Tagespresse

29.04.2021
Corona-Zahlen in Deutschland stagnieren
Mit Blick auf die jüngsten Infektionszahlen in der Pandemie gibt es bei Kliniken und Wissenschaftlern vorsichtigen Optimismus. Nach einer Verdoppelung der bundesweiten Sieben-Tage-Inzidenz von Mitte März bis Mitte April stagnieren die Zahlen seit rund zwei Wochen bei etwas über 160.
(Merkur.de)
29.04.2021
Corona in Berlin: Inzidenz sinkt auf 134, etwas weniger Klinik-Patienten
Wie die Gesundheitsverwaltung mitteilt, gab es neun Todesfälle innerhalb eines Tages. Die Auslastung der Intensivbetten liegt aktuell bei 26,4 Prozent.
(Berliner Zeitung)
29.04.2021
Viele Berlinerinnen und Berliner nehmen Impfangebot nicht an
Bisher hat der Senat gut 1,9 Millionen Menschen ein Impfangebot gemacht - 38 Prozent davon sind allerdings der Einladung nicht nachgekommen. Offenbar zögern sie bisher - oder wollen nicht. Das zeigen Zahlen der Gesundheitsverwaltung, die dem rbb vorliegen.
(rbb online)
29.04.2021
Senat beschließt Fünfte Änderungsverordnung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Fünfte Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen.
(berlin.de)
28.04.2021
Keine generelle Testpflicht mehr für Pflegeheim-Besucher in Berlin
In Berliner Pflegeheimen soll wieder mehr Normalität einziehen. Künftig müssen sich Besucher nicht mehr testen lassen, wenn 90 Prozent der Heimbewohner geimpft sind. Das kündigte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Dienstagabend in der rbb-Abendschau an. Zudem entfalle die tägliche Testpflicht für Pflegepersonal, wenn es geimpft sei.
(rbb online)
28.04.2021
Der Herr der Impfzentren: Herr Czaja, wie lange dauert das Impfen noch?
Seit vier Monaten wird gegen Corona geimpft. Nicht immer ohne Probleme, wie auch der Berliner DRK-Präsident Mario Czaja weiß. Das DRK leitet mit anderen Verbänden die sechs Impfzentren der Stadt, zu denen die Arena in Treptow gehört. Dort treffen wir Czaja zum Interview. Wie wird in Berlin weiter geimpft, da nun die Hausärzte mit dabei sind, die Prioritäten fallen und es mehr Impfstoff gibt?
(Berliner Kurier)
28.04.2021
Gesundheitssenatorin: Mehr Normalität für Pflegeheime
Aus Sicht von Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci sind in den Pflegeheimen weitere Schritte in Richtung Normalität möglich.
(berlin.de)
28.04.2021
Zusätzliche Impftermine mit Moderna ab Dienstag angekündigt
Das Angebot an Impfmöglichkeiten in Berlin soll ausgeweitet werden.
(berlin.de)
28.04.2021
„Haben an der Charité ein Programm mit monoklonalen Antikörpern für ambulante Risikopatienten gestartet“
Impfungen könnten eine vierte Welle verhindern, meint Prof. Dr. Norbert Suttorp von der Charité. Im Gespräch mit Gesundheitsstadt Berlin erklärt der Infektionsmediziner und Pneumologe, warum wirksame Medikamente gegen Covid-19 ebenso wichtig sind und was es mit dem den neuen monoklonalen Antikörpern und dem Asthma-Mittel Budesonid auf sich hat.
(Gesundheitsstadt Berlin)
28.04.2021
Charité eröffnet Ambulanz für COVID-19-Therapie mit monoklonalen Antikörpern
An der Berliner Charité hat eine Antikörperambulanz mit dem Testbetrieb begonnen. Seit 19. April können dort COVID-19-Patienten mit den im Januar vom Bund angeschafften Antikörpermedika­men­ten behandelt werden.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.04.2021
Krankenhäusern fehlen Milliarden­investitionen
Die duale Finanzierung der Krankenhäuser klappt aus Sicht der Kliniken weiterhin nur schlecht – denn die Bundesländer kämen ihrer Pflicht zur auskömmlichen Finanzierung von Inves­titionen nicht nach. Das bemängelt die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) nach einer neuen Bestandsaufnahme.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.04.2021
Berlin will 100.000 zusätzliche Impftermine vergeben
Gesundheitssenatorin Kalayci macht Hoffnung auf deutlich mehr Impfstoff in Berlin: 100.000 neue Termine kann das Land Berlin schon ab Dienstag anbieten. Dabei soll der Impfstoff von Moderna gespritzt werden.
(rbb online)
28.04.2021
Kassenärztliche Vereinigung steuert Impfzentren länger als geplant
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) gibt die Koordination der Berliner Impfzentren noch nicht wie geplant an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ab. Der Wechsel war ursprünglich zum 1. Mai geplant. Der bisherige Vertrag zwischen KV und Gesundheitsverwaltung sollte auslaufen, dafür sollte das DRK Vertragspartner der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) werden.
(rbb online)
28.04.2021
„Pfleger und Ärzte sind keine Helden, sondern Menschen mit Bedürfnissen“
Patientensicherheit ist immer noch nicht mehr als ein Modewort, beklagt das Aktionsbündnis Patientensicherheit vor seiner Jahrestagung. Es mahnt, den derzeit belasteten Pflegern und Ärzten zu helfen.
(Ärzte Zeitung)
27.04.2021
Senat beschließt Kündigung des Staatsvertrages über das Gemeinsame Krebsregister (GKR)
Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, der vorgeschlagenen und beabsichtigten Kündigung des Staatsvertrages über das Gemeinsame Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg,
(berlin.de)
27.04.2021
Investitionsfinanzierung - DKG fordert dauerhafte Bundesinvestitionen
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat eine 200-seitige „Bestandsaufnahme zur Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung“ für das Jahr 2020 publiziert.
(BibliomedManager)
27.04.2021
Leere Corona-Klinik bleibt bis September
Die bislang ungenutzte Stand-by-Klinik (488 Betten) in einer Halle auf dem Messegelände geht erneut in die Verlängerung.
(BZ)
27.04.2021
Liste mit Astrazeneca-Impfpraxen in Berlin veröffentlicht
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) in Berlin hat eine Liste mit Arztpraxen veröffentlicht, die Astrazeneca-Impfungen anbieten.
(rbb online)
27.04.2021
Spahn stellt Roadmap für Pflegepersonal­bemessung in Aussicht
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) kann sich vorstellen, noch in dieser Legislatur­pe­riode eine Roadmap für die Einführung einer „besseren, fachlich hergeleiteten Personalbemessung“ im Krankenhaus gesetzlich festzulegen. Das sagte Spahn heute auf der virtuellen Jahrestagung des Verban­des der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD).
(Deutsches Ärzteblatt)
27.04.2021
Ein Drittel der Intensiv-Pflegekräfte will kündigen
Durch die Belastungen während der Coronakrise erwägen immer mehr Pflegende, ihren Beruf zu verlassen. Für das Gesundheitswesen wäre das fatal.
(Der Tagesspiegel)
27.04.2021
Neue Website erleichtert Suche nach Geburtsklinik
Ein neues Online-Tool will werdende Eltern bei der Auswahl ihrer Geburtsklinik unterstützen. Die kostenlose Plattform «Kreisssaal-Navi.de» listet umliegende Krankenhäuser auf, die bestimmte Kriterien der Nutzerin oder des Nutzers erfüllen. Datenbasis sind alle 649 Geburtskliniken Deutschlands.
(berlin.de)
26.04.2021
DKG stimmt nach zähem Ringen Abgrenzungsvereinbarung zu
Die Konkretisierung der Abgrenzungsvereinbarung für das Pflegebudget hatte innerhalb der DKG hohe Wellen geschlagen. Nun gibt es eine Einigung.
(BibliomedPflege)
26.04.2021
Berliner Intensivmediziner begrüßt Bundes-Notbremse
Mehr als ein Viertel der Intensivbetten in Berlin ist mit Covid-19-Patienten belegt. Die Belastung bleibe auch mit gezogener Notbremse hoch, sagt Jörg Weimann, Chefarzt im St. Gertrauden-Krankenhaus. Die meisten Patienten seien unter 60 Jahre alt.
(rbb online)
26.04.2021
COVID-19: Gesundheitsberufe besonders stark betroffen
Eine COVID-19-Erkrankung trifft nach wie vor am häufigsten Beschäftigte in der Pflege und anderen Gesundheitsberufen. So das Ergebnis einer aktuellen WIdO-Auswertung. Insgesamt erhielten innerhalb eines Jahres 2,6 Prozent der 14,1 Millionen erwerbstätigen AOK- Versicherten eine COVID-AU.
(Ärzte Zeitung)
26.04.2021
Im Juni sollen 50 Prozent der Berliner die erste Impfung erhalten haben
Ist im Juni die Hälfte der Berliner geimpft? Neben den Impfzentren und den Praxen sollen bald auch Betriebsärzte mitmachen dürfen.
(Der Tagesspiegel)
26.04.2021
Spahn lässt auch während der Corona-Pandemie Pflegekräfte im Ausland anwerben
Trotz der weltweit herrschenden Personalnot in der Pflege laufen die deutschen Programme zur Anwerbung ausländischer Pflegekräfte weiter.
(RND)
26.04.2021
Der Kampf ums Überleben auf einer Berliner Covid-19-Intensivstation
Ein lautes Piepen dringt aus einem der Patientenzimmer auf den Flur und signalisiert, dass etwas nicht in Ordnung ist. Trotz des eindringenden Tons bricht im vierten Stock der Caritas-Klinik Maria Heimsuchung in Pankow keine Hektik aus. Im Gegenteil. Der Kampf um das Leben gehört hier auf der Intensivtherapiestation zum Alltag. Alarm ist immer. Auch am vergangenen Donnerstag.
(BZ)
26.04.2021
Intensivpflegekräfte brauchen mehr als unseren Dank!
Der Kampf der Pflegerinnen und Pfleger wurde beklatscht. Doch was sie brauchen, ist eine effektive Pandemiepolitik. Daran scheitert Deutschland.
(Der Tagesspiegel)
26.04.2021
"Unter diesen Arbeitsbedingungen habe ich es nicht mehr ausgehalten"
Intensivkrankenschwester war immer ihr Traumberuf. Aber nach zehn traumatischen Monaten auf einer Covid-Intensivstation in Berlin hat Marie K. ihren Job aufgegeben. Sie erzählt, wie es so weit kommen konnte.
(rbb online)
26.04.2021
Berliner Praxen beim Corona-Impfen am Anschlag
Seit die Berliner Gesundheitsverwaltung Astrazeneca freigegeben hat für alle, ist in den Arztpraxen die Hölle los. Offensichtlich wollen sich sehr, sehr viele Menschen damit gegen Corona impfen lassen. Ob sich die Lage zum Wochenstart entspannt, ist nicht sicher.
(rbb online)