Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >|
24.10.2018
Statistik: Mehr Patienten in Berlins Kliniken behandelt
BERLIN. Die 83 Berliner Krankenhäuser haben im Vorjahr 1,2 Prozent mehr Patienten behandelt als 2016. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Die Zahl der Krankenhauspatienten in Berlin stieg damit auf 860.070. Weil auch die Bettenzahl um 263 auf 20.390 gewachsen ist, blieb die durchschnittliche Bettenauslastung bei 84,5 Prozent.
(Ärzte Zeitung)
24.10.2018
Schlaganfall-Versorgung: BMG will Transportfrist bei Schlaganfall-Patienten nachjustieren
BERLIN. Im Streit um die 30-Minuten-Frist für die Verlegung eines Schlaganfall-Patienten in ein spezialisiertes Zentrum gibt es eine neue Wende: Nach Medienberichten will das Bundesgesundheitsministerium per Gesetz die Vorgaben für den Krankentransport ändern.
(Ärzte Zeitung)
24.10.2018
Berlin: Anlaufstelle für Menschen ohne Kassen-Chipkarte
Die Berliner Stadtmission soll klären, ob Menschen ohne Chipkarte Anspruch auf GKV-Leistungen haben.
(Ärzte Zeitung)
24.10.2018
Unter neuen Vorzeichen: Ärzte in Berlin wählen Kammer neu
Die Kammerwahl in Berlin ist angelaufen, sechs Listen stellen sich zur Wahl. Doch die Gewichte haben sich im Vergleich zum letzten Urnengang 2014 verschoben. Der Ausgang der Wahl gilt als unvorhersehbar.
(Ärzte Zeitung)
24.10.2018
Senat beschließt „Berliner Strategie zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen in Berlin“
Pressemitteilung vom 23.10.2018 Aus der Sitzung des Senats am 23. Oktober 2018: Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat die „Berliner Strategie zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen in Berlin“ beschlossen.
(berlin.de)
24.10.2018
Kliniken: Zusammenarbeit mit Zukunft
Strausberg Seit gut zwei Jahren kooperieren die chirurgischen Kliniken des Krankenhauses Märkisch-Oderland und der Berliner Charité. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit kommt vor allem Patienten mit Tumorerkrankungen des Bauchraums zugute.
(Märkische Oderzeitung.online)
24.10.2018
Vivantes will Pfleger übernehmen: Seniorenheime an der Invalidenstraße und Magazinstraße werden geschlossen
Am 31. Dezember ist endgültig Schluss in den Senioren-Domizilen Am Alexanderplatz in der Magazinstraße 6-7 und in der Invalidenstraße 120-121. Die Unternehmensgruppe Hecht als privater Betreiber trennt sich auch von ihren vier weiteren Berliner Heimen in Lichtenberg, Prenzlauer Berg, Britz und Tempelhof.
(Berliner Woche.online)
24.10.2018
Gesundheit: 774.000 Berliner schlucken mehr als fünf Medikamente
Einer Umfrage zufolge nehmen demnach rund 22 Prozent der Barmer-Versicherten in Berlin regelmäßig mehr als fünf Arzneimittel ein.
(Berliner Morgenpost)
24.10.2018
Gesundheit: Pflegende Angehörige bekommen Hilfe vom Senat
Der Senat verabschiedet ein Strategiepapier. Auch auf Bundesebene will sich Senatorin Dilek Kolat einsetzen.
(Berliner Morgenpost)
24.10.2018
Kostenexplosion: Vivantes braucht 100 Millionen Euro vom Land
Der Neubau und die Sanierung des Klinikums Neukölln werden teurer als geplant. Rot-Rot-Grün will Geld bereitstellen.
(Berliner Morgenpost)
23.10.2018
Künstliche Intelligenz: Wenn der Arzt eine Maschine ist
Mediziner präsentieren den "KI-Doktor". Künstliche Intelligenz kann inzwischen manches besser als Ärzte. Selbst diese zu ersetzen, scheint teilweise möglich.
(Der Tagesspiegel)
24.10.2018
Berliner Senat: Wer Angehörige pflegt, soll nicht draufzahlen
Der Senat will die Gesetze reformieren und finanzielle Hilfen erhöhen. Allerdings ist dafür der Bund zuständig.
(Der Tagesspiegel)
24.10.2018
Treffen Gesundheitsweise auf Politiker, verdampft mancher Rat
Der Sachverständigenrat geht mit seinem neuen Gutachten auf Werbetour in den Ländern. Wenn Ratsmitglieder und Länderpolitiker zusammenkommen, entsteht Reibungshitze, zeigte sich bei der ersten Regionalkonferenz.
(Ärzte Zeitung)
23.10.2018
Datenauswertung nach Ländern: Wer nach Berlin zieht - und wer die Stadt wieder verlässt
Berlin zieht Menschen aus aller Welt an. Doch aus welchen Ländern kommen die meisten Neu-Berliner? Der Blick in die Zuwanderungsstatistik fördert einige Überraschungen zutage. rbb|24 schlüsselt die Zahlen auf.
(rbb.online)
23.10.2018
Politik Umfrage: Mehrheit sieht Digitalisierung in der Pflege als Chance
Berlin – Die Mehrheit der Menschen in Deutschland steht einer aktuellen Umfrage zufolge der Digitalisierung im Pflegebereich offen gegenüber. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sehen sieben von zehn Befragten (71 Prozent) darin sogar eine große Chance, wie der Digitalverband Bitkom heute in Berlin mitteilte.
(Ärzteblatt.de)
23.10.2018
Krebsmedizin: In Berlin entsteht neuartiges Onkozentrums
Eine optimierte Versorgung von Patienten mit Krebserkrankung verspricht ein Zentrum in Berlin. Spätestens nächstes Jahr soll es fertig sein.
(Ärzte Zeitung)
23.10.2018
Gesundheitssenatorin Dilek Kolat eröffnet Clearingstelle für Menschen mit ungeklärtem Krankenversicherungsschutz
Gesundheitssenatorin Dilek Kolat hat heute die Clearingstelle für Menschen mit ungeklärtem Krankenversicherungsschutz offiziell eröffnet. Die Clearingstelle befindet sich im „Zentrum am Hauptbahnhof“ der Stadtmission in der Lehrter Straße und hat ihre Arbeit bereits am 9. Oktober aufgenommen.
(Berlin.de)
23.10.2018
Notfallversorgung: Neue Beratungsstelle für Nichtversicherte
In einer neuen Anlaufstelle helfen Mitarbeiter der Stadtmission Nichtversicherten bei der Rückkehr in die Krankenkassen.
(Berliner Morgenpost)
22.10.2018
TSVG: Spahn stellt sich Kritik der Ärzte
Spahns geplantes Terminservice- und Versorgungsgesetz sorgt für großen Unmut in der Ärzteschaft. Der Kritik will sich der Bundesgesundheitsminister nun persönlich stellen.
(Ärzte Zeitung)
17.10.2018
Berlin: Charité eröffnet Zentrum für Nierenerkrankungen
BERLIN. Die Charité hat ein neues Zentrum für seltene Erkrankungen der Nieren eröffnet. Das Referenzzentrum soll – anders als das Berliner Centrum für seltene Erkrankungen (BCSE) an der Charité – nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene versorgen. Laut Charité ist bei etwa jedem zweiten nierenkranken Erwachsenen die Krankheitsursache nicht genau geklärt.
(Ärzte Zeitung)
22.10.2018
Schlaganfall: Richterspruch gefährdet Versorgung
Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und Schlaganfall-Hilfe schlagen Alarm: Mit seiner neuen Deutung der 30-Minuten-Frist für die Verlegung eines Patienten in ein spezialisiertes Schlaganfallzentrum gefährde das Bundessozialgericht die flächendeckende Versorgung.
(Ärzte Zeitung)
22.10.2018
Reaktion auf Lunapharm-Skandal: Karawanskij fordert zentrale Arzneimittelaufsicht
Die Aufklärung des Lunapharm-Skandals zieht sich hin. Immer noch ist unklar, wieviele Patienten mit möglicherweise unwirksamen Krebsmedikamenten beliefert wurden. Brandenburgs neue Gesundheitsministerin fordert nun, die Aufsicht neu zu ordnen.
(rbb online)
22.10.2018
Gesundheitsversorgung in Berlin: Müller will Vivantes und Charité digital vernetzen
Berlins Regierender Bürgermeister will, dass die landeseigenen Krankenhäuser mit einem gemeinsamen Computersystem arbeiten
(Der Tagesspiegel)
22.10.2018
SPD-Klausurtagung in Berlin: Entlastungspaket soll halbe Milliarde Euro kosten
In einem wegweisende Strategiepapier will die SPD Berlin untere und mittlere Einkommen entlasten, den Mindestlohn anheben und gebührenfreie Hortbesuche.
(Der Tagesspiegel)
22.10.2018
Politik: Berliner Gesundheitswesen steht vor Veränderungen
Müllers Ziel ist eine bessere Zusammenarbeit von Charité und Vivantes, um Kosten zu sparen und die Patientenversorung zu verbessern.
(Berliner Zeitung)
20.10.2018
Pflegekräfte in Berlin SPD will die Pflege verbessern
Sozialdemokraten fordern Offensive für mehr Personal. Auch pflegende Angehörige sollen dabei entlastet werden. Allein in Berlin sind das 200.000 Menschen.
(Der Tagesspiegel)
19.10.2018
Großübung: Terroranschlag in der Notaufnahme
Krankenhäuser zählen zu den verwundbarsten Zielen nach Attentaten. Im Wenckebach-Klinikum wird der Einsatz bei einem Anschlag geprobt
(Berliner Morgenpost)
19.10.2018
Für 2018 soll es doch einen Nachtraghaushalt geben
Rot-Rot-Grün sind sich einig: 400 Millionen Euro sind zu verteilen. Ein Teil des Geldes soll in den Kauf von S-Bahn-Wagen fließen.
(Berliner Morgenpost)
19.10.2018
Beitragsparität und Brückenteilzeit Diese neuen Gesetze gelten ab Januar
Der Bundestag hat am Donnerstag neue Gesetze zur Brückenteilzeit und Beitragsparität bei gesetzlichen Krankenkassen verabschiedet. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
(Berliner Zeitung)
19.10.2018
Krankenkassen Versicherte werden entlastet - und was sich ab Januar noch ändert
Ab Januar teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Beiträge zur Krankenkasse wieder zur Hälfte. Doch auch Selbstständige und Ex-Soldaten profitieren. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.
(Spiegel online)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >|