Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
08.04.2021
06.04.2021
01.04.2021
Impfangebot für alle bis Ende des Sommers – geht das noch?
Astrazeneca wird in Deutschland nicht mehr an Menschen unter 60 Jahren verabreicht. Welche Folgen das jetzt für die Impfstrategie hat. Ein Überblick.
(Der Tagesspiegel)
01.04.2021
ProSieben zeigt in der Primetime 7 Stunden lang die Schicht einer Pflegekraft
Joko und Klaas haben wieder Sendezeit erspielt und sie diesmal genutzt, um stundenlang auf den Pflegenotstand hinzuweisen. Auch Olaf Scholz schaute zu.
(Der Tagesspiegel)
01.04.2021
Intensivmediziner warnen - und ernten Kritik
Die Intensivstationen könnten infolge steigender Corona-Zahlen bereits in vier Wochen voll sein, warnen Intensivmediziner. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft kritisiert solche "Schreckensszenarien".
(tagesschau.de)
01.04.2021
DKG ernennt Gaß zum Vorstandsvorsitzenden
Gerald Gaß tritt zum 1.4. 2021 die Nachfolge von Georg Baum an der Spitze der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) an. Gaß wird die neugeschaffene Position des Vorstandsvorsitzenden besetzen.
(kma online)
01.04.2021
Neuinfektionen steigen weiter an
Das RKI meldet 24.300 Neuinfektionen binnen eines Tages - das sind rund 1600 mehr als in der Vorwoche. Die Inzidenz steigt leicht auf 134,2. Der Anteil der hoch ansteckenden britischen Mutante liegt mittlerweile bei fast 90 Prozent.
(tagesschau.de)
31.03.2021
Zahl der Organspenden in Berlin bleibt stabil
908 Menschen leben zur Zeit in Berlin, die auf ein Spenderorgan warten. Davon benötigen 748 eine Niere, 51 eine Leber und 50 ein Herz. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr aber überhaupt nur 52 postmortale Organspenden vorgenommen. Im Vergleich zu 2019, als 55 Organspenden realisiert wurden, blieb die Zahl damit relativ stabil. Das geht aus einer Antwort der Senatsgesundheitsverwaltung auf eine schriftliche Anfrage eines CDU-Abgeordneten hervor.
(Ärzte Zeitung)
31.03.2021
Die Pandemie zeigt die Leistungsfähigkeit der deutschen Krankenhauslandschaft
Der Krankenhausreport der AOK und des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen (WIDO) zeigt, dass die Krankenhäuser 2020 sehr verantwortungsvoll bei der Verschiebung planbarer Leistungen vorgegangen sind.
(lifepr.de)
31.03.2021
Krankenhausgesellschaft dringt auf konsequente Notbremse
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) sieht derzeit keine Notwendigkeit für einen bundesweiten härteren Lockdown gegen die dritte Corona-Welle. „Würden die Länder die Notbremse konsequent umsetzen, wären dies geeignete Maßnahmen, um einen Gesundheitsnotstand abzuwenden“, sagte Gerald Gaß, ab Donnerstag Vorstandsvorsitzender der DKG, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe). „Wir erwarten von der Politik, dass im Notfall bei steigenden Inzidenzen die vereinbarte Notbremse gezogen wird.“
(Presse Augsburg.de)
31.03.2021
Wido veröffentlicht AOK-Zahlen zur zweiten Pandemiewelle
Das Wissenschaftliche Institut der AOK (Wido) hat für den Krankenhaus-Report 2021 die Krankenhausfallzahlen in der zweiten Pandemiewelle untersucht. 86 Prozent der Covid-19-Fälle wurden demnach in rund 600 Kliniken behandelt. Eine alarmierende Zahl für die dritte Welle: Menschen im Alter zwischen 50 und 69 werden am längsten beatmet.
(Bibliomedmanager)
31.03.2021
Biesen rückt an Kaufmännische Spitze der DRK Kliniken Berlin Mitte
Zum 1. April 2021 übernimmt die im Gesundheitswesen erfahrene Betriebswirtin Cathleen Biesen die Kaufmännische Leitung der DRK Kliniken Berlin Mitte.
(kma online)
31.03.2021
Senat stimmt Änderung der Verwaltungsvereinbarung zur finanziellen Unterstützung des Aufbaus von Kooperationsbeziehungen in der Pflegeausbildung zu
Der Senat von Berlin hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, der Änderung der Verwaltungsvereinbarung zur finanziellen Unterstützung des Aufbaus von Kooperationsbeziehungen in der Pflegeausbildung gemäß § 54 PflBG zugestimmt und dies dem Abgeordnetenhaus von Berlin zur Kenntnis gegeben.
(berlin.de)
31.03.2021
Führende Berliner Ärzte fordern drei Wochen harten Lockdown
Berliner Mediziner plädieren dafür, Deutschland drei Wochen herunterzufahren. Gleichzeitig müsse das Massenimpfen gegen Corona gewissenhaft geplant werden.
(Der Tagesspiegel)
31.03.2021
Löst sich der Impfstau im April auf?
Kleiner Lichtblick für Millionen Deutsche: Nach dem schleppenden Start kommt die Impfkampagne in Fahrt. Im April werden mehr als 15 Millionen Impfstoffdosen erwartet. Die meisten liefert BioNTech.
(tagesschau.de)
30.03.2021
Berlin stoppt Astrazeneca-Impfungen bei unter 60-Jährigen
Nicht nur die landeseigenen Kliniken legen Astrazeneca-Impfungen bei Frauen unter 55 Jahren aus, das Land Berlin geht sogar noch weiter: Unabhängig vom Geschlecht wird der umstrittene Impfstoff vorerst nicht mehr an Menschen unter 60 Jahren verimpft.
(rbb online)
30.03.2021
Charité und Vivantes-Kliniken setzen Astrazeneca-Impfung bei jungen Frauen aus
Berlins landeseigene Krankenhäuser wollen Astrazeneca vorerst hauptsächlich bei Männern einsetzen. Unklar ist, wie es bei Erstgeimpften weitergeht.
(Der Tagesspiegel)
30.03.2021
450 Millionen Euro für Corona-Bonus in der Pflege
Der Bundesrat hat am 26. März 2021 dem „Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“ zugestimmt. Unter anderem erhalten Krankenhäuser 450 Millionen Euro zur Zahlung einer Corona-Prämie für Pflegekräfte.
(kma online)
30.03.2021
Hebammen am Limit: Corona-Krise verschärft Situation
Hebammen arbeiten ihrem Verband zufolge derzeit am Limit und wünschen sich mehr Verstärkung in den Kliniken. "Ich mache mir große Sorgen um die Kollegen.
(RTL.de)
30.03.2021
DKG begrüßt geplante Rettungsschirm­-Rechtsverordnung
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt die geplante Rechtsverordnung zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser. Mit ihr habe das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) den Rettungsschirm für die Krankenhäuser angesichts der dritten Pandemiewelle aufgespannt.
(Deutsches Ärzteblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|