Tagespresse

23.04.2020
Hier könnten die Intensivbetten in Deutschland knapp werden
Bisher melden nur wenige deutsche Kliniken Engpässe in der Coronakrise. Doch in einigen Regionen ist die Auslastung der Betten höher. Ein Überblick in Grafiken.
(Der Tagesspiegel)
23.04.2020
Leere Kliniken, fehlende Patienten
Die Krankenhäuser sollen wieder in den Regelbetrieb wechseln, aber werden auch die Patienten kommen? Mediziner sind alarmiert, weil auch schwer kranke Menschen mit akutem Behandlungsbedarf fernbleiben.
(Berliner Morgenpost)
23.04.2020
Mehr Betten und mehr Patienten: Vivantes-Klinikum baut aus
In den landeseigenen Vivantes-Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr mehr als 600 000 Menschen behandelt worden, ein Großteil davon ambulant. Stationär - also über mehrere Tage hinweg - wurden etwas mehr als 247 100 Patienten aufgenommen und damit knapp 900 mehr als noch im Jahr zuvor, wie die Klinik am Mittwoch mitteilte. Zahlen im Rahmen der Corona-Pandemie sind darin nicht enthalten. Insgesamt verfügten die Kliniken im vergangenen Jahr über mehr als 5850 Betten und damit knapp 100 Betten mehr als noch 2019.
(berlin.de)
23.04.2020
Pandemie in Deutschland Corona-Zone Altenheim
Etwa jeder dritte Corona-Tote lebte in Pflegeheimen oder anderen Betreuungseinrichtungen. Reporter von NDR, WDR und SZ haben mit Heimleitern gesprochen. Das Ergebnis: Einmal in der Einrichtung, ist das Virus kaum zu stoppen.
(Tagesschau.de)
23.04.2020
Erste klinische Prüfung von COVID-19-Impfstoffen in Deutschland
Die erste klinische Prüfung von COVID-19-Impfstoffkandidaten in Deutschland steht in den Startlöchern. Die Genehmigung dazu ist in nur vier Tagen erfolgt.
(Ärzte Zeitung)
23.04.2020
Berliner Senat plant Corona-Prämie von 1.000 Euro
Mehrere Tausend Menschen setzen sich in Berlin einem besonderen Infektionsrisiko aus - weil sie anderen helfen und wichtige Teile des öffentlichen Lebens am Laufen halten. Jetzt plant der Senat, Landesbediensteten in systemrelevanten Berufen eine Prämie zu zahlen.
(rbb online)
22.04.2020
25 Prozent weniger Herzinfarkt-Patienten im März
Nach einer Untersuchung der DAK-Gesundheit gab es im März deutlich weniger Versicherte, die wegen eines Herzinfarkts ins Krankenhaus eingeliefert wurden, als im Vorjahresmonat.
(Ärzte Zeitung)
22.04.2020
Grüne fordern, bis zu 1.000 italienische Covid-Patienten nach Berlin zu holen
In Italien sind bisher etwa fünf Mal mehr Covid-Patienten gestorben als in Deutschland. Nun will die Berliner Grünen-Fraktion ein Zeichen der Solidarität senden - und fordert, die 1.000-Betten-Klinik auf dem Messegelände ganz für italienische Patienten zur Verfügung zu stellen.
(rbb online)
22.04.2020
Besuchsregeln in Seniorenheimen werden verschärft
In Seniorenheimen haben sich zuletzt Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Schutzausrüstung ist vorhanden – nun wird Besuch eingeschränkt.
(Der Tagesspiegel)
22.04.2020
Einsätze in Kreuzberg und Neukölln Menschenmenge blockiert Rettungsstelle - Polizisten gefährdet
Nachdem ein Mitglied einer arabischen Großfamilie stirbt, bildet sich vor dem Urban-Krankenhaus eine Menschentraube. Die Polizei muss eingreifen. Wenig später kommt es ganz in der Nähe zu Zwischenfällen, die damit offenbar in Verbindung stehen.
(rbb online)
22.04.2020
KV Berlin startet COVID-19-Versorgungsangebote
In Berlin sollen sich in insgesamt 19 Arztpraxen Menschen behandeln lassen können, die Erkältungs- oder Grippesymptomen zeigen und nicht zum Hausarzt gehen können.
(Ärzte Zeitung)
22.04.2020
Experten überprüfen Maßnahmen zur Unterstützung der Kliniken
Krankenhäuser sollen durch die Corona-Pandemie keine finanziellen Nachteile erleiden. Dazu beitragen soll das COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz. Um zu überprüfen, ob die getroffenen Maßnahmen auch wirken, hat das Bundesgesundheitsministerium einen 10-köpfigen Expertenbeirat berufen.
(Ärzte Zeitung)
22.04.2020
Kliniken in der Corona-Krise Kurzarbeit trotz Rettungsschirm
Mehrere Kliniken melden mitten in der Corona-Krise Kurzarbeit für Ärzte und Pflegepersonal an. Dabei hatte die Regierung einen Rettungsschirm eingerichtet, um Verluste durch die Verschiebung von Operationen abzufangen.
(tagesschau.de)
21.04.2020
Neues Pandemiegesetz Spahn will mehr Daten zur COVID-19-Risikobewertung
Mit einem Milliarden Euro schweren Testprogramm will die Koalition die Rückkehr zur Normalität unterstützen.
(Ärzte Zeitung)
21.04.2020
Maßnahmen gegen Corona Koalition plant nächstes Gesetzespaket
Eine strengere Meldepflicht für Ärzte und Labore, mehr Tests und eine Entlastung der Krankenhäuser: Diese und weitere Maßnahmen sieht ein neuer Gesetzesentwurf der Großen Koalition vor. Die ersten Corona-Hilfen waren im März beschlossen worden.
(tagesschau.de)
21.04.2020
Müller ist für Maskenpflicht in Bussen und Bahnen
Der Regierende Bürgermeister plädiert für mehr Schutz im öffentlichen Raum. Allerdings fehlen Millionen Masken und Schutzkittel in den Kliniken, wie der Senat einräumen muss.
(Berliner Zeitung)
21.04.2020
Corona-Krise: 64 Millionen Euro für Berliner Krankenhäuser
Wegen der finanziellen Belastungen in der Corona-Krise sind rund 64 Millionen Euro in Berliner Krankenhäuser geflossen.
(berlin.de)
21.04.2020
Krankenhäuser für Patienten ohne Corona sicher
Menschen mit akuten gesundheitlichen Beschwerden in Berlin sollen trotz der Pandemie Notaufnahmen aufsuchen.
(berlin.de)
21.04.2020
Ab Mai wollen Berliner Kliniken den Normalbetrieb hochfahren
Stationen wurden umfunktioniert, Pflegekräfte umgeschult, Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) gibt noch mal 11,2 Millionen Euro für Intensivbetten aus. Berlins Krankenhäuser sind noch voll im Corona-Modus – und deswegen überhaupt nicht ausgelastet. Die Krankenhausgesellschaft plant, die Kliniken wieder auf Normalbetrieb umzustellen.
(B.Z.)
21.04.2020
Bei den Krankenkassen wird es eng
Mitten in der Coronakrise hat das Bundesamt für Soziale Sicherung den Krankenkassen Liquidität entzogen. Dabei sind deren Einnahmen um zehn Prozent gesunken.
(Der Tagesspiegel)
21.04.2020
Mindestens 14.000 Coronafälle in Heimen
Laut Zahlen des Robert Koch-Instituts gibt es in Heimen und Massenunterkünften mindestens 14.000 Coronafälle. Tatsächlich dürfte die Zahl viel höher liegen.
(tagesschau.de)
21.04.2020
Neue Fachkräfte für Berlin zur pflegerischen und medizinischen Versorgung in der Corona-Krise
Um auch und gerade in der Corona-Krise dem Arbeitsmarkt weiter und verstärkt Fachkräfte zur Verfügung zu stellen, hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin ein Bündel an Maßnahmen bei den Prüfungen von inländischen Pflegekräften und Ärztinnen und Ärzten als auch bei den Verfahren zur Anerkennung ausländischer Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzten erfolgreich umgesetzt.
(berlin.de)
21.04.2020
Berlin will Pflegekräfte repräsentativ testen
Um Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen und Krankenhäusern zu vermeiden, will Berlin nun einen Schwerpunkt auf Tests bei Pflegekräften legen. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) kündigte dazu am Montag eine repräsentative Studie an.
(rbb online)
21.04.2020
Telefon-Krankschreibung doch weiter möglich
Bei leichten Atemwegserkrankungen soll weiterhin eine telefonische Krankschreibung ohne Arztbesuch möglich sein. Eigentlich hätte die Ausnahmeregelung an diesem Montag enden sollen, doch es gab massive Kritik.
(rbb online)
21.04.2020
Wie viele Krankenhäuser braucht das Land?
Wir haben zu viele kleine Kliniken, klagen Experten seit Jahren. In der Coronakrise sind sie leiser geworden. Die Betreiber dagegen nutzen die Gunst der Stunde.
(Der Tagesspiegel)
20.04.2020
Berliner Klinikbeschäftigte fordern 500 Euro mehr pro Monat
150 Euro obendrauf hat Berlins Regierender Bürgermeister den Beschäftigten von Charité und Vivantes während der Corona-Krise angeboten, doch die Betroffenen winken ab. In einer Videokonferenz mit Politikern haben sie jetzt ihre Forderungen nochmals konkretisiert.
(rbb online)
20.04.2020
Berliner Krankenhaus-Mitarbeiter fordern Corona-Pakt
Pflegekräfte und Abgeordnete debattieren - Beschäftige von Vivantes und Charité verlangen vorläufiges Ende der Fallpauschalen.
(Der Tagesspiegel)
20.04.2020
Weitere 4,9 Millionen Schutzmasken in Berlin eingetroffen
In Berlin sind weitere 4,9 Millionen Mund-Nasen-Schutzmasken eingetroffen. «Es gelingt uns als Land Berlin mehr und mehr, auf dem internationalen Markt Schutzmaterial zu bekommen», teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) der Deutschen Presse-Agentur mit. Bei den Masken handele es sich um die einfachen Mund-Nasen-Schutzmasken. Sie sollen vor allem an Krankenhäuser, Pflegeheime und ambulante Versorger wie Dialyseeinrichtungen verteilt werden.
(berlin.de)
20.04.2020
Deutsche Kliniken melden mehr als 30.000 Intensivbetten
Die deutschen Krankenhäuser haben nach Einführung der Meldepflicht bisher mehr als 30.000 Intensivbetten gemeldet. "Stand heute stehen in Deutschland mindestens 30.058 Intensivbetten, 17.393 davon sind belegt und 12.665 frei", erklärte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Uwe Janssens. Dieses Ergebnis sei "fantastisch".
(Wochenblatt)
20.04.2020
Dringend benötigter Nachschub für Kliniken Rund sieben Millionen neue Masken eingetroffen
In Berlin und Brandenburg sind in dieser Woche Lieferungen von insgesamt rund sieben Millionen OP-Masken eingetroffen. Das teilten die Gesundheitsbehörden beider Länder am Sonntag mit.
(rbb online)