Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
03.11.2020
NRW-Gesundheitsminister lehnt Freihalteprämie für Kliniken ab
Die Forderung der Krankenhäuser nach einer Freihalteprämie stößt auf wenig Gegenliebe bei der nordrhein-westfälischen Landesregierung. "Stand heute sehe ich keinen Anlass für eine Freihalteprämie, denn es sind noch genug Intensivkapazitäten vorhanden", sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der "Rheinischen Post". Aber man schaue sich das Infektionsgeschehen natürlich fortlaufend an.
(Berliner Sonntagsblatt)
03.11.2020
Corona: Zahl der Intensivpatienten in Berliner Kliniken nimmt stark zu
Derzeit sind in Berlin mehr Krankenhausbetten auf Intensivstationen mit Covid-19-Patienten belegt als bei der ersten Corona-Welle.
()
03.11.2020
„Kleeblatt-Prinzip“ soll Intensivstationen vor Kollaps bewahren
Sind einzelne Kliniken oder gar Regionen überlastet, sollen Patienten auch über Bundesländergrenzen hinweg verlegt werden. Das Bundesinnenministerium hat dafür das „Kleeblatt-Konzept“ entwickelt.
(Ärzte Zeitung)
02.11.2020
Bericht: Spahn lässt 290 Millionen Masken an Pflegeeinrichtungen verschicken
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will laut einem Zeitungsbericht 290 Millionen Masken aus Bundesbeständen an Pflegeheime und ambulante Pflegedienste verschicken lassen.
(Stern.de)
02.11.2020
Werden die Intensivbetten reichen?
Noch gibt es genug freie Kapazitäten in den Krankenhäusern. Dennoch droht es eng für Corona-Patienten zu werden. Schon bald könnte die Zahl der belegten Intensivbetten doppelt so hoch sein wie zu Spitzenzeiten der ersten Welle.
(Frankfurter Rundschau)
02.11.2020
Vorstand der Charité wird neu formiert
Mit dem Ausscheiden von Professor Ulrich Frei in den Ruhestand stellt sich der Vorstand der Charité in Berlin neu auf. Nachfolger wird ein Chirurg.
(Ärzte Zeitung)
02.11.2020
Was der Anstieg der Corona-Infektionen für die Krankenhäuser bedeutet
Die Corona-Infektionen steigen rapide an. In den Nachbarländern und in Deutschland selbst. Experten erklären, einem Anstieg der Infektionen folge mit einem zeitlichen Abstand von etwa 14 Tagen ein Anstieg schwererer Covid-19-Erkrankungen. Wie sieht es derzeit in den Krankenhäusern aus?
(Deutschlandfunk.de)
02.11.2020
Alarm in Berlins Kliniken : Chef der Krankenhäuser: Berlin hat nur noch 14 Prozent freie Intensivbetten
Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, rechnet mit einem neuen Höchststand an Intensivpatienten in Deutschland während der Corona-Pandemie. „In zwei bis drei Wochen werden wir die Höchstzahl der Intensivpatienten aus dem April übertreffen - und das können wir gar nicht mehr verhindern. Wer bei uns in drei Wochen ins Krankenhaus eingeliefert wird, ist heute schon infiziert“, sagte er der „Bild“-Zeitung (Montag).
(B.Z.)
02.11.2020
Sollten Kliniken schon jetzt Betten für COVID-Patienten freihalten?
Am Wochenende ist eine Diskussion über die Klinikkapazitäten und die Nutzung freier Betten entbrannt. Der Helios-Chef sieht noch keinen Bedarf, Betten frei zu halten, es gibt aber auch andere Meinungen.
(Ärzte Zeitung)
02.11.2020
Auslastung von Intensivbetten "Das lässt sich gar nicht mehr verhindern"
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft erwartet angesichts der deutlich gestiegenen Coronavirus-Zahlen einen neuen Höchststand an Intensivpatienten. Auch Intensivmediziner sehen die Entwicklung mit Sorge.
(tagesschau.de)
02.11.2020
Krankenstation auf dem Messegelände Berliner Notfallzentrum mit Kernteam arbeitsfähig
300 Pflegekräfte und Ärzte stehen bereit - Berlin sieht sich klinisch gut vorbereitet auf die steigenden Corona-Fallzahlen. Auf dem Messegelände sollen weniger schwere Fälle behandelt werden, um die Krankenhäuser zu entlasten.
(rbb online)
30.10.2020
Intensivbetten auf einen Blick So sieht es aktuell in den deutschen Kliniken aus
Angesichts der hohen Fallzahlen droht Deutschland eine Überlastung der Krankenhäuser, die Zahl der Covid-Intensivpatienten steigt. Wie viele Intensivbetten gibt es, und wo sind Beatmungsplätze bereits belegt? Daten aus dem Divi-Register zeigen die aktuellen Kapazitäten an.
(n-tv.de)
30.10.2020
Berliner Krankenhausgesellschaft zu neuen Corona-Maßnahmen
Interwiev: Die neuen Corona-Maßnahmen im November sollen auch die Krankenhäuser entlasten. Funktioniert das? Wie viel Krisenmodus brauchen wir? Das fragen wir Marc Schreiner, Geschäftsführer der Berliner Krankenhausgesellschaft.
(Inforadio)
30.10.2020
Charité-Epidemiologe: Lockdown ist überzogen
Prof. Stefan Willich, Professor für Epidemiologie an der Berliner Charité, warnt: Der Lockdown werde das Gesundheitssystem belasten.
(Berliner Zeitung)
30.10.2020
Regeln zur Notfallversorgung sind Affront gegen Krankenhäuser
Der vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Referentenentwurf für ein Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung enthält Festlegungen zu den ambulanten Notfallleistungen der Krankenhäuser, die für die Krankenhäuser in Deutschland eine Provokation darstellen.
(lifePR.de)
30.10.2020
Krankenhäuser: Fehlendes Personal kann zum Nadelöhr werden
Besorgt schauen Krankenhäuser in Brandenburg auf steigende Zahlen von Infektionen mit dem Coronavirus. Noch sei die Situation in den Krankenhäusern gut, sagte der Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg, Michael Jacob, der dpa. Bei Weitem seien noch nicht alle Intensivbetten belegt. Die angespannte Personalsituation könne aber zum Nadelöhr werden, wenn die zweite Corona-Welle in den Krankenhäusern ankomme.
(berlin.de)
30.10.2020
So gut sind Berlins Kliniken auf die neue Corona-Welle vorbereitet
Den Pandemie-Stab gibt es seit Anfang März im Pankower DRK-Krankenhaus. Er ist so etwas wie die neue zentrale organisatorische Abwehreinheit gegen Corona, wie in den meisten anderen Kliniken auch. Zehn Leute treffen sich regelmäßig mit Abstand und Mundschutz – von der Krankenhausleitung bis zur Verwaltungsdirektion, von der Hygieneschwester über die Rettungsstelle bis zum ärztlichen Direktor. Alle Bereiche sollen gehört werden, denn das Coronavirus beeinflusst den gesamten Betrieb.
(Berliner Kurier)
30.10.2020
Sind die Berliner Krankenhäuser auf eine neue Corona-Welle vorbereitet?
Schwer erkrankte Covid-19-Patienten belegen immer mehr Intensivbetten. Die Kliniken rüsten sich für noch mehr Fälle und stellen Forderungen an die Politik.
(Berliner Zeitung)
30.10.2020
Kliniken verlegen planbare Operationen, weil Intensivbetten knapp werden
Die Zahl der schweren Covid-19-Fälle hat sich in zehn Tagen verdoppelt. In Berlin sind nur zwölf Prozent der Intensivplätze frei – nah an einem kritischen Wert.
(Der Tagesspiegel)
30.10.2020
Immer mehr Corona-Patienten liegen auf Intensivstationen
Die Corona-Fallzahlen in Berlin steigen weiter. Am Donnerstag wurden wieder deutlich mehr als 1.000 Neuinfizierte vermeldet. Dramatisch ist dabei vor allem die steigende Belegung der Intensivstationen mit Covid-19-Patienten.
(rbb online)
30.10.2020
Neue Paragrafen zur Notfallreform befeuern Kompetenz-Gerangel
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erhöht den Druck auf die Krankenhäuser: Laut einem Gesetzentwurf sollen den Vertragsärzten Zuständigkeiten im Bereich der Notfallambulanzen der Kliniken übertragen werden. Die Krankenhausgesellschaft ist sauer und facht die Kompetenz-Debatte neu an.
(Ärzte Zeitung)
30.10.2020
Coronavirus: Berlin's hospitals bracing for second wave
As COVID-19 cases surge, so do hospitalization rates. The plans established at the beginning of the pandemic are being put to the test, as is Berlin's healthcare system.
(dw.de)
29.10.2020
Interesse an Ausbildungen in der Pflege wächst stark
Der Kampf gegen die Pandemie hat das Image von Pflegeberufen aufgewertet. Doch nicht nur durch Corona steigt die Nachfrage nach Ausbildungen in Pflegeberufen.
(WirtschaftsWoche)
29.10.2020
Spahn warnt vor Überlastung von Kliniken
Bislang gibt es in Deutschland genügend freie Intensivbetten, doch die steigende Zahl schwerer Covid-19-Verläufe droht schon bald, die verfügbaren Kapazitäten zu sprengen. "Es liegt jetzt tatsächlich an uns, an uns allen", appelliert Gesundheitsminister Spahn.
(n-tv)
29.10.2020
„Absolut besorgniserregend“: Leitender Intensivmediziner warnt vor Überlastung der Krankenhäuser
Die starke Zunahme der Corona-Infektionen ist nach Ansicht des Leiters der Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Stefan Kluge, „absolut besorgniserregend“. „Wir müssen diesen Trend stoppen, die Politik muss handeln“, sagte der Klinikdirektor mit Blick auf die neuen Kontaktbeschränkungen.
(Business Insider)
29.10.2020
Krankenhäuser schlagen Alarm: Im Dezember sind in Berlin die Intensivbetten ausgelastet
Berlins Krankenhäuser schlagen Alarm: Wenn die Zahlen weiter steigen, werden die Kapazitäten auf den Intensivstationen im Dezember eng.
(Berliner Morgenpost)
29.10.2020
In Berlin ist Corona-Selbstquarantäne angesagt
Die steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen überfordert die Gesundheitsämter in Berlin. Eine lückenlose Kontaktnachverfolgung ist nicht mehr möglich. Jetzt setzt die Hauptstadt auf die Eigenverantwortung der Bürger.
(Ärzte Zeitung)
29.10.2020
Kampf gegen Corona ein „Marathon“ – und kein „kurzer Sprint“
Die von Ärzteverbänden und Wissenschaftlern ausgearbeitete Anti-Corona-Strategie kommt in weiten Teilen der Ärzteschaft gut an. Virologen betonen: Mit einem begrenzten Lockdown bekommt man das Coronavirus nicht in den Griff.
(Ärzte Zeitung)
29.10.2020
Langes Warten auf Corona-Tests Wie die Pandemie das Berliner Testsystem überlastet
Die Pandemie bringt Arztpraxen, Labore und Testsstellen an ihre Kapazitätsgrenzen. In Berlin können Corona-Tests oft nur noch mit tagelangem Vorlauf vereinbart werden. Manche Patienten verzichten darauf, obwohl sie Symptome bemerken.
(rbb online)
28.10.2020
KBV und Virologen legen gemeinsame Anti-Corona-Strategie vor
Vertragsärzte und renommierte Virologen haben ein gemeinsames Positionspapier verfasst mit Strategien, wie auf die steigenden Corona-Infektionszahlen reagiert werden könnte. Sie warnen im Vorfeld des Bund-Länder-Treffens vor zuviel „Lockdown“.
(Ärzte Zeitung)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|