Tagespresse

29.09.2023
"Beruf attraktiver machen" Lauterbach will mehr Kompetenzen für Pflegekräfte
Das Gesundheitsministerium arbeitet an einem Gesetz, das Pflegekräften mehr Zuständigkeiten zuweist. Minister Lauterbach will so den Beruf attraktiver machen. Der Pflegerat verlangt bessere Arbeitsbedingungen.
(tagesschau.de)
29.09.2023
Deutscher Pflegetag: Wollen wir wirklich auf diese Weise alt werden?
Die Pflege steuert auf eine Katastrophe zu. Kritiker werfen der Politik Untätigkeit vor. Doch wie sollen immer weniger Junge für immer mehr Alte sorgen?
(Berliner Zeitung)
28.09.2023
Weitere Fristverkürzung für Klinikrechnungen in der Prüfung
Die Regierung prüft, ob sie zwecks Liquiditätssicherung von Kliniken die Zahlungsfristen für deren Rechnungen weiterhin verkürzt. Ob das dann von Dauer sein wird, ist ebenfalls noch offen. Kritik kommt aus der Union.
(Ärzte Zeitung)
28.09.2023
Stärkung des Pflegestudiums: Breite Zustimmung, aber Fragen bei Finanzierung
Die geplanten Neuregelungen der akademischen Pflegeausbildung treffen auf breite Zustimmung der Fachverbände. Kritik wurde bei der Anhörung im Bundesgesundheitsausschuss an der Finanzie­rung des Studiums sowie an einzelnen Änderungsanträgen zum Pflegestudiumstärkungsgesetz (PflgStudStG) geübt.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.09.2023
Transparenz­verzeichnis: Sachverständige sprechen sich für Einbindung weiterer Daten aus
Um die stationäre Versorgung künftig transparenter darzustellen und damit Patienten die Entschei­dung zu erleichtern, welche Klinik die richtige für sie ist, plant der Bund einen interaktiven Klinikatlas. Den zugrunde liegenden Gesetzentwurf des Krankenhaustransparenzgesetzes debattierten heute Sachverständige im Gesundheitsausschuss des Bundestags.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.09.2023
Im Notfall nach Brandenburg: Berliner Kinderkliniken erwarten Überlastung
Die Ärztekammer hat vor Engpässen in den Berliner Kinderkliniken gewarnt. Nun bestätigen die meisten Krankenhäuser die Befürchtung. Ein Grund ist der Pflegenotstand.
(Der Tagesspiegel)
28.09.2023
Ambulantisierung, Teamarbeit und Fusionen als Schlüssel für bessere stationäre Versorgung
Die Krankenhausreform muss zügig kommen. Um die Herausforderungen der stationären Versorgung zu bewältigen, braucht es künftig zudem eine stärkere Ambulantisierung, die Einbeziehung von Bevölkerungs­strukturen und eine neue Aufgabenverteilung zwischen den Gesundheitsberufen. Das diskutierten gestern Teilnehmer einer Diskussionsrunde der Veranstaltung „Zukunftsvision Gesundheitspolitik“, organisiert von der AG Zukunft des Gesundheitswesens.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.09.2023
Geriatrische Kliniken an der Kapazitätsgrenze
Die geriatrischen Kliniken sowie die geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland sind überlastet und können den Bedarf nicht mehr decken. Das zeigt eine Befragung des Bundesverbandes Geria­trie.
(Deutsches Ärzteblatt)
28.09.2023
Berliner Gewaltschutzambulanz muss Krankenhaus-Angebot einstellen
Gewaltschutzambulanz kommt nicht mehr für vertrauliche Spurensicherung in die Klinik
(Neues Deutschland)
28.09.2023
Intensiv - drei Jahre für die Pflege Azubis leiten erstmals ihre eigene Station
In der Ausbildung bekommen Auszubildende in der Regel gesagt, was sie zu tun haben. Was aber passiert, wenn sie das Kommando übernehmen? Diese Erfahrung machen gerade unsere vier Pflege-Azubis der DRK-Kliniken in Berlin: Sie leiten erstmals ihre eigene Station im Klinikum Westend.
(rbb online)
26.09.2023
„Es drohen unhaltbare Zustände“: Wie es um die psychiatrische Versorgung in Berlin steht
Die Stationen für Psychiatrie-Patienten sind voll, aber auch die Gebäude brauchen mitunter Hilfe. Und dann sucht der Senat noch jemanden für einen entscheidenden Posten.
(Der Tagesspiegel)
26.09.2023
Muster-Hitze­schutzplan für Krankenhäuser soll bald kommen
Ein Muster-Hitzerschutzplan für Krankenhäuser steht nach Angaben der Bundesregierung kurz vor dem Abschluss. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Unionsfraktion hervor, die heute in Berlin veröffentlicht wurde. Ein genaues Datum nannte die Regierung jedoch nicht.
(Deutsches Ärzteblatt)
26.09.2023
Krankenhausreform: Ärzteschaft über Einbeziehung erfreut
Am Freitag ist ein erster Arbeitsentwurf zur Krankenhausreform bekannt geworden, der erste Details zu geplanten Vorhaltepauschalen, Leistungsgruppen aber auch sektorenübergreifenden Versorgungseinrich­tun­gen enthält. Die Bundesärzte­kammer (BÄK) zeigt sich vor allem darüber erfreut, dass die Ärzteschaft ein­bezogen werden soll.
(Deutsches Ärzteblatt)
26.09.2023
Drohungen und Gewalt im Krankenhaus: 2022 rückte die Berliner Polizei 11.300 Mal zum Einsatz in Kliniken aus
Frustrierte Besucher, aggressive Kranke oder psychiatrische Fälle machen Pflegekräften und Ärzten das Leben schwer. Welche Kliniken wie oft betroffen sind, teilt die Polizei nicht mit. Allerdings gibt es Hinweise.
(Der Tagesspiegel)
26.09.2023
Lauterbach: Klinikreform soll auch für die Psychiatrien kommen
Sanktionen wegen zu geringen Personaleinsatzes in den Psychiatrien und Psychosomatischen Krankenhäusern sollen auf den Prüfstand, kündigt der Minister bei der Aktion Psychisch Kranke (APK) an.
(Ärzte Zeitung)
25.09.2023
Demente Patienten Wenn die Klinik zum "gefährlichen Ort" wird
Rund jeder sechste Krankenhauspatient leidet unter Demenz oder unter Demenzsymptomen. Viele Kliniken sind auf diese betreuungsintensiven Patienten nur unzureichend eingerichtet.
(tagesschau.de)
25.09.2023
Hitze ist für ältere Menschen auch in Berlin eine zunehmende Gefahr
Die heißen Sommer in Berlin machen vielen Menschen in der Stadt gesundheitlich zu schaffen. Ältere Menschen leiden aber ganz besonders unter den länger und intensiver werdenden Hitzeperioden. Die neue Publikation „Gesundheitliche Auswirkungen des Klimawandels – Hitze als Herausforderung für ältere Menschen in Berlin“ aus der Reihe GESUND ÄLTER WERDEN beschäftigt sich mit diesem Problem.
(berlin.de)
25.09.2023
Interview mit Pflegeratschefin Christine Vogler „Hauptsache, du kannst eine Bettpfanne leeren, mehr musst du nicht können“
Die Präsidentin des Deutschen Pflegerates, Christine Vogler, spricht im RND-Interview über die mangelnde Anerkennung des Pflegeberufs und was sich ändern muss, damit der Beruf attraktiv wird – auch für ausländische Fachkräfte. Und sie betont, dass es auch aus Sicht der Pflegebranche in Deutschland zu viele Krankenhäuser gibt.
(RND)
22.09.2023
Warum demonstrieren Sie am Brandenburger Tor?
Mit Protesten in ganz Deutschland haben Kliniken erneut auf ihre teils bedrohliche Finanzlage aufmerksam gemacht. Die Aktionen mobilisierten Tausende Beschäftigte und Vertreter von Klinikleitungen. kma hat sich in Berlin umgehört.
(kma online)
22.09.2023
Krankenhausgesellschaft fordert: „500 Millionen für Berlin beschließen – jetzt!“
Klinikmitarbeiter gehen in Berlin auf die Straße. Sie demonstrieren für einen sofortigen Inflationsausgleich, für mehr Geld und ein Ende des Krankenhaussterbens.
(Berliner Zeitung)
22.09.2023
76 Apartments für Charité-Beschäftigte: Erster Anlaufpunkt für ausländische Fachkräfte
Der Berliner Mietmarkt stellt ausländische Fachkräfte vor Probleme. Die Charité unterstützt ihre neuen Leute daher mit Wohnungen. Insgesamt hat die Klinik nun mehr als 400 Apartments.
(Der Tagesspiegel)
22.09.2023
Berliner Kliniken befürchten Insolvenzen
Zahlreiche Berliner Krankenhausangestellte haben am Mittwoch für zusätzliches Geld vom Bund für die Kliniken demonstriert.
(B.Z.)
22.09.2023
Berliner Kliniken fordern Finanzspritzen vom Senat
Wegen steigender Kosten pochen die Berliner Kliniken auf mehr Geld des Bundes für ihre Krankenversorgung. Vom Senat verlangen sie zugleich mehr Mittel, um in ihre Gebäude investieren zu können.
(rbb online)
22.09.2023
Klinikreform: Unionsfraktion wirft Lauterbach falsche Taktung vor
CDU/CSU fordert „Brückenfinanzierung“ für notleidende Krankenhäuser. Der Bundesgesundheitsminister hält an seiner Schrittfolge für die Krankenhausstrukturreform fest. Das heißt: Das Transparenzgesetz soll zuerst kommen.
(Ärzte Zeitung)
20.09.2023
Hauptstadt erneut über dem Durchschnitt: AOK-Pflegereport bescheinigt Berlin und Brandenburg gutes Ergebnis
Der aktuelle AOK-Pflegereport attestiert dem Zustand der Alten- und Pflegeheimen in Berlin und Brandenburg ein gutes Ergebnis. Dennoch unterscheiden sich die Resultate der beiden Länder.
(Der Tagesspiegel)
20.09.2023
Wie die Finanzplanung für Berliner aussieht
Berlins Landeshaushalt kann nach Überzeugung des Finanzsenators nicht weiter wachsen. Ab wann die Ausgaben zurückgefahren werden.
(Berliner Morgenpost)
20.09.2023
„Stoppt das Krankenhaussterben“: Kliniken protestieren bundesweit mit zentraler Kundgebung in Berlin
Die finanzielle Lage vieler Kliniken ist dramatisch, sagt die Krankenhausgesellschaft. Ihre Forderung: schnelle Finanzspritzen gegen das Krankenhaussterben. In Berlin wird ab 11 Uhr demonstriert.
(Der Tagesspiegel)
20.09.2023
Protesttag der Kliniken "Finanzielle Situation ist dramatisch"
Die Finanznot wächst - heute wird deswegen bundesweit an Kliniken protestiert. Motto: "Stoppt das Krankenhaussterben!" Minister Lauterbach ist aber gegen zusätzliche finanzielle Unterstützung.
(tagesschau.de)
20.09.2023
Clearingstelle ist Rettungsanker für die Gesundheitsversorgung vieler Menschen in Berlin
Der Senat von Berlin hat in seiner Sitzung am 19. September 2023 auf Vorlage von Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege, Dr. Ina Czyborra, den Bericht über die Arbeit der Clearingstelle für nicht krankenversicherte Menschen für das Jahr 2022 beschlossen. Dieser wird nun dem Abgeordnetenhaus zugeleitet.
(berlin.de)
20.09.2023
Fordern vier Prozent Inflationsausgleich: Krankenhausgesellschaften warnen vor Kliniksterben
Am Mittwoch wollen Ärzte und Klinikmanager auf die Straße gehen. Auch die Berliner Krankenhausgesellschaft klagt über hohe Kosten und mangelnde Unterstützung durch den Bund.
(Der Tagesspiegel)