Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
15.05.2020
Berliner Klinken setzen Vorgaben für Besuche unterschiedlich um
Der Senat erlaubt seit Freitag wieder Besuche in Krankenhäusern unter Einhaltung von Hygienevorschriften. Einige Kliniken halten jedoch noch am Verbot fest.
(Der Tagesspiegel)
15.05.2020
Weniger Intensivbetten als angekündigt
Bis Ende April wollte die Senatsgesundheitsverwaltung die Gesamtzahl der Intensivbetten auf rund 2200 verdoppeln. Aktueller Stand sind stattdessen 1550.
(Der Tagesspiegel)
15.05.2020
Steinmeier besucht Berlins Corona-Notkrankenhaus
Der Bundespräsident hat sich das Corona-Notkrankenhaus in Berlin angeschaut. Steinmeier hat auch eine Botschaft für die Alu-Hut-Träger.
(Berliner Morgenpost)
14.05.2020
Nach Kritik an "Ampel" Kalayci will auf Amtsärzte zugehen
Als "medizinisch nicht nachvollziehbar" kritisierten die Berliner Amtsärzte das Corona-Frühwarnsystem des Senats kritisiert. Gesundheitssenatorin Kalayci kündigt nun im Abgeordnetenhaus an, das Gespräch mit den Medizinern zu suchen.
(rbb online)
14.05.2020
Amtsärzte attackieren Gesundheitssenatorin für Berliner Sonderweg
Es rumorte schon länger, nun machen die Amtsärzte ihrem Ärger Luft. Ihre Kritik: Die Senatorin übergehe sie und entscheide teils ohne fachliche Grundlage.
(Der Tagesspiegel)
14.05.2020
Mehr als 300 Infektionen in Berliner Pflegeheimen bekannt
Sie sind alt, und sie sind in Sorge: Bewohner von Pflegeheimen sind besonders gefährdet, einer Krankheit zu erliegen - was Experten jetzt fordern.
(Der Tagesspiegel)
14.05.2020
Telemedizin: Robotervisite auf Berliner Intensivstationen
Berlin – Mobile Roboter begleiten aktuell bis zu 60 tägliche Visiten bei beatmeten Pa­tien­ten auf Berliner Intensivstationen (ITS). Gesteuert werden die 25 Roboter von Anäs­thesisten und Intensivmedizinern über Computer an der Charité. So sollen „die intensiv­medi­zinische Erfahrung der Charité und der evidenzbasierte Wissensstandard breit zur Verfü­gung“ gestellt werden, sagte Claudia Spies, Direktorin der Klinik für Anästhesiologie, in einer Mitteilung vergangene Woche.
(Deutsches Ärzteblatt)
14.05.2020
Weniger Corona-Patienten in Krankenhäusern: Drei Tote
Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Patienten in Berliner Krankenhäusern ist weiter gesunken.
(berlin.de)
14.05.2020
Berlin öffnet erste Quarantänestation für Obdachlose
Deutschlands erste Quarantäne-Station für Obdachlose ist am Berliner Hauptbahnhof eröffnet worden. 16 Betten stehen nun für Patienten mit leichten Corona-Symptomen bereit. Doch das Wohnheim bietet mehr als nur soziale Isolation. Von Josefine Janert
(rbb online)
14.05.2020
Berliner Amtsärzte lehnen Kalaycis Corona-Ampel ab
Die vom Senat beschlossene Corona-Ampel stößt bei den Berliner Amtsärzten auf starken Widerstand. In einem offenen Brief kritisieren sie die am Dienstag vorgestellten Pläne als "nicht nachvollziehbar". Auch mit der Art der Kommunikation sind sie unzufrieden.
(rbb online)
14.05.2020
Großangelegtes Screening Niedrige Corona-Infektionsquote bei Charité-Personal
Zwei Wochen lang haben sich Ärzte und Pflegekräfte der Berliner Charité einem Corona-Screening unterzogen. Das Ergebnis: Nur wenige sind oder waren am neuen Coronavirus erkrankt. Ein weiterer Testlauf ist bereits geplant.
(rbb online)
14.05.2020
Vom Pesthaus zur Corona-Zentrale: "Die Charité kann Seuche"
Am 13. Mai 1710 wurde vor den Stadttoren Berlins ein Lazarett für Pest-Kranke eingerichtet - und die Charité gegründet. Dieser historische Bezug sei gerade in der Corona-Krise spürbar, sagt Thomas Schnalke, Direktor des Medizinhistorischen Museums.
(rbb online)
14.05.2020
Bundestag zu Corona-Krise "Pandemie-Gesetz" - was sich ändert
Mehr Tests, erweiterte Meldepflichten und ein Pflege-Bonus: Der Bundestag will heute ein zweites Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Pandemie beschließen. Doch Kritikern reicht das nicht.
(tagesschau.de)
14.05.2020
Koalition dreht an der Höhe der Corona-Entschädigung
Kleine Krankenhäuser machen möglicherweise Plus mit dem Rettungsschirm. Der Gesetzgeber will eingreifen.
(Ärzte Zeitung)
14.05.2020
Klinikärzte wünschen sich behutsame Rückkehr zum Normalbetrieb
Wie die Niedergelassenen wollen auch Klinikärzte, dass die Regelversorgung wieder hochfährt. Eine Umfrage des Marburger Bundes zeigt zudem: Das Problem fehlender Schutzausrüstung ist noch nicht behoben.
(Ärzte Zeitung)
13.05.2020
Gesetzespläne gematik soll beim Infektionsschutz mit ins Boot
Die gematik soll den Aufbau des elektronischen Meldesystems beschleunigen helfen. Das will die Koalition kurzfristig noch im zweiten Pandemiegesetz regeln.
(Ärztezeitung)
13.05.2020
Zehn Prozent der Klinikärzte sind in Kurzarbeit
Die Bundesagentur für Arbeit setzt Grenzen für Kurzarbeit in Kliniken. Einer Umfrage des Marburger Bundes zufolge gibt es sie dennoch – und zwar nicht zu wenig.
(Ärzte Zeitung)
13.05.2020
Charité-Professorin zu Krisen in der Coronazeit „Psychisch Erkrankte kommen erst sehr spät zu uns“
Die Direktorin der Psychiatrie-Klinik der Charité spricht im Interview über Suizide in Krisenzeiten und die mangelnde Versorgung von psychisch Kranken.
(Der Tagesspiegel)
13.05.2020
Prognose für 2030 : 300.000 weitere Heimplätze nötig
Die alternde Gesellschaft erfordert Tausende neue Pflegeheime, sagt eine Auswertung. In Berlin droht in zehn Jahren demnach der größte Mangel.
(FAZ)
13.05.2020
DKG fordert jährliche Investitionen von 3,5 Milliarden Euro
Milliarden für die Autoindustrie, Mietstundungen für Dax-Unternehmen. Im Rahmen der Corona-Krise kommen von vielen Seiten Forderungen nach politischen Interventionen. Doch die vergangenen Wochen zeigen, dass die politische Priorität die Daseinsvorsorge sein muss, meint die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG).
(kma online)
13.05.2020
Berliner Senat beschließt „Ampel“ statt Obergrenze
Berlin setzt auf ein eigenes Warnsystem in Form einer Infektionsampel. Maßnahmen und Lockerungen hängen von drei Indikatoren ab.
(Der Tagesspiegel)
13.05.2020
Krankenhäuser sollen zusätzliche Mittel für SARS-CoV-2-Tests erhalten
Krankenhäuser sollen für die Testung von Patienten auf SARS-CoV-2 zusätzliche finanzielle Mittel erhalten. Darüber hinaus sollen künftig die bisherige Entschädigung für ausge­blie­bene Patienten differenziert werden können. Das geht aus zwei Änderungsan­trä­gen zum Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epi­de­mischen La­ge von nationaler Tragweite (Zweites Pande­mie­gesetz) hevor, die dem Deutsch­en Ärzteblatt vorliegen.
(Deutsches Ärzteblatt)
13.05.2020
Ampel als Corona-Warnsystem Berlin setzt eigene Obergrenze bei Neuinfektionen
Mit einer Ampel als Warnsystem will Berlin Corona-Infektionen in Schach halten. Je nach R-Wert, Belegung der Intensivbetten und Zahl der Neuinfektionen pro Einwohner wird auf Gelb oder Rot geschaltet. Bei der Infektionszahl weicht Berlin dabei vom Bundeswert ab.
(rbb online)
13.05.2020
Interview | Personalratschef der Charité "Die Pflege war sehr lange sehr stumm"
Pflegekräften wird in Zeiten von Corona viel Respekt entgegengebracht. Doch wie lange hält diese Stimmung an? Jörg Pawlowski, Personalratschef der Berliner Charité, will auch nach der Krise für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen.
(rbb online)
13.05.2020
Pflegeheime in Zeiten von Corona Wiedersehen am Besuchsfenster
In immer mehr Pflegeheimen dürfen Angehörige wieder ihren Verwandten besuchen. Für sie geht damit eine psychische Belastungsprobe zu Ende. Für die Heime beginnt aber eine organisatorische Herausforderung.
(tagesschau.de)
13.05.2020
Länder wollen Finanzierung von Assistenzsystemen
Die Potenziale digitaler Assistenzsysteme für alte Menschen sind groß. Doch die Erstattung durch die Pflegekassen ist noch weitgehend ungeregelt.
(Ärzte Zeitung)
13.05.2020
Berliner Senat beschließt Infektions-Ampel
Für die Beurteilung der Auswirkungen der beschlossenen Lockerungen zwischen Bundeskanzlerin und Regierungschef/Innen am 6. Mai 2020 hat der Berliner Senat Indikatoren beschlossen, die einerseits die Übertragungsdynamik im Blick haben und andererseits die Belastung des Gesundheitssystems. Daraus ist ein Ampel-System entwickelt worden, das rechtzeitig einen möglichen Handlungsbedarf für den Senat aufzeigt.
(berlin.de)
12.05.2020
Berliner Charité bekam mangelhafte FFP2- und FFP3-Masken
Labortests haben den Verdacht der Berliner Charité bestätigt, wonach dem Haus mehrere qualitativ minderwertige Schutzmasken zugeliefert worden sind.
(rbb online)
12.05.2020
Charité: Labor bestätigt Mängel bei manchen Schutzmasken
Berlin. Nach einem Rückruf von Schutzmasken hat die Berliner Charité vorsorglich alle 21 vorrätigen Modelle von einem Labor überprüfen lassen. "Zwei Maskentypen wurden aus dem Verkehr gezogen und wurden bereits zurückgerufen. Sie weisen qualitative Mängel auf", sagte die Sprecherin des Universitätsklinikums, Manuela Zingl, der Deutschen Presse-Agentur. Vergangene Woche war zunächst der Rückruf eines Modells wegen eines laut Charité falschen CE-Zeichens bekannt geworden.
(Berliner Morgenpost)
12.05.2020
Pflege: Westerfellhaus legt neues Positionspapier vor
Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat ein neues Positionspapier vorgelegt, in dem er angesichts der Leistungen der Pflegekräfte in der Coronapandemie eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege fordert.
(Deutsches Ärzteblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|