Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
29.03.2021
Ex-Charité-Vorstand Frei empört über Ministerpräsidenten
Der ehemalige Vorstand Krankenversorgung der Charité, Prof. Dr. Ulrich Frei, übte am vergangenen Sonntag auf Twitter heftige Kritik an den aktuellen „Lockerungsübungen“ der Länderchefs mit Blick auf die Corona-Pandemie.
(kma online)
29.03.2021
Zu hohe Belastung in der Corona-Krise „Hoffentlich stirbt niemand, weil ich nicht mehr kann“
Kathrin Hüster ist eine der vielen Pflegekräfte, die sich für den „Pflexit“ entschieden hat, also eine Abkehr von ihrem Beruf. Im Interview erklärt sie, warum.
(Der Tagesspiegel)
29.03.2021
Zu hohe Belastung in der Corona-Krise „Hoffentlich stirbt niemand, weil ich nicht mehr kann“
Kathrin Hüster ist eine der vielen Pflegekräfte, die sich für den „Pflexit“ entschieden hat, also eine Abkehr von ihrem Beruf. Im Interview erklärt sie, warum.
(Der Tagesspiegel)
29.03.2021
Spahn für neuen, harten Lockdown
Die Coronavirus-Infektionen haben zuletzt wieder deutlich zugelegt. Gesundheitsminister Spahn spricht sich nun für „10/14 Tage richtiges Runterfahren“ aus – und hofft auf die Impfstärke der Praxen.
(Ärzte Zeitung)
29.03.2021
Michael Müller greift in den Streit um Berlins Impfzentren ein
Berlin Kassenärzte wollten die Impfzentren verlassen. Doch der Regierende Bürgermeister intervenierte, nun sollen die Ärzte bis September bleiben.
(Der Tagesspiegel)
29.03.2021
Berliner Senat erwägt Impfeinsätze von Betriebsärzten
Im April sollen deutlich mehr Berliner gegen das Coronavirus geimpft werden. Neben den Praxen könnten dabei Mediziner in großen Firmen helfen.
(Der Tagesspiegel)
26.03.2021
Intensivmediziner zur Corona-Lage "Kritischster Punkt der Pandemie seit einem Jahr"
Ein Intensivmediziner schlägt kurz vor dem Osterfest Alarm: Die britische Mutante habe alles verändert, ein Allzeithoch der Intensivpatienten drohe. Auch Kinder seien diesmal Infektionstreiber und könnten an den Feiertagen die Großeltern anstecken.
(rbb online)
26.03.2021
Berliner Arztpraxen erhalten 34.000 Astrazenenca-Impfdosen
Im Rahmen des Berliner Modellprojektes zu Corona-Impfungen durch niedergelassene Ärzte haben die beteiligten Arztpraxen bisher rund 34.000 Astrazeneca-Impfdosen bekommen.
(Der Tagesspiegel)
26.03.2021
Kalayci: Einsatz von Ärzten in Impfzentren wird geprüft
Derzeit ist noch offen, wie der Einsatz von Ärzten in den sechs Berliner Impfzentren mittelfristig organisiert wird.
(RTL online.de)
26.03.2021
Impf-Schlange in Tempelhof – Das lange Warten auf den kurzen Piks
Vier Stunden Warten auf einen Piks! Vor dem Impfzentrum am Flughafen Tempelhof herrschten am Donnerstag chaotische Zustände. Lange Schlangen vor dem Hangar 4, Impf-Berechtigte zogen genervt wieder ab.
(B.Z.)
26.03.2021
Müller: In Berlin liegt kein Impfstoff herum
Lagern in Berlin ungenutzte Corona-Impfdosen? FDP-Fraktionschef Czaja warf das am Donnerstagabend im rbb dem Regierenden Bürgermeister Müller vor. Der wies die Kritik zurück. Ein Intensivmediziner mahnte derweil einen Lockdown über Ostern an.
(rbb online)
26.03.2021
Berliner Arztpraxen haben 34.000 Impfdosen bekommen
Im Rahmen des Berliner Modellprojektes zu Corona-Impfungen durch niedergelassene Ärzte haben die beteiligten Arztpraxen bisher rund 34.000 Astrazeneca-Impfdosen bekommen.
(RTL online.de)
26.03.2021
Berliner Test-Zentren halbleer - Astrazeneca wenig begehrt
Die Berliner bleiben misstrauisch gegenüber dem Impfstoff von Astrazeneca. Die Schnelltestzentren sind nicht gerade voll. Das alles kann der Pandemie in die Hände spielen.
(Berliner Morgenpost)
26.03.2021
Berlin eröffnet Käthe-Beutler-Haus für medizinische Forschung
Auf dem Wissenschaftscampus Berlin-Buch hat das Käthe-Beutler-Haus eröffnet. In dem neuen Gebäude forschen das Berlin Institute of Health (BIH) der Charité und das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC).
(kma online)
26.03.2021
Müller stellt schnellere Impfungen für jüngere Berliner in Aussicht
Der Senat diskutiert Impfstrategie: Gesundheitssenatorin Kalayci will die Reihenfolge aufrechterhalten. Brandenburg würde Astrazeneca-Dosen aus Berlin nehmen.
(Der Tagesspiegel)
26.03.2021
Wenckebach-Krankenhaus 40 Mitarbeiter demonstrieren gegen Klinik-Aus
Sie halten Schilder hoch und rufen „Wenckebach muss bleiben!“ Ihre Sorgen um die Zukunft sind groß. Die Proteste gegen die Schließung der Wenckebach-Klinik gehen lautstark weiter. Am Donnerstag demonstrierten rund 40 Mitarbeiter vor dem Krankenhaus, in dem unter anderem ein Hospiz, eine psychiatrische und eine kardiologische Abteilung untergebracht sind.
(B.Z.)
26.03.2021
RKI meldet mehr als 21.500 Neuinfektionen
Das RKI hat 21.573 neue Corona-Infektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 119,1. Sorgen mit Blick auf mögliche Spätfolgen bereiten Experten die steigenden Infektionszahlen bei Kindern und Jugendlichen.
(tagesschau.de)
26.03.2021
Senatsgesundheitsverwaltung informiert über Anpassungen in den Berliner Impfzentren
Vor dem Hintergrund der Impfstoff-Lieferpläne für April wurden verschiedene Anpassungen der Terminbuchungsmöglichkeiten und Änderungen in der Impfstoffnutzung nötig.
(berlin.de)
25.03.2021
Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen können Impfung per Mail beantragen
Die Senatsgesundheitsverwaltung hat das Verfahren für die Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung für Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen bekannt gegeben.
(rbb online)
25.03.2021
Berlins wichtigstes Labor entdeckt immer mehr B.1.1.7-Fälle
Zahlen aus Berlins größtem Labor zeigen, dass die dritte Pandemie-Welle von der ansteckenderen Mutation B.1.1.7 bestimmt wird.
(Der Tagesspiegel)
25.03.2021
Sachverständige fordern radikales Umdenken beim Digitalisieren
Das Gesundheitswesen in Deutschland zu digitalisieren, ist ein zäher Prozess. Ein aktuelles Gutachten der Gesundheitsweisen fordert nun ein radikales Umdenken – und eine Neudefinition des Datenschutzes.
(Ärzte Zeitung)
25.03.2021
Betten leer, Kassen voll
Normalerweise bekommen Krankenhäuser Geld dafür, dass sie Patienten behandeln. Je komplizierter der Fall, desto höher die Vergütung. Die Corona-Seuche hat diese Regel zumindest vorübergehend außer Kraft gesetzt. Im vergangenen Jahr, von März bis September, gab es eine Pauschale vom Staat, wenn die Krankenhäuser Betten freihielten, um für den befürchteten Anstieg der Covid-19-Patientenzahlen gewappnet zu sein.
(FAZ)
25.03.2021
Gibt es tatsächlich mehr jüngere Covid-Patienten, die länger krank sind?
Die Zahl der jüngeren Corona-Patienten und deren Verweildauer auf der Intensivstation nimmt angeblich zu. Intensivmediziner erklären, was dahinter steckt.
(Der Tagesspiegel)
25.03.2021
Hunderttausende Berliner reagieren nicht auf ihre Impf-Einladung
Zigtausende Dosen Astrazeneca liegen in Berlin auf Halde. Weitere Lieferungen werden erwartet. Doch viele, die dürften, machen keine Termine aus.
(Der Tagesspiegel)
25.03.2021
Freie Termine in Berliner Teststationen Teste sich, wer wolle!
Seit drei Wochen kann sich jeder und jede einmal die Woche kostenlos auf Corona testen lassen. Nach einem ersten Ansturm gibt es in Berlin inzwischen deutlich mehr Kapazitäten als Testwillige. Dabei könnte es fast nicht einfacher sein.
(rbb online)
25.03.2021
20.000er-Marke wieder überschritten
Seit Januar waren die Zahlen nicht mehr so hoch: 22.657 Neuinfektionen wurden dem Robert-Koch-Institut seit gestern gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz stieg auf 113,3. RKI-Chef Wieler sieht nur ein Mittel.
(tagesschau.de)
25.03.2021
Könnte Deutschland schneller impfen?
Das Krisenmanagement der Regierung gerät immer stärker in die Kritik. Auch die Impfkampagne kommt nur langsam voran. Das liegt zum Teil an mangelnder Flexibilität - doch so einfach ist es nicht.
(tagesschau.de)
24.03.2021
Widerstand gegen Coronakürzung in Kliniken
Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) plant einen "Corona-Abschlag" auf die Erlöse aller Krankenhäuser. In einer Anhörung zum Entwurf der dazu vorbereiteten Rechtsverordnung hat der Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK) gefordert, die vorgesehene Regelung ersatzlos zu streichen und dabei an die Zusage der Bundesregierung erinnert, dass durch die Pandemie keine Klinik ins Defizit kommen werde.
(Finanznachrichten.de)
24.03.2021
Die Rufe nach einer Änderung der Impfreihenfolge werden immer lauter
Ungenutzte Termine, leere Zentren, aber volle Regale mit Astrazeneca. Immerhin sollen nun alle Lehrkräfte Impftermine bekommen.
(Der Tagesspiegel)
24.03.2021
Stadionabriss für Berlins neuen Medizin-Campus
Vorsicht, Abrissbirne! Ein Stadion in Berlin-Spandau muss weg für den Campus von Charité und Vivantes. Hier reden Bürgermeister und Bundesbehörde aus Bonn.
(Der Tagesspiegel)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|