Tagespresse

06.10.2022
Wer kann sich Pflege noch leisten?
Strom, Wärme, Personalkosten - alles wird teurer. Auch für Pflegeheime. Die Kosten müssen Bewohnerinnen und Bewohner oder Angehörige tragen. Für manche wird es eng.
(tagesschau.de)
06.10.2022
Pflegerat warnt vor Abhängigkeit vom Bundesfinanzminister
Bei den Pflegepersonaluntergrenzen soll das Gesundheitsministerium Vorgaben machen – nach Abstimmung mit dem Finanzministerium. Davor warnt der Pflegerat – und äußert Enttäuschung über die Politik.
(Ärzte Zeitung)
06.10.2022
Viele Patienten STERBEN wegen Personalnot früher
Zu wenige Fachkräfte, zu wenig Qualifikation: Was das für die Gesundheit der Patienten bedeutet.
(BILD.de)
06.10.2022
Giffey fordert schnelle Umsetzung der Energiepreisbremse
Bei der Umsetzung der Energiepreisbremse muss es nach Ansicht von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey schnell vorangehen.
(Süddeutsche Zeitung)
06.10.2022
Hunderte Charité-Ärzte in Warnstreik getreten
Ärzte, die die Arbeit niederlegen? Das gab es an der renommierten Berliner Charité seit 15 Jahren nicht mehr. Am Mittwoch ist es nach über zweieinhalb Jahren Pandemie-Belastungen jedoch wieder soweit. Sie fordern unter anderem mehr Lohn.
(rbb online)
06.10.2022
Berliner Ärztekammer schließt weitere Streiks an Charité nicht aus
Die Ärzte der Berliner Charité schließen weitere Streiks nicht aus. Sollte es bei den Verhandlungen über einen Haustarifvertrag keine Einigung über verbesserte Arbeitsbedingungen geben, müssten die Ärzte wieder auf die Straße, sagte der Präsident der Berliner Ärztekammer, Peter Bobbert, der rbb24 Abendschau am Mittwoch.
(rbb online)
05.10.2022
Nachhaltige Pfandboxen in Vivantes-Bistros eingeführt
Mit „Pfabo“ wird in den Bistros von Vivantes ein Pfandsystem für Mehrwegboxen eingeführt. Damit möchte das Unternehmen mindestens 30 000 Verpackungen pro Jahr einsparen.
(kma online)
05.10.2022
Kundgebung vor dem Hochschullkrankenhaus: Heute streiken Ärzte der Berliner Charité
Mediziner der Charité haben an diesem Morgen die Arbeit niedergelegt, Hunderte wollen sich am Warnstreik beteiligen. Es geht um Schichtzeiten, Dienstpläne und Lohn.
(Der Tagesspiegel)
05.10.2022
2.700 Charité-Ärzte zu eintägigem Warnstreik aufgerufen
Ärzte, die die Arbeit niederlegen? Das gab es an der renommierten Berliner Charité seit 15 Jahren nicht mehr. Am Mittwoch soll es nach über zweieinhalb Jahren Pandemie-Belastungen jedoch wieder soweit sein.
(rbb online)
04.10.2022
Hohe Energiekosten: Lauterbach will Krankenhäusern helfen
Nach Hilferufen der Deutschen Krankenhausgesellschaft hat Gesundheitsminister Lauterbach den Kliniken Unterstützung bei den hohen Energiepreisen zugesagt. Die Regierung werde die Krankenhäuser nicht im Stich lassen.
(tagesschau.de)
04.10.2022
Krankenhäuser fordern vor Bund-Länder-Treffen Entlastungen
Ein Rettungspaket in Höhe bis zu 200 Milliarden Euro soll Verbraucher und Unternehmen in der Krisenzeit schützen. Doch Krankenhäuser scheine die Regierung dabei zu vergessen, kritisiert ein Experte.
(Berliner Morgenpost)
04.10.2022
Krankenhausgesellschaft warnt vor Klinik-Insolvenzen
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat Bund und Länder davor gewarnt, die Kliniken bei der Ausgestaltung des dritten "Entlastungspakets" aus dem Blick zu verlieren.
(regionalHeute.de)
04.10.2022
Ärzte streiken an der Charite - Das kommt auf Patienten zu
Am Mittwoch steht der Charité erneut ein Warnstreik bevor. Die Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bund hat zur eintägigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Betroffen sind die Standorte Wedding, Steglitz und Mitte. Die Mediziner fordern eine Verbesserung ihrer Arbeitssituation sowie ihrer Vergütung. Während des Streiks wird laut Gewerkschaft für Notdienste gesorgt sein.
(Berliner Morgenpost)
04.10.2022
DKG-Chef Gaß: Konkreter Inflationsausgleich für Krankenhäuser weiter nötig
Der Vorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft fordert eine konkrete Hilfszusage des Bundes und der Länder bei der geplanten Ministerpräsidentenkonferenz. An einem sofortigen Inflationsausgleich für Kliniken führe kein Weg vorbei.
(Ärzte Zeitung)
30.09.2022
Mehr Corona-Patienten im Krankenhaus als vor einem Jahr
Deutschland stehe "ganz klar am Beginn einer Herbst- und Winter-Welle", sagt Bundesgesundheitsminister Lauterbach und mahnt die Länder zum Handeln. Auch in Berlin und Brandenburg steigen die Corona-Zahlen - vor allem in den Krankenhäusern.
(rbb online)
30.09.2022
Energiekrise: Krankenhäuser stehen auf der Kippe
Nur der Bund kann die existenzielle Bedrohung der öffentlichen Kliniken abwenden
(Neues Deutschland)
30.09.2022
Orientierungswert für Klinikkosten mehr als verdoppelt
Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat den Orientierungswert 2022 für die Entwicklung der Krankenhauskosten veröffentlicht.
(Ärzte Zeitung)
30.09.2022
Vivantes Aufsichtsrat befürwortet Bildungscampus in Tempelhof
Planungen für den Einzug der Pflegeschule ins leergezogene Wenckebach-Krankenhaus in Tempelhof sollen nun zügig vorankommen.
(Berliner Morgenpost)
30.09.2022
Masken, impfen, testen: Morgen beginnt der Corona-Herbst
Direkt am Samstag treten mehrere flächendeckende Corona-Maßnahmen in Kraft. Die neue Phase dauert mindestens bis Ostern.
(Berliner Zeitung)
30.09.2022
Wie kann das Gesundheitssystem nachhaltig werden?
Wie kann das Gesundheitssystem nachhaltig werden? Das diskutierten Experten auf dem Kongress Demografie & Nachhaltigkeit gestern in Berlin. Entsprechende Maßnahmen seien teuer und wenig ertragreich, meint Prof. Bertram Häussler, Geschäftsführer des IGES Instituts Berlin. Viele kleine Schritte führten zum Erfolg, so sieht es der Internist und Notfallmediziner Dr. Peter Bobbert, Oberarzt am Evangelischen Krankenhaus Hubertus und Präsident der Berliner Ärztekammer.
(gesundheitsstadt Berlin)
30.09.2022
Strom- und Gaspreisbremse soll auch Krankenhäuser entlasten
Krankenhäuser und auch Arztpraxen sollen wie Unternehmen und Verbraucher auch durch eine neue Gas- und Strompreisbremse entlastet wer­den. Grund sind die stark steigenden Energiepreise.
(Deutsches Ärzteblatt)
30.09.2022
Berlins Krankenhäuser fordern Inflationsausgleich
Die Kosten für Energie explodieren, die Erlöse sind wegen Corona unter Druck. Wenn der Bund nicht hilft, droht vielen Kliniken die Pleite.
(Berliner Morgenpost)
30.09.2022
100 Milliarden für die Kliniken
Die Krankenhausbewegung muss wieder ran, wenn nicht endlich die Existenz der Krankenhäuser geklärt wird
(Neues Deutschland)
29.09.2022
Cornelius Held komplettiert Geschäftsführung der DRK Kliniken Berlin
Cornelius Held kommt zurück an die DRK Kliniken. Dr. Christian Friese, der zuletzt alleinverantwortlich für die Unternehmensleitung zuständig war, wurde zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen.
(Ärzte Zeitung)
29.09.2022
Hohe Kostensteigerungen! Berliner Krankenhäuser fordern Hilfspaket
Hohe Kostensteigerungen gefährden nach Betreiberangaben die Versorgungssicherheit in den Berliner Krankenhäusern. Gemeinsam mit dem Senat forderten sie am Donnerstag die Hilfe des Bundes.
(B.Z.)
29.09.2022
Auch Berliner Krankenhäuser fordern Hilfspaket
Hohe Kostensteigerungen gefährden nach Betreiberangaben die Versorgungssicherheit in den Berliner Krankenhäusern.
(Süddeutsche Zeitung)
29.09.2022
„Es herrscht Alarmstufe Rot“: Vivantes-Chef fürchtet wegen Energiekrise „unkontrolliertes Krankenhaussterben in ganz Deutschland"
Es herrscht Alarmstufe Rot. Noch kann die Bundesregierung die Kontrolle zurückgewinnen, indem sie einen Inflationsausgleich für die Krankenhäuser beschließt.
(Business Insider)
29.09.2022
Berliner Kliniken und Praxen fordern Hilfe vom Bund
Alarmstufe Rot rufen die Berliner Krankenhäuser und die Kassenärztliche Vereinigung aus. Grund sind vor allem die gestiegenen Energiekosten.
(Ärzte Zeitung)
29.09.2022
Darum wollen die Berliner Ärzte streiken
Sie ergriffen hoch motiviert den Job, wollten kranken Menschen helfen. Jetzt sind viele von ihnen frustriert und ausgebrannt.
(B.Z.)
29.09.2022
Flächendeckende Einführung tagesklinischer Behandlungen ist Schritt in die richtige Richtung
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt die aktuellen Empfehlungen der Regierungskommission zur Krankenhausreform.
(lifePR.de)