kommunalen Krankenhäusern bekommen mehr Geld
Der Tarifstreit für die rund 60.000 Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Kliniken in Deutschland ist beigelegt. Die Gehälter sollen rückwirkend zum 1. Oktober 2021 um 3,35 Prozent steigen.
(Der Spiegel)
04.05.2022
Personalmangel in der Pflege ließe sich laut Studie stark vermindern
Viele ausgestiegene Pflegekräfte würden wieder in ihren Beruf zurückkehren. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen.
(Der Tagesspiegel)
04.05.2022
Streit um Qualitätsvorgaben an generalistische Pflegeausbildung
Die generalistische Pflegeausbildung sorgt nach wie vor für unterschiedliche Ansichten in Bezug auf Qualitätsanforderungen von Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).
(Deutsches Ärzteblatt)
04.05.2022
Reaktionen zur Regierungskommission: Vorgeschmack auf Lauterbachs Drahtseilakt
Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat wie angekündigt vor allem Wissenschaftler in die Regierungskommission geholt.
(BibliomedManager)
04.05.2022
Jetzt wollen sich die Notaufnahmen selbst retten
Ein Bündnis kämpft gegen die Misere in den Rettungsstellen an. Eine Umfrage zeigt: Die Situation wird sich weiter zuspitzen.
(Berliner Zeitung)
04.05.2022
Senat beschließt Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Basisschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Ulrike Gote die Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Basisschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 6. Mai 2022 in Kraft treten.
(berlin.de)
03.05.2022
"Ich pflege wieder, wenn."
Neue Studie: Mindestens 300.000 zusätzliche Pflegekräfte durch Wiedereinstieg in Beruf oder aufgestockte Arbeitszeit möglich
(lifePR.de)
03.05.2022
ver.di fordert politische Konsequenzen aus der Studie über das Potenzial zur Rückgewinnung von Pflegekräften
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sieht durch die heute veröffentlichte Studie „Ich pflege wieder, wenn…“ ihre Position bestätigt, dass der Teufelskreis aus schlechter Personalausstattung und fehlenden Fachkräften unverzüglich mit bedarfsgerechten Personalvorgaben und besseren Arbeitsbedingungen in der Pflege durchbrochen werden muss. „Die Studienergebnisse zeigen die enorme Bereitschaft. in die Pflegeberufe zurückzukehren bzw. Teilzeitverträge aufzustocken, wenn die Bedingungen stimmen“, erklärte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand.
(verdi.de)
03.05.2022
300.000 Pflegekräfte könnten bundesweit zurückgeholt werden
Wovon ausgestiegene Pflegekräfte eine Rückkehr in ihren alten Beruf abhängig machen - eine Bremer Studie hat nachgefragt und erstaunliche Ergebnisse zu Tage gefördert.
(Weser Kurier)
03.05.2022
Krankenhäuser: 16 Wissenschaftler sollen die ganz große Reform hinlegen
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach stellt eine Kommission vor. Die hat viele Probleme zu lösen. Eines der größten ist der Mangel an Pflegekräften.
(Berliner Zeitung)
03.05.2022
Krankenhausreform: Lauterbach stellt Expertengremium vor
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will ab 2023 die größte Krankenhausreform der vergangenen 20 Jahre anpacken und sich dabei eng mit einer Expertenkommission abstimmen. Deren Mit­glieder hat er heute in Berlin vorgestellt. Das Gremium unter Leitung des Psychiaters Tom Bschor werde allerdings kein einzelnes Gutachten vorlegen, sondern die Arbeit der kommenden zwei Jahre entlang von Sachfragen begleiten.
(Deutsches Ärzteblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|