Tagespresse

19.07.2019
Im Notfall unabhängig
Die Reform der Notfallversorgung tritt in die heiße Phase. Ein erster Gesetzentwurf enthält eine gute Nachricht für Vertragsärzte.
(Ärzte Zeitung)
19.07.2019
Kliniken: IQTiG sieht sich auf Kurs bei Qualitätsindikatoren
Das Institut für Qualitätssicherung liefert eine Bestandsaufnahme der strittigen planungsrelevanten Indikatoren für Kliniken. Bei ihrer politischen Umsetzung fehlt es an Biss.
(Ärzte Zeitung)
19.07.2019
Vertragsärzte spielen bei künftiger Notfallversorgung starke Rolle
Nach der Sommerpause steht die Reform der Notfallversorgung an. Ein erster Aufschlag aus dem Bundesgesundheitsministerium zeigt, wohin die Reise gehen wird.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Höhere Vergütung für Diakonie-Beschäftigte
BERLIN. Rund 150.000 Beschäftigte der Diakonie Deutschland in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Einrichtungen für Behinderte bekommen mehr Geld.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Cyberkriminalität Hackerangriffe auf Krankenhäuser
Mehrere Einrichtungen des Gesundheitswesens wurden am Sonntag das Ziel von Cyberangriffen.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Drei Gesetze auf einen Streich
Am Dienstag noch als neuer Verteidigungsminister gehandelt, läuft Gesundheitsminister Jens Spahn einen Tag später schon wieder zur Höchstform auf: Dem Kabinett präsentierte er am Mittwoch gleich drei ambitionierte Reformpläne. Die wurden abgenickt. Doch nach der Sommerpause berät der Bundestag darüber. Und dort dürfte es turbulenter zugehen.
(Ärzte Zeitung)
18.07.2019
Infektionserkrankung: Impfpflicht gegen Masern - wie sich Berlin vorbereitet
Bei Verstößen droht bis zu 2500 Euro Bußgeld. Berlin berät jetzt über die Umsetzung an Kitas, Schulen und Kliniken.
(Berliner Morgenpost)
18.07.2019
Bundeskabinett bringt neues Gesetz auf den Weg: Ab März 2020 ist das Impfen gegen Masern Pflicht
Lassen Eltern ihre Kinder vor Kita- oder Schulstart nicht gegen Masern impfen, drohen bis zu 2500 Euro Bußgeld. Das Gesetz muss jetzt noch durch den Bundestag.
(Der Tagesspiegel)
18.07.2019
Bundeskabinett bringt MDK-Reform auf den Weg
Die Reform des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) hat die nächste Hürde genommen. Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf des Gesetzes abgesegnet, der den MDK unabhängiger von den Kassen machen und die Abrechnungsprüfung der Krankenhäuser reformieren soll. Inhaltlich ist der Gesetzestext gegenüber dem Referentenentwurf in Weiten gleich geblieben.
(Bibliomed Manager)
17.07.2019
Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform beschlossen!
Grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform: Das Bundeskabinett hat die drei Gesetzentwürfe durchgewunken.
(Ärzte Zeitung)
17.07.2019
Wanderungsstatistik: Kein anderes Bundesland hat so viele Zuzügler wie Brandenburg
Kein anderes Bundesland profitiert bei innerdeutschen Umzügen so stark wie Brandenburg: Im vergangenen Jahr zogen Tausende mehr in die Mark als weggingen. Grund dafür sind aber nicht nur die Stärken des Bundeslandes, sondern auch die Makel eines Nachbarn.
(rbb online)
17.07.2019
Impfpflicht für Geflüchtete: Keine Impfgegner unter Flüchtlingen
Die Forderung von Gesundheitsminister Spahn (CDU) nach einer Impfpflicht für Flüchtlinge ist überflüssig. Gerade sie nehmen Impfungen gut an.
(TAZ)
17.07.2019
Kabinett berät mehrere Reformpläne
BERLIN. Gleich drei Gesetzentwürfe legt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dem Kabinett an diesem Mittwoch zur Beratung und Verabschiedung vor.
(Ärzte Zeitung)
17.07.2019
Reaktionen auf Bertelsmann-Studie: KBV für Schließung von Kliniken
BERLIN. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung sieht sich durch die Bertelsmann-Krankenhausstudie bestätigt. „Ein krampfhaftes Festhalten am Status quo bringt niemanden weiter.
(Ärzte Zeitung)
15.07.2019
Patienten haben Recht auf freie Krankenhauswahl
Gütersloh - Gesetzlich Krankenversicherte dürfen grundsätzlich selbst entscheiden, in welches Krankenhaus sie gehen. In Notfällen gilt das ohnehin, aber auch bei geplanten Eingriffen oder Behandlungen.
(Berliner Zeitung)
15.07.2019
Bertelsmann-Stiftung: Experten fordern Schließung kleiner Krankenhäuser
Krankenhäuser können ein Gesundheitsrisiko sein, wenn nicht die richtigen Fachärzte da sind. Deswegen plädieren Gesundheitsexperten nun in einer Studie dafür, kleine Hospitale zugunsten großer Spezialzentren zu schließen. Was hieße das für die Region?
(rbb online)
17.07.2019
Schutz für deutsche Apotheken, Schelte von der EU?
Mit einem neuen Gesetz will Gesundheitsminister Spahn entgegen EU-Vorgaben deutsche Apotheken stärken. Nach der Mautpleite droht das nächste europarechtliche Desaster.
(Zeit online)
17.07.2019
Gleich drei Gesundheits-Gesetze im Bundeskabinett „Spahn geht das volle Risiko“
Beinahe wäre er Verteidigungsminister geworden, als Gesundheitsminister drückt Jens Spahn auf die Tube: Gleich drei Gesetzentwürfe bringt er ins Kabinett.
(Der Tagesspiegel)
16.07.2019
Gesundheitsversorgung Viele Krankenhäuser verzichtbar? Studie sorgt für Aufreger erster Güte
Mehr als die Hälfte der Kliniken in Deutschland sind verzichtbar, behauptet eine Studie. Kritiker warnen vor einem Kahlschlag.
(Frankfurter Rundschau)
16.07.2019
Licht aus im OP-Saal: Studie fordert: Jedes zweite Krankenhaus schließen!
Berlin / Gütersloh - Weniger Komplikationen und Todesfälle. Die Bertelsmann-Stiftung formuliert drastisch, um ihren Vorschlag plausibel zu machen: Die Zahl der deutschen Krankenhäuser solle von rund 1400 auf unter 600 sinken, um den Rest besser zu machen.
(Berliner Kurier)
16.07.2019
Weniger Kliniken? Krankenhausgesellschaft lehnt das ab
Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat ablehnend auf den Vorschlag aus einer Studie reagiert, die Versorgung von Patienten durch Krankenhausschließungen zu verbessern. Ein pauschaler Kahlschlag fern der Versorgungsrealität und -bedürfnisse helfe nicht weiter, erklärte der stellvertretende BKG-Geschäftsführer Oliver Heide auf Anfrage.
(Die Welt)
16.07.2019
Weniger Kliniken? Krankenhausgesellschaft lehnt das ab
Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat ablehnend auf den Vorschlag aus einer Studie reagiert, die Versorgung von Patienten durch Krankenhausschließungen zu verbessern. Ein pauschaler Kahlschlag fern der Versorgungsrealität und -bedürfnisse helfe nicht weiter, erklärte der stellvertretende BKG-Geschäftsführer Oliver Heide auf Anfrage.
(Süddeutsche Zeitung)
16.07.2019
Weniger Kliniken? Krankenhausgesellschaft lehnt das ab
Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat ablehnend auf den Vorschlag aus einer Studie reagiert, die Versorgung von Patienten durch Krankenhausschließungen zu verbessern.
(Berlin.de)
16.07.2019
Zu viele Hospitale? : Scharfe Kritik an Studie zu Krankenhaus-Schließungen
Die Bertelsmann-Stiftung empfiehlt, mehr als jedes zweite Krankenhaus in Deutschland zu schließen. SPD-Politiker Lauterbach und Verbände wie Bundesärztekammer und Deutsche Krankenhausgesellschaft halten nicht viel von dem Vorschlag.
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)
16.07.2019
Krankenhäuser: Weniger Kliniken? Krankenhausgesellschaft lehnt das ab
Berlin. Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) hat ablehnend auf den Vorschlag aus einer Studie reagiert, die Versorgung von Patienten durch Krankenhausschließungen zu verbessern.
(Berliner Morgenpost)
16.07.2019
Exzellenz-Universitäten: Für die Berliner Unis geht es um Millionen Euro
Hochschulen und Charité haben einen gemeinsamen Antrag für den Elite-Titel gestellt. Die Entscheidung fällt in dieser Woche.
(Berliner Morgenpost)
16.07.2019
SPD-FRAKTIONSVIZE Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen
Laut einer Studie könnte die Patientenversorgung in Deutschland durch die Schließung von jedem zweiten Krankenhaus verbessert werden. SPD-Fraktionsvize Lauterbach hält nichts davon.
(Berliner Morgenpost)
16.07.2019
Kommentar Krankenhaus-Studie: Weniger ist nicht unbedingt besser
Die Schließung von Kliniken ist keinesfalls immer und überall sinnvoll. Doch die Empörung über Schließungen schießt übers Ziel hinaus.
(Hamburger Abendblatt)
16.07.2019
Spahn will Pflegekräfte aus dem Kosovo
Gesundheitsminister Jens Spahn treibt die Zusammenarbeit mit dem Kosovo voran. Ziel ist es, Arbeitskräfte für den Pflegesektor in Deutschland anzuwerben.
(Ärzte Zeitung)
16.07.2019
60 statt 140 Häuser Studie fordert Schließung von Kliniken in Berlin und Brandenburg
Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung, die die Schließung von mehr als 800 der knapp 1400 deutschen Krankenhäuser vorschlägt, stößt auf heftige Kritik – auch in Berlin und Brandenburg. Nach der am Montag vorgestellten Untersuchung könnten die verbleibenden Häuser dann deutlich mehr Personal und eine bessere Ausstattung erhalten.
(Berliner Zeitung)