Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
03.03.2021
AstraZeneca soll verstärkt eingesetzt werden
Die Impfungen gegen das Coronavirus laufen in Deutschland schleppend - auch, weil viele am AstraZeneca-Vakzin zweifeln. Das Gesundheitsministerium will jetzt mit einer neuen Impfverordnung Abhilfe schaffen.
(tagesschau.de)
03.03.2021
Corona-Variante B.1.1.7 verbreitet sich in Berlin
Die ansteckendere Corona-Variante B.1.1.7 ist immer häufiger für Infektionen in Berlin verantwortlich.
(rbb online)
02.03.2021
Erst 42 Prozent der Über-80-Jährigen in Berlin sind geimpft
Impfeinladungen zu spät verschickt, Personalmangel und Unzufriedenheit in den Impfzentren: Berlins Gesundheitssenatorin muss sich erklären.
(Der Tagesspiegel)
02.03.2021
„500 Arztpraxen in Berlin sind bereit – wir dürfen keine Zeit mehr verlieren“
Berlins Regierender Bürgermeister will mehr Tempo beim Impfen. Müller fordert Gesundheitsminister Spahn auf, schon früher Impfungen in Arztpraxen zuzulassen.
(Der Tagesspiegel)
02.03.2021
KV: Corona-Impfungen sind in 3000 Arztpraxen denkbar
Nach Einschätzung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin kommen in der Hauptstadt rund 3000 Arztpraxen für Corona-Impfungen infrage. Das können der KV zufolge Praxen von Hausärzten, aber zum Beispiel auch von Gynäkologen oder HNO-Ärzten sein.
(berlin.de)
02.03.2021
Strukturwandel: Bettenabbau in den Krankenhäusern
Kurz vor Beginn der Coronapandemie sind in Deutschland tausende Betten in Kranken­häu­sern abgebaut worden. Von 2018 bis 2019 seien 4.000 Krankenhausbetten weggefallen, geht aus einer Antwort des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.
(Deutsches Ärzteblatt)
02.03.2021
Müller: Möglichst schnell auch Impfungen in den Arztpraxen
Eine Corona-Impfung unkompliziert beim Hausart - das soll es möglichst schnell geben, sagt Berlins Regierender Michael Müller. Die Bedingung: Der Bund müsste seine Impfverordnung ändern. Berlins Kassenärztliche Vereinigung hält 3.000 Praxen für impfbereit.
(rbb online)
02.03.2021
Berlin verimpft nur ein Drittel seiner Astrazeneca-Dosen
Aktuelle Zahlen des Robert-Koch-Instituts belegen: Astrazeneca-Impfungen laufen in Berlin immer noch schleppend. Das Vakzin wird derzeit nur im Impfzentrum Tegel eingesetzt. Dort ist die Auslastung überschaubar. Doch das könnte sich bald ändern.
(rbb online)
02.03.2021
Was die SPD im Gesundheitssystem gerne verändern würde
Am Montag haben die Sozialdemokraten ihre vier „Zukunftsmissionen“ für die Bundestagswahl vorgestellt. So nimmt sich die SPD eine Verlagerung der ambulanten Versorgung an die Krankenhäuser vor – und eine Bürgerversicherung.
(Ärzte Zeitung)
01.03.2021
Pflegepersonal-Regelung: PPR 2.0 ist unverzichtbar
Deutscher Pflegerat fordert gesetzliche Regelung für Personalbemessung im Krankenhaus - kurz- und langfristig.
(lifepr.de)
01.03.2021
Bundesregierung baute im Jahr vor Corona tausende Klinikbetten ab
Allein im Vor-Corona-Jahr wurden so viele Betten gestrichen wie in den acht vorangegangenen Jahren insgesamt.
(Berliner Zeitung)
01.03.2021
Der sozialen Pflegeversicherung droht eine finanzielle Schieflage
Trotz Corona erwirtschaftet die soziale Pflegeversicherung 2020 ein Plus – auch dank eines milliardenschweren Bundeszuschusses. Diese Finanzspritze sei weiterhin nötig, betonen Kassenvertreter.
(Ärzte Zeitung)
01.03.2021
Charité-Vorstand fordert Gremium für Lehren aus der Pandemie
Gesundheitswesen, Wirtschaft, Staat in der Coronakrise - was hat sich bewährt, was nicht? Charité-Chef Heyo Kroemer will in der Not abgestimmtes Vorgehen.
(Der Tagesspiegel)
01.03.2021
In Berlin fallen Privatversicherte durchs Raster
In der Hauptstadt soll die Kassenärztliche Vereinigung die Impfeinladungen für chronisch Kranke zwischen 65 und 70 Jahren übernehmen. So werden viele Impfberechtigte ausgeschlossen.
(FAZ)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7