Tagespresse

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|
18.11.2022
Wie Corona die Charité immer noch im Griff hat
In den Notaufnahmen staut es sich. Eine Mitarbeiterin der Charité schlägt Alarm. Die Belastung wegen der Pandemie sei noch immer groß.
(Berliner Morgenpost)
18.11.2022
Krankschreibungen per Telefon bis Ende März 2023 möglich
Krankschreibungen wegen Erkältungsbeschwerden sind weiterhin bis Ende März 2023 telefonisch möglich. Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken beschloss am Donnerstag, eine vorerst bis Ende November laufende Sonderregelung zu verlängern.
(rbb online)
18.11.2022
Eberswalder Krankenhaus behandelt immer mehr Kinder aus Berlin
Weil viele Berliner Kinderkliniken überlastet sind, werden immer häufiger Kinder aus der Hauptstadt in Brandenburg behandelt. Ein Chefarzt aus Eberswalde schildert, warum das so ist – und wieso viele Eltern trotzdem dankbar sind.
(rbb online)
17.11.2022
Weniger Covid-Patienten in Kliniken: Berliner Corona-Inzidenz sinkt weiter – rund 1000 neue Infektionen erfasst
In Berlin ist die Corona-Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche erneut gesunken. Allerdings gehen Experten von einer großen Zahl nicht erfasster Fälle aus.
(Der Tagesspiegel)
17.11.2022
Pflege kritisiert "katastrophale Umsetzung" des Bonus
Der Unmut von Pflegeverbänden über die Auszahlung der erneuten Corona-Prämie wächst. Jetzt haben sich Pflegevertretende an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und die Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Claudia Moll (beide SPD), gewendet.
(Bibliomed Pflege)
17.11.2022
Informationskampagne „Pflege kann was“ gestartet
Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. Um auch zukünftig eine gute und professionelle Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege gewährleisten zu können, muss die Ausbildung weiter gestärkt werden. Das Bundesfamilienministerium hat deshalb die Informationskampagne „Pflege kann was“ ins Leben gerufen.
(Die Bundesregierung)
17.11.2022
Ärzte sollten Patienten zu klimafreundlichem Lebensstil beraten
Ärzte sollten ihre Patienten zu einem klimafreundlichen – und damit gleichzeitig gesunden – Le­bens­stil beraten. Das haben die Delegierten des Hartmannbund kürzlich auf ihrer Hauptversammlung in Berlin angeregt.
(Deutsches Ärzteblatt)
17.11.2022
„Kinder- und Jugendmedizin ist nicht planbar“ : Berlin-Neuköllns oberster Kinderarzt geht in Ruhestand und blickt erfüllt zurück
26 Jahre lang leitete Rainer Rossi die Station für Kinder- und Jugendmedizin im Vivantes Klinikum in Berlin-Neukölln. Ein Interview zum Abschied.
(Der Tagesspiegel)
16.11.2022
Masken- und Isolationspflicht bleiben in Berlin bis 21. Dezember
Berlin wird sich nicht am Vorstoß einiger Länder beteiligen, die Maßnahmen zum Infektionsschutz aufweichen wollen. Bis Mitte Dezember wird sich bei der Maskenpflicht im ÖPNV nichts ändern, Erkrankte müssen sich weiterhin isolieren.
(rbb online)
16.11.2022
Hebammen in Krankenhäusern Geburtshilfe unter politischem Druck
Immer weniger Kliniken bieten Geburtshilfe an - auch, weil weniger Hebammen dort arbeiten wollen. Die Situation droht sich weiter zu verschärfen, warnt der Hebammen-Berufsverband, und macht dafür politische Vorgaben verantwortlich.
(tagesschau.de)
15.11.2022
Zweite Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Basisschutzmaßnahmenverordnung (BaSchMV)
Der Senat von Berlin hat am 15.11.2022 die Zweite Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Basisschutzmaßnahmenverordnung beschlossen. Diese wird voraussichtlich am 24.11.2022 in Kraft treten.
(berlin.de)
15.11.2022
"In manchen Regionen gibt es inzwischen eine starke Unterversorgung"
Überlastet und kaputtgespart: Kinderkliniken sind in der Krise. Kindermedizinpräsident Jörg Dötsch erklärt, was sich ändern müsste, damit keine Kinder zu Schaden kommen.
(Die Zeit)
15.11.2022
50 Millionen Euro für Berliner Krankenhäuser
Die Krankenhäuser in der Hauptstadt bekommen weitere Millionen Euro aus der Staatskasse. Unter anderem für steigende Baukosten. Diese Hilfe ist auch weiter nötig, meint die Krankenhausgesellschaft.
(Ärzte Zeitung)
14.11.2022
Krankenhäuser in der Krise – trotz Milliardenhilfe
Die Krankenhäuser in Deutschland befinden sich in einer multiplen Krisenlage, die tagtäglich bewältigt werden muss.
(lifePR.de)
14.11.2022
Zahl der Auszubildenden in der Pflege steigt
Über 61.000 junge Menschen haben 2021 eine Ausbildung in der Pflege begonnen. Sieben Prozent mehr als 2020. Ein Aufwärtstrend, der sich fortsetzen könnte?
(Ärzte Zeitung)
14.11.2022
Krankenhausreform: Kassen und DKG verschärfen Kritik an Lauterbach
Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für weniger Krankenhausübernachtungen von Patienten sorgen bei Kliniken und Krankenkassen für Unmut. „Wir teilen den Befund, dass in Deutschland zu viele Leistungen vollstationär statt ambulant erbracht werden“, sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag).
(Ärzte Zeitung)
14.11.2022
Hausärzte und Kliniken warnen vor Belastungen wegen Grippewelle
Der Deutsche Hausärzteverband hat angesichts der in diesem Jahr besonders früh gestarteten Grippesaison zu Impfungen aufgerufen. "Wir werben und arbeiten seit Monaten dafür, die Impfquoten bei der Grippeimpfung deutlich zu steigern", sagte der Bundesvorsitzende Markus Beier dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).
(Handelsblatt)
14.11.2022
„Wohin mit dem kleinen Jungen?“: Fünf Ärzte berichten über ihre tägliche Not an der Berliner Charité
800.000 Fälle im Jahr, 21.000 Beschäftigte, 3000 Betten: Berlins Universitätsklinik ist eine Stadt in der Stadt. Nun wollen junge Mediziner an der Charité streiken.
(Der Tagesspiegel)
14.11.2022
Abgeordnetenhaus entscheidet über Berliner Nachtragshaushalt
Mit noch einmal 400 Millionen Euro mehr will der Senat Bürger und Wirtschaft in der Energiekrise entlasten - damit wächst der Nachtragshaushalt auf drei Milliarden Euro an. Am Montag entscheidet darüber das Landesparlament.
(rbb online)
14.11.2022
Wie Berlin auf den Katastrophenfall vorbereitet ist
Immer häufiger brennen Wälder, kommt es zu Überflutungen oder Dürren. Selbst flächendeckende Stromausfälle sind möglich. Ein Blick auf Berlin zeigt: Nicht alle Bezirke sind gleich gut für den Katastrophenfall gerüstet.
(rbb online)
14.11.2022
Wie Kliniken Energie sparen können
Krankenhäuser sind Großverbraucher in Sachen Energie. Ihre Einsparmöglichkeiten sind gering. Einige Kliniken versuchen es trotzdem, wie etwa das Krankenhaus Hubertus in Berlin.
(tagesschau.de)
11.11.2022
Charité: Warum nicht Spaß haben während der Chemo?
Die Charité hat ihre Krebsambulanz für Frauen neu eröffnet: in Pink, mit vielen Specials. Initiatorin ist eine Angehörige, die damit ihrer Mutter gedenkt.
(Berliner Zeitung)
11.11.2022
Kliniken in der Krise
Vorab-Pressekonferenz der MEDICA am 10. November 2022
(lifePR.de)
11.11.2022
Licht und Holz statt grauen Räumen: Chemoambulanz am Virchow-Klinikum in Berlin neu gestaltet
Krebspatientinnen sollen sich am Charité Campus Virchow-Klinikum wohler fühlen, wenn sie zur Chemotherapie müssen. Die Ambulanz wurde neu gestaltet.
(Tagesspiegel.de)
11.11.2022
Bundestag billigt Triage-Gesetz Regeln, die über Leben und Tod entscheiden
Es sind Regeln, die hoffentlich nie zur Anwendung kommen: Der Bundestag hat das Triage-Gesetz beschlossen. Darin wird geregelt, welche Patienten im Fall von Versorgungsengpässen bei Pandemien behandelt werden - und welche nicht.
(tagesschau.de)
10.11.2022
AOK startet Aktion "Gewaltfrei Pflegen"
Die AOK startet gemeinsam mit Organisationen aus der Pflegebranche die Aktion "Gewaltfrei Pflegen". "Wir setzen uns dafür ein, das Thema Gewalt in der Pflege aus der Tabuzone zu holen", sagte Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, am Donnerstag in Berlin.
(evangelisch.de)
10.11.2022
Pflegefachassistenzausbildung in Berlin gestartet
In Berlin wird erstmals die neue Pflegefachassistenzausbildung an vier Pflegeschulen angeboten. Mit dieser neuen, staatlich anerkannten 18-monatigen Ausbildung werden neue Karrierewege in den Pflegeberufen eröffnet.
(Berlin.de)
10.11.2022
Triage-Gesetz im Bundestag Ein ethisches Dilemma
Heute stimmt der Bundestag über das sogenannte Triage-Gesetz ab. Es soll eine Benachteiligung behinderter und alter Menschen im Krankenhaus verhindern. Die Bedenken dagegen sind jedoch groß.
(tagesschau.de)
10.11.2022
Future Medicine Science Match: Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Fokus
Bei der vom Tagesspiegel und dem Berlin Institute of Health at Charité (BIH) veranstalteten Medizin-Konferenz stand der Aufbau eines Ökosystems für Innovationen in den Lebenswissenschaften im Mittelpunkt.
(Tagesspiegel.de)
10.11.2022
Ärzteschaft fehlt oft das Wissen zum klimagerechten Umbau des Gesundheitswesens
Bewusstsein und Verantwortungsgefühl sind da, doch es fehlt an vielen Stellen noch der Blick für die praktische Umsetzung für einen klimagerechten Umbau des Gesundheits­wesens: Für Ärzte ist es klar, dass „sie sich persönlich in der Verantwortung sehen, einen Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels zu leisten“.
(Deutsches Ärzteblatt)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >|