Aktuelles/Pressemitteilungen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|

Berlin, 23. Oktober 2023. Der Deutsche Bundestag hat am 19. Oktober 2023 den überarbeiteten Gesetzentwurf des Krankenhaustransparenzgesetz beschlossen. Die Krankenhäuser sollen kurzfristig Liquiditätshilfen erhalten. Die strukturelle Unterfinanzierung der Häuser wird damit keinesfalls behoben, so die Berliner Krankenhausgesellschaft.


Berlin, 9. Oktober 2023. Anlässlich der heutigen Haushaltsberatung zum Thema Gesundheit und Pflege des Abgeordnetenhauses wendet sich die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) an das Land Berlin und fordert massive finanzielle Unterstützung für die Berliner Krankenhäuser. Der Rechtsanspruch der Krankenhäuser auf wirtschaftliche Sicherung durch Investitionsförderung muss gewährleistet werden, um den dringend notwendigen Bestandserhalt zu sichern und den aktuellen Herausforderungen durch Klimaschutz und Digitalisierung begegnen zu können.


Berlin, 20. September 2023. Mit dem heutigen bundesweiten Protesttag machen Krankenhäuser in ganz Deutschland auf ihre prekäre wirtschaftliche Lage aufmerksam. Die Krankenhäuser fordern einen sofortigen Inflationsausgleich, um die gestiegenen Preise abfedern zu können, und die vollständige Refinanzierung der beschlossenen Tarifsteigerungen für 2024. Die zentrale Kundgebung findet von 11 bis 13 Uhr auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor statt.


Der Countdown zum bundesweiten Aktionstag am 20. September 2023 läuft. Mit der Kundgebung „Alarmstufe Rot – Krankenhäuser in Not“ am Brandenburger Tor um 11.00 Uhr fordert die Berliner Krankenhausgesellschaft zusammen mit den Kliniken und ihren Beschäftigten die Politik auf, verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Krankenhäuser wieder in wirtschaftlicher Sicherheit verlässlich ihre Arbeit planen können. Auch die Berliner Bevölkerung ist aufgerufen, sich an der Kundgebung zu beteiligen.


Mit dem bundesweiten Aktionstag machen die Kliniken in Deutschland auf ihre schwierige wirtschaftliche Situation aufmerksam. Für die Aufrechterhaltung der Versorgung der Berliner Bevölkerung sieht die Berliner Krankenhausgesellschaft dramatische Konsequenzen. Deshalb ruft sie auf für Unterstützung beim Aktionstag am Brandenburger Tor, um gemeinsam gegen das Krankenhaussterben zu demonstrieren.


Berlin, 01. September 2023. Annika Seiffert ist seit dem 1. September Pressesprecherin und Referentin Öffentlichkeitsarbeit der Berliner Krankenhausgesellschaft. Damit verantwortet sie die Kommunikation der Vereinigung der Träger von Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen sowie ihrer Spitzenverbände im Land Berlin.


#PflegeJetztBerlin: Mit einem Kampagnenfilm zeigt sich die Pflegestärkungsinitiative der Berliner Krankenhausgesellschaft nahbar und veranschaulicht ihre Herangehensweise zur Begegnung des Fachkräftemangels

 

Berlin, 18. Juli 2023. In Anerkennung des enormen Fachkräftemangels in der Pflege und daraus resultierendem, enormen Handlungsbedarf, gründete die Berliner Krankenhausgesellschaft im Jahr 2020 die Kampagne #PflegeJetztBerlin als dauerhafte und strukturierte Herangehensweise. Zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit stellt die Kampagne sich und ihre Arbeit in einem Kampagnenfilm vor und ruft dabei erneut zu einer gemeinsamen Stärkung des Pflegeberufes auf.


Berlin, 11. Juli 2023. „Beschluss zur Krankenhausreform ohne Finanzierungszusagen – es braut sich was zusammen“


Berlin, 20. Juni 2023. Mit dem bundesweiten Aktionstag am 20. Juni 2023 unter dem Titel „Alarmstufe Rot – Krankenhäuser in Not“ machen die Kliniken in Deutschland auf ihre schwierige wirtschaftliche Situation aufmerksam. Zahlreiche Krankenhäuser in Berlin sind von inflationsbedingten Kostensteigerungen und fehlender Refinanzierung betroffen.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|