Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >|
24.03.2021
Notwendige Schritte
DKG zum Ergebnis der Videokonferenz der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten
(lifepr.de)
24.03.2021
Berliner Krankenhaus spendet Masken für Bedürftige
Das Krankenhaus Bethel spendet der Stadtmission 17.500 OP-Masken. Die wären sonst weggeschmissen worden, da das Krankenhaus FFP2-Masken nutzt.
(Der Tagesspiegel)
24.03.2021
Interview | Krankenschwester auf Covid-Station "Die Patienten sind jetzt um die 50"
Medizinisches Personal hat seit Monaten kaum Zeit zum Durchatmen. Und die Zahl der schweren Covid-Verläufe steigt wieder. Im Interview erzählt eine Berliner Krankenschwester, welche Patienten nun seltener ins Krankenhaus müssen und wovor sie sich fürchtet.
(rbb online)
24.03.2021
Müssen Ärzte ihre Praxen Gründonnerstag schließen?
Gründonnerstag soll ein Ruhetag werden. Für Arztpraxen könnte das bedeuten, dass sie schließen müssten. In vielen KVen herrscht Ratlosigkeit.
(Ärzte Zeitung)
23.03.2021
Bundesverfassungsgericht urteilt 2021 über Masernimpfpflicht und Triage
Das Bundesverfassungsgericht entscheidet in diesem Jahr unter anderem über die Masernimpflicht, Zwangsbehandlungen in Privatwohnungen und Vorgaben für die Triage, so die Karlsruher Richter beim Jahresbericht 2020.
(Ärzte Zeitung)
23.03.2021
500.000 Berliner geimpft – Eine halbe Million Pikse der Hoffnung
In unserer Stadt ist am Montag die Marke von 500.000 Impfungen geknackt worden. Eine halbe Million Pikse der Hoffnung gegen Corona!
(B.Z.)
23.03.2021
Weniger Ostern – mehr Lockdown ab April
„Wir haben eine neue Pandemie“, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Blick auf die infektiöseren Virusvarianten. Bund und Länder legen Deutschland über Ostern weitgehend still. Reisen gilt als pfui. Ein Beschluss wirft Fragen für Arztpraxen und Kliniken auf.
(Ärzte Zeitung)
23.03.2021
Gesundheitssenatorin Kalayci will, dass Impfzentren in Betrieb bleiben
Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin hat den Vertrag über die Zusammenarbeit mit den Impfzentren aufgekündigt. Kalayci geht in die Konfrontation.
(Der Tagesspiegel)
23.03.2021
Begrenzte Klinik-Kapazitäten Fehlende Parameter bei Verschiebung planbarer Eingriffe
Im Zuge der Corona-Pandemie kämpfen Kliniken nach wie vor mit knappen Intensivkapazitäten. Das zwingt sie bei der Planung von Eingriffen Prioritäten zu setzen. Doch hierbei gibt es kaum verbindliche Parameter.
(kma online)
23.03.2021
Warum eine Klinik 17.500 OP-Masken an Obdachlose spendet
Das Krankenhaus Bethel Berlin übergibt ein großes Kontingent an die Stadtmission. Deren Bedarf an Schutzkleidung ist groß, der Nachschub knapp.
(Berliner Zeitung)
22.03.2021
Pflege auf der Intensivstation: "Du tust alles, es ist nicht genug"
Andrea Krautkrämer pflegt Schwerstkranke mit und ohne Corona-Infektion: Sie überwacht, berührt, kämpft mit um jedes Leben. Die DW hat die Intensivpflegerin begleitet.
(Deutsche Welle)
22.03.2021
Corona-Testzentren in Berlin erhalten frühestens im Mai Geld
Berlin hat die Zahl der Test-Stellen rasant ausgebaut, aber die Finanzierung lahmt. Gesundheitsverwaltung reagiert auf Kritik an Direktvergabe an Firma DX21.
(Der Tagesspiegel)
22.03.2021
Bericht: KV Berlin kündigt Vertrag über Impfzentren mit dem Senat
Eine flächendeckende Impfung sei nur über die Hausarztpraxen möglich, wird die Kassenärztliche Vereinigung zitiert.
(Berliner Zeitung)
22.03.2021
Mehr als 3000 Covid-Patienten auf Intensivstationen
Mit mehr als 3000 belegten Betten liegt die Belastung im Moment erneut so hoch wie zu den Spitzenzeiten in der ersten Welle im Frühjahr 2020. Das geht aus dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) hervor.
(RTL online.de)
22.03.2021
KV Berlin kündigt Vertrag über die Impfzentren
Die KV Berlin will sich aus der Organisation der Impfzentren zurückziehen, verneint aber einen Zusammenhang mit den Beschlüssen des Impfgipfels. Aus der Bundespolitik kommen Warnungen vor gegenseitigen Schuldzuweisungen.
(Ärzte Zeitung)
22.03.2021
Wieder mehr als 3000 Intensiv-Patienten
Die deutschen Intensivmediziner sind besorgt: Die Zahl schwer erkrankter Covid-Patienten nimmt erneut zu. Die Mediziner fordern daher ein strengeres Gegenlenken in der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz klettert unterdessen auf 107,3.
(tagesschau.de)
22.03.2021
Jetzt anmelden: Fachtagung „Pflege 4.0 – Made in Berlin“ am 24.03.2021 ab 14 Uhr
Bei der Arbeit in der Initiative „Pflege 4.0 – Made in Berlin“ hat sich ein hoher Bedarf an digitalen Kompetenzen aufseiten pflegebedürftiger Menschen, pflegender Angehöriger und beruflich Pflegender gezeigt.
(berlin.de)
19.03.2021
Welche Gesundheits-Reformen die Grünen wollen
Sektorenübergreifende Zusammenarbeit auf allen Ebenen und viel Staat atmet das Wahlprogramm von Bündnis90/Die Grünen, das am Freitag vorgestellt worden ist. Die Partei wolle die „Wirklichkeit verändern“, betont Grünen-Chef Robert Habeck.
(Ärzte Zeitung)
19.03.2021
Gesundheitssenatorin: "Bitte Termin buchen"
Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat an die Berliner appelliert, sich mit Astrazeneca impfen zu lassen. Nach dem kurzzeitigen Impf-Stopp sei das Präparat von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) erneut geprüft worden, "das schafft noch mal Vertrauen", ab Freitag werde nun wieder mit Astrazeneca geimpft, sagte die Senatorin am Morgen im Inforadio des Rbb. Berlin habe sich darauf gut vorbereitet.
(RTL online)
19.03.2021
Amtsarzt plädiert für Impfangebot an alle – bei wenig Vertrauen in Astrazeneca
Im Fall einer Vertrauenskrise in den Astrazeneca-Impfstoff rät Neuköllns Amtsarzt Nicolai Savaskan zu einer Öffnung der starren Impfverordnung. „Wenn dieser Impfstoff nach dem kurzen Vergabe-Stopp nicht mehr angenommen wird, sollte es keine Priorisierung mehr geben“, sagte Savaskan. Ziel müsse es sein, so schnell wie möglich weiter zu impfen.
(Der Tagesspiegel)
19.03.2021
Berlins Kassenärzte wollen schnell mit AstraZeneca impfen
Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin hat nach der Wiederzulassung des Impfstoffs vom Hersteller Astrazeneca durch die Europäische Arzneimittelbehörde eine flächendeckende Impfung mit diesem Vakzin in Arztpraxen der Hauptstadt gefordert.
(B.Z.)
19.03.2021
Spahn: "Versorgung in Deutschland ist nicht bedarfsgerecht"
Lob für das deutsche Gesundheitssystem, aber auch für die Leistung der Krankenhäuser in der Corona-Krise kam von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zum Auftakt des 20. DRG-Forums. Dennoch müssten wichtige Veränderungen nun in Angriff genommen werden – z. B. eine Neuordnung der Krankenhauslandschaft. Der Minister verteidigte das Aussetzen der Impfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca.
(BibliomedPflege)
19.03.2021
Pflegepersonalbemessung DKG und GKV finden keinen Konsens
Minister Jens Spahn hat Kassen und Kliniken dazu verdonnert, einen gemeinsamen Entwurf für eine Pflegepersonalbemessung vorzulegen. Vertreter von GKV und DKG konnten sich nach drei Monaten Verhandlung allerdings noch nicht auf einen Minimalkonsens einigen.
(Bibliomedmanager)
19.03.2021
Krankenhausstruktur: DKG plädiert für zielgerichtete Politik
Einen „radikalen Wechsel in der Krankenhauspolitik“ nach der Bundestagswahl forderte heute Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), ein. Im Rahmen des DRG-Forums betonte er, die Politik müsse die Verantwortung für einen Strukturwandel mit einem gemeinsamen Ziel­bild von Bund und Ländern übernehmen.
(Deutsches Ärzteblatt)
19.03.2021
Corona-Sonderregel bei Erkältungen Krankschreibungen gibt es weiterhin per Telefon
Wer eine Erkältung hat, kann sich auch weiterhin am Telefon krankschreiben lassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am Donnerstag die entsprechende Corona-Sonderregel für Krankschreibungen um drei Monate bis Ende Juni 2021 verlängert.
(rbb online)
19.03.2021
Astrazeneca-Termine in Berlin können ab sofort nachgeholt werden
Drei Tage lang durfte das Vakzin von Astrazeneca auch in Berlin nicht verimpft werden. Ab sofort ist das wieder möglich. Abgesagte Termine können schon am Freitag nachgeholt werden - auch ohne neuem Termin, wie Gesundheitssenatorin Kalayci im rbb betont.
(rbb online)
19.03.2021
Berlin setzt Impfungen mit Astrazeneca ab Freitag fort
Nach Berichten über gefährliche Blutgerinnsel stoppte Deutschland die Impfungen mit Astrazeneca. Nun hat die Europäische Arzneimittelbehörde EMA den Wirkstoff für sicher erklärt. Schon am Freitag können die Impfungen wieder aufgenommen werden.
(rbb online)
19.03.2021
Vor Impfgipfel - Neustart soll neuen Schwung bringen
Nachdem der AstraZeneca-Impfstoff wieder grünes Licht erhalten hat, kommen Bund und Länder heute zum Impfgipfel zusammen. Dabei geht es neben größerer Flexibilität und Effizienz auch um das Vakzin Sputnik V.
(tagesschau.de)
19.03.2021
Inzidenzwert steigt weiter deutlich
Fast sechs Punkte mehr als gestern beim Inzidenzwert, rund 5000 Neuinfektionen mehr als vor einer Woche - die dritte Corona-Welle baut sich weiter bedrohlich auf. Hingegen gibt es nach wie vor immer weniger Todesfälle.
(tagesschau.de)
19.03.2021
Berlin nimmt Impfbetrieb in Tegel und Tempelhof wieder auf – ausgefallene Termine werden nachgeholt
Das Bundesministerium für Gesundheit hat nach Empfehlung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) den Impfstoff AstraZeneca wieder freigegeben. Zuvor hatte die Konferenz der Gesundheitsminsterinnen und -minister darüber beraten und beschlossen und auch eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Kenntnis nehmen können. Das Land Berlin wird bereits am Freitag, den 19. März 2021, den Impfbetrieb in den Impfzentren Tegel und Tempelhof wieder aufnehmen.
(berlin.de)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >|