Tagespresse

18.05.2021
Ärzte fordern mehr Impfstoff und Geduld
Ab dem 7. Juni soll sich jeder impfen lassen können - niedergelassene Ärzte rücken in den Fokus. Sie fordern mehr Impfstoff, um die jetzt schon riesige Nachfrage bedienen zu können. Gesundheitsminister Spahn verteidigte das Vorgehen.
(tagesschau.de)
18.05.2021
Finanzielle Stärkung der Berliner Gesundheitsämter
Die Kontaktpersonennachverfolgung, mit der Infektionsketten aufgedeckt werden, spielt bei der Pandemiebewältigung eine wichtige Rolle. Sie wird von den Gesundheitsämtern der zwölf Berliner Bezirke durchgeführt.
(berlin.de)
17.05.2021
40 Millionen Impfdosen verabreicht
37 Prozent der Deutschen sind mindestens einmal geimpft. Doch während die Impfkampagne voranschreitet, warnt der Marburger Bund vor einer Aufhebung der Priorisierung in den Arztpraxen.
(tagesschau.de)
17.05.2021
Das Gesundheitssystem ist krank – und macht krank
Gesundheit ist kein Wirtschaftsfaktor. Trotzdem wird sie so behandelt. Darunter leiden Patienten wie Pflegekräfte. Höchste Zeit für die Politik, zu handeln.
(Berliner Zeitung)
17.05.2021
Dutzende Unternehmen sauer auf Spahn
Vor dem Landgericht Bonn streitet eine Vielzahl von Unternehmen mit dem Gesundheitsministerium, weil sie auf die Bezahlung von Maskenlieferungen warten. In einem Urteil rügt das Gericht das chaotische Prüfverfahren des Ministeriums.
(tagesschau.de)
17.05.2021
Impfpriorisierung in Berliner Arztpraxen wird aufgehoben
In Berlin können sich ab Montag alle Impfwilligen unabhängig von der Prioritätsgruppe um Termine für Corona-Impfungen in Arztpraxen bemühen. Für Mitarbeitende der Justiz öffnet zudem eine eigene Impfstelle im Kriminalgericht Moabit.
(rbb online)
12.05.2021
Pflegerin und Pfleger des Jahres kommen aus Berlin
Marie Sohn und Philipp Wiemann leiten eine geriatrische Spezialstation und überzeugten bei der Kombination von fachlicher Qualifikation und großer Empathie.
(Der Tagesspiegel)
12.05.2021
Arbeitsminister im "Frühstart" Heil dringt auf höhere Pflege-Löhne
Neue Runde im Minister-Streit: Am Internationalen Tag der Pflege fordert Arbeitsminister Hubertus Heil seinen Kollegen Jens Spahn auf, Tariflöhne in der Branche noch vor der Wahl durchzusetzen. Ob dafür die Beiträge steigen müssen, lässt er offen.
(ntv.de)
12.05.2021
Interview | Anästhesie-Pflegerin Vivantes "Uns fehlt immer Personal, um die Patienten gut zu versorgen"
Zu Beginn der Pandemie wurden sie beklatscht, geändert hat das jedoch nichts: In den meisten Bereichen schaffen es Pfleger nicht, ihre Patienten so zu versorgen, wie diese es verdienen. Änasthesie-Pflegerin Silvia Habekost kämpft unter anderem für mehr Personal.
(rbb online)
12.05.2021
Nachhaltiges politisches Handeln für Pflegekräfte ist überfällig
Berliner Krankenhausgesellschaft zum "Tag der Pflege"
(lifepr.de)
12.05.2021
Pflegebeauftragter: "Viele Krankenhäuser hätten den Schuss noch nicht gehört"
Weniger klatschen, dafür mehr Anerkennung durch höhere Löhne - das fordern die Pflegenden schon lange. Aber tut sich bald was? Zum diesjährigen Tag der Plege betont der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, dass die Rahmenbedingungen insgesamt verbessert werden müssten.
(Inforadio.de)
12.05.2021
Welche Rechte habe ich als Patient im Krankenhaus?
Allein im Krankenhausbereich fehlen in Deutschland derzeit mindestens 100.000 Pflegekräfte. Viele Patienten fragen sich, ob sie im Krankenhaus noch gut aufgehoben sind – und welche Rechte sie überhaupt haben. Wolf Siebert beantwortet die wichtigsten Fragen.
(rbb online)
12.05.2021
Klimaschutz im Gesundheitswesen: Mit 250 Kliniken in eine nachhaltige Zukunft
Bundesweit 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken haben bereits wirksame Klimaschutzmaßnahmen in ihre Arbeitsabläufe integriert. Sie sind Teil des Projekts „KLIK green: Krankenhaus trifft Klimaschutz“, das vom Berliner Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geleitet wird und bis April 2022 mindestens 100.000 Tonnen CO2 vermeiden soll.
(lifepr.de)
12.05.2021
Klimaschutz im Gesundheitswesen: Mit 250 Kliniken in eine nachhaltige Zukunft
Bundesweit 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken haben bereits wirksame Klimaschutzmaßnahmen in ihre Arbeitsabläufe integriert. Sie sind Teil des Projekts „KLIK green: Krankenhaus trifft Klimaschutz“, das vom Berliner Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geleitet wird und bis April 2022 mindestens 100.000 Tonnen CO2 vermeiden soll.
(lifepr.de)
12.05.2021
Berliner Pflegekräfte stellen 100-Tage-Ultimatum im Wahlkampf
Am Tag der Pflege protestieren Beschäftigte aus Berlins Kliniken – der Konflikt spitzt sich bald zu. Einen ersten Warnstreik gibt es in der Vivantes-Reha.
(Der Tagesspiegel)
12.05.2021
Koalition geht Personalplanung im Krankenhaus an
Wie viele Pflegekräfte benötigt ein Krankenhaus konkret? Die Koalition will klare Verhältnisse schaffen, was die Bemessung des Klinik-Personalbedarfs anbelangt – und diese auf wissenschaftliche Grundlagen stellen.
(Ärzte Zeitung)
12.05.2021
Internationale Tag der Pflege Wie aus der Reform ein Reförmchen wurde
Alles sollte besser werden in der Pflege, doch dann kam Corona. Die Reformpläne wurden immer wieder vertagt, immerhin soll es nun mehr Geld geben. Aber selbst das droht am Koalitionsstreit zu scheitern.
(tagesschau.de)
12.05.2021
"Die Pflegekräfte versuchen, uns Patienten nichts vom Stress spüren zu lassen"
Personalmangel, Corona, fehlende Anerkennung: An vielen Stellen sind die Pflegekräfte am Limit. Das weiß auch Dorle Hasterden. Hier erzählt sie, warum sie davon als langjährige Patientin einer Berliner Krebsstation dennoch wenig mitbekommt.
(rbb online)
12.05.2021
Senat beschließt Sechste Änderungsverordnung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat von Berlin hat am 11.05.2021 die Sechste Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen.
(berlin.de)
12.05.2021
Intensivstation: So kämpft Berlin um ehemalige Pflegekräfte
Sabine Schroeder kehrt nach 14 Jahren in ihren Beruf zurück. Die Berliner Krankenhaus-Gesellschaft will, dass möglichst viele es ihr gleichtun.
(Berliner Zeitung)
11.05.2021
18.500 Pflegekräfte mehr als vor Corona
Hohe Belastung und schlechte Bezahlung - in der Corona-Pandemie sind die schwierigen Arbeitsbedingungen in der Krankenpflege in den Fokus geraten. Dennoch konnten die Kliniken 18.500 zusätzliche Pflegekräfte einstellen.
(tagesschau.de)
11.05.2021
Krankenhäuser: 18.000 Pflegekräfte mehr als vor der Pandemie
Die Zahl der Pflegekräfte in den Krankenhäusern ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Wie aus einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vorliegt, waren im Oktober 2020 rund 18.500 Kräfte in den Kliniken mehr beschäftigt, als im gleichen Monat des Vorjahres.
(RND)
11.05.2021
Politik will Pflegebedarfs­bemessung im Krankenhaus auf den Weg bringen
Im Gesundheitswesen soll ein wissenschaftlich fundiertes Instrument zur Bemessung des Pfle­ge­personalbedarfs in der unmittelbaren Patientenversorgung im Krankenhaus eingeführt werden.
(Ärzteblatt)
11.05.2021
Charité und Vivantes führen gemeinsame digitale Behandlungsakte ein
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Klinikbetreiber Vivantes – Netzwerk für Ge­sund­heit haben die Pilotphase für eine übergreifende digitale Behandlungsakte gestartet. Für gemein­sam behandelte Patienten lassen sich damit Dokumente wie der Arztbrief, Röntgenbefunde oder Labor­werte direkt elektronisch zwischen den Kliniken austauschen.
(Ärzteblatt)
11.05.2021
Tarifrunde für Pflegekräfte Wenn der Applaus nicht reicht
In der Pandemie wird die Bedeutung der Pflegekräfte oft betont. Den Alltag bestimmen aber meist schlechte Bezahlung und Personalmangel, wie die aktuellen Tarifverhandlungen in Brandenburg zeigen.
(tagesschau.de)
10.05.2021
Für Kliniken gibt es kein Zurück zur guten alten Zeit
Für Krankenhäuser gilt: Das Coronavirus verliert seinen Schrecken, dennoch wird nichts, wie es vor war, prognostiziert der Klinik-Ökonom Professor Boris Augurzky.
(Ärzte Zeitung)
10.05.2021
Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten
Der Ethikrat will noch an der Corona-Impfpriorisierung festhalten. Man befinde sich in einer „Übergangsphase“, so die Vorsitzende Alena Buyx. Allerdings spricht sie Ärzten einen Ermessensspielraum zu.
(Ärzte Zeitung)
10.05.2021
Inzidenz in Berlin steigt wieder über 100
Die Hoffnung auf einen schnellen Ausstieg aus der Bundes-Notbremse hat sich in Berlin erst einmal zerschlagen: Die Inzidenz ist am Montag auf 100,8 gestiegen, damit bleiben die Regeln des Bundesgesetzes wie die nächtliche Ausgangssperre in dieser Woche gültig.
(rbb online)
07.05.2021
Corona-Lage "Dritte Welle scheint gebrochen"
Trotz der Fortschritte bei der Pandemiebekämpfung mahnen RKI-Präsident Wieler und Gesundheitsminister Spahn zur Vorsicht. Für umfangreiche Lockerungen müssten 80 Prozent der Bevölkerung immunisiert sein, sagte Wieler.
(tagesschau.de)
07.05.2021
Astrazeneca-Impfung in Berlin: Ärzte können unbegrenzt bestellen
Die Nachfrage ist auch bei jüngeren Impflingen hoch. Ab kommender Woche können Ärzte in Berlin so viel Astrazeneca ordern, wie sie wollen.
(Berliner Zeitung)