Tagespresse

25.04.2022
Gote räumt Defizite bei Klinikfinanzierung ein
Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote hat Defizite bei der Finanzierung von Krankenhausinvestitionen eingeräumt. "Wir sehen, dass die Mittel, die jetzt im Haushalt sind, natürlich nicht auskömmlich sind für alles, was notwendig wäre", sagte die Grünen-Politikerin am Montag im Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses.
(Süddeutsche Zeitung)
25.04.2022
Dramatische Lage in den Krankenhäusern
Schon vor Corona war der Pflegenotstand in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeheimen unerträglich. Mit Beginn der Pandemie hat sich die katastrophale Lage dramatisch verschärft. Daran hat sich auch nichts geändert, nachdem Regierung und Medien die Pandemie für beendet erklärten und nicht müde wurden, die Omikron-Variante fälschlicherweise als „mild“ zu bezeichnen.
(wsws.org)
25.04.2022
"Die Krankenhausinvestitionen sind eher ein Ruderboot als ein Flaggschiff"
Der Senat hat den Berliner Kliniken 150 Millionen Euro jährlich zugesichert. Doch der Bedarf liegt bei 350 Millionen jährlich, sagt Marc Schreiner von der Berliner Krankenhausgesellschaft. Von der Koalition fühlt man sich eher im Stich gelassen.
(rbb online)
25.04.2022
Berliner Krankenhausgesellschaft will gegen Investitionsstau demonstrieren
Veraltete Technik, bröckelnde Fassaden: Der Investitionsstau in den Kliniken führt zu vielen Problemen, bemängelt die Berliner Krankenhausgesellschaft. Daher findet am Montag eine Demonstration vor dem Abgeordnetenhaus statt.
(rbb online)
14.04.2022
BKG fordert wirtschaftliche Planungssicherheit
Am 18. April 2022 laufen die Ausgleichszahlungen aus. Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) fordert die Fortsetzung oder eine Alternative zum Rettungsschirm.
(kma online)
13.04.2022
Zahl der Klinikärzte und Pfleger ist gestiegen
In Berlin und Brandenburg ist die Zahl der Ärzte und Pfleger in den Krankenhäusern erneut gestiegen.
(Die Zeit)
12.04.2022
Krankenhäuser plädieren für Verlängerung von Corona­rettungsschirm
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat eine Verlängerung des staatlichen Rettungs­schirms für die Kliniken wegen der Coronapandemie gefordert.
(Ärzteblatt)
11.04.2022
Bundesweites Bündnis wehrt sich gegen einrichtungsbezogene Impfpflicht
Das Forum „Wir vernetzen uns“ erhält stetigen Zulauf von Ärzten und Pflegekräften. Viele stünden vor der Entlassung, weil sie sich nicht impfen lassen wollen.
(Berliner Zeitung)
11.04.2022
Inzidenz sinkt weiter - Kliniken verschieben Operationen
Die Zahl der Neuinfektionen geht weiter deutlich zurück. Dennoch müssen viele Kliniken Operationen noch verschieben. Deutschland lagert 77 Millionen Dosen Corona-Impfstoff - ihr Verfallsdatum naht.
(Berliner Morgenpost)
08.04.2022
07.04.2022
Statistisches Bundesamt Gesundheitskosten klettern auf Höchststand
Die Corona-Pandemie hat die Gesundheitskosten 2021 auf ein Rekordhoch von rund 466 Milliarden Euro getrieben, wie das Statistische Bundesamt schätzt. Mehr als die Hälfte der Ausgaben trugen demnach die gesetzlichen Krankenkassen.
(tagesschau.de)
07.04.2022
Kassen wollen mehr Transparenz bei Krankenhaus­behandlungen
Der Verband der Ersatzkassen (vdek) will für mehr Transparenz bei schwierigen Krankenhaus­behandlungen sorgen. Er veröffentlichte auf seiner Webseite heute interaktive Landkarten, auf denen Ärzte und Patienten sich über geeigneten Kliniken für bestimmte Operationen informieren können.
(Deutsches Ärzteblatt)
07.04.2022
Aus dem Krieg in die Klinik – Charité behandelte bisher 800 Flüchtlinge
Die Berliner Charité ist ein Ausnahmekrankenhaus in Europa, weit über die Landesgrenzen bekannt. Und die Klinik ist auch die Anlaufstelle für Flüchtlinge, die aus der Ukraine nach Berlin gekommen sind. Seit Beginn des Krieges sind an der Charité mehr als 800 Flüchtlinge behandelt worden. „Rund ein Viertel davon wurden voll- oder teilstationär aufgenommen“, sagte ein Sprecher der dpa. Die relativ hohe Zahl der Patienten sei sicher auch mit der Nähe der Charité zum Berliner Hauptbahnhof zu erklären, an dem viele Flüchtlinge ankommen.
(Berliner Kurier)
07.04.2022
Klimawandel wirkt sich auf Gesundheit in Deutschland aus
Der Klimawandel hat möglicherweise zunehmend Auswirkungen auch auf die Gesundheit der Menschen in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden im Vorfeld des Weltgesund­heits­tages am 7. April berichtete, nehmen die Fälle von Hautkrebs und von Flüssigkeitsmangel bei Seni­oren deutlich zu.
(Deutsches Ärzteblatt)
07.04.2022
Vor Bundestagsabstimmung: Berliner Landespolitik uneins über Impfpflicht
Die Bundespolitik votiert am Donnerstag für oder gegen eine mögliche Impfpflicht. Auch in der Berliner Landespolitik herrscht keine Einigkeit. Die einen warnen, andere appellieren, manche hoffen und einige drohen gar.
(rbb online)
07.04.2022
Investorengeführte Arztpraxen Teure Rechnungen
Finanzinvestoren haben in den vergangenen Jahren Hunderte Arztpraxen in Deutschland aufgekauft. Das hat Folgen - auch für die Versicherten, wie eine neue Studie zeigt, die Panorama und BR vorliegt.
(tagesschau.de)
06.04.2022
Klinik-Schließungen sind keine kluge Antwort auf die Pandemie
Die Vorstellungen des AOK-Bundesverbands zur zukünftigen Krankenhaus-Versorgungslandschaft in Deutschland weisen richtige Ansätze auf. Erneut konzentrieren sie sich aber zu stark auf die einfache Botschaft der Krankenhausschließungen.
(lifePR.de)
06.04.2022
Kritiker: Eine Milliarde Bonuszahlungen für Pflegekräfte ist zu wenig
Im Bundestag wird über einen Ausgleich für die Belastungen durch die Corona-Pandemie verhandelt. Opposition und Verbände sprechen von Alibi.
(Berliner Zeitung)
06.04.2022
Lehre aus der Pandemie AOK mahnt rasche und grundlegende Krankenhausreform an
Corona macht laut AOK-Bundesverband deutlich, wie überfällig der Umbau der Kliniklandschaft ist. „Wir brauchen mehr Spezialisierung und Konzentration“, heißt es bei der Vorstellung des neuen Krankenhaus-Reports.
(Ärzte Zeitung)
06.04.2022
Doch keine freiwillige Corona-Isolation
Die zum 1. Mai geplante freiwillige Isolation von Corona-Infizierten soll es nun doch nicht geben. Bundesgesundheitsminister Lauterbach macht nach scharfer Kritik die Kehrtwende und spricht von einem "schädlichen Signal".
(tagesschau.de)
06.04.2022
Senat beschließt Verfahren zur Unterstützung für besonders schutzbedürftige Geflüchtete aus der Ukraine
Der Senat hat sich auf Vorlage der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Katja Kipping, in seiner heutigen Sitzung mit der Versorgung, Verteilung und Unterbringung von Kriegsgeflüchteten aus der Ukraine mit besonderer Vulnerabilität und besonderer Schutzbedürftigkeit beschäftigt.
(berlin.de)
06.04.2022
Starker Rückgang bei Klinik-Behandlungen im zweiten Jahr der Pandemie
Im zweiten Jahr der Coronakrise sind erneut weniger Patienten in Krankenhäusern behandelt worden als noch vor der Pandemie. Das zeigen Daten der AOK. Alarmierend sei, dass auch weniger Notfälle behandelt worden seien, hieß es.
(rbb online)
05.04.2022
Starker Rückgang bei Klinik-Fallzahlen
Die Corona-Pandemie hat laut einer neuen AOK-Studie auch im vergangenen Jahr für einen Rückgang der Klinik-Belegungen gesorgt. Hohe Infektionszahlen sorgten demnach für Personalengpässe: Viele planbare Operationen mussten abgesagt werden.
(tagesschau.de)