Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5
26.01.2021
Erster Infizierter auch auf Charité-Station Jetzt 25 bekannte B117-Fälle in Berliner Kliniken – und vier außerhalb
Binnen weniger Tage hat sich die Zahl der registrierten Infektionen mit dem mutierten Corona-Virus B117 in Berlin auf 29 aktive Fälle erhöht – 25 davon in drei verschiedenen Kliniken und vier außerhalb. Alle Betroffenen befinden sich auf isolierten Stationen oder stehen unter häuslicher Quarantäne.
(Der Tagesspiegel)
25.01.2021
Kliniken in Berlin wollen bei der Planungssicherheit wissen, wohin die Reise geht
Die Berliner Krankenhausgesellschaft fordert Planungssicherheit über eine Woche hinaus – am besten für das ganze Jahr.
(Ärzte Zeitung)
25.01.2021
Mehr als 1.000 Bundeswehrsoldaten sind in Berlin im Corona-Einsatz
Rund 1.050 Bundeswehrsoldaten sind in Berlin im Einsatz, um Hilfe während der Corona-Pandemie zu leisten.
(rbb online)
25.01.2021
Corona-Schnelltests für daheim?
Bislang dürfen nur medizinische Fachkräfte oder Apotheker Corona-Schnelltests durchführen. Bald sollen diese einem Bericht zufolge aber für alle frei verkäuflich sein.
(tagesschau.de)
25.01.2021
Berlin hat Corona-Impf-Reserve angebrochen
Der Senat muss bislang keine zugesagten Erst- oder Zweitimpfungen absagen. Allerdings wird der Lieferengpass bei Biontech damit überbrückt, dass die zurückgelegte Reserven angebrochen werden müssen.
(B.Z.)
25.01.2021
Berlins Gesundheitssenatorin mahnt wegen B117 bei Corona-Regeln zu Strenge
Wie gefährlich ist die Corona-Mutation B117? Dilek Kalayci warnt vor Nachlässigkeit. Die Universitätsklinik Charité erwägt eine Verlängerung des Notbetriebs.
(Der Tagesspiegel)
25.01.2021
Humboldt-Klinikum bleibt vorerst für zwei Wochen unter Quarantäne
Dass weitere Kliniken bald betroffen sein könnten, wird nicht ausgeschlossen. Gesundheitssenatorin Kalayci weist auf belastbare Krankenhauskapazitäten hin.
(Berliner Zeitung)
25.01.2021
Berliner Klinik stoppt Aufnahmen wegen Corona-Mutation
Das Berliner Vivantes Humboldt-Klinikum nimmt nach mehreren Infektionen mit der gefährlichen britischen Coronavirus-Variante keine Patienten mehr auf. Routinescreenings in der Station für Innere Medizin und Kardiologie ergaben positive Nachweise bei bislang 20 Personen.
(Süddeutsche Zeitung)
25.01.2021
Angriffe auf Impfzentren befürchtet
Die Diskussion über die Corona-Impfungen wird emotional geführt. Die Bundesregierung befürchtet nun Proteste vor Impfzentren und Firmensitzen von Impfstoff-Produzenten. Und sie hält es auch für möglich, dass es zu Gewalt kommt.
(Berliner Morgenpost)
25.01.2021
Ganze Klinik nach B117-Ausbruch in Quarantäne
Fast 2000 Berliner stehen nach dem Ausbruch mit der Corona-Mutation B117 im Humboldt-Klinikum unter Quarantäne. Das Personal pendelt in „Berlkönig“-Kleinbussen.
(Tagesspiegel)
25.01.2021
Bei Anruf Lachen: Wie einem Intensivmediziner die Impfung verwehrt wird
Unser Autor intubiert von Berufs wegen Corona-Patienten in Berliner Kliniken. Doch wehe, er will sich selbst impfen lassen.
(Berliner Zeitung)
25.01.2021
Humboldt-Klinikum zählt mindestens 20 neue Corona-Fälle
Die Lage im Reinickendorfer Humboldt-Klinikum spitzt sich weiter zu: Am Sonntag wurden mindestens 20 neue Corona-Infektionen festgestellt, wie Amtsarzt Larscheid dem rbb sagte. Ob es sich dabei um die Mutation B.1.1.7 handelt, muss nun geklärt werden.
(rbb online)
25.01.2021
KBV-Chef bittet um Geduld bei Buchung von Corona-Impfterminen
Nach den Problemen in vielen Bundesländern bei der Buchung von Impfterminen versucht die KBV nun, etwas Druck aus dem Kessel zu nehmen. Ein „Wettrennen“ um die Termine sei nicht notwendig.
(Ärzte Zeitung)
25.01.2021
Berliner Klinik stoppt Aufnahmen wegen Corona-Mutation
Die Zahl nachgewiesener Infektionen mit der britischen Virusmutation B.1.1.7 im Berliner Humboldt-Klinikum wächst. Für das Krankenhaus gilt ein Aufnahmestopp.
(Ärzte Zeitung)
22.01.2021
Arbeitsrecht: Impfen auf Dienstanweisung?
Die bundesweite Impfkampagne gegen das Coronavirus steht noch am Anfang. Doch sobald mehr Menschen geimpft sind, dürfte die Frage aufkommen: Was darf ein Arbeitgeber von seinen Angestellten verlangen?
(tagesschau.de)
22.01.2021
Gericht: Volksbegehren zu Krankenhäusern unzulässig
Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat ein 2018 gestartetes Volksbegehren für bessere Krankenhäuser als unzulässig eingestuft.
(berlin.de)
22.01.2021
Klinik-Alarm in Berlin – 200 Millionen Euro Verlust durch OP-Stopp
Seit Monaten steigt die Belastung der Berliner Krankenhäuser durch die Versorgung von COVID-19-Patienten auf Normal- und auch auf Intensivstationen. 1149 dieser Patienten werden zurzeit stationär behandelt. Einige Krankenhäuser können die allgemeine Versorgung nur noch mit Notfall-Programmen aufrechterhalten.
(B.Z.)
21.01.2021
19.01.2021
Krankenhausgesellschaft fordert breiten finanziellen Rettungsschirm
Um nicht in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten, müsse eine längerfristige Planungssicherheit gewährleistet werden.
(Berliner Zeitung)
19.01.2021
Spahn will Intensivkapazitäten freischaufeln
Der Gesundheitsminister öffnet einen Milliarden-Euro-Topf für die Krankenhäuser. Deren politische Vertretung fordert aber langfristige Sicherheit. Pflegeuntergrenzen sorgen für zusätzliche Bauchschmerzen bei der Krankenhausgesellschaft.
(Ärzte Zeitung)
19.01.2021
Alleingelassen und überfordert
Wie sich die Pandemie auf die Pflege auswirkt: Eine Studie zur Belastung in den Heimen und bei ambulanten Diensten zeichnet ein bedrückendes Bild.
(Der Tagesspiegel)
19.01.2021
Berliner Pflegeheime: Soldaten übernehmen Schnelltests
Soldaten der Bundeswehr werden in den Berliner Pflegeheimen ab sofort auch bei der Durchführung von Corona-Schnelltests eingesetzt. Das teilte die Staatssekretärin der Gesundheitsverwaltung, Barbara König, am Montag mit. „Die Bundeskanzlerin hat sich letzte Woche an die Kommunen und an die Länder gewandt mit der Idee, Bundeswehrsoldaten auch bei den Schnelltestungen einzusetzen in den Heimen. Das haben wir gerne aufgegriffen und auch sehr rasch“, sagte König im Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses.
(Berliner Kurier)
Seiten: 1 2 3 4 5